Firmennachricht • 01.04.2021

Der Brexit lähmt den Online Handel

Nach Schweizer Vorbild entsteht eine Crossborder E-Commerce Lösungfür ein nahtloses Kundenerlebnis

Durch den Brexit wird der Warenverkehr drastisch erschwert. Die MS Direct ist spezialisiert auf den Umgang mit Logistik über die Landesgrenzen hinweg. Kurze Lieferzeiten, lokale Retourenadresse und all-in-Preise – damit der Crossborder Einkauf für den Konsumenten genau so nahtlos abläuft wie die Bestellung bei einem lokalen Händler.

Mit dem Brexit ist Grossbritannien seit dem 01.01.2021 nicht mehr Teil des europäischen Binnenmarktes. Lange Zeit war unklar, was dies für den grenzüberschreitenden Handel bedeuten würde. Erst an Weihnachten 2020, wenige Tage vor dem Inkrafttreten, unterzeichneten die Parteien ein entsprechendes Handelsabkommen. Dieses beinhaltet Grenzkontrollen, die Deklaration von Importen und Exporten sowie Mehrwertsteuer und Zollabgaben.

Foto: Der Brexit lähmt den Online Handel
Quelle: MS Direct AG
"Wir sind stolz als mittelgrosses Schweizer Unternehmen so aktiv mitwirken zu können, um die negativen Konsequenzen des Brexit in der EU zu meistern", so Milo Stössel, CEO und Eigentümer der MS Direct Group.

In der Realität des Onlinehandels bedeutet dies, dass Lieferungen aufgrund fehlerhafter Formalitäten tagelang nicht zugestellt werden. Werden nötige Formalitäten nicht erfüllt, lehnen die Behörden oft die Einfuhr ab. Nicht selten werden Retouren-Waren vernichtet, da ein Rücktransport ökonomisch nicht sinnvoll erscheint.

Um weiterhin am lukrativen E-Commerce Markt in UK partizipieren zu können, setzen immer mehr europäische Unternehmen auf MS Direct. Das Familienunternehmen aus St. Gallen baut auf langjähriges Wissen im grenzüberschreitenden Handel mit der Schweiz auf und entwickelte als Generalunternehmer eine durchgängige EU-UK Lösung von der Bestellung bis zur Retoure. Waren aus der EU werden so innerhalb von 48h den Endkunden in Grossbritannien zugestellt. Der notwendige Datenaustausch erfolgt automatisiert und unter ständiger Überprüfung der Datenqualität. Durch ein lokales Retourenmanagement kann der Kunde bereits entlastet werden bevor die Ware das Land wieder verlässt. Bereits sieben Kundenhaben die MS Direct Lösung im Einsatz, unter anderem die namhaften HändlerMisterSpex und Bergfreunde. So haben es seit Jahresbeginn bereits weit über 50.000 Artikel verzögerungsfrei zu den Kunden in Grossbritannien geschafft. Mehr als 20 Händler stehen in der Warteschlage und werden zeitnah aufgesetzt. Insgesamt rechnet man in St.Gallen mit einem weiteren dreistelligen Kundenwachstum.

Mit der Lösung von MS Directgeniesst der Konsument das gleiche Einkaufserlebnis wie bei der Bestellung bei einem lokalen Anbieter hinsichtlich Geschwindigkeit, Preis inklusive aller Gebühren und gewohnter Last Mile Carrier. Gleichzeitig profitiert der europäische Händler von einer unkomplizierten All-in-one Lösung mit einem einzigen Ansprechpartner für alle Teilschritte des komplexen Crossborder Prozesses, an dem mehrere Partner und Behörden beteiligt sind. Die Daten werden einmalig mit der MS Direct AG geteilt, von dieser für die entsprechenden Teilschritte aufbereitet, die komplette Abwicklung sichergestellt und in einem übersichtlichen Reporting alle für den Händler relevanten Informationen über den gesamten Prozess hinweg aufbereitet. Die MS Direct nutzt ihre langjährige Erfahrung im prozessual sehr ähnlichen Crossborder CH E-Commerce für ein nahtloses Kundenerlebnis auf Händler- und Konsumentenseite."Wir sind stolz als mittelgrosses Schweizer Unternehmen so aktiv mitwirken zu können, um die negativen Konsequenzen des Brexit in der EU zu meistern", so Milo Stössel, CEO und Eigentümer der MS Direct Group.

Quelle: MS Direct AG

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Lieferung: Grüner Reifenabdruck dank Elektroantrieb...
19.04.2021   #Nachhaltigkeit #Logistik

Lieferung: Grüner Reifenabdruck dank Elektroantrieb

Netto-Marken-Discount testet E-Lkw zur Filialbelieferung

Netto setzt auf Nachhaltigkeit. Der Discounter legt Wert auf einen schonenden, umweltfreundlicheren Umgang mit Ressourcen. Ein wichtiger Teil der Strategie: die Reduktion der CO₂-Emissionen. Christina Stylianou, Leiterin ...

Thumbnail-Foto: Echtzeittransparenz für Lieferketten mit Big Data und KI...
01.02.2021   #Supply-Chain-Management #Lieferung

Echtzeittransparenz für Lieferketten mit Big Data und KI

Höhere Effizienz und geringere Kosten für den Handel dank präziser ETAs

Einzelhändler konkurrieren mehr denn je darum, Bestellungen und Kundenwünsche schneller umzusetzen als die Konkurrenz. Der globale Konsumhunger hat im Jahr 2019 mit Handelsumsätzen von 25 Billionen US-Dollar einen neuen Höhepunkt ...

Thumbnail-Foto: Click & Collect gegen Corona-Einkaufsfrust
30.03.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Click & Collect gegen Corona-Einkaufsfrust

Die zehn Faktoren für erfolgreichen Aufbau eines Click & Collect-Geschäfts

Das Einkaufsverhalten hat sich nachhaltig verändert – ob Lockdown oder nicht, die Kunden finden wachsenden Gefallen an Click & Collect. Click & Collect und auch Meet & Collect sind ideale Werkzeuge, in direkten Kundenkontakt ...

Thumbnail-Foto: Autonomes High-Speed-Transportfahrzeug für die Logistik...
11.03.2021   #Logistiklösungen #Logistik

Autonomes High-Speed-Transportfahrzeug für die Logistik

Das Fraunhofer-IML entwickelt eine neue Generation fahrerloser Transportfahrzeuge

Der LoadRunner kann sich dank Künstlicher Intelligenz und Kommunikation über 5G im Schwarm organisieren und selbstständig Aufträge annehmen. Mit seiner enormen Sortierleistung ist der High-Speed-Transporter prädestiniert ...

Thumbnail-Foto: Stadtwerke Tübingen nehmen Abholstation „TüBox“ in Betrieb...
11.02.2021   #stationärer Einzelhandel #Self-Checkout-Systeme

Stadtwerke Tübingen nehmen Abholstation „TüBox“ in Betrieb

Win-Win für Kunden, Händler und das Klima?

Mit der TüBox starten die Stadtwerke Tübingen (swt) ein Pilotprojekt, das vor allem Pendlern und Berufstätigen viel Zeit und Wegstrecken in die Innenstadt sparen soll. Die erste Abholstation dieser Art steht ab sofort an der ...

Thumbnail-Foto: Test: neue Poststationen mit mehr Service
24.02.2021   #Service #Logistiklösungen

Test: neue Poststationen mit mehr Service

Kunden können an der Poststation rund 90 Prozent der Postdienstleistungen erhalten, die in Filialen üblicherweise nachgefragt werden.

Kunden der Deutsche Post DHL Group können ab Februar 2021 an 20 Standorten in Nordrhein-Westfalen einen neuen, innovativen Automaten nutzen, der ähnliche Leistungen wie eine kleine Postfiliale bietet - und das rund um die Uhr. Der Kauf von ...

Thumbnail-Foto: Technologie in der Lieferkette: Heirat von Waren und „Blockchain...
26.04.2021   #Digitalisierung #Supply-Chain-Management

Technologie in der Lieferkette: Heirat von Waren und „Blockchain Device“

Prototyp zur Überwachung temperaturempfindlicher Waren für mehr Transparenz

Lebensmittel, Impfstoffe, Medikamente – alles Waren, bei denen die Einhaltung der Kühlkette besonders wichtig ist. Die Dortmunder Forscher Maximilian Austerjost und Josef Kamphues vom Fraunhofer IML haben ein Gerät entwickelt, ...

Thumbnail-Foto: Gekonnte Retourenabwicklung für mehr Kundentreue...
03.02.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Gekonnte Retourenabwicklung für mehr Kundentreue

Internationales Retourenmanagement: transparent, schnell, nachhaltig

Am 27.1.2021 fand die neue Ausgabe der „retail salsa – Spice up your community“, des neuen Webtalkformats von iXtenso und EuroShop statt. Das Thema des Nachmittags: der Spritzer Zitrone für dein Retourenmanagement.Ihr ...

Thumbnail-Foto: Logistik setzt auf Exoskelette: Tests bei DB Schenker...
12.04.2021   #Logistiklösungen #Lagermanagement

Logistik setzt auf Exoskelette: Tests bei DB Schenker

Exoskelette entlasten beim Heben

Beschäftigte in der Logistikbranche sind extremen körperlichen Belastungen ausgesetzt. In Paketverteilzentren werden pro MitarbeiterIn wöchentlich etwa 180.000 Kilogramm gehoben – das Gewicht einer kompletten Boeing 747. Die ...

Thumbnail-Foto: Douglas digitalisiert Supply Chain mit KI
10.05.2021   #E-Commerce #stationärer Einzelhandel

Douglas digitalisiert Supply Chain mit KI

Die Parfümerie setzt auf KI-gesteuerte Software für ein besseres Lieferketten-Management

Die Parfümerie Douglas arbeitet mit einer digitalen Premium-Beauty-Plattform und hat nun auch das gesamte Lieferketten-Management mit der KI-gesteuerte Software von Relex Solutions umgerüstet.  In den vergangenen Jahren haben ...