Advertorial • 01.02.2024

Fünf digitale Einkaufswagen für die Märkte des Handels

Auf der EuroCIS stellt EXPRESSO seine erweiterte SmartShopper-Familie vor

Mit dem intelligenten Einkaufswagen vom Typ SmartShopper erschließt EXPRESSO den Betreibern von Einzel- und Großhandelsmärkten neue Perspektiven für die technische Modernisierung ihres Serviceangebots. Nach dem erfolgreichen Rollout vor knapp drei Jahren präsentiert der Hersteller von ergonomischen Transportgeräten auf der Retail-Fachmesse EuroCIS in Düsseldorf (27.-29.2.2024) nun erstmals die erweiterte Modellpalette seiner SmartShopper-Familie. Sie ist inzwischen auf fünf Varianten angewachsen.

Anbieter
Logo: EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG

EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG

Antonius-Raab-Straße 19
34123 Kassel
Deutschland
Frau steht an digitalem Einkaufswagen

Die EuroCIS in Düsseldorf gilt als internationaler Treffpunkt für die führenden Hersteller von Innovationen auf dem Gebiet der Retail-Technologie. Der deutsche Transportgeräte-Hersteller EXPRESSO wird hier vom 27. bis zum 29. Februar 2024 seine Systeme für die Modernisierung der Einkaufs- und Absatzprozesse in den Märkten des Einzel- und Großhandels vorstellen. Im Mittelpunkt steht dabei der digitale Einkaufswagen SmartShopper, der inzwischen in maßgeschneiderten Varianten für den Lebensmittelhandel, für Getränke- und Drogerieketten sowie für Bau- und Cash+Carry-Märkte sowie andere Retailmärkte angeboten wird. In allen Fällen handelt es sich hierbei um eine mobile Komplettlösung mit Handscanner und 10,1-Zoll-Farbdisplay, in dessen fahrbare Plattform mehrere Wägezellen integriert sind, die die vom Kunden eingelegten Waren grammgenau auf Plausibilität prüfen und damit Inventurdifferenzen für den Einzelhändler signifikant senken. Miteinander verknüpft sind diese Leistungsmodule über eine netzwerkfähige Anwender- und Analysesoftware. Dem Kunden zeigt sich der SmartShopper als cleverer Begleiter, der seinen Einkauf vereinfacht, Fehlkäufe verhindert, optimale Preistransparenz bietet und Wartezeiten an der Kasse minimiert. Der Marktbetreiber erhöht damit die Kundenbindung und erhält dank der SmartShopper-Technologie volle Transparenz über den Wageninhalt, auffällige Nachfragetrends oder verändertes Kaufverhalten – mit dem großen Vorteil, dass der Kunde beim Einkauf anonym bleiben kann, da keine persönlichen Daten abgefragt werden. Der Marktbetreiber kann die Servicequalität und die Kundenzufriedenheit verbessern, da der klassische Vorgang, dass der Käufer sämtliche Waren aus dem Wagen herausnehmen und auf das Laufband legen muss, entfällt. Das beugt langem Schlangestehen an der Kasse vor und reduziert die Aufenthaltszeit des Kunden im Markt. Ein weiterer Vorteil: Über das Display des SmartShoppers lässt sich direkt über Sonderangebote oder Neuheiten informieren. „Zudem ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten zur Optimierung der Absatz-, Kassen- und Warenbestandsprozesse. Und weil sich infolge der Entlastung der Kassensituation ein Teil der herkömmlichen Kassensysteme durch Self-Checkout-Stationen ersetzen lässt, kann der Kunde seinen Einkauf rascher abschließen und den Markt schneller wieder verlassen“, sagt Karsten Grötecke, der bei EXPRESSO den Geschäftsbereich Smart Retail leitet.

Einkaufen ohne Warteschlange 

Beim Einkauf mit dem SmartShopper von EXPRESSO liest der Kunde mit einem Handscanner am Einkaufswagen die Barcodes der ausgewählten Waren ein und sieht am Display alle Produkte mit ihren Preisen in einer Liste aufaddiert. Er kann seinen Einkauf direkt verfolgen und auch Korrekturen jederzeit ausführen. Über die integrierte Wägetechnik wird jeder gescannte Artikel auf Plausibilität geprüft. Stellt der Kunde ein Produkt zurück ins Regal, kann er es auch aus der Einkaufsübersicht des SmartShoppers löschen. An der Kasse muss er nur noch den Bezahlvorgang ausführen. Das bislang übliche Aus- und Einräumen des Einkaufswagens entfällt, so dass sich die Wartezeiten im Kassenbereich minimieren – gerade in Stoßzeiten senkt das den Stresslevel erheblich. Die Einkaufzeiten pro Kunde reduzieren sich merklich.
Die kleinere Ausführung des SmartShoppers
Die kleinste Ausführung des SmartShoppers von EXPRESSO zeichnet sich durch ein sehr schlankes Design aus und ist eine ideale Lösung für Drogerien und kleine Märkte mit engen Fahrwegen.
Quelle: EXPRESSO

