Gastbeitrag • 10.03.2021

Letzte Frist für die Kasse mit TSE am 31.03.2021

Jetzt schnellstens Kassensysteme nachrüsten oder ersetzen!

Frei nach dem Motto „Totgesagte leben länger“ bekam die TSE-freie Kasse bereits mehrere Gnadenfristen. Jetzt steht aber wirklich das große Finale an: Der 31.03.2021 ist die letzte Frist, um das Kassensystem mit einer TSE-Einheit auszurüsten.

Zunächst sollten alle Kassen zum 1. Januar 2020 umgestellt sein. Da die erste Zertifizierung einer geeigneten Technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) als USB-Stick und (Micro-)SD-Karte aber selbst erst am 20. Dezember 2019 verfügbar war, wurde eine Nichtbeanstandungsregelung bis zum 30.09.20 vereinbart. Schließlich wurde für einen Teil der Kassen unter bestimmten Bedingungen sogar noch einmal Aufschub bis zum 31.03.2021 gewährt.

Eine Frau mit langen blonden Haaren und verschränkten Armen lächelt in die...
Stefanie Milcke, CMO & CSO bei Gastro-MIS und Autorin des Beitrags, leitet seit Januar 2020 den Marketing & Sales Bereich. Durch frühere Stationen bei Klarna und ndgit sammelte sie Erfahrung aus dem Fintech-Sektor.
Quelle: Gastro-MIS

Welche Regel gilt jetzt für welche Kasse?

  • Die offene Ladenkasse braucht keine TSE, aber ein nachvollziehbares schriftliches Protokoll. Die ohne Nachfrage auszuhändigenden Kassenbons gelten auch für diese Kassen – handschriftlich.
  • Neue Kassen dürfen ausnahmslos schon seit dem 01.01.2020 nur noch mit TSE verkauft werden.
  • Registrierkassen müssen generell seit dem 01.01.2020 per TSE abgesichert sein.
  • Ausnahme: Kassensysteme, die bauartbedingt nicht aufrüstbar sind (und die Anforderungen des BMF-Schreibens aus 2010 erfüllen), dürfen bis Dezember 2022 weiterverwendet werden. 
  • Alle anderen Kassensysteme müssen seit dem 01.10.2020* per TSE abgesichert sein.
  • *Ausnahme: Diese Kassen erhielten unter bestimmten Voraussetzungen noch eine weitere Verschiebung bis zum 31.03.2021.

Insbesondere die letzte „Aufweichung“ der TSE-Pflicht sorgte für deutschlandweite Unsicherheit, denn hier hatte der Bund Eines verkündet und einzelne Länder etwas Anderes. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten sich Steuerpflichtige noch einmal mit der Regelung ihres Bundeslandes auseinandersetzen.

Für die meisten dürfte der Aufschub bis 31.03.2021 gelten,

  • sofern sie die TSE vor dem 30.09.2020 bestellt haben und ihr Lieferant die nicht rechtzeitige Lieferbarkeit bestätigt hat oder
  • sofern bei ihrer Kasse nur eine Lösung Anwendung finden kann, die nicht rechtzeitig zertifiziert war, aber vom Steuerpflichtigen vor dem 30.09.2020 beauftragt worden ist.
Ein Mann im dunklen Hemd lehnt an einer Theke
Dr. Mirco Till, seit 10 Jahren Geschäftsführer von Gastro-MIS, ist vorrangig für die Software-Entwicklung, TSEs digitaler Kassen sowie die nachhaltige Unternehmensstrategie zuständig.
Quelle: Gastro-MIS

Letzteres zielte vorrangig auf die häufig als „Cloud-TSE“ bezeichnete Variante ab. Das Problem dabei: Durch so genannte „Lan-Konnektoren“, die eine Hardware-TSE innerhalb des lokalen Netzwerks auch für Kassen einsetzbar macht, welche keine Hardware aufnehmen können, ist die Zahl der Kassen, die ausschließlich per Cloud aufrüstbar sind, deutlich geringer als im Allgemeinen angenommen.

„Wir vermuten, dass sich viele Händler und Gastronomen, meist ohne es zu wissen, rechtlich aus dem Fenster gelehnt haben, wenn sie auf die Cloud-TSE gewartet haben.“, erklärt Dr. Mirco Till, Geschäftsführer des TSE-Experten Gastro-MIS und Mitglied des DFKA-Expertenrates sowie der Arbeitsgruppe Taxonomie.

Mittlerweile sind allerdings auch einzelne Cloud-Lösungen für ganz bestimmte Anwendungsfälle zertifiziert. Während eine USB-TSE durch die Steckverbindung als sichere Umgebung gilt, müssen Cloud-TSEs vereinfacht gesagt über eine potenziell unsichere Verbindung per Internet kommunizieren. Unter anderem deshalb gibt es eng gesteckte Grenzen, welches Kassen-Setup rechtssicher mit einer Cloud-Variante arbeiten darf und welches nicht.

Hier finden Sie eine Liste der durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifizierten TSEs.

Photo
Quelle: Gastro-MIS

„Wir raten allen, die ihre Kassen noch nicht aufgerüstet haben, sich jetzt sofort darum zu kümmern. Selbst wenn die rechtzeitige Umrüstung bis 31.03. in einigen Fällen schon nicht mehr garantiert werden kann, fällt es einem Prüfer bei Vorzeigen eines konkreten Implementierungsplans bzw. bereits gestarteter Implementierung deutlich leichter ein Auge zuzudrücken als bei Ausreden à la ‚Ich wusste nichts davon‘ “, rät Dr. Till. Gastro-MIS bietet ein Portal für Projektberatung und den Kauf von Technischen Sicherheitseinrichtungen in verschiedenen Varianten.

Autor: Stefanie Milcke, Gastro-MIS

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Scan&Go bei REWE
03.12.2020   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

"Scan&Go" bei REWE

Kunde scannt selbst Einkauf - Innovative Technik bald in über 100 Märkten

Einfach, schnell und vor allem kontaktreduziert Einkaufen liegt im Trend. Deshalb bietet REWE in immer mehr Supermärkten einen besonderen Service an: "Scan&Go". Kunden können dabei schon beim Gang entlang der Regale ihre ...

Thumbnail-Foto: Scan & Go“ bei Thalia Mayerersche
29.10.2020   #stationärer Einzelhandel #Zahlungssysteme

Scan & Go“ bei Thalia Mayerersche

Buchhandlung ermöglicht mit App-Funktion „Scan & Go“ kontaktloses Zahlen

Thalia Mayersche macht das Einkaufen noch sicherer und spielerisch einfach: Mit der neuen Funktion „Scan & Go“ in der Thalia App können Kundinnen und Kunden ab Ende Oktober kontaktlos in der Buchhandlung einkaufen. Rechtzeitig ...

Thumbnail-Foto: Diebold Nixdorf bringt Selbstbedienungslösungen Dn Series™ Easy auf...
27.01.2021   #Self-Checkout-Systeme #Selbstbedienungsterminal

Diebold Nixdorf bringt Selbstbedienungslösungen Dn Series™ Easy auf den Markt

Das Einkaufserlebnis revolutionieren

Diebold Nixdorf gab die Markteinführung der DN Series™ EASY bekannt. Die neue Familie von Selbstbedienungslösungen wurde entwickelt, um die dringlichsten Anforderungen des Einzelhandels zu erfüllen: Die Effizienz der Filialen zu ...

Thumbnail-Foto: Lidl Schweiz: mehr Self-Checkout
26.11.2020   #Kundenzufriedenheit #stationärer Einzelhandel

Lidl Schweiz: mehr Self-Checkout

Lidl beendet seinen Test mit Self Checkout Kassen und weitet deren Einsatz aus

Als erster Discounter setzt Lidl Schweiz landesweit auf die modernen Kassen. Die neuen Kassen ergänzen und entlasten die Standardkassen. Die Installation der Kassen erfolgt im Zuge der aktuell laufendenden Modernisierung aller Filialen in ...

Thumbnail-Foto: Dänische Supermarktkette führt in allen Filialen ESL ein...
10.02.2021   #elektronische Regaletiketten #Preisauszeichnung

Dänische Supermarktkette führt in allen Filialen ESL ein

Die Kette investiert daher in Modernisierungsmaßnahmen und digitale Initiativen

Der in Privatbesitz befindlichen dänischen Supermarktkette Løvbjerg geht es gut; sie hat sich im Jahr 2020 mit einem Wachstum von 18% hervorragend entwickelt. Die Kette investiert daher in Modernisierungsmaßnahmen und digitale ...

Thumbnail-Foto: Vom Schnittstellenchaos zu geordneter Systemlandschaft...
02.02.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Vom Schnittstellenchaos zu geordneter Systemlandschaft

Roqqio vereinfacht die komplexen E-Commerce-Prozesse im Verborgenen

Endkunde sieht nur die Spitze des Eisbergs während Roqqio die komplexen E-Commerce-Prozesse im Verborgenen vereinfachtDer Kunde bestimmt selbst, wie und wo er einkauft oder bezahlt, wohin das Produkt geliefert wird oder wo er es retourniert. ...

Thumbnail-Foto: Allnet: Neuer Distributor für Axis in Österreich...
05.02.2021   #Sicherheit #stationärer Einzelhandel

Allnet: Neuer Distributor für Axis in Österreich

Axis Communications baut Partnerlandschaft in Österreich weiter aus

Seit dem 1. Januar 2021 distribuiert die Allnet GmbH Sicherheitslösungen für Axis Communications in Österreich. Mit zwei Büros in Villach (Kärnten) und Wien verfügt Allnet über umfangreiche und langjährige ...

Thumbnail-Foto: Preisgestaltung mit Agilität bei Conrad Electronic...
03.11.2020   #elektronische Regaletiketten #Preisschilder

Preisgestaltung mit Agilität bei Conrad Electronic

Conrad Electronic führt ESL-Technologie ein

Als einer der führenden europäischen Distributoren für Elektronik und Technologie ist es für Conrad Electronic wichtig, den richtigen Preis zur richtigen Zeit zu zeigen. Der Einzelhändler hat daher die automatische ...

Thumbnail-Foto: Was bringt Visual Merchandising ...
11.02.2021   #Personalmanagement #POS-Kommunikation

Was bringt Visual Merchandising ...

und wie gelingt eine gute Umsetzung?

Visual Merchandising? Wahrscheinlich denken die meisten dabei zunächst an Schaufenstergestaltung und Dekoration. Dass jedoch im Einzelhandel die gesamte Fläche – mit allen Regalplätzen und Produkten – zur Planung des ...

Thumbnail-Foto: Technologie im Handel: Motivation und Vorlieben...
02.11.2020   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Technologie im Handel: Motivation und Vorlieben

Internationale Studie analysiert die Verbindung von Einkaufserlebnis und Technologie

Die von Diebold Nixdorf (NYSE: DBD) in Auftrag gegebene Nielsen International Grocery Shopper and Technology Survey analysiert die verschiedenen Typen von Einkäufern und ihre Bereitschaft Technologie im Rahmen ihres Einkaufes zu nutzen. Die ...

Anbieter

ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
CCV GmbH
CCV GmbH
Gewerbering 1
84072 Au i.d.Hallertau
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
GMO Registry, Inc.
GMO Registry, Inc.
Cerulean Tower, 26-1 / Sakuragaoka-cho, Shibuya-ku,
150-8512 Tokyo
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg