Interview • 22.02.2021

Wird bald im „Club“ geshoppt?

Marketing-Möglichkeiten der neuen Social-Media-App Clubhouse

Mann im Anzug ohne Haare verschränkt die Hände und lächelt in die Kamera...
Quelle: Patrick Lipke

WhatsApp, TikTok, Instagram, Snapchat – viele Händler nutzen die Plattformen, um ihre Produkte an den Kunden zu bringen – das ist nicht neu. Seit kurzem können sich Nutzer allerdings auch im „Clubhouse“ treffen. 

Marcel Hollerbach, CMO von Productsup, über das Potenzial der neuen Social-Media-App für den direkten Kundenkontakt und Marketing-Möglichkeiten, die sich Händlern im „Club“ bieten.

Herr Hollerbach, was unterscheidet Clubhouse von anderen „Social-Commerce-Plattformen“ wie WhatsApp, Instagram oder TikTok?

Marcel Hollerbach: Clubhouse unterscheidet sich fundamental von anderen Social-Media-Apps. Im Gegensatz zu Instagram, Snapchat oder TikTok besitzt Clubhouse keine Bilder oder Videos, sondern nur reine Audioinhalte. Es ähnelt somit eher einem Live-Podcast. Die Innovation dabei ist, dass das Programm dynamisch verläuft. Jeder kann einen „Club” zu einem Thema eröffnen und weitere Moderatoren mit einladen, die gemeinsam über das Thema sprechen. Das passiert aber nicht statisch. Die Zuhörer im „Club” können den Moderatoren Fragen stellen und live selbst zum Moderator werden, wenn sie etwas beitragen möchten. Dadurch entstehen häufig Gespräche, die so kaum geplant werden könnten. Da kann es schonmal vorkommen, dass Thomas Gottschalk oder Joko Winterscheid auftauchen, aber auch Politiker wie Dorothee Bär, Journalisten wie Kai Diekmann oder bekannte Handelsgrößen wie Ralf Dümmel. Durch den vermeintlich intimen Rahmen von Clubhouse entsteht gefühlt eine Nähe zu den Moderatoren wie in keinem anderen Medium.

dm-drogerie markt wagt den Schritt ins Clubhouse. "Wir bauen uns eine eigene Bühne", sagte dm-Chef Christoph Werner im Interview mit der Lebensmittelzeitung.
Screenshot Clubhouse
Quelle: Screenshot Clubhouse

Welche Vorteile können sich Händlern hier bieten?

Clubhouse hat heute noch keine professionellen Tools, um kommerziell zum Beispiel Werbung einzubinden. Es kann aber sehr gut dafür genutzt werden, die eigene Marke persönlicher und nahbarer zu machen. Gerade in einer Zeit wie jetzt, in der die Menschen sich durch Shutdowns nach sozialer Interaktion sehnen, können Marken profitieren, indem sie mit ihren Kunden in einen ehrlichen Dialog auf Augenhöhe treten. 

Zurzeit funktioniert Clubhouse durch „Invite only" – Wie kommt der Händler an seine Kundschaft?

Jeder Clubhouse-Nutzer erhält die Möglichkeit, neue Nutzer einzuladen. Die „Invites” sind allerdings beschränkt. Man kann sich jedoch neue Invites erarbeiten, indem man aktiv auf Clubhouse mitwirkt und beispielsweise Clubs geöffnet beziehungsweise veranstaltet werden. Da aktuell die Einladungen zu Clubhouse noch rar sind, kann es für einen Händler auch ein schönes Dankeschön und Loyalitätsgeschenk sein, einen Kunden zu Clubhouse einzuladen. 

Können Kunden Clubhouse nutzen, gibt ihnen das die Chance, ein Unternehmen viel direkter und persönlicher als üblich kennenzulernen. In einem gemeinsamen Talk könnte beispielsweise eine Q&A-Session veranstaltet werden, bei welchem Unternehmen Fragen direkt beantworten. Kunden könnten auf diese Weise auch direkt Feedback zu Produkten geben, das wirklich ankommt. Wenn die Runde unmoderiert ist, gibt das Kunden zudem die Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen ohne zuvor große Barrieren überbrücken zu müssen.

Wie könnten Ihrer Meinung nach Onlineshop-Integration und Brand-Marketing bei Clubhouse aussehen?

Aktuell gibt es noch keine Möglichkeit, auf Clubhouse zu werben. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es in Zukunft Formate ähnlich wie Radiowerbung geben könnte. Beim Verlassen oder Betreten eines neuen Clubraums könnte zuerst ein kurzer Werbespot oder Jingle gespielt werden. Auch Einspieler, wie wir sie aus Podcasts kennen, gesponsorte Talks oder klassische Banner-Ads wären zukünftig denkbar.

Obwohl das direkte Werben bislang nicht möglich ist, besteht auch jetzt schon die Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu generieren, als Experte aufzutreten und zu interessanten Themen zu sprechen: Sowohl eine Art Podiumsdiskussion als auch offene Fragerunden sind hier möglich und eröffnen neue, spannende Möglichkeiten zum Thema Personal Branding.

Interview: Katja Laska

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Bereite Dein Business auf die E-commerce Berlin Expo 2021 vor!...
08.10.2020   #E-Commerce #digitales Marketing

Bereite Dein Business auf die E-commerce Berlin Expo 2021 vor!

Hungrig nach Erfolg: Wachstum und Dynamik

An der E-commerce Berlin Expo 2020 haben über 7500 Besucher, 180 Austeller und rund 55+ Speaker teilgenommen. Die Zahlen sprechen für sich – EBE hat sich zu einem der wichtigsten E-Commerce-Events in Europa etabliert. ...

Thumbnail-Foto: Rettung der Innenstädte: Tipps von Stadtretter...
19.10.2020   #stationärer Einzelhandel #Marketing

Rettung der Innenstädte: Tipps von Stadtretter

Stadtretter empfehlen konkrete Maßnahmen zur Rettung der Innenstädte

Der Handelsverband Deutschland (HDE) fordert 500 Millionen Euro zur Rettung der Innenstädte, die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen sogar eine Milliarde Euro als Städtebau-Notfalllfonds und für smarte Projekte zur ...

Thumbnail-Foto: Die schönsten Weihnachtsspots 2020
17.12.2020   #digitales Marketing #Verkaufsförderung

Die schönsten Weihnachtsspots 2020

Einzelhändler zeigen, worauf es dieses Jahr ankommt

Auch, wenn 2020 ein spezielles und zu Teilen ungewohntes Jahr war, einiges bleibt trotz aller Veränderung beim Alten: Auch zu dieser Zeit flimmern traditionell Weihnachtswerbespots über die Fernseh- und PC-Bildschirme der Deutschen.Klar, ...

Thumbnail-Foto: Real Estate Arena präsentiert Innenstadt der Zukunft...
07.09.2020   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Real Estate Arena präsentiert Innenstadt der Zukunft

Die Stadtretter und die Deutsche Messe AG vereinbaren Kooperation für die Real Estate Arena 2021 in Hannover

Welche Auswirkungen haben die Corona-Krise, Verkehrswende, Digitalisierung oder Klimawandel auf die Innenstadt der Zukunft? Wie können Innenstädte künftig gestaltet werden, damit sie auch in Zukunft noch ein spannender und attraktiver ...

Thumbnail-Foto: Omnichannel ist die Zukunft
22.10.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Omnichannel ist die Zukunft

Wie sich die Corona-Krise auf den Einzelhandel auswirkt, lässt sich gut am Kursverlauf der Deutschen-Post Aktie ablesen

Mitte März 2020 war ihr Wert rasant schnell von knapp 35 Euro auf 19 Euro gesunken, um dann bis Mitte Oktober auf deutlich über 40 Euro zu steigen. Erklären lässt sich das damit, dass vor allem die KEP-Sparte DHL ordentlich zu ...

Thumbnail-Foto: Finde die richtige Würze für deinen Payment-Mix!...
06.11.2020   #Mobile Payment #stationärer Einzelhandel

Finde die richtige Würze für deinen Payment-Mix!

Webtalk „Retail Salsa“ am 18.11.2020 um 16 Uhr

Die Coronakrise dient als Brandbeschleuniger für kontaktloses Bezahlen sei es mit Karte oder dem Smartphone. Doch ist der Handel überhaupt auf diese rasante Veränderung vorbereitet? Wie steht es eigentlich aktuell um den deutschen ...

Thumbnail-Foto: Handelskraft Konferenz 2021
03.12.2020   #Digitalisierung #Veranstaltung

Handelskraft Konferenz 2021

Das Motto lautet »Digitale Freiheit«

Bereits zum sechsten Mal führt die Handelskraft Konferenz am 3. und 4. März 2021 unter dem Motto »Digitale Freiheit« die Akteure des Digital Business, Partner sowie langjährige Fans zusammen.Bei uns treffen Entscheider und ...

Thumbnail-Foto: Shoppen im Social Media-Stream?
16.11.2020   #E-Commerce #App

Shoppen im Social Media-Stream?

Weitere Schritte in Richtung Social Commerce

Dass Händler und Anbieter ihre Produkte online da anbieten, wo Konsumenten in ihrer Freizeit unterwegs sind – auf Socia-Media- sowie Bild- und Videoportalen – ist nicht neu. Werbeanzeigen gibt es auf diesen Kanälen schon lange. ...

Thumbnail-Foto: Lebensmittelhandel - Edeka weiter Spitzenreiter...
15.10.2020   #stationärer Einzelhandel #Coronavirus

Lebensmittelhandel - Edeka weiter Spitzenreiter

Top-5-Unternehmen bleiben wieder unverändert, Discount gewinnt kaum hinzu

Der deutsche Lebensmittelhandel konnte seinen Umsatz im Jahr 2019 um knapp 2,0 Prozent auf 252,7 Milliarden Euro erhöhen, während der Food-Umsatz um 2,1 Prozent von 205,7 Milliarden Euro (2018) auf 210,0 Milliarden Euro (2019) stieg.Das ...

Thumbnail-Foto: Der Spritzer Zitrone für dein Retourenmanagement...
01.01.2021   #Online-Handel #Kundenzufriedenheit

Der Spritzer Zitrone für dein Retourenmanagement

Webtalk „retail salsa“ am 27.01.2021 um 16 Uhr

Der grenzüberschreitende Onlinehandel boomt und ist längst keine Randerscheinung mehr. Nicht zuletzt die Corona-Pandemie, aber auch Aktionstage wie Black Friday oder Cyber Monday lassen die Paketzahlen sprichwörtlich durch die Decke ...

Anbieter

Adyen N.V.
Adyen N.V.
Friedrichstraße 63 Eingang:, Mohrenstraße 17
10117 Berlin
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
Seven Senders GmbH
Schwedter Straße 36 A
10435 Berlin
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
Nagarro Allgeier ES GmbH
Nagarro Allgeier ES GmbH
Westerbachstr. 32
61476 Kronberg im Taunus