Interview • 22.02.2021

Wird bald im „Club“ geshoppt?

Marketing-Möglichkeiten der neuen Social-Media-App Clubhouse

Mann im Anzug ohne Haare verschränkt die Hände und lächelt in die Kamera...
Quelle: Patrick Lipke

WhatsApp, TikTok, Instagram, Snapchat – viele Händler nutzen die Plattformen, um ihre Produkte an den Kunden zu bringen – das ist nicht neu. Seit kurzem können sich Nutzer allerdings auch im „Clubhouse“ treffen. 

Marcel Hollerbach, CMO von Productsup, über das Potenzial der neuen Social-Media-App für den direkten Kundenkontakt und Marketing-Möglichkeiten, die sich Händlern im „Club“ bieten.

Herr Hollerbach, was unterscheidet Clubhouse von anderen „Social-Commerce-Plattformen“ wie WhatsApp, Instagram oder TikTok?

Marcel Hollerbach: Clubhouse unterscheidet sich fundamental von anderen Social-Media-Apps. Im Gegensatz zu Instagram, Snapchat oder TikTok besitzt Clubhouse keine Bilder oder Videos, sondern nur reine Audioinhalte. Es ähnelt somit eher einem Live-Podcast. Die Innovation dabei ist, dass das Programm dynamisch verläuft. Jeder kann einen „Club” zu einem Thema eröffnen und weitere Moderatoren mit einladen, die gemeinsam über das Thema sprechen. Das passiert aber nicht statisch. Die Zuhörer im „Club” können den Moderatoren Fragen stellen und live selbst zum Moderator werden, wenn sie etwas beitragen möchten. Dadurch entstehen häufig Gespräche, die so kaum geplant werden könnten. Da kann es schonmal vorkommen, dass Thomas Gottschalk oder Joko Winterscheid auftauchen, aber auch Politiker wie Dorothee Bär, Journalisten wie Kai Diekmann oder bekannte Handelsgrößen wie Ralf Dümmel. Durch den vermeintlich intimen Rahmen von Clubhouse entsteht gefühlt eine Nähe zu den Moderatoren wie in keinem anderen Medium.

dm-drogerie markt wagt den Schritt ins Clubhouse. "Wir bauen uns eine eigene Bühne", sagte dm-Chef Christoph Werner im Interview mit der Lebensmittelzeitung.
Screenshot Clubhouse
Quelle: Screenshot Clubhouse

Welche Vorteile können sich Händlern hier bieten?

Clubhouse hat heute noch keine professionellen Tools, um kommerziell zum Beispiel Werbung einzubinden. Es kann aber sehr gut dafür genutzt werden, die eigene Marke persönlicher und nahbarer zu machen. Gerade in einer Zeit wie jetzt, in der die Menschen sich durch Shutdowns nach sozialer Interaktion sehnen, können Marken profitieren, indem sie mit ihren Kunden in einen ehrlichen Dialog auf Augenhöhe treten. 

Zurzeit funktioniert Clubhouse durch „Invite only" – Wie kommt der Händler an seine Kundschaft?

Jeder Clubhouse-Nutzer erhält die Möglichkeit, neue Nutzer einzuladen. Die „Invites” sind allerdings beschränkt. Man kann sich jedoch neue Invites erarbeiten, indem man aktiv auf Clubhouse mitwirkt und beispielsweise Clubs geöffnet beziehungsweise veranstaltet werden. Da aktuell die Einladungen zu Clubhouse noch rar sind, kann es für einen Händler auch ein schönes Dankeschön und Loyalitätsgeschenk sein, einen Kunden zu Clubhouse einzuladen. 

Können Kunden Clubhouse nutzen, gibt ihnen das die Chance, ein Unternehmen viel direkter und persönlicher als üblich kennenzulernen. In einem gemeinsamen Talk könnte beispielsweise eine Q&A-Session veranstaltet werden, bei welchem Unternehmen Fragen direkt beantworten. Kunden könnten auf diese Weise auch direkt Feedback zu Produkten geben, das wirklich ankommt. Wenn die Runde unmoderiert ist, gibt das Kunden zudem die Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen ohne zuvor große Barrieren überbrücken zu müssen.

Wie könnten Ihrer Meinung nach Onlineshop-Integration und Brand-Marketing bei Clubhouse aussehen?

Aktuell gibt es noch keine Möglichkeit, auf Clubhouse zu werben. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es in Zukunft Formate ähnlich wie Radiowerbung geben könnte. Beim Verlassen oder Betreten eines neuen Clubraums könnte zuerst ein kurzer Werbespot oder Jingle gespielt werden. Auch Einspieler, wie wir sie aus Podcasts kennen, gesponsorte Talks oder klassische Banner-Ads wären zukünftig denkbar.

Obwohl das direkte Werben bislang nicht möglich ist, besteht auch jetzt schon die Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu generieren, als Experte aufzutreten und zu interessanten Themen zu sprechen: Sowohl eine Art Podiumsdiskussion als auch offene Fragerunden sind hier möglich und eröffnen neue, spannende Möglichkeiten zum Thema Personal Branding.

Interview: Katja Laska

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Salsify unterstützt Hersteller und Einzelhändler mit erweiterten...
21.03.2022   #E-Commerce #Handel

Salsify unterstützt Hersteller und Einzelhändler mit erweiterten Content-Funktionen

Salsify fördert mit innovativer Technologie einen offenen und freien Datenaustausch zwischen Einzelhändlern und Lieferanten

Salsify, die Plattform für Commerce Experience Management (CommerceXM) zur Steigerung von Onlinehandel-Umsätzen für Markenhersteller, Distributoren und Einzelhändler, kündigt den neuen Salsify Enhanced Content Self-Service ...

Thumbnail-Foto: Veganuary bricht Rekord: Mehr als 200 Unternehmen starten vegan ins neue...
07.01.2022   #Nachhaltigkeit #Lebensmitteleinzelhandel

Veganuary bricht Rekord: Mehr als 200 Unternehmen starten vegan ins neue Jahr

Weltweite Neujahrs-Challenge startet 2022 zum dritten Mal in Deutschland

Mit einer Rekordteilnahme des deutschen Einzelhandels, von Herstellern und der Gastronomie beginnt das neue Jahr vegan wie nie zuvor: Mehr als 200 Unternehmen präsentieren neue rein pflanzliche Produkte und Aktionen zum Veganuary 2022. Die ...

Thumbnail-Foto: Eau de Toilette im Ölregal: Herausstechen aus der Masse...
07.03.2022   #POS-Marketing #Verkaufsförderung

Eau de Toilette im Ölregal: Herausstechen aus der Masse

Was wird unter dem Diebstahl einer Produktkategorie verstanden?

Verbraucher*innen haben gelernt, dass Zahnpasta in Tuben und Shampoos in handlichen Kunststoffflaschen verkauft werden. Das ist schon seit Jahrzehnten so. Handelsmarken präsentieren ihre Produkte in einem optimierten und wiedererkennbaren ...

Thumbnail-Foto: Kontinuierliches Feedback für nachhaltige Kundenzufriedenheit...
18.03.2022   #Kundenzufriedenheit #Kundenbeziehungsmanagement

Kontinuierliches Feedback für nachhaltige Kundenzufriedenheit

Wie das Schweizer Unternehmen TopCC die Zufriedenheit seiner Kunden messen und nachhaltig steigern konnte

In diesem Jahr feiert die Schweizer Cash & Carry-Kette TopCC AG mit Hauptsitz in St. Gallen ihr 55jähriges Bestehen. Seit 2015 misst das Unternehmen die Kundenzufriedenheit in seinen 11 Abholmärkten mit den Smiley Terminals von ...

Thumbnail-Foto: Corona und die Folgen für Werbung, Konsum und Kaufkraft...
20.12.2021   #Coronavirus #Kundenanalyse

Corona und die Folgen für Werbung, Konsum und Kaufkraft

BVDW-Trendstudie 2021

Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf Werbung, Konsum und Kaufkraft? Was sind kurzfristige Effekte? Welche Veränderungen bleiben? Diese Fragen beantwortet der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft ...

Thumbnail-Foto: Neue Verbraucherrechte in Kraft
11.02.2022   #Kundenzufriedenheit #Dienstleistungen (Verkaufsförderung, POS-Marketing)

Neue Verbraucherrechte in Kraft

Das ändert sich 2022 für Verbraucherinnen und Verbraucher in ganz Europa

Seit 1. Januar 2022 sind zwei neue europäische Richtlinien in Kraft. Das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland fasst die wichtigsten Änderungen zusammen.Gewährleistungsrechte für digitale Produkte und Update-PflichtDie ...

Thumbnail-Foto: Produktdatenqualität ist maßgebliches Entscheidungskriterium für...
18.03.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Produktdatenqualität ist maßgebliches Entscheidungskriterium für Online-Einkauf

Salsify-Studie: Pandemie als wichtigster Treiber des E-Commerce, Omnichannel-Shopping gewinnt in Zukunft weiter an Bedeutung

Salsify, die Plattform für Commerce Experience Management, die Herstellern und Händlern hilft, im Online-Handel erfolgreich zu sein, hat eine Studie zum Einkaufsverhalten von Verbrauchern in verschiedenen Ländern in Auftrag ...

Thumbnail-Foto: Einzelhandelsumsatz 2021 real voraussichtlich 0,9 % höher als 2020...
07.01.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Einzelhandelsumsatz 2021 real voraussichtlich 0,9 % höher als 2020

Non-Food Handel legt zu, Textilhandel verliert

Der Einzelhandel in Deutschland hat im Jahr 2021 nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) einen neuen Rekordumsatz erwirtschaftet. Demnach erzielte der Einzelhandel 2021 real (preisbereinigt) 0,6 % bis 1,2 % sowie nominal ...

Thumbnail-Foto: Solace verkündet Zusammenarbeit mit Edeka
06.12.2021   #Datenmanagement #Warenwirtschaftssysteme (WWS)

Solace verkündet Zusammenarbeit mit Edeka

Edeka nutzt Solace-Technologie, um Stammdaten in Märkten und Lieferkette zu streamen

Die ereignisgesteuerte Architektur ermöglicht es Edeka, Produktinformationen in Echtzeit über die gesamte Lieferkette und mehr als 6.000 Märkten zu verteilen.Solace, Anbieter für ereignisgesteuerte Unternehmen in Echtzeit, ...

Thumbnail-Foto: Elkjøp & KPS: Perfektes Kundenerlebnis – auf allen Kanälen...
23.12.2021   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Elkjøp & KPS: Perfektes Kundenerlebnis – auf allen Kanälen

Wie ein skandinavischer Elektronikhändler Amazon die Stirn bietet

Marketing- und Vertriebsexperten sind sich einig: Nie war eine durchgängige und perfekt auf individuelle Bedürfnisse abgestimmte Customer Experience im Einzelhandel so wichtig, um Kunden erfolgreich anzusprechen, zu gewinnen und ...

Anbieter

Canto GmbH
Canto GmbH
Lietzenburger Str. 46
10789 Berlin
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
HappyOrNot
HappyOrNot
Innere Kanalstraße 15
40476 Düsseldorf
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart