News • 06.07.2021

Mit grüner Power durchstarten

100 % Ecodesign-Produkte bis 2026 bei DECATHLON

Fleecejacke, deren Hälfte symbolisch mit Plastikflaschen ausgefüllt ist...
Quelle: DECATHLON

DECATHLON setzt sich für die globale Klimaneutralität in 2050 ein und geht in den nächsten fünf Jahren konkrete Ziele an: Bis 2026 möchte der Sportartikelhersteller und -händler zu 100 % Ecodesign-Produkte in seinem Sortiment anbieten. Zudem ist DECATHLON seit Beginn 2021 Teil der EU-weiten Initiative ‘Green Consumption Pledge’, bei dem sich teilnehmende Unternehmen dazu verpflichten ihren gesamten CO2-Fußabdruck sowie den ihrer Top-Produkte zu berechnen.

Was steckt hinter dem Begriff Ecodesign?

Ecodesign steht bei DECATHLON für eine umweltbewusste Produktentwicklung, die bereits bei der Konzeption und Herstellung entsteht. Ein Artikel fällt nur dann unter den Begriff Ecodesign, wenn nachhaltige Rohstoffe wie zum Beispiel Bio-Materialien, recycelte Materialien oder nachhaltige Herstellungsprozesse wie die Spinnfärbung zum Einsatz kommen. Schon heute bezieht DECATHLON seine Baumwolle aus 95 % nachhaltigen Quellen. “Ganz konkret steht Ecodesign dafür, dass die Umweltauswirkungen während des gesamten Produktlebens reduziert werden sollen, ohne die Funktionalität einzuschränken”, erklärt Marina Stassinopoulos, Projektleiterin für Nachhaltigkeit bei DECATHLON Deutschland. Die Herausforderung: Ein Ecodesign-Produkt muss dieselben Funktionen wie zum Beispiel Atmungsaktivität oder Wasserdichtigkeit erfüllen, im Vergleich zum Vorgängerprodukt aber umweltschonender produziert sein.

Zwei Beispiele:

  • Bei der Fleecejacke MH120 besteht das Fleecematerial zu 100 % aus recycelten Plastikflaschen. 
  • Bei dem Tunnelzelt Trek 500 wird das Biton-Verfahren angewendet: indem nur jeder zweite Faden des Gewebes gefärbt wird, reduziert sich die Menge an verwendeter Farbe und Wasser.

Weitere Maßnahmen

Neben der stetigen Ausweitung des Ecodesign-Sortiments arbeitet DECATHLON an weiteren Initiativen. Der französische Sportartikelhersteller und -händler deckt beispielsweise in Deutschland bereits 95 % seines Strombedarfs mit erneuerbaren Energien ab. Das Logistikzentrum in Schwetzingen sowie die Filialen Neustadt und Neunkirchen werden mit regenerativem Strom aus einer eigenen Photovoltaikanlage auf dem Dach  betrieben.  

Mit der Teilnahme an der EU-Initiative ‘Green Consumption Pledge’ setzt sich DECATHLON auch auf globaler Ebene weitere Ziele: Bis 2026 möchte das Unternehmen seine direkten und indirekten Treibhausgasemissionen um 40 % im Vergleich zu 2016 reduzieren. Als eines von fünf Pilotunternehmen verpflichtet sich DECATHLON dazu seine Umweltauswirkungen zu verringern und Kunden dabei zu helfen, nachhaltigere Käufe zu tätigen. Weitere Initiativen sind Second Use, bei dem umgetauschte oder kaum benutzte Sportartikel wieder in den Verkauf gebracht werden, oder die Teilnahme am World Cleanup Day. Um die Ziele und Leistungsindikatoren für die nachhaltige Entwicklung in den drei Bereichen “People, Planet, Profit” bis 2026 messbar zu machen und auch zu erreichen, werden diese in dem weltweit geltenden Transition Plan festgehalten.

Quelle: DECATHLON

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: B2B Digital Masters Convention 2021
07.07.2021   #Online-Handel #E-Commerce

B2B Digital Masters Convention 2021

»Digital People. Digital Business.«

Auf der B2B Digital Masters Convention am 09. & 10. November stehen ausschließlich Strategien und Best Practices des B2B im Fokus. Bereits zum dritten Mal kommen Hersteller, Händler und Vorreiter des B2B-E-Commerce auf einer ...

Thumbnail-Foto: Innenstädte und Ortszentren im Wandel
30.06.2021   #stationärer Einzelhandel #Coronavirus

Innenstädte und Ortszentren im Wandel

IHK-Vollversammlung verabschiedet Resolution zur „Zukunft der Innenstadt“

Die Innenstädte und Ortszentren sind im Wandel und die Folgen der Pandemie haben das Tempo und den Druck noch einmal verschärft. Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt Rhein Main Neckar hat in ihrer Sitzung am ...

Thumbnail-Foto: Automatisierte Kundenstrommessung: Du kommst hier (nicht) rein!...
28.04.2021   #stationärer Einzelhandel #Coronavirus

Automatisierte Kundenstrommessung: Du kommst hier (nicht) rein!

Sensortechnologien ermöglichen automatisierte Einlasskontrolle

Die Zeiten, in denen sich die Kunden dicht gedrängt zwischen Regalen in den Geschäften tummelten, liegen in der Vergangenheit. Ihren Store überhaupt für die Kundschaft öffnen zu dürfen, ist für eine Vielzahl der ...

Thumbnail-Foto: Einkaufserlebnis mit interaktiven Digital-Signage-Anwendungen...
25.05.2021   #Digital Signage #stationärer Einzelhandel

Einkaufserlebnis mit interaktiven Digital-Signage-Anwendungen

Mit Lift & Learn-Features und Smart Mirrors zur Kundenaktivierung

Der Vorteil im traditionellen Geschäft: Kunden können die Artikel begutachten und in die Hand nehmen. Der Vorteil im E-Commerce: Es gibt ein breites Angebot an Produkten und Informationen. Mit dem Einsatz von ...

Thumbnail-Foto: Nicht Influencer, sondern Passanten gewinnen
27.05.2021   #Digital Signage #POS-Marketing

Nicht Influencer, sondern Passanten gewinnen

Wie ich mit Content-Marketing und Digital Signage am POS Kunden anziehe

Modernes Content-Marketing auf digitalen Screens am Point of Sale ist den großen Marken vorbehalten und nichts für kleine Händler? Keineswegs, sagt Nils Drosin, Co-Founder und CEO von 4Dmagic. Er ist überzeugt: Wenn Händler ...

Thumbnail-Foto: Bedürfnisse verstehen, um alle Kunden abzuholen...
12.07.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Bedürfnisse verstehen, um alle Kunden abzuholen

Barrierefreiheit im Onlinehandel und typische Hürden

Damit auch blinde Menschen uneingeschränkt online einkaufen können, müssen Onlinehändler bei der Gestaltung ihres Webshops auf Barrierefreiheit achten. Wir haben mit Ronja Pahaoja, Accessibility Specialist bei ...

Thumbnail-Foto: Den aktuellsten Trends auf der Spur
04.06.2021   #E-Commerce #Kundenzufriedenheit

Den aktuellsten Trends auf der Spur

OTTO setzt ein neues Inhouse-Tool zur Trend-Recherche ein

Gemeinsam mit Google hat der Online-Händler OTTO ein Dashboard entwickelt, das dabei unterstützt, „Whitespots“ – fehlende Marken und Produkte – zu identifizieren. Das Tool mit dem Namen MANGO baut auf Googles ...

Thumbnail-Foto: Pick&Go: anmelden, einkaufen, rausgehen
19.05.2021   #Digitalisierung #App

"Pick&Go": anmelden, einkaufen, rausgehen

REWE testet neue Wege des Lebensmittel­einkaufs

Vorratseinkauf, Pausensnack oder nur schnell ein paar Kleinigkeiten – Click&Collect, Scan&Go, ganz klassisch an der Kasse bezahlen oder Online-Bestellen und nach Hause liefern lassen. Das Einkaufen in Deutschlands Supermärkten ist ...

Thumbnail-Foto: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort: Käufe im relevanten Kontext...
21.06.2021   #E-Commerce #Kundenzufriedenheit

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort: Käufe im relevanten Kontext abwickeln

banbutsu und Shopify möchten Shopping lokaler, nachhaltiger und kundenfreundlicher gestalten

Die beiden Softwareunternehmen Shopify und banbutsu möchten kleinen und mittelständischen Unternehmen dazu verhelfen, ihr Geschäft anzukurbeln und sich zukunftssicher aufzustellen. Shopify bietet zahlreiche Tools zum Auf- und Ausbau, ...

Thumbnail-Foto: Neue Umsatzsteuerregeln für den EU-weiten B2C-Onlinehandel zum 01.07.2021...
13.07.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Neue Umsatzsteuerregeln für den EU-weiten B2C-Onlinehandel zum 01.07.2021

Sollten Händler sich für das One-Stop-Shop-Verfahren registrieren?

Die bisherige EU-Versandhandelsregelung wurde am 1. Juli 2021 durch die Fernverkehrsregelung abgelöst, als Teil eines europäischen Reformpakets hinsichtlich des wachsenden grenzüberschreitenden Onlinehandels. In Deutschland werden die ...

Anbieter

Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen