News • 01.02.2021

Tarifverträge für den Einzelhandel NRW gekündigt

Gehälter und Löhne für Beschäftigten im Einzelhandel können neu verhandelt werden

Verkäuferin am Gemüseregal
Quelle: PantherMedia / Arne Trautmann

Die ver.di-Tarifkommission für den Einzelhandel in NRW hat auf ihrer heutigen (28.1.) Sitzung einstimmig entschieden, die Gehalts- und Lohntarifverträge sowie den Tarifvertrag Warenverräumung im Verkauf zum 30. April 2021 zu kündigen. Damit können die Gehälter und Löhne für die 513.521 sozialversicherungspflichtig und 212.861 geringfügig Beschäftigten im Einzelhandel NRW im Frühjahr neu verhandelt werden.

Die ver.di-Fachbereichsleiterin für den Handel in NRW, Silke Zimmer, erwartet von der anstehenden Tarifrunde ein klares Signal der Wertschätzung an die Beschäftigten für ihre Arbeit in den vergangenen Monaten: „Der Einzelhandel ist insgesamt ein Gewinner der Pandemie!“

Das statistische Bundesamt hatte zu Beginn des Monats mitgeteilt, dass die Umsätze des Einzelhandels 2020 voraussichtlich nominal zwischen 5,1 und 5,5 Prozent über denen des Jahres 2019 liegen werden. Selbst nach Abzug der Preissteigerung bliebe so ein reales Umsatzplus von etwa 4,1 Prozent. Dabei ist bereits der Lockdown in der zweiten Dezemberhälfte berücksichtigt. Das Umsatzplus gehe keinesfalls ausschließlich auf den Onlinehandel zurück. Auch der Umsatz in Verkaufsräumen stieg in den Monaten Januar bis November 2020 nominal um 2,9 Prozent (real 1,3 Prozent).

„Dieses Ergebnis trotz Pandemie war nur durch den Einsatz der Beschäftigten möglich, die trotz Hamsterkäufen, Ansteckungsgefahr und Maskenpflicht Tag für Tag dafür gesorgt haben, dass die Bevölkerung versorgt wird“, betonte die Gewerkschafterin.

„Die Tarifkommission hat heute deutlich gemacht, dass sie sich in dieser Tarifrunde keineswegs mit Applaus abspeisen lässt. Die Kolleg*innen erwarten echte Wertschätzung, die sich auch in ihrer Bezahlung widerspiegelt“, so Zimmer weiter.

Die Tarifkommission wird am 9. März erneut zusammenkommen, um die Höhe der Forderung zu beschließen.

Quelle: ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Live-Shopping-Event auf Instagram
25.05.2021   #Kundenzufriedenheit #digitales Marketing

Live-Shopping-Event auf Instagram

Takko Fashion testet Social Commerce-Aktivitäten zur Umsatzgenerierung

Takko Fashion hat diese Woche erstmalig ein Live-Shopping-Event auf Instagram veranstaltet. Ziel war es, Social Commerce-Aktivitäten und insbesondere Instagram als neuen Kanal zur Umsatzgenerierung zu testen. Das gesamte Event wurde inhouse ...

Thumbnail-Foto: Begrüßen Sie die E-commerce Berlin Virtual Edition!...
25.03.2021   #E-Commerce #digitales Marketing

Begrüßen Sie die E-commerce Berlin Virtual Edition!

Kostenlose virtuelle Konferenz am 26. und 27. Mai 2021

Die COVID-19 Pandemie hat immer noch einen erheblichen Einfluss auf uns alle, was uns dazu veranlasst hat, die E-commerce Berlin Expo 2021 zu verschieben und die entstandene Lücke mit der E-commerce Berlin - Virtual Edition zu ...

Thumbnail-Foto: Den aktuellsten Trends auf der Spur
04.06.2021   #E-Commerce #Kundenzufriedenheit

Den aktuellsten Trends auf der Spur

OTTO setzt ein neues Inhouse-Tool zur Trend-Recherche ein

Gemeinsam mit Google hat der Online-Händler OTTO ein Dashboard entwickelt, das dabei unterstützt, „Whitespots“ – fehlende Marken und Produkte – zu identifizieren. Das Tool mit dem Namen MANGO baut auf Googles ...

Thumbnail-Foto: Rettet unsere Innenstädte
21.05.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Rettet unsere Innenstädte

Warum der Einzelhandel sich digital umrüsten muss und welche Programme dabei unterstützen

Die Einzelhandelsbranche leidet besonders hart unter der Corona-Pandemie. Laut dem Handelsverband Deutschland (HDE) sei in Deutschland die Existenz von 50.000 Einzelhandelsunternehmen bedroht. Ausschlaggebend hierfür sind fehlende ...

Thumbnail-Foto: Täglich neu erfinden: Wie BabyOne es schafft, seine Kunden auf allen...
06.05.2021   #E-Commerce #Kundenzufriedenheit

Täglich neu erfinden: Wie BabyOne es schafft, seine Kunden auf allen Kanälen abzuholen

Der Babybedarfshändler stellt sich zunehmend digital auf, um sich verändernden Bedürfnissen nachzukommen

  ...

Thumbnail-Foto: Logistikdienstleister Zeitfracht unterstützt Buchhändler...
23.03.2021   #E-Commerce #stationärer Einzelhandel

Logistikdienstleister Zeitfracht unterstützt Buchhändler

Kommunikationskampagne zur Öffnung des Buchhandels

Zeitfracht unterstützt seine Kunden beim Neustart nach dem coronabedingten Lockdown mit einer groß angelegten Kommunikationskampagne. Unter dem Slogan „Endlich. Ihr habt uns gefehlt.“ bewirbt Zeitfracht emotional die Vorteile ...

Thumbnail-Foto: Bargeld versus bargeldlos: Das Zahlungsverhalten europäischer Verbraucher...
06.05.2021   #Coronavirus #Smartphone

Bargeld versus bargeldlos: Das Zahlungsverhalten europäischer Verbraucher

Kontaktlose Bezahlmethoden gewinnen an Bedeutung, doch Bargeld ist noch nicht abgeschrieben

Im Jahr 2019 hat die Europäische Zentralbank (EZB) eine Studie über das Zahlungsverhalten der Verbraucher im Euroraum durchgeführt. Die sogenannte SPACE-Studie vergleicht die Nutzung von Bargeld und bargeldlosen ...

Thumbnail-Foto: Accessoires sind nicht binär
05.05.2021   #E-Commerce #Kundenzufriedenheit

Accessoires sind nicht binär

Watchfinder & Co. entfernt Geschlechterklassifizierungen von seiner Website

Watchfinder & Co. hat die Geschlechterkennzeichnung ihrer Produkte entfernt. Nun fordert die Marke Hersteller auf, ihrem Schritt zu folgen.Eine Analyse von Watchfinder zeigt, dass Uhrenmarken auf den Trend reagieren, indem sie Männeruhren ...

Thumbnail-Foto: Rockaway Capital übernimmt Bringmeister
17.03.2021   #Verkaufsförderung #Lieferung

Rockaway Capital übernimmt Bringmeister

Geplante Übernahme des Lebensmittel-Lieferdienst zum 01. Mai 2021

Die tschechische Investment-Gruppe Rockaway Capital, einer der führenden Internet-Investoren in Mittel- und Osteuropa, erwirbt die Bringmeister GmbH von der Hamburger EDEKA-Zentrale. Die Übernahme des Online-Lieferdienstes ist zum 01. Mai ...

Thumbnail-Foto: Banken und Sparkassen führen einheitliche Payment-Marke ein...
28.05.2021   #Zahlungssysteme #kontaktloses Bezahlen

Banken und Sparkassen führen einheitliche Payment-Marke ein

Zusammenführung von paydirekt, giropay und Kwitt

Die deutschen Banken und Sparkassen verzahnen ihre Online-Bezahlverfahren und führen paydirekt, giropay und Kwitt unter der Marke giropay nun schrittweise zusammen. Damit geht die deutsche Kreditwirtschaft einen ersten wichtigen Schritt hin zu ...

Anbieter

iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
Navori Labs
Navori Labs
Rue du lion d'or 4
1003 Lausanne
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
Das Telefonbuch Servicegesellschaft mbH
Das Telefonbuch Servicegesellschaft mbH
Wiesenhüttenstraße 18
60329 Frankfurt
DR Deutsche Recycling Service GmbH
DR Deutsche Recycling Service GmbH
Bonner Straße 484 – 486
50968 Köln