Interview • 22.02.2021

Wird bald im „Club“ geshoppt?

Marketing-Möglichkeiten der neuen Social-Media-App Clubhouse

Mann im Anzug ohne Haare verschränkt die Hände und lächelt in die Kamera...
Quelle: Patrick Lipke

WhatsApp, TikTok, Instagram, Snapchat – viele Händler nutzen die Plattformen, um ihre Produkte an den Kunden zu bringen – das ist nicht neu. Seit kurzem können sich Nutzer allerdings auch im „Clubhouse“ treffen. 

Marcel Hollerbach, CMO von Productsup, über das Potenzial der neuen Social-Media-App für den direkten Kundenkontakt und Marketing-Möglichkeiten, die sich Händlern im „Club“ bieten.

Herr Hollerbach, was unterscheidet Clubhouse von anderen „Social-Commerce-Plattformen“ wie WhatsApp, Instagram oder TikTok?

Marcel Hollerbach: Clubhouse unterscheidet sich fundamental von anderen Social-Media-Apps. Im Gegensatz zu Instagram, Snapchat oder TikTok besitzt Clubhouse keine Bilder oder Videos, sondern nur reine Audioinhalte. Es ähnelt somit eher einem Live-Podcast. Die Innovation dabei ist, dass das Programm dynamisch verläuft. Jeder kann einen „Club” zu einem Thema eröffnen und weitere Moderatoren mit einladen, die gemeinsam über das Thema sprechen. Das passiert aber nicht statisch. Die Zuhörer im „Club” können den Moderatoren Fragen stellen und live selbst zum Moderator werden, wenn sie etwas beitragen möchten. Dadurch entstehen häufig Gespräche, die so kaum geplant werden könnten. Da kann es schonmal vorkommen, dass Thomas Gottschalk oder Joko Winterscheid auftauchen, aber auch Politiker wie Dorothee Bär, Journalisten wie Kai Diekmann oder bekannte Handelsgrößen wie Ralf Dümmel. Durch den vermeintlich intimen Rahmen von Clubhouse entsteht gefühlt eine Nähe zu den Moderatoren wie in keinem anderen Medium.

dm-drogerie markt wagt den Schritt ins Clubhouse. "Wir bauen uns eine eigene Bühne", sagte dm-Chef Christoph Werner im Interview mit der Lebensmittelzeitung.
Screenshot Clubhouse
Quelle: Screenshot Clubhouse

Welche Vorteile können sich Händlern hier bieten?

Clubhouse hat heute noch keine professionellen Tools, um kommerziell zum Beispiel Werbung einzubinden. Es kann aber sehr gut dafür genutzt werden, die eigene Marke persönlicher und nahbarer zu machen. Gerade in einer Zeit wie jetzt, in der die Menschen sich durch Shutdowns nach sozialer Interaktion sehnen, können Marken profitieren, indem sie mit ihren Kunden in einen ehrlichen Dialog auf Augenhöhe treten. 

Zurzeit funktioniert Clubhouse durch „Invite only" – Wie kommt der Händler an seine Kundschaft?

Jeder Clubhouse-Nutzer erhält die Möglichkeit, neue Nutzer einzuladen. Die „Invites” sind allerdings beschränkt. Man kann sich jedoch neue Invites erarbeiten, indem man aktiv auf Clubhouse mitwirkt und beispielsweise Clubs geöffnet beziehungsweise veranstaltet werden. Da aktuell die Einladungen zu Clubhouse noch rar sind, kann es für einen Händler auch ein schönes Dankeschön und Loyalitätsgeschenk sein, einen Kunden zu Clubhouse einzuladen. 

Können Kunden Clubhouse nutzen, gibt ihnen das die Chance, ein Unternehmen viel direkter und persönlicher als üblich kennenzulernen. In einem gemeinsamen Talk könnte beispielsweise eine Q&A-Session veranstaltet werden, bei welchem Unternehmen Fragen direkt beantworten. Kunden könnten auf diese Weise auch direkt Feedback zu Produkten geben, das wirklich ankommt. Wenn die Runde unmoderiert ist, gibt das Kunden zudem die Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen ohne zuvor große Barrieren überbrücken zu müssen.

Wie könnten Ihrer Meinung nach Onlineshop-Integration und Brand-Marketing bei Clubhouse aussehen?

Aktuell gibt es noch keine Möglichkeit, auf Clubhouse zu werben. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es in Zukunft Formate ähnlich wie Radiowerbung geben könnte. Beim Verlassen oder Betreten eines neuen Clubraums könnte zuerst ein kurzer Werbespot oder Jingle gespielt werden. Auch Einspieler, wie wir sie aus Podcasts kennen, gesponsorte Talks oder klassische Banner-Ads wären zukünftig denkbar.

Obwohl das direkte Werben bislang nicht möglich ist, besteht auch jetzt schon die Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu generieren, als Experte aufzutreten und zu interessanten Themen zu sprechen: Sowohl eine Art Podiumsdiskussion als auch offene Fragerunden sind hier möglich und eröffnen neue, spannende Möglichkeiten zum Thema Personal Branding.

Interview: Katja Laska

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Rettet unsere Innenstädte
21.05.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Rettet unsere Innenstädte

Warum der Einzelhandel sich digital umrüsten muss und welche Programme dabei unterstützen

Die Einzelhandelsbranche leidet besonders hart unter der Corona-Pandemie. Laut dem Handelsverband Deutschland (HDE) sei in Deutschland die Existenz von 50.000 Einzelhandelsunternehmen bedroht. Ausschlaggebend hierfür sind fehlende ...

Thumbnail-Foto: Remote-Service: „Wie kann ich Ihnen behilflich sein?“...
17.05.2021   #E-Commerce #Beratung

Remote-Service: „Wie kann ich Ihnen behilflich sein?“

Digitale Beratungsmöglichkeiten im Einzelhandel auf dem Vormarsch

Die persönliche Beratung ist für viele Kunden ein wichtiger Wegbegleiter bei ihrer Kaufentscheidung. Da dies jedoch durch die Pandemie-Bestimmungen nur begrenzt möglich ist, stehen stationäre Händler mit ...

Thumbnail-Foto: Pick&Go: anmelden, einkaufen, rausgehen
19.05.2021   #Digitalisierung #App

"Pick&Go": anmelden, einkaufen, rausgehen

REWE testet neue Wege des Lebensmittel­einkaufs

Vorratseinkauf, Pausensnack oder nur schnell ein paar Kleinigkeiten – Click&Collect, Scan&Go, ganz klassisch an der Kasse bezahlen oder Online-Bestellen und nach Hause liefern lassen. Das Einkaufen in Deutschlands Supermärkten ist ...

Thumbnail-Foto: Automatisierung als Erfolgsfaktor für den Einzelhandel...
19.04.2021   #E-Commerce #stationärer Einzelhandel

Automatisierung als Erfolgsfaktor für den Einzelhandel

Was mit modernen Technologien on- und offline möglich ist

Kurz vor Weihnachten wurde das öffentliche Leben in Deutschland wieder heruntergefahren, und die Geschäfte wurden geschlossen. Covid-19 bringt bisher noch nie da gewesene Herausforderungen besonders für den Einzelhandel mit ...

Thumbnail-Foto: Geschäftsoptimierung: „Darf ich Sie mal was fragen?“...
04.05.2021   #E-Commerce #Kundenbeziehungsmanagement

Geschäftsoptimierung: „Darf ich Sie mal was fragen?“

Wie die Befragung von Kunden, Lieferanten und Personal helfen kann

„Fragen kostet nichts?“ – Für Händler kann es allerdings teuer werden, wenn sie es nicht tun, denn dann könnten falsche Entscheidungen getroffen werden, sagt Lutz Wolf, Geschäftsführer für Marketing ...

Thumbnail-Foto: Arbeitsschutz und Hygiene während der Corona-Pandemie...
16.02.2021   #Coronavirus #Hygiene

Arbeitsschutz und Hygiene während der Corona-Pandemie

Informationen und Hilfen von der DGUV

Die Corona-Pandemie wird uns noch eine ganze Weile begleiten, selbst mit sinkenden Infektionszahlen und Impfkampagnen. Und auch nach der Pandemie wird das Thema Hygiene und Gesundheitsschutz von Beschäftigten und Kunden sicher eine ...

Thumbnail-Foto: Täglich neu erfinden: Wie BabyOne es schafft, seine Kunden auf allen...
06.05.2021   #E-Commerce #Kundenzufriedenheit

Täglich neu erfinden: Wie BabyOne es schafft, seine Kunden auf allen Kanälen abzuholen

Der Babybedarfshändler stellt sich zunehmend digital auf, um sich verändernden Bedürfnissen nachzukommen

  ...

Thumbnail-Foto: Werbespendings 2021 werden digitaler
26.05.2021   #Digitalisierung #digitales Marketing

Werbespendings 2021 werden digitaler

Social Media, Suchmaschinen, Audio- und Videoplattformen wachsen weiter

Die Werbespendings der Marketer werden weiterhin digitaler und verlagern sich auf die großen Plattformen – das geht aus einer Umfrage der DMEXCO unter ihrer Community hervor. Die Budgets fließen vor allem in Suchmaschinen, ...

Thumbnail-Foto: Alnatura gewinnt Best Brands Award 2021
03.03.2021   #stationärer Einzelhandel #Kundenbeziehungsmanagement

Alnatura gewinnt Best Brands Award 2021

Hohe Beliebtheit bei Kundinnen und Kunden

Der Bio-Händler Alnatura hat gestern Abend den Best Brands Award 2021 erhalten. Mit dem Marketingpreis, der jedes Jahr im Februar vergeben wird, prämiert die Agenturgruppe Serviceplan die stärksten Marken des Jahres. ...

Thumbnail-Foto: Nicht Influencer, sondern Passanten gewinnen
27.05.2021   #Digital Signage #POS-Marketing

Nicht Influencer, sondern Passanten gewinnen

Wie ich mit Content-Marketing und Digital Signage am POS Kunden anziehe

Modernes Content-Marketing auf digitalen Screens am Point of Sale ist den großen Marken vorbehalten und nichts für kleine Händler? Keineswegs, sagt Nils Drosin, Co-Founder und CEO von 4Dmagic. Er ist überzeugt: Wenn Händler ...

Anbieter

DR Deutsche Recycling Service GmbH
DR Deutsche Recycling Service GmbH
Bonner Straße 484 – 486
50968 Köln
Das Telefonbuch Servicegesellschaft mbH
Das Telefonbuch Servicegesellschaft mbH
Wiesenhüttenstraße 18
60329 Frankfurt
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
Navori Labs
Navori Labs
Rue du lion d'or 4
1003 Lausanne