Für den Einsatz in Großmärkten der Cash+Carry-Kategorie sowie Bau(stoff)märkten konzipiert ist hingegen eine SmartShopper-Variante für schwere Waren. Sie hat keinen Gitterkorb, dafür aber eine große Ladefläche – etwa für gestapelte Kartonagen oder Großmengen-Verpackungen. Außerdem werden drei SmartShopper-Modelle angeboten, die dem Einkäufer sowohl Gitterkörbe als auch untere Abstellebenen in unterschiedlichen Größen bieten. Sie eignen sich je nach Bauweise und Ausrüstung für den Einsatz in Getränkemärkten, klassischen Lebensmittelmärkten, C+C-Märkten oder Geschäften in anderen Retailbranchen.

Die größte Ausführung des SmartShoppers
Für den Einsatz in Großmärkten der Cash+Carry-Kategorie sowie Bau(stoff)märkten konzipiert ist hingegen eine SmartShopper-Variante für schwere Waren. Sie hat eine große Ladefläche – etwa für gestapelte Kartonagen oder Großmengen-Verpackungen.
Quelle: EXPRESSO

Fünf passende Branchenlösungen

Auf seinem EuroCIS-Messestand D79 in Halle 9 wird EXPRESSO erstmals die erweiterte Modellpalette seiner SmartShopper-Familie vorstellen. Sie ist inzwischen auf fünf Varianten angewachsen, die jeweils auf die Anforderungen bestimmter Markttypen abgestimmt sind. Die kleinste Ausführung hat einen Gitterkorb und zeichnet sich durch ein sehr schlankes Design aus. Sie ist damit eine ideale Lösung für Drogerien und kleine Märkte mit engen Fahrwegen. 

Karsten Grötecke lächelt in die Kamera
Karsten Grötecke: „Unsere SmartShopper-Technologie lässt sich sehr einfach nach dem Plug & Play-Prinzip in bestehende Systemumgebungen und Marktorganisationen integrieren und ist kompatibel zu den gängigen Kassensystemen.“
Quelle: EXPRESSO

Auf einfache Integration ausgelegt

Die Stärke des SmartShopper-Konzepts von EXPRESSO liegt in der intelligenten Kombination hochgenauer und in die Wagenkonstruktion integrierter Wägezellen mit modernster Scannertechnik sowie dem Einsatz einer innovativen Analyse- und Berechnungssoftware. Das systemtechnische Feintuning dieser Komponenten stand von Beginn an im Fokus der Entwicklungsarbeit, in die darüber hinaus eine Vielzahl weiterer wichtiger Praxisanforderungen mit eingeflossen ist. Konkret bedeutet das zum Beispiel, dass sich Inventurdifferenzen dank der messtechnischen Präzision und der grammgenauen Analyse des SmartShoppers auf ein Minimum reduzieren. „Von entscheidender Bedeutung für die hohe Akzeptanz unserer Lösung ist zudem, dass sie sich sehr einfach nach dem Plug & Play-Prinzip in bestehende Systemumgebungen und verschiedene Marktorganisationen integrieren lässt und kompatibel ist zu den gängigen Kassensystemen. Es muss keine zusätzliche Infrastruktur aufgebaut werden“, betont Karsten Grötecke.

Übrigens: In puncto Robustheit, Langlebigkeit und Strapazierfähigkeit steht der digitale SmartShopper von EXPRESSO herkömmlichen Einkaufswagen in nichts nach. Auch platzsparend nesten (zusammenschieben) lässt er sich ganz problemlos so wie alle anderen, klassischen Einkaufswagen – vorhandene Garagen können also weiter genutzt werden.

Julius Moselweiß, Freier Fachjournalist

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Autonome Stores aus aller Welt – ein Überblick...
18.12.2023   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Autonome Stores aus aller Welt – ein Überblick

Die Stores gibt es in verschiedenen Segmenten des Einzelhandels wie LEH, Mode, Elektronik, Convenience Stores und Fast Food.

In einer hart umkämpften globalen Einzelhandelslandschaft befinden sich autonome Stores im Aufschwung. Sie tragen dem veränderten Verbraucherverhalten Rechnung, senken Betriebskosten, verbessern die Rentabilität und tragen zur ...

Thumbnail-Foto: Digitale Transformation – aber mit dem Menschen im Blick!...
15.09.2023   #Online-Handel #Digitalisierung

Digitale Transformation – aber mit dem Menschen im Blick!

Rückblick auf das GLORY INNOVATION FORUM 2023

Vom 6. bis 8. September fand zum neunten Mal das GLORY INNOVATION FORUM statt. Im Scandic Hotel am Museumsufer Frankfurt/Main kamen Fachexpert*innen aus verschiedenen Branchen wie Handel, Gastronomie, Hospitality und Banken zusammen, um über ...

