Firmennachricht • 03.08.2015

Passantenfrequenz: Kaufingerstraße bleibt Maß aller Dinge

Beliebtheit und Umsatzpotenziale der wichtigsten Straßenzüge in Deutschland

Höchstmiete und Passantenfrequenz in 27 deutschen Städten im 2. Quartal 2015....
Höchstmiete und Passantenfrequenz in 27 deutschen Städten im 2. Quartal 2015.
Quelle: obs / BNP Paribas Real Estate Holding GmbH
Die Kaufingerstraße in München kann die Erfolge der vergangenen Jahre verteidigen und bleibt auch 2015 die am stärksten frequentierte Einkaufsstraße Deutschlands. Das ergibt die Frequenzanalyse von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE), die am 13. Juni 2015 für 92 Einkaufsstraßen in 27 Städten durchgeführt wurde.

"An der Kaufingerstraße führt kein Weg vorbei, auch wenn die Verfolger ihr dicht auf den Fersen sind. Wie in den Vorjahren belegt sie auch 2015 mit einer Passantenfrequenz von 12.286 Personen pro Stunde den ersten Platz als meist frequentierte deutsche Einkaufsmeile und unterstreicht erneut ihre hohe Anziehungskraft und Attraktivität", erläutert Christoph Scharf, Geschäftsführer der BNP Paribas Real Estate GmbH und Head of Retail Services. Auch der zweite Rang geht nach München: Auf der Neuhauser Straße wurden 11.738 Passanten gezählt, sodass die bayerische Landeshauptstadt dieses Jahr eine Doppelspitze vorweisen kann. Auf die dritte Position verdrängt wurde die im vergangenen Jahr noch zweitplatzierte Kölner Schildergasse, die eine Frequenz von 10.940 erreichte und sich damit hauchdünn vor die Frankfurter Top-Lage Zeil setzte, die 10.910 Besucher pro Stunde verzeichnete.

In die Top 5 geschoben und damit um zwei Plätze verbessert hat sich auch die Hannoveraner Georgstraße, die mit 9.754 Passanten knapp einen fünfstelligen Wert verpasste. Zwar sind mit dieser Reihenfolge leichte Verschiebungen zum Vorjahresergebnis zu beobachten, grundsätzlich ist aber eine relativ stabile Situation festzustellen. Immerhin vier der Top-5-Einkaufsstraßen der letztjährigen Zählung haben auch dieses Jahr wieder den Sprung in die absolute Spitzengruppe geschafft und damit ihre führende Rolle bestätigt.

"Auch wenn es natürlich viele Einflussfaktoren gibt, die zu Positionsverschiebungen und von Jahr zu Jahr unterschiedlichen Passantenfrequenzen führen, sei es das Wetter, Baustellen oder besondere Veranstaltungen, zeigen die Ergebnisse eindeutige´Tendenzen und Hierarchien auf, aus der sich die Beliebtheit und Umsatzpotenziale der wichtigsten Straßenzüge ableiten lassen. Passantenzählungen stellen deshalb für Einzelhändler ein zusätzliches und begleitendes Instrument für die Absicherung von Standort- und Investitionsentscheidungen dar", erklärt Christoph Scharf.

In der Champions League spielen außerdem noch die Hohe Straße in Köln auf Platz 6 (9.530), die Hannoveraner Bahnhofstraße (9.418), der Wallrafplatz in Köln (9.344) und die Münchener Theatinerstraße (8.240). Vervollständigt werden die Top 10 durch den Westenhellweg in Dortmund, der mit Platz 10 erneut zu den am stärksten frequentierten Einkaufsstraßen gehört.

Von den zehn bestplatzierten Lagen waren acht auch im vergangenen Jahr in dieser Spitzengruppe zu finden, wodurch die getroffenen Aussagen zur Stabilität der Zählergebnisse noch einmal eindrucksvoll unterstrichen werden. Auf den weiteren Rängen folgen dicht beieinander bekannte Shoppingmeilen, die ebenfalls zu den absoluten Premiumlagen in Deutschland gehören. Hierzu zählen beispielsweise die Hamburger Mönckebergstraße auf Platz 11 (7.732), die Berliner Shopping- Boulevards Tauentzienstraße (7.576) und Kurfürstendamm (7.480) oder die Spitalerstraße in Hamburg (7.232).

Aber auch in Städten, die nicht zu den Top-7-Standorten (Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München, Stuttgart) gehören, finden sich viele Einkaufsmeilen, die eine hohe Frequenz aufweisen und für Einzelhändler sehr interessante Standorte darstellen. Als Beispiele stehen die Wiesbadener Kirchgasse mit 7.116 Passanten (Platz 16), die Simeonstraße in Trier mit 6.284 Besuchern (Platz 25), die Bonner Remigiusstraße mit 6.180 (Platz 27) oder die nur einen Rang dahinter liegende Prager Straße in Dresden (6.094). "Die Vielfalt und Qualität der Einkaufsstraßen in vielen deutschen Städten übt weiterhin eine hohe Anziehungskraft auf viele Kunden aus, denen Aufenthaltsqualität und Einkaufserlebnis wichtig sind. Daran hat auch der auf dem Vormarsch befindliche Onlinehandel nichts geändert", fasst Christoph Scharf die Ergebnisse zusammen.

Quelle: BNP Paribas Real Estate Holding GmbH

Themenkanäle: Beratung, Handel, Immobilien

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Ynvisible unterstützt nachhaltige Modebranche mit digitalen...
13.05.2022   #Digitalisierung #Nachhaltigkeit

Ynvisible unterstützt nachhaltige Modebranche mit digitalen Preisschildern

Neue Generation ist leicht lesbar, flexibel und individuell anpassbar

Ynvisible Interactive Inc. hat bekanntgegeben, dass Digety, ein Unternehmen, das elektronischen Preisschilder für die Modebranche herstellt, Ynvisible zum Display-Lieferanten für seine wiederverwendbaren digitalen Etiketten gewählt ...

Thumbnail-Foto: Wocheneinkauf leicht gemacht: Ernährungsplanung per App...
18.05.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Wocheneinkauf leicht gemacht: Ernährungsplanung per App

Lebensmitteleinkauf, Bestellung, Rezepte – alles in einer App mit Anbindung an den lokalen Lebensmittelhandel

Lebensmittel einkaufen kann Spaß machen. Für einen Fünf-Personen-Haushalt mit Baby und Hund inklusive Allergien und Lieblingsgerichten wird das schnell zur Mammutaufgabe. Die Entwickler der App Jow wollen genau diesen Prozess ...

Thumbnail-Foto: Visual Search – Produktsuche mit Bildern
28.06.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Visual Search – Produktsuche mit Bildern

Nicht nur das Ergebnis, auch die User Experience ist entscheidend

Im Onlinehandel ist eine gut ausgebaute und angenehm zu bedienende Artikelsuche essentiell für Kund*innen. Für viel Komfort und optimale Ergebnisse gehört dazu inzwischen auch die visuelle Suche (englisch: Visual Search) nach ...

Thumbnail-Foto: Hoher Servicestandard und mehr Umsatz durch eLearning...
13.07.2022   #E-Commerce #Digitalisierung

Hoher Servicestandard und mehr Umsatz durch eLearning

Radsport Reyhle setzt bei Einarbeitung neuer Mitarbeiter auf digitales Aus- und Weiterbildungssystem

Während im Zuge der Corona-Krise viele Branchen Umsatzeinbußen hinnehmen mussten, erlebte die Fahrrad-Branche einen regelrechten Boom. Um die hohe Nachfrage zu bewältigen, mussten viele Fahrradhändler kurzfristig neue ...

Thumbnail-Foto: Weniger Lebensmittelabfälle im Einzelhandel
01.07.2022   #Handel #Nachhaltigkeit

Weniger Lebensmittelabfälle im Einzelhandel

Umsatzverluste durch Lebensmittelabfälle und Lebensmittelspenden deutlich gesunken

Die Umsatzverluste durch Lebensmittelabfälle und Lebensmittelspenden im Lebensmitteleinzelhandel sind von 2019 zu 2020 um mehr als zwölf Prozent gesunken. Das geht aus einer Erhebung hervor, die das Braunschweiger Thünen-Institut ...

Thumbnail-Foto: Netto: Kassen- und Pfandspenden für Vereine vor Ort...
29.04.2022   #Handel #Lebensmitteleinzelhandel

Netto: Kassen- und Pfandspenden für Vereine vor Ort

Bewerbungsstart: Über 2.000 gemeinnützige Vereine können an regionaler Netto-Spendeninitiative teilnehmen

Egal ob Nachbarschaftshilfe, Sport, Umwelt- und Naturschutz oder Musik: Vereine ermöglichen zahlreichen Menschen in Deutschland wichtige Treffpunkte – unabhängig von Herkunft oder Alter. Gerade in herausfordernden Zeiten bieten ...

Thumbnail-Foto: Instore-Marketing: Das Salz in der Suppe der Verkaufsförderung...
01.07.2022   #POS-Marketing #Veranstaltung

Instore-Marketing: Das Salz in der Suppe der Verkaufsförderung

Wie du das Einkaufserlebnis deiner Kundschaft positiv beeinflusst

Leise Musik im Hintergrund, leckerer Duft, angenehme Beleuchtung – Klingt nach einem Abendessen im Lieblingsrestaurant? Fast. Denn auch im Einzelhandel sind die atmosphärischen Gestaltungsmittel wichtige Zutaten für das perfekte ...

Thumbnail-Foto: Alnatura erhält New Work Award 2022
29.06.2022   #Nachhaltigkeit #Personalmanagement

Alnatura erhält New Work Award 2022

Jury würdigt wertschätzendes Miteinander und kollegiale Zusammenarbeit im Unternehmen

Alnatura hat in der Hamburger Elbphilharmonie den New Work Award 2022 erhalten, der jährlich von der New Work SE vergeben wird. Der Bio-Händler aus Darmstadt wurde in der Kategorie New Work Companies mit Platz 1 für sein umfassendes ...

Thumbnail-Foto: Konsumschock erfasst auch den E-Commerce
20.07.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Konsumschock erfasst auch den E-Commerce

Krieg in der Ukraine lässt Handel auf hohem Niveau sinken

Die seit Kriegsbeginn in der Ukraine abgekühlte Konsumlaune prägt zur Jahreshälfte auch den E-Commerce, allerdings liegen die Umsätze weiter auf hohem Niveau.Zwar schlägt für das 2. Quartal beim E-Commerce mit Waren ein ...

Thumbnail-Foto: Spielend – einfach? Gamification im Handel
20.04.2022   #Tech in Retail #Smartphone

Spielend – einfach? Gamification im Handel

Wie Händler*innen mittels Gamification neue Kund*innen gewinnen können

Ob an der Haltestelle, im Wartezimmer, unterwegs in der Stadt oder gemütlich auf dem Sofa – das Smartphone ist in den letzten zehn Jahren für die meisten Menschen ständiger Begleiter geworden. Wer einen Moment Zeit hat wirft ...

Anbieter

Inxmail GmbH
Inxmail GmbH
Wentzingerstr. 17
79106 Freiburg im Breisgau
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
POSBOX GmbH
POSBOX GmbH
Süchtelner Str. 16
41066 Mönchengladbach
Chili publish NV
Chili publish NV
Neue Schönhauserstraße 3-5
10178 Berlin
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris