Interview • 03.05.2018

Betriebskosten einfach senken: Klimaschutz ist mehr als Ökokram

Praktisch, anschaulich und effektiv: Die gerade gestartete „Klimaschutzoffensive des Handels“ hilft Einzelhändlern beim Energiesparen

Interview mit Lars Reimann, Abteilungsleiter Umwelt/Energie beim HDE

Die Initiative des Handelsverbands Deutschland (HDE) und des Verbundpartners adelphi zeigt, dass zu Beginn schon die einfachsten Mittel reichen, um Geld zu sparen und die Umwelt zu schützen.

Herr Reimann, in Ihrem Leitfaden „Schnelle Tipps zum Energiesparen – so einfach füllen Sie Ihre Kasse“ geben Sie Tipps und stellen eine Checkliste zur Verfügung. Mit welchen Aktionen können Unternehmen ohne großen Aufwand mit dem Klimaschutz starten?

Die Klimaschutzoffensive möchte insbesondere kleine und mittelständische Handelsbetriebe dabei unterstützen, Energie einzusparen und damit die Betriebskosten zu senken. Damit verbunden ist natürlich auch eine Senkung von CO2-Emissionen, was dem Klima zugutekommt. Mit unseren Leitfäden zeigen wir die ersten Schritte auf und begleiten die Händler bei der konkreten Umsetzung: Am Anfang geht es zunächst darum, einen Überblick über Verbräuche zu erhalten, danach geht es an konkrete Maßnahmen – wie etwa den Wechsel von konventioneller Beleuchtung auf LED-Technologie, eine korrekte Wartung des Anlagenparks oder die Prüfung bestehender Energieverträge.

Logo der Offensive
Quelle: HDE

Die Klimaschutzoffensive ist ein Verbundvorhaben und wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) aus Mitteln des Energie- und Klimafonds vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und nukleare Sicherheit (BMU) gefördert.

Im Leitfaden raten Sie auch, die Mitarbeiter beim Energiesparen mit ins Boot zu holen. Warum?

Einzelhändler aus kleinen und mittleren Betrieben sind mit ihrem normalen Tagesgeschäft meist schon genug ausgelastet. Wenn jetzt noch Aufgaben im Bereich Energiesparen und Klimaschutz auf die To-Do-Liste kommen, ist es besser, wenn alle mitmachen. Letztlich lässt sich Energie nur dann einsparen, wenn alle im Betrieb dazu beitragen: mit richtigem Nutzerverhalten und einem geschärften Blick für Einsparpotenziale. Das Projekt Klimaschutz im eigenen Betrieb kann den Zusammenhalt im Team stärken und richtig Spaß machen!

Eine tolle Idee: Sie stellen auf der Webseite www.hde-klimaschutzoffensive.de Best Practice-Beispiele vor, von Metro bis Reformhaus Hintz. Die Unternehmen sparen mit gelebtem Klimaschutz bares Geld. Nennen Sie uns ein Beispiel?

Mit unseren Erfolgsgeschichten zeigen wir: Andere haben es auch geschafft und mit Klimaschutzmaßnahmen bares Geld gespart. Das Reformhaus Hintz etwa spart durch die Umstellung auf LED über 5.000 Euro im Jahr. Und es ist nicht nur mehr Geld in der Kasse: Waren können schöner beleuchtet werden und im Sommer wird das Geschäft nicht zusätzlich aufgeheizt. Das ist gerade im Lebensmittelhandel sehr wichtig. Wir laden Einzelhändler dazu ein, uns auch ihre Erfolgsgeschichte zu erzählen. 

Worin sehen Sie die größten Hemmschwellen für Einzelhändler – gerade die kleineren – wenn Sie sich mit dem Thema Klimaschutz befassen?

Die größte Hemmschwelle liegt wohl darin, dass viele Händler einfach nicht wissen, wie sie konkret Energie einsparen können. Daher schrecken sie vor Investitionen zurück. Viele kennen sich mit den technischen Anlagen in ihren Betrieben nicht so gut aus und sind überfordert, wenn es um die Optimierung der Heiz- oder Klimaanlage geht. Dabei sind Einsparungen auch ohne größere Investitionen möglich. Manchmal reichen schon ein paar Handgriffe und Änderungen im Nutzerverhalten, um merkliche Einsparungen zu erreichen. Ist ein erster Schritt getan und stehen größere Investitionen an, schrecken viele vor dem undurchsichtigen Förderdschungel zurück. Auch hier helfen wir mit Kontaktmöglichkeiten zu auf den Einzelhandel spezialisierten Energieberatern und einer aktuellen Förderdatenbank. Mit wenigen Klicks lässt sich damit herausfinden, ob man für die geplante Klimaschutzmaßnahme und auch die Beratungsleistung eine Förderung geltend machen kann.

Welche Ziele haben Sie sich mit der Initiative gesetzt?

Wir wollen im Laufe des Projekts, also bis 2020, 300.000 Tonnen CO" einsparen. Kleine und mittelständische Betriebe sollen mit unserem Unterstützungsangebot energieeffizient und klimafreundlich wirtschaften lernen, damit sie sich für die Zukunft besser aufstellen können. Klimaschutz ist auch ein Thema, dass bei den Kunden gut ankommt.

Gerade hatten Sie eine Veranstaltung – wie sind die Reaktionen auf Ihre Bemühungen?

Wir haben gerade einen wunderschönen Auftakt für die Klimaschutzoffensive im Bundesumweltministerium gefeiert, dass dieses Projekt auch fördert. Der Zuspruch ist enorm und wir scheinen mit unserem Konzept den Nagel auf den Kopf getroffen zu haben. Wir sind überzeugt, dass wir alle einen Beitrag für den Klimaschutz leisten können: Wirtschaft, Politik und Gesellschaft sind gleichermaßen gefragt, sich einzubringen. Wir wünschen uns, dass der Handel ein Vorbild für andere wird und weitere Klimaschutzprojekte auf den Weg gebracht werden.

Autor: Natascha Mörs, iXtenso - Magazin für den Einzelhandel

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Mitarbeiter informieren? Smartphone an, App auf!...
09.06.2020   #Personalmanagement #Digitalisierung

Mitarbeiter informieren? Smartphone an, App auf!

dm-drogerie markt setzt auf moderne Filialkommunikation

Für die richtige Kundenberatung, zur Warennachbestellung und zum internen Netzwerken: dm setzt in seinen 2.000 Märkten in Deutschland auf digitale Mitarbeiterorganisation und -kommunikation per Smartphone. Christian Harms, ...

Thumbnail-Foto: Haltung zeigen! tierwohl.tv schafft Transparenz...
17.06.2020   #Digital Signage #Nachhaltigkeit

Haltung zeigen! tierwohl.tv schafft Transparenz

Live-Bilder vom Hühnerhof stärken Verbrauchervertrauen bei EDEKA Rees

Das Interesse an einer artgerechten Tierhaltung und der Trend zu regionalen Produkten wächst stetig. Jedoch verunsichern die vielen unterschiedlichen Siegel zur Regionalität, Haltungsbedingungen und Bio-Produkten viele Verbraucher. Der ...

Thumbnail-Foto: Die neue Digital-Signage-Landschaft: cloudbasiert...
14.04.2020   #Digital Signage #Künstliche Intelligenz

Die neue Digital-Signage-Landschaft: cloudbasiert

Mit KI zu Automatisierung und Personalisierung

Signifikante technologische Fortschritte bewirkten, dass Digital-Signage-Systeme bedienungsfreundlicher, skalierbarer und leichter integrierbar wurden und einen Marktboom anfeuerten, der die Branche in fünf Jahren (2024) fast 30 Milliarden ...

Thumbnail-Foto: Kontaktlos? Kanalübergreifend? Kundenfreundlich?...
11.05.2020   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

Kontaktlos? Kanalübergreifend? Kundenfreundlich?

Worauf es beim Bezahlvorgang ankommt

Ob im E-Commerce, am Point of Sale oder im Mobile Payment: Der Einkauf muss bezahlt werden. Doch was wünschen sich Kunden an der Kasse? Was bedeutet das für Händler und ist Self-Checkout wirklich schneller als Schlange stehen? Ein ...

Thumbnail-Foto: Corona-Krise: Kontaktloses Bezahlen beliebter denn je...
30.03.2020   #Kassen #stationärer Einzelhandel

Corona-Krise: Kontaktloses Bezahlen beliebter denn je

Praktisch, schnell und vor allem hygienisch

„Bitte, wenn möglich, kontaktlos bezahlen!“ – diese oder ähnliche Hinweise hängen momentan im Kassenbereich vieler Lebensmittelgeschäfte. Der Grund: Durch eine Reduzierung der notwendigen Berührungspunkte ...

Thumbnail-Foto: retail trends 2/2020: Schwerpunkt Retail Technology...
13.07.2020   #Personalmanagement #Logistiklösungen

retail trends 2/2020: Schwerpunkt "Retail Technology"

Die aktuelle Ausgabe mit allen Trends rund um Technologie im Handel und Corona-Sonderseiten

Ob vor den Ladentüren, in den Geschäften oder im Backoffice der Händler - Technologie hält Einzug in der Branche. Möchten Sie sich über die neuesten technologischen Handelstrends informieren und dabei Seite für ...

Thumbnail-Foto: Die Zeit wird knapp!
10.07.2020   #Kassensoftware #POS-Software

Die Zeit wird knapp!

Ab dem 30. September dürfen Händler, die keine TSE in ihre Kassen integrieren, nicht mehr kassieren

Die Deadline rückt näher: Bereits am 1. Januar 2020 ist die Kassensicherungsverordnung in Kraft getreten – bis zum 30. September 2020 müssen alle elektronischen Kassensysteme jetzt zwingend mit einer neuen vom Bundesamt für ...

Thumbnail-Foto: Digitalisierung im deutschen Großhandel
29.05.2020   #Digitalisierung #Self-Checkout-Systeme

Digitalisierung im deutschen Großhandel

Die METRO Companion App

Im Einzelhandel wird seit Jahren digitalisiert, was das Zeug hält. Self-Checkout, Omnichannel-Marketing und Electronic Shelf Labels sind nur einige prominente Beispiele eines sich entwickelnden Marktes. In letzter Zeit werden auch Kunden-Apps ...

Thumbnail-Foto: EHI Studie „Connected Retail 2020“
30.06.2020   #E-Commerce #Mobile Payment

EHI Studie „Connected Retail 2020“

Kundenorientierte Services, digitale Touchpoints und die Vernetzung von Verkaufskanälen im Fokus des Handels – verstärkt durch die Corona-Krise

Was beschäftigt aktuell den Handel? Vor allem in Zeiten der Corona-Krise entwickelt sich die Handelslandschaft immer schneller und wird zunehmend digitaler. Das zeigt die neue Studie des Forschungsinstituts EHI „Connected Retail ...

Thumbnail-Foto: SALTO: kontaktlose Zutrittskontrolle
26.05.2020   #Coronavirus #Sicherheitstechnik

SALTO: kontaktlose Zutrittskontrolle

Messung der Körpertemperatur und Maskenerkennung

SALTO bietet Anwendern eine Lösung, die eine kontaktlose Messung der Körpertemperatur und Maskenerkennung mit elektronischer Zutrittskontrolle kombiniert und somit die Verbreitung des Virus Sars-CoV-2 und anderer Viren in Bereichen mit ...

Anbieter

Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Apostore GmbH
Apostore GmbH
Uferstraße 10
45881 Gelsenkirchen
IK-up!
IK-up!
Am Brand 41
55116 Mainz
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
CCV GmbH
CCV GmbH
Gewerbering 1
84072 Au i.d.Hallertau
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
WEBSALE AG
Gutenstetter Str. 2
90449 Nürnberg