Thumbnail-Foto: REWE Group fit für digitale Transformation
27.11.2023   #stationärer Einzelhandel #App

REWE Group fit für digitale Transformation

Digitales Wachstum der REWE Group: Kunden-WLAN und Multiprovider SD-WAN Standortvernetzung der ersten Generation

Die REWE Group ist fit für die digitale Transformation. Smart Shopping und mobiles Bezahlen, E-Commerce und Onlinehandel sind schnell wachsende Servicesegmente. Die REWE Group ist darauf vorbereitet. Mit einer zukunftssicheren ...

Thumbnail-Foto: Neue Überfalltaste von Verisure schützt bedrohte Mitarbeitende...
20.10.2023   #Sicherheit #Personalmanagement

Neue Überfalltaste von Verisure schützt bedrohte Mitarbeitende

Bei einem stillen Alarm handeln die Profis in der Notruf- und Serviceleitstelle des Sicherheitsanbieters sofort

Mitarbeitende in Geschäften, Praxen und anderen Gewerberäumen erhalten mit der neuen Überfalltaste des Sicherheitsanbieters Verisure noch schneller professionelle Hilfe, wenn sie beispielsweise von einer aggressiven Kundin oder einem ...

Thumbnail-Foto: In Europa einzigartig und daher ausgezeichnet...
13.12.2023   #Digitalisierung #Tech in Retail

In Europa einzigartig und daher ausgezeichnet

SPAR Österreich gewinnt mit Innovationsprojekt "Obst und Gemüse 3 Tage frischer" den „Future of European Commerce Award“

In der Kategorie Digitalisierung hat SPAR Österreich den, erstmals von EuroCommerce verliehenen, „Future of European Commerce Award“ gewonnen ...

Thumbnail-Foto: Videoüberwachung und Einbruchschutz mit einer einzigen Kamera von...
12.09.2023   #Sicherheit #Videoüberwachung

Videoüberwachung und Einbruchschutz mit einer einzigen Kamera von Verisure

Die beiden Funktionen der Kamera sorgen während und außerhalb von Öffnungszeiten für Sicherheit

Die neue Sicherheitskamera von Verisure schützt Geschäftsräume sowohl nachts als auch tagsüber, da sie zwei Funktionen bietet: kontinuierliche Videoüberwachung sowie Schutz bei Einbruch, Feuer und anderen Gefahren. ...

Thumbnail-Foto: Hamburger Oak Store setzt auf SaaS-Lösung
16.11.2023   #Warenwirtschaftssysteme (WWS) #Cloud-Computing

Hamburger Oak Store setzt auf SaaS-Lösung

REMIRA RETAIL Cloud digitalisiert Kasse und Backoffice im Handel

Der Hamburger Streetfashion-Anbieter Oak Store...

Thumbnail-Foto: HP Engage Express Kiosk – Die Zukunft des Self-Service bei POSBOX...
31.10.2023   #Self-Checkout-Systeme #Selbstbedienung

HP Engage Express Kiosk – Die Zukunft des Self-Service bei POSBOX

Vielseitige und flexible Möglichkeiten für den stationären Einzelhandel

Der Point-of-Sale im Einzelhandel hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt: Neben bedienten Kassenstationen erleben Self-Service-Lösungen im stationären Handel eine große Verbreitung. Wie eine Markterhebung des EHI Retail ...

Thumbnail-Foto: In der Filiale kocht das Chaos? Hier kommt das rettende Rezept!...
27.09.2023   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

In der Filiale kocht das Chaos? Hier kommt das rettende Rezept!

Review zum Webtalk "retail salsa": mit modernem Tool und klarer Strategie zum optimalen Taskmanagement

Am 26.09.2023 war es mal wieder soweit: iXtenso und EuroShop öffneten den Topf der „retail salsa“. Dieses Mal stand das Thema Task Management im Fokus. Denn im Einzelhandel, wie in einer gut funktionierenden Küche, ist es ...

Thumbnail-Foto: Unified Commerce Platform im Fokus
24.10.2023   #Omnichannel #Softwareentwicklung

Unified Commerce Platform im Fokus

Stabübergabe bei REMIRA: Dirk Bingler folgt als CEO auf Stephan Unser

REMIRA stellt die personellen Weichen für die künftige Unternehmens­entwicklung: Zum 1. November wird Dirk Bingler (48) neuer CEO des Supply-Chain- und Omnichannel-Software-Experten mit Sitz in Dortmund. Der bisherige CEO Stephan Unser ...

Anbieter

LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
POSBOX GmbH
POSBOX GmbH
Süchtelner Str. 16
41066 Mönchengladbach
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund
Verisure Deutschland GmbH
Verisure Deutschland GmbH
Balcke-Dürr-Allee 2
40882 Ratingen
m3connect GmbH
m3connect GmbH
Pascalstraße 18
52076 Aachen
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg