News • 15.03.2019

Blockchain-basiertes Lieferkettenmanagement

Ernst-Abbe-Hochschule Jena und Join GmbH Magdeburg auf der Hannover Messe 2019

Blockchain; Copyright: Clint Adair/Unsplash
Quelle: Clint Adair/Unsplash

Die Kooperationspartner Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena und die Join GmbH, Magdeburg, demonstrieren ein Blockchain-basiertes Lieferkettenmanagement auf der Hannover Messe 2019.

Die Zusammenarbeit der EAH Jena und der Magdeburger Join GmbH umfasst die gegenwärtigen Herausforderungen überbetrieblicher Kooperationen im vernetzten Industriekontext und der Internetwirtschaft.

Besonders die Hürden in der Herstellung und Produktverfügbarkeit sowie die Datensensibilität in den überbetrieblichen Geschäftsprozessen der additiven Fertigung können unter Verwendung des Blockchain-basierten Lieferkettenmanagements effizient überwunden werden.

Am Wissenschaftsstand der Ernst-Abbe-Hochschule in Halle 2, Stand A38, können Besucher der Hannover Messe anhand einer Modellfabrik Näheres erfahren und testen, wie moderne digitale Lieferketten-Kommunikation und -Transparenz sowie dezentral organisierte Nachvollziehbarkeit schon heute funktionieren können.

Die Kooperation beider Partner entstand aus einem Forschungsvorhaben im Rahmen der „Thüringer Digitalstrategie“. Das Projekt „Decentralized Business Communication Protocol“ (dbcp) wurde im vergangenen Jahr am Innovationsstandort Thüringen entwickelt. Es ermöglicht einen vollständigen und sicheren Informationsfluss innerhalb von Wertschöpfungsnetzwerken und versetzt jeden Beteiligten in die Lage, sich in Echtzeit über den gemeinsamen Wertschöpfungsprozess zu informieren.

Neben der Join GmbH und der EAH Jena waren die LINDIG Fördertechnik GmbH, das Fraunhofer Institut für Digitale Medientechnologie und die Duale Hochschule Gera-Eisenach an dem Forschungsprojekt beteiligt.

Um die Potentiale der Blockchain-Technologie in der digitalen Gestaltung von Wertschöpfungsnetzwerken den Unternehmen näher zu bringen, wurden sowohl bei der Join GmbH als auch an der EAH Jena (hier im Rahmen des Nucleus-Verbundprojektes von EAH und FSU Jena) sogenannte Labs initiiert. In diesen Labs haben Unternehmen die Möglichkeit, eigene Anwendungsfälle unter Praxisbedingungen mit einem eingespielten Entwicklerteam zu gestalten und live zu erproben.

Besonders Aspekte der Datenhoheit und -integrität, aber auch Aspekte der Sicherheit und Integration können in kleinen Proof-of-Concept Projekten erforscht werden. Unternehmen haben so die Möglichkeit, den dezentralen Ansatz der Blockchain-Technologie für sich zu entdecken.

Quelle: Join GmbH, Magdeburg / Prof. Dr. Andrej Werner, EAH Jena

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Hermes führt neue Scanner in der Paketzustellung ein...
29.11.2018   #Scanner #Messe-Special EuroCIS 2019

Hermes führt neue Scanner in der Paketzustellung ein

Hermes stattet deutschlandweit alle Paketzusteller mit neuen Handscannern aus

Hermes Germany stattet deutschlandweit alle Paketzusteller sowie Logistik-Center, Depots und Zustellbasen mit neuen Handscannern aus. Investiert wird ein zweistelliger Millionenbetrag. Insgesamt 18.000 Geräte des Herstellers Zebra Technologies ...

Thumbnail-Foto: Das große Summen in Island: Drohnen liefern Essen aus...
05.11.2018   #Messe-Special EuroCIS 2019 #Logistik

Das große Summen in Island: Drohnen liefern Essen aus

Lieferung durch die Luft auch bald in Deutschland?

In Island gibt es sie schon, die Zustellung mit Drohnen. Der Lieferservice des Onlinemarktplatzes aha.is in Reykjavik schickt ferngesteuerte Mini-Helikopter durch die Luft und verkürzt damit Lieferzeiten und -kosten. Er wollte der Erste in ...

Thumbnail-Foto: Blockchain macht Palettentausch effizienter
04.01.2019   #Logistiklösungen #Blockchain

Blockchain macht Palettentausch effizienter

Fazit aus Blockchain-Pilotprojekt

Blockchain bedeutet mehr als nur die Anwendung einer Technologie – Blockchain heißt auch: kultureller Wandel. So ein wesentliches Fazit des bundesweit größten unternehmensübergreifenden Blockchain-Pilotprojekts. ...

Thumbnail-Foto: Logistische Daten als solide Grundlage für erfolgreichen...
10.01.2019   #Datenanalyse #Enterprise Resource Planning (ERP)

Logistische Daten als solide Grundlage für erfolgreichen Omnichannel-Commerce

Instagram, Twitter und Co.: Neue Wege zur Kundenbindung

Instagram, Twitter und Co.: Händler und Marken müssen neue Wege finden, um mit ihren Kunden in Kontakt zu treten und zu bleiben. Hierzu können sie mit der richtigen Software wichtige Infos aus allen logistischen Vorgängen ziehen ...

Thumbnail-Foto: Ford startet Serienproduktion des E-Transporters in Köln...
16.10.2018   #Logistiklösungen #Logistik

Ford startet Serienproduktion des E-Transporters in Köln

StreetScooter WORK XL

Volumenhersteller kann auch Kleinserie: In den Ford-Werken hat die Serienproduktion des StreetScooter WORK XL begonnen. Den rein-elektrischen Transporter produziert Ford in Kooperation mit der StreetScooter GmbH, einer Tochter von ...

Thumbnail-Foto: Goodbye Geoblocking: Welche Vorteile ergeben sich für die Logistik?...
23.11.2018   #Logistik

Goodbye Geoblocking: Welche Vorteile ergeben sich für die Logistik?

Der europäische Warenverkehr wird noch freier als bisher

Für Verbraucher wird es künftig einfacher, außerhalb der eigenen Landesgrenzen online einzukaufen. Der Grund: Noch vor Ende des Jahres tritt das Geoblocking-Verbot der Europäischen Union in Kraft. BluJay Solutions, ...

Thumbnail-Foto: Zalando testet Roboter TORU in Erfurt
29.10.2018   #Messe-Special EuroCIS 2019 #Logistik

Zalando testet Roboter TORU in Erfurt

Robotik soll intelligent in der Logistik eingesetzt werden

Zalando testet aktuell wie Robotik intelligent in der Logistik eingesetzt werden kann. Ende Februar 2018 hatte Zalando Anteile am Start-up Magazino erworben, das Roboter für die Intralogistik entwickelt. Seit einigen Wochen sind nun zwei von ...

Thumbnail-Foto: Kulturwandel: Vom Traditionsunternehmen zum Digital Player...
07.11.2018   #E-Commerce #Veranstaltung

Kulturwandel: Vom Traditionsunternehmen zum Digital Player

Best Practice Session auf der Neocom 2018

Auf der Neocom 2018 im Kameha Grand Hotel in Bonn sprachen vier Vertreter von etablierten deutschen Handelsunternehmen über den Spagat zwischen traditionellen Verfahren und der Anpassung an den Druck, den die Digitalisierung und der Wettbewerb ...

Thumbnail-Foto: Mehr Intralogistik geht nicht
17.12.2018   #Digitalisierung #Veranstaltung

Mehr Intralogistik geht nicht

LogiMAT 2019 in Stuttgart

Die LogiMAT 2019 konstatiert weiter wachsenden Zuspruch bei den internationalen Ausstellern. Die 17. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement ist mit mehr als 1.600 Ausstellern komplett ausgebucht und ...

Thumbnail-Foto: Von Agavensaft bis Zahnpasta, unverpackt aus Leidenschaft...
10.10.2018   #Kundenzufriedenheit #Handel

Von Agavensaft bis Zahnpasta, unverpackt aus Leidenschaft

Plastikfrei ist mehr als ein Kundenmagnet

Der Hausmüll, besonders Plastikmüll, deutscher Verbraucher wird von Jahr zu Jahr mehr. Unverpacktläden wie „Fräulein Jule“ in Lohmar kämpfen gegen diese Ressourcenverschwendung an. Der erklärte Gegner ist ...

Anbieter

EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 9
80807 München