Firmennachricht • 31.05.2017

Have a Look? Farben, Lichter, Formen!

Designplus entwirft Schlüsselloch als übergeordnetes Key-Visual für Kampagne zur Neueröffnung des Modehauses Zinser in Tübingen

Foto: Have a Look? Farben, Lichter, Formen!
Quelle: Designplus

Welche Anreize muss ein Schaufenster schaffen, damit sich Window Shopper in der Vielfalt der Einkaufsstraße für den Weg ins Ladenlokal entscheidet? Was muss Schaufenstergestaltung leisten, um Passanten zu begeistern und zu überzeugen?

Erst die starke, markeneigene räumliche Sprache mit Fernwirkung lockt den Window Shopper an, um ihn einen Augenblick später zu fesseln. Wie? Mit einer spannenden Geschichte in Form der emotional aufgeladenen Momentaufnahme bis ins kleinste räumliche Detail. Protagonist der Geschichte ist das Produkt, zu dem der Betrachter mithilfe des visuellen Storytelling eine unmittelbare Beziehung eingeht  ̶  wäre da nicht die Schaufensterscheibe. Diese Barriere gilt es mit einer überdeutlichen Bildsprache des Window Designs zu überwinden: Im Idealfall fühlt, schmeckt oder hört der Betrachter das Produkt mit seinen Augen – dank einer synästhetischen Gestaltungssprache. „Das Schaufenster bedarf einer völlig anderen Inszenierung als die Bühne oder der Messestand, wo der Betrachter das Objekt mit vielen Sinnen erleben kann. Genau das wird oft vergessen.“, erklärt Gaby Krauss, Geschäftsführerin von Designplus. Welchen Duft, welches Gefühl, welchen Geschmack, welchen Klang also verheißt der Besuch des Point of Sale?

Foto: Have a Look? Farben, Lichter, Formen!
Quelle: Designplus

Eine weitere goldene Regel der Schaufenstergestaltung ist die Fokussierung auf das Kampagnenziel. Der Touchpoint Schaufenster erreicht eine Vielzahl potenzieller Neukunden, die nicht der ursprünglich definierten Zielgruppe entspricht. „Ja, mit dem Schaufenster können neue Kunden jenseits der Zielgruppe gewonnen werden. Beim Schaufensterkonzept gilt es nichts desto trotz, die Konzentration auf Zielgruppe, Produkt, Preis und Marke zu wahren, um die Botschaften nicht zu verwässern!“, ergänzt Peter Gross, Geschäftsführer von Designplus. Betritt der Window Shopper den Point of Sale, gilt es hier, die nächsten Kapitel des räumlichen Storytelling konsequent weiter zu verfolgen. Der Zuschauer will schließlich wissen, wie die Geschichte weitergeht. Hier zeigt sich wie stringent und gut das übergeordnete Kampagnenkonzept auf alle Kommunikationskanale weitergetragen und verarbeitet wurde, um die Aufmerksamkeit zu halten.

Am Beispiel der Kampagne zur Neueröffnung des Modehauses Zinser in Tübingen, hat Designplus aus der Kampagnenidee heraus ein Schlüsselloch als übergeordnetes Key-Visual entworfen. Es holt die Zielgruppen an allen integrierten Touchpoints ab – sei es die Einladung, die Anzeigenkampagne, das Citylight-Poster, die Broschüre oder das Eröffnungsevent. Am Touchpoint Schaufenster zum Beispiel setzt die Idee des Schlüssellochs auf die Neugier der Passanten: Der Fußgänger muss unmittelbar an die Scheibe herantreten, um einen ersten Blick in die größtenteils verhüllten Schaufenster zu erhaschen. Erst nach und nach erlaubt die zeitlich und räumlich mehrstufige Kampagneninszenierung Einblicke in das neue Modehaus Zinser und steigert so die Spannung – bis zum Happy End der Neueröffnung.

Quelle: Designplus

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Die weltweit beliebtesten Modemarken und -artikel...
29.04.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Die weltweit beliebtesten Modemarken und -artikel

Der Lyst-Index Q1 2020

Auch in Zeiten großer Verunsicherung, bleibt Off-White weiterhin die gefragteste Modemarke der Welt. Wie bereits im vorherigen Quartal, sichert sich das Streetwear-Label auch im ersten Quartal des Jahres 2020 den ersten Platz des ...

Thumbnail-Foto: Coronakrise verändert Konsumverhalten schneller als gedacht...
22.04.2020   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Coronakrise verändert Konsumverhalten schneller als gedacht

Trends zwischen Buy Local und Amazon

Litt der Onlinehandel zunächst temporär unter den Auswirkungen der Coronakrise, scheint diese langfristig gesehen eine positive Auswirkung auf den E-Commerce zu haben. Das zeigen diverse Konsumentenbefragungen. Wer die großen ...

Thumbnail-Foto: COVID-19: Infektionsschutz und Gesundheit im deutschen Einzelhandel...
05.05.2020   #stationärer Einzelhandel #Coronavirus

COVID-19: Infektionsschutz und Gesundheit im deutschen Einzelhandel

Fielmann und HDE definieren allgemeingültige Hygiene-Regeln

Die Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie hat über Wochen zu einem Stillstand weiter Teile des deutschen Einzelhandels geführt. Nun sind erste Lockerungen der Corona-Beschränkungen für den Handel eingeführt werden. An der ...

Thumbnail-Foto: Hygiene in Corona-Zeiten
24.03.2020   #Kassen #stationärer Einzelhandel

Hygiene in Corona-Zeiten

Wie der Lebensmitteleinzelhandel Kunden und Mitarbeiter schützen will

Es steht alles still in den deutschen Innenstädten und Einkaufsmeilen. Geschlossene Geschäfte, Bars, Cafés – so will es der Beschluss von Bund und Ländern vom 16. März. Zu groß die Gefahr einer ...

Thumbnail-Foto: WhatsApp Business: Schnelles Tool für direkten Kundenkontakt...
29.05.2020   #Kundenzufriedenheit #Kundenbeziehungsmanagement

WhatsApp Business: Schnelles Tool für direkten Kundenkontakt

Über die Installation, Funktionen und Vorteile der App

WhatsApp ist privat ein milliardenfach genutzter Kommunikationskanal. Mit der WhatsApp Business-App können jetzt gerade kleine Einzelhändler oder Restaurantbenutzer auf einfache und schnelle Art mit Kunden in Kontakt treten und vor allem ...

Thumbnail-Foto: Corona-Pandemie: Umfrage über Auswirkungen und Chancen für KMU...
15.05.2020   #Coronavirus

Corona-Pandemie: Umfrage über Auswirkungen und Chancen für KMU

Über die Hälfte der Unternehmer haben ihr Geschäftsmodell infolge der Corona-Krise geändert

Fast die Hälfte der Unternehmer und Kleinunternehmer verzeichnete einen starken Umsatzrückgang oder stellte den Betrieb als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie sogar ganz ein. 56 Prozent haben sich für ein neues Geschäftsmodell ...

Thumbnail-Foto: Aufwind für den Einzelhandel in der Bonner Innenstadt?...
26.06.2020   #stationärer Einzelhandel #Kundenbeziehungsmanagement

Aufwind für den Einzelhandel in der Bonner Innenstadt?

Wirtschaftsförderung und Citymarketing über aktuelle Maßnahmen

Die Bonner Innenstadt hat – wie alle anderen Städte auch –  mit den Folgen des Corona-Lockdowns zu kämpfen. Wir fragten direkt vor Ort, welche Unterstützung es von der Wirtschaftsförderung und dem Citymarketing ...

Thumbnail-Foto: Pop-up-Stores go virtual
29.06.2020   #Virtual Reality #Pop-up Store

Pop-up-Stores go virtual

Heute hier und morgen dort

Pop-up-Stores sprießen wie Pilze aus der Erde und sind kurz darauf schon wieder wie vom Erdboden verschluckt – ein Trend, den es jetzt auch mehr und mehr online gibt. Wir sprachen mit Mohamed Haouache, CEO und Founder von Storefront, ...

Thumbnail-Foto: Top 10 Online-Modeshops
19.05.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Top 10 Online-Modeshops

Knapper Sieg von Zalando

Einer aktuellen repräsentativen Studie zufolge ist Zalando die stärkste Marke unter den Online-Modeshops. Die Online-Plattformen C&A und H&M folgen in dem von SPLENDID RESEARCH durchgeführten Top 10 Ranking bereits knapp ...

Thumbnail-Foto: Customer Insights für bessere Kauferlebnisse im Handel...
26.05.2020   #Kundenzufriedenheit #Kundenanalyse

Customer Insights für bessere Kauferlebnisse im Handel

Ergebnisse aus aktuellen Fokusgruppenanalysen von shoplupe

Was sollten Händler tun, wenn sie wissen wollen, was Kunden denken, sich wünschen und ihnen wichtig ist? Genau, sie sollten ihre Kunden fragen! Überraschende Forschungsergebnisse aus aktuellen Fokusgruppenanalysen von shoplupe zeigen, ...

Anbieter

POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen