Gastbeitrag • 06.01.2020

Geschnuppert – assoziiert – gekauft?

Wie Düfte Ihre Kunden beeinflussen

Wahrscheinlich haben Sie schon oft einen Verkaufsraum betreten und gleich einen typischen Duft wahrgenommen. Der gezielte Einsatz von Düften ist schon längst kein Ausnahmefall mehr. 

Unternehmen wie Abercrombie & Fitch, Motel One oder Singapore Airlines setzen schon seit langem routinemäßig Raumdüfte ein, um eine angenehme Atmosphäre und einen hohen Wiedererkennungswert zu schaffen.

Ältere frau steht vor Obstregal im Supermarkt und riecht an Orange...
Quelle: PantherMedia / Wavebreakmedia

Unterschiedliche Düfte, unterschiedliche Verkaufsumgebungen

Die Duftforschung hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht. So zeigt eine aktuelle Studie um die Wissenschaftler Mark Leenders von der RMIT Universität in Melbourne, dass der Einsatz von Melonenduft einen positiven Einfluss auf die Wahrnehmung und das Verhalten von Supermarktkunden hat. Kunden, die diesem Duft ausgesetzt waren, gaben an, besser gelaunt zu sein und zeigten positivere Einstellungen gegenüber der Verkaufsumgebung und den Produkten. Gleichzeitig stieg die Verweildauer gegenüber Kunden, die keinem Duft ausgesetzt waren, um durchschnittlich rund 30 Prozent. Allerdings entfalten Düfte je nach Verkaufsumgebung eine unterschiedliche Wirkung. Während in Kaufhäusern vor allem Grapefruit, Ingwer und Orange dafür sorgen, dass Kunden die Verkaufsumgebung positiver wahrnehmen, wirken sich in Modegeschäften insbesondere Minze und Zitrone positiv aus. Gelingt es, einen passenden und angenehmen Duft einzusetzen, so steigt die Ausgabebereitschaft von Kunden um bis zu 23 Prozent, so eine aktuelle Analyse, welche von den Forschern Holger Roschk und Masoumeh Hosseinpour veröffentlicht wurde.

Mann in grauem Sacko lächelt in die Kamera.
Jun.-Prof. Dr. Marcel Lichters
Quelle: Otto-von-Guericke Universität Magdeburg

Kalt und warm

Ein anderes Forschungsfeld setzt sich mit Unterschieden zwischen kalten und warmen Düften auseinander. Kalte Düfte wie Minze oder Eukalyptus sorgen dafür, dass Kunden die Verkaufsumgebung kälter wahrnehmen als sie tatsächlich ist. Dieses körperliche Empfinden von Kälte bedingt, dass sie eher kalorienhaltige, ungesündere Lebensmittel einkaufen und konsumieren. Warme Düfte wie beispielsweise Zimt oder Karamell haben hingegen den gegenteiligen Effekt. Kunden greifen dann lieber zu einem gesunden Salat oder der kalten Coke. Eine U.S.-amerikanische Forschergruppe um Dipayan Biswas erklärt dieses Phänomen über das biologische Motiv, die eigene Körpertemperatur in Balance zu halten.

Die Effekte von warmen und kalten Düften schlagen sich aber nicht nur im Konsum von Lebensmitteln wieder. Warme Düfte vermitteln Kunden ein Gefühl von Enge, ähnlich wie in einer großen Menschenmenge. Dieses Gefühl wird häufig als unangenehm beschrieben – da wir uns in Mitten von Menschenmassen oft so fühlen, als ob wir dem Einfluss von Anderen hilflos ausgesetzt sind. Diese Assoziation weckt das Verlangen, sich von der Menge abzusetzen beziehungsweise wieder Herr der Lage zu werden. In der Folge greifen Kunden eher zu Luxusprodukten, da diese versprechen, dass man sich von der Masse absetzt beziehungsweise einen erhabenen Status signalisieren.

Besondere Assoziationen

Manche Düfte wecken auch besondere Assoziationen. So kennen wir alle das Gefühl, wenn wir einen Duft aus der Kindheit wahrnehmen. Plötzlich laufen bestimmte Episoden vor unserem geistigen Auge ab. Genauso verhält es sich mit saisonalen Düften, die typisch sind für die Weihnachtszeit wie beispielsweise Zimt oder Schokolade. Solche spezifischen Düfte funktionieren allerdings nicht nur zu Weihnachten. So haben belgische Forscher um Lieve Doucé gezeigt, dass Besucher eines Buchladens mehr Bücher rund um Backen und andere verwandte Themen, die sich auf Schokolade beziehen, kaufen, wenn sie einem Schokoladenduft ausgesetzt sind – und das auch im Sommer. Hierbei ist es den Kunden nicht gelungen, ihr Verhalten kausal mit dem Duft in Verbindung zu bringen.

Mann in dunklem Sacko vor dunklem Hintergrund
Prof. Dr. Marko Sarstedt
Quelle: privat

Düfte wirken auch langfristig

Neben verschiedenen Dufttypen haben Forscher zuletzt untersucht, wie sich Umgebungsdüfte langfristig auf das Konsumentenverhalten auswirken. In diesem Bereich bewegt sich auch unsere aktuelle Forschung. In einer Reihe von Feldstudien mit über 700 Zugreisenden haben wir beispielsweise nachgewiesen, dass die gezielte Beduftung von Zugabteilen bei den Reisenden dazu führt, die Serviceleistungen des Unternehmens positiver zu bewerten. Die Einschätzung der Unternehmensmarke wurde hingegen nicht positiv beeinflusst. Besonders spannend hierbei ist, dass die Passagiere den Duft nicht bewusst wahrgenommen haben, er aber dennoch ihre Einschätzungen beeinflusste. Die verbesserte Servicewahrnehmung war nachhaltig, denn auch zwei Wochen nach der Absetzung des Duftes führte seine Wirkung noch eine positivere Bewertung der Zugfahrten nach sich. 

Ethische Fragen

Düfte können nicht nur dazu beitragen, dass Kunden Dienstleistungen positiver wahrnehmen, sich länger in Verkaufsräumen aufhalten und mehr kaufen. Vielmehr sind Düfte gerade in Situationen relevant, die bei genauerer Betrachtung alles andere als angenehm sind. Hierzu gehört beispielsweise die Vorstellung, sich gemeinsam mit mehreren hundert Passagieren in eine Metallröhre zu begeben und sich mit 1000 km/h auf 10.000 Metern fortzubewegen. Der gezielte Einsatz von Düften auf Flugreisen sorgt dafür, dass sich Passagiere entspannen und die Zeit subjektiv schneller vergeht. 

Gleichzeitig wirft der Einsatz von Umgebungsdüften aber auch gesundheitliche und ethische Fragestellungen auf. So ist gerade für Hyperallergiker eine Kennzeichnungspflicht von Umgebungsdüften von hoher Relevanz. Mit Blick auf die Wirkung unbewusst wahrgenommener Düfte stellt sich zudem die generelle Frage, ob deren Einsatz ethisch vertretbar ist. Die aktuelle Forschung hilft, diese Fragestellungen in den Vordergrund zu rücken.

Autoren: Jun.-Prof. Dr. Marcel Lichters und Prof. Dr. Marko Sarstedt

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Wird bald im „Club“ geshoppt?
22.02.2021   #digitales Marketing #App

Wird bald im „Club“ geshoppt?

Marketing-Möglichkeiten der neuen Social-Media-App Clubhouse

WhatsApp, TikTok, Instagram, Snapchat – viele Händler nutzen die Plattformen, um ihre Produkte an den Kunden zu bringen – das ist nicht neu. Seit kurzem können sich Nutzer allerdings auch im „Clubhouse“ ...

Thumbnail-Foto: Einzelhandel hat Nachholbedarf beim Kundenerlebnis...
03.03.2021   #Kundenzufriedenheit #Digitalisierung

Einzelhandel hat Nachholbedarf beim Kundenerlebnis

Personalisierung, Automatisierung, Digital First für Zufriedenheit

Der Einzelhandel hat im Vergleich zu vielen anderen Wirtschaftszweigen Schwierigkeiten, seinen Kunden angemessene Einkaufserlebnisse zu bieten. Allerdings hat die Branche den Ehrgeiz, diesen Zustand zu ändern und dafür organisatorische ...

Thumbnail-Foto: Sind Sie bereit fürs E-Commerce-Geschäft?
18.02.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Sind Sie bereit fürs E-Commerce-Geschäft?

Kompetenzzentrum Handel präsentiert Online-Fitness-Check für den Handel

Damit Händlerinnen und Händler den Reifegrad ihres Onlineshops ermitteln und gleichzeitig erfahren können, worauf es bei einem guten Onlineshop ankommt, hat das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel einen kostenlosen Test zur ...

Thumbnail-Foto: Leitfaden: Social Media richtig nutzen
02.03.2021   #Kundenbeziehungsmanagement #Digitalisierung

Leitfaden: Social Media richtig nutzen

Neuer Leitfaden des Mittelstand 4.0- Kompetenzzentrums Handel widmet sich der erfolgreichen Nutzung von Social Media

Soziale Netzwerke wie Instagram, Facebook und Co. sind mittlerweile in großen Teilen der Gesellschaft verbreitet. Sie eröffnen neue, digitale Wege der Kommunikation, unterstützen bei der Suche nach Information und Inspiration. Diese ...

Thumbnail-Foto: Branchen-Gewinner und Verlierer im Corona-Jahr 2020...
04.12.2020   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Branchen-Gewinner und Verlierer im Corona-Jahr 2020

Wie hat sich die Coronapandemie auf das deutsche Wirtschaftsjahr ausgewirkt?

Die negativen Auswirkungen infolge der Corona-Pandemie betreffen nahezu alle Wirtschaftszweige. Einige jedoch profitieren auch von dem veränderten Kaufverhalten in Lockdown und Homeoffice. Aufschluss darüber liefert eine aktuelle Analyse ...

Thumbnail-Foto: Shoppen im Social Media-Stream?
16.11.2020   #E-Commerce #App

Shoppen im Social Media-Stream?

Weitere Schritte in Richtung Social Commerce

Dass Händler und Anbieter ihre Produkte online da anbieten, wo Konsumenten in ihrer Freizeit unterwegs sind – auf Socia-Media- sowie Bild- und Videoportalen – ist nicht neu. Werbeanzeigen gibt es auf diesen Kanälen schon lange. ...

Thumbnail-Foto: Zalando bindet C&A über Connected Retail an
18.02.2021   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Zalando bindet C&A über Connected Retail an

Programm umfasst mehr als 3.000 aktive stationäre Partner

Zalando, Europas führende Online-Plattform für Mode und Lifestyle, baut sein Connected Retail-Programm mit hoher Geschwindigkeit weiter aus. Mittlerweile nehmen über 3.000 stationäre Partner aktiv an Connected Retail teil und ...

Thumbnail-Foto: Top 10-Ranking: Supermärkte und Discounter
23.02.2021   #stationärer Einzelhandel #Marktforschung

Top 10-Ranking: Supermärkte und Discounter

Wer machte das Rennen - Aldi, Edeka, Rewe oder doch ein anderer Supermarkt?

Einer aktuellen repräsentativen Studie zufolge ist Rewe die stärkste Marke unter den Supermärkten und Discountern. Platz zwei und drei in dem von SPLENDID RESEARCH durchgeführten Top 10 Ranking belegen Vorjahrssieger Lidl und ...

Thumbnail-Foto: Kenne deinen Kunden und deine Kommunikationskanäle...
05.03.2021   #E-Commerce #stationärer Einzelhandel

Kenne deinen Kunden und deine Kommunikationskanäle

Lokales Online-Marketing: zielgruppengerecht, crosschannel-optimiert und trotzdem machbar?

Am 03.03.2021 hieß es mal wieder: Webtalk-Time angerichtet von iXtenso und EuroShop. Die neue Ausgabe der „retail salsa – Spice up your community“ fand statt. Das Thema diesmal: die Extraschärfe für dein lokales ...

Thumbnail-Foto: Umfrage: Nachhaltiges Einkaufen im Netz
07.01.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Umfrage: Nachhaltiges Einkaufen im Netz

Schon rund ein Viertel der Online-Shopper sucht bewusst den nachhaltigen Einkauf im Internet

Viele Händler im Internet bieten ihren Kunden bereits einen nachhaltigeren Einkauf an, indem sie umwelt- und sozialverantwortliche Sortimente anbieten, Mehrwegverpackungen oder direkt die Produktverpackung zum Versand nutzen, CO2-neutral ...

Anbieter

iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
Navori Labs
Navori Labs
Rue du lion d'or 4
1003 Lausanne
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Am Weidendamm 1a
10117 Berlin
Seven Senders GmbH
Schwedter Straße 36 A
10435 Berlin