Firmennachricht • 28.11.2016

Ist der akute Anstieg kontaktloser Zahlungen in Großbritannien ein Zeichen für den Untergang des Bargeldes?

In Großbritannien erfolgt heute einer von fünf Verkäufen - unter £30 - mittels kontaktloser Bezahlung. An der Stelle von Bargeld oder eine Kreditkarten, nutzen Einkäufer „Tap&Go“- Karten, Smartkarten oder die mobilen Geldbörsen der Smartphones und -uhren, um Einkäufe zu bezahlen.

Im April 2016 berichtete „The Telegraph“, dass die Verwendung von kontaktlosen Zahlungen im letzten Jahr um das Fünffache angestiegen sei. Die Zeitung führte diesen Anstieg auf eine zunehmende Akzeptanz der Bezahlart seitens der Händler sowie eine Erhöhung des Limits von £20 auf £30 zurück.

„Die Erhöhung auf £30 hat die Akzeptanz sowohl beim Verbraucher als auch beim Einzelhandel in Großbritannien eindeutig gefördert. Familien können Teile ihres Wocheneinkaufs erledigen und kontaktlos bezahlen. Die Erhöhung hat eine nachweisbare Änderung des Kaufverhaltens herbeigeführt“, teilte Kevin Jenkins, Managing Director GB und Irland für Visa Europe, dem Telegraph mit.

Anbieter
Logo: APG Cash Drawer

APG Cash Drawer

4 The Drove
BN9 0LA Newhaven
Vereinigtes Königreich

Kontaktloses Bezahlen ist kein Ersatz für Bargeld

Während der Anstieg kontaktloser Bezahlungen zweifellos ein Zeichen der Zeit ist - da Menschen immer mehr Aufgaben über mobile Geräte erledigen - stellt sich die Frage, ob dieser Trend den Untergang des Bargelds beschleunigen wird. Vorhersagen, das Bargeld werde irgendwann vollständig verschwinden, sind nichts Neues. Doch trotz aller Umstellungen auf elektronische Zahlungsmittel ist es recht fraglich, ob die Zukunft wirklich eine bargeldlose Gesellschaft bringen wird.

Foto: Ist der akute Anstieg kontaktloser Zahlungen in Großbritannien ein...
Quelle: APG Cash Drawer

Bedenken Sie folgendes: Käufer, die mit mobilen Geräten ihre Einkäufe bezahlen, nutzen diese hauptsächlich anstelle von EC- oder Kreditkarten. Bisher haben sie immer eine Karte mit einer PIN oder einem EMV-Chip benutzt, um eine Transaktion abzuschließen. Diese Benutzer waren bereits darauf eingestellt, kein Bargeld bei sich zu haben. Die Umstellung auf eine kontaktlose Bezahlungsmethode ist also der nächste logische Schritt, der auf die Zahlung per EC- oder Kreditkarte folgt.

Konkurrierende Zahlungskarten

Wenn das kontaktlose Bezahlen wirklich ein Ersatz für das Bargeld sein soll, warum gibt es dann ein Limit? Wenn Sie einen Laden betreten und ein Bündel Geldscheine hervorziehen, hat ein Händler jemals zu Ihnen gesagt „Wir akzeptieren nur weniger als £50 in bar?“ Wenn überhaupt, sehen Sie wahrscheinlich irgendwo im Laden ein Schild, das besagt, für Kartentransaktionen ist ein Mindestumsatz erforderlich. Die anstehenden Kartenbearbeitungsgebühren, die der Händler zu zahlen hat, müssen schließlich finanziert werden. Manchmal bieten Händler sogar einen prozentualen Preisnachlass, wenn Sie bar bezahlen - ein Deal, der für viele Kunden verlockend ist.

Der wirkliche Wettbewerber für kontaktlose Zahlungen sind EC- und Kreditkarten, nicht Bargeld. Dies erklärt, warum ein Limit von £30 überhaupt eingeführt wurde. Wenn Sie das Limit überschreiten, müssen Sie sowieso mit einer Kredit- oder Lastschriftkarte zahlen, es sei denn Sie beabsichtigen bar zu bezahlen. Die Einschränkung des Einkaufswerts kommt den Kreditkartenunternehmen zugute.

Kartenherausgeber, so scheint es, möchten Karten in den Brieftaschen, genau so wie Anbieter von Cashmanagementlösungen gerne Bargeld in den Brieftaschen der Verbraucher sehen. Die Realität spiegelt nicht die weit verbreiteten Vorhersagen, dass Bargeld bald der Vergangenheit angehören wird. Bisher gibt es keine Anzeichen, dass sich dies in naher Zukunft ändern wird. Bargeld-Handling-Technologie wird daher nach wie vor im Retail benötigt und Händler werden auch in absehbarer Zukunft Cashmanagementlösungen nachfragen.

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Keine große Tech-Investition, sondern Kreativität ist gefragt...
10.05.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Keine große Tech-Investition, sondern Kreativität ist gefragt

Wie der stationäre Einzelhandel trotz (oder dank!) Lockdown profitieren kann

Die Corona-Pandemie hat eine unmittelbare Verzahnung von stationärem und Online-Handel mit sich gebracht. Diese Entwicklung sei längst überfällig, sagt Gerold Wolfarth, Gründer & CEO der bk Group. Große ...

Thumbnail-Foto: Touchpoint Payments: Transaktion to go
01.06.2021   #Mobile Payment #Mobile Terminals

Touchpoint Payments: Transaktion to go

POS-Terminals: die Schaltzentrale für die Hosentasche

Wenn uns die Corona-Pandemie eines gelehrt hat, ist es, schneller und flexibler zu (re)agieren. Das zeigt sich insbesondere im veränderten Kundenzahlungsverhalten. Zahlungsprozesse müssen mehr denn je reibungsloser und flexibler gestaltet ...

Thumbnail-Foto: Die Zukunft des Einzelhandels
15.03.2021   #Multichannel Commerce #Touch-Screens

Die Zukunft des Einzelhandels

Wie interaktive Einzelhandels-Technologie das Kundenerlebnis am POS bereichert

Im Jahr 2021 und darüber hinaus wird es für Ladengeschäfte entscheidend sein, ein nahtloses Multi-Channel Kundenerlebnis am Point of Sale zu bieten. Die Technologie im Einzelhandel wird eine entscheidende Rolle bei der Digitalisierung ...

Thumbnail-Foto: Software-Roboter im Einzelhandel: mehr Zeit für Wichtiges...
19.04.2021   #Personalmanagement #Softwareapplikationen

Software-Roboter im Einzelhandel: mehr Zeit für Wichtiges

Mit intelligenter Automatisierung Mitarbeiter entlasten

Einzelhandelskunden verlangen heutzutage hervorragende Qualität und ein erstklassiges Service-Erlebnis in Echtzeit. Unternehmen müssen den Spagat zwischen dem Bedarf an qualifiziertem Personal und hohen Kundenansprüchen ...

Thumbnail-Foto: Diese fünf Maßnahmen optimieren die Customer Experience...
05.02.2021   #Kundenzufriedenheit #Digitalisierung

Diese fünf Maßnahmen optimieren die Customer Experience

Digitalisierung, Personalisierung, Automatisierung

Die Corona-Pandemie hat gravierende Auswirkungen auf die Verbrauchergewohnheiten. Face-to-Face-Kontakte sind stark eingeschränkt und digitale Kanäle stehen im Mittelpunkt von Kundenbeziehungen und -interaktionen. Sie sind damit ...

Thumbnail-Foto: „Tante-Emma-Laden“ von morgen
04.05.2021   #Digitalisierung #Self-Checkout-Systeme

„Tante-Emma-Laden“ von morgen

Warum der Einzelhändler Tegut auf neue Technologien setzt

Tegut hat vor kurzem seinen dritten unbemannten Store eröffnet, in dem Kunden individuell und selbstbestimmt einkaufen können. Projektmanagerin Verena Kindinger erzählt, warum das immer wichtiger wird, worauf Händler beim ...

Thumbnail-Foto: Self-Services: modern, modular und mit Mehrwert, bitte!...
20.05.2021   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Self-Services: modern, modular und mit Mehrwert, bitte!

Worauf kommt es bei Self-Services im Einzelhandel wirklich an?

Am 19.5.2021 war es wieder einmal soweit: iXtenso und EuroShop hatten eine neue „retail salsa“ kredenzt und luden zum Webtalk am virtuell angerichteten Tisch ein. Das Thema des Tages: „Vielseitige Self-Services bringen Würze ...

Thumbnail-Foto: Self-Checkout: Selbst scannen und zahlen
26.04.2021   #Self-Checkout-Systeme #Smartphone

Self-Checkout: Selbst scannen und zahlen

Sofwareentwickler snabble und Einzelhändler tegut machen mit tegut… teo gemeinsame Sache

Jeder Topf hat einen Deckel. Der Einzelhändler tegut... hat für sein Konzept des unbemannten Stores seinen passenden in snabble gefunden. Mittlerweile haben die Partner bereits den dritten tegut…teo eröffnet. Sebastian ...

Thumbnail-Foto: DB testet 24/7-Konzept
25.02.2021   #Digitalisierung #Self-Checkout-Systeme

DB testet 24/7-Konzept

Rund um die Uhr einkaufen im ersten digitalen Bahnhofslebensmittelmarkt Deutschlands

Am Zukunftsbahnhof Renningen können sich Besucher und Reisende auf neue innovative Angebote und nachhaltigen Service freuen. Am 23. Februar eröffnen Deutsche Bahn (DB) und EDEKA Südwest den ersten digitalen Lebensmittelmarkt E 24/7 an ...

Thumbnail-Foto: Wie Einzelhändler die Komplexität in der Filiale bewältigen...
15.04.2021   #Personalmanagement #Coronavirus

Wie Einzelhändler die Komplexität in der Filiale bewältigen

Es gewinnt, wer E-Commerce und lokale Standorte miteinander verbindet

Experten sagen voraus, dass sich der stationäre Einzelhandel nach der Pandemie wieder erholen wird. Allerdings ist eine Voraussetzung für die Wiederbelebung, dass die Einzelhändler es schaffen, den E-Commerce-Boom zu kanalisieren und ...

Anbieter

eyefactive GmbH
eyefactive GmbH
Haferweg 40
22769 Hamburg
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
GMO Registry, Inc.
GMO Registry, Inc.
Cerulean Tower, 26-1 / Sakuragaoka-cho, Shibuya-ku,
150-8512 Tokyo
GEBIT Solutions GmbH
Koenigsallee 75 b
14193 Berlin
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
HappyOrNot
HappyOrNot
Innere Kanalstraße 15
40476 Düsseldorf
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn