Interview • 03.05.2018

Betriebskosten einfach senken: Klimaschutz ist mehr als Ökokram

Praktisch, anschaulich und effektiv: Die gerade gestartete „Klimaschutzoffensive des Handels“ hilft Einzelhändlern beim Energiesparen

Interview mit Lars Reimann, Abteilungsleiter Umwelt/Energie beim HDE

Die Initiative des Handelsverbands Deutschland (HDE) und des Verbundpartners adelphi zeigt, dass zu Beginn schon die einfachsten Mittel reichen, um Geld zu sparen und die Umwelt zu schützen.

Herr Reimann, in Ihrem Leitfaden „Schnelle Tipps zum Energiesparen – so einfach füllen Sie Ihre Kasse“ geben Sie Tipps und stellen eine Checkliste zur Verfügung. Mit welchen Aktionen können Unternehmen ohne großen Aufwand mit dem Klimaschutz starten?

Die Klimaschutzoffensive möchte insbesondere kleine und mittelständische Handelsbetriebe dabei unterstützen, Energie einzusparen und damit die Betriebskosten zu senken. Damit verbunden ist natürlich auch eine Senkung von CO2-Emissionen, was dem Klima zugutekommt. Mit unseren Leitfäden zeigen wir die ersten Schritte auf und begleiten die Händler bei der konkreten Umsetzung: Am Anfang geht es zunächst darum, einen Überblick über Verbräuche zu erhalten, danach geht es an konkrete Maßnahmen – wie etwa den Wechsel von konventioneller Beleuchtung auf LED-Technologie, eine korrekte Wartung des Anlagenparks oder die Prüfung bestehender Energieverträge.

Logo der Offensive
Quelle: HDE

Die Klimaschutzoffensive ist ein Verbundvorhaben und wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) aus Mitteln des Energie- und Klimafonds vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und nukleare Sicherheit (BMU) gefördert.

Im Leitfaden raten Sie auch, die Mitarbeiter beim Energiesparen mit ins Boot zu holen. Warum?

Einzelhändler aus kleinen und mittleren Betrieben sind mit ihrem normalen Tagesgeschäft meist schon genug ausgelastet. Wenn jetzt noch Aufgaben im Bereich Energiesparen und Klimaschutz auf die To-Do-Liste kommen, ist es besser, wenn alle mitmachen. Letztlich lässt sich Energie nur dann einsparen, wenn alle im Betrieb dazu beitragen: mit richtigem Nutzerverhalten und einem geschärften Blick für Einsparpotenziale. Das Projekt Klimaschutz im eigenen Betrieb kann den Zusammenhalt im Team stärken und richtig Spaß machen!

Eine tolle Idee: Sie stellen auf der Webseite www.hde-klimaschutzoffensive.de Best Practice-Beispiele vor, von Metro bis Reformhaus Hintz. Die Unternehmen sparen mit gelebtem Klimaschutz bares Geld. Nennen Sie uns ein Beispiel?

Mit unseren Erfolgsgeschichten zeigen wir: Andere haben es auch geschafft und mit Klimaschutzmaßnahmen bares Geld gespart. Das Reformhaus Hintz etwa spart durch die Umstellung auf LED über 5.000 Euro im Jahr. Und es ist nicht nur mehr Geld in der Kasse: Waren können schöner beleuchtet werden und im Sommer wird das Geschäft nicht zusätzlich aufgeheizt. Das ist gerade im Lebensmittelhandel sehr wichtig. Wir laden Einzelhändler dazu ein, uns auch ihre Erfolgsgeschichte zu erzählen. 

Worin sehen Sie die größten Hemmschwellen für Einzelhändler – gerade die kleineren – wenn Sie sich mit dem Thema Klimaschutz befassen?

Die größte Hemmschwelle liegt wohl darin, dass viele Händler einfach nicht wissen, wie sie konkret Energie einsparen können. Daher schrecken sie vor Investitionen zurück. Viele kennen sich mit den technischen Anlagen in ihren Betrieben nicht so gut aus und sind überfordert, wenn es um die Optimierung der Heiz- oder Klimaanlage geht. Dabei sind Einsparungen auch ohne größere Investitionen möglich. Manchmal reichen schon ein paar Handgriffe und Änderungen im Nutzerverhalten, um merkliche Einsparungen zu erreichen. Ist ein erster Schritt getan und stehen größere Investitionen an, schrecken viele vor dem undurchsichtigen Förderdschungel zurück. Auch hier helfen wir mit Kontaktmöglichkeiten zu auf den Einzelhandel spezialisierten Energieberatern und einer aktuellen Förderdatenbank. Mit wenigen Klicks lässt sich damit herausfinden, ob man für die geplante Klimaschutzmaßnahme und auch die Beratungsleistung eine Förderung geltend machen kann.

Welche Ziele haben Sie sich mit der Initiative gesetzt?

Wir wollen im Laufe des Projekts, also bis 2020, 300.000 Tonnen CO" einsparen. Kleine und mittelständische Betriebe sollen mit unserem Unterstützungsangebot energieeffizient und klimafreundlich wirtschaften lernen, damit sie sich für die Zukunft besser aufstellen können. Klimaschutz ist auch ein Thema, dass bei den Kunden gut ankommt.

Gerade hatten Sie eine Veranstaltung – wie sind die Reaktionen auf Ihre Bemühungen?

Wir haben gerade einen wunderschönen Auftakt für die Klimaschutzoffensive im Bundesumweltministerium gefeiert, dass dieses Projekt auch fördert. Der Zuspruch ist enorm und wir scheinen mit unserem Konzept den Nagel auf den Kopf getroffen zu haben. Wir sind überzeugt, dass wir alle einen Beitrag für den Klimaschutz leisten können: Wirtschaft, Politik und Gesellschaft sind gleichermaßen gefragt, sich einzubringen. Wir wünschen uns, dass der Handel ein Vorbild für andere wird und weitere Klimaschutzprojekte auf den Weg gebracht werden.

Autor: Natascha Mörs, iXtenso - Magazin für den Einzelhandel

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Verkaufsautomat: Kunde allein im Laden
18.01.2021   #Verkaufsförderung #Lebensmitteleinzelhandel

Verkaufsautomat: Kunde allein im Laden

Combi City-Markt ermöglicht Rund-Um-Die-Uhr-Einkaufen – ohne Mitarbeiter

Einkaufen nach Ladenschluss? Im Combi City-Markt Bünting in Oldenburg geht das. Am 24/7-Ausgabeautomaten haben Spät- oder Nachtshopper die Möglichkeit, sich mit allem Nötigen aus dem Supermarktsortiment einzudecken.Einer der ...

Thumbnail-Foto: Mitarbeiterkommunikation in der Pandemie
06.01.2021   #Personalmanagement #POS-Kommunikation

Mitarbeiterkommunikation in der Pandemie

Mehrwert durch Messenger: Q-Chat

Die Corona-Pandemie stellt Einzelhändler vor große Herausforderungen – ganz im Mittelpunkt steht dabei die Kommunikation mit den Mitarbeitern. Doch wie sollen Händler mit ihren Mitarbeitern kommunizieren in einer Zeit mit ...

Thumbnail-Foto: Einer für alle: Citizen-Drucker CT-E651L druckt Bons und Etiketten...
03.03.2021   #Drucker #Etiketten-Drucker

Einer für alle: Citizen-Drucker CT-E651L druckt Bons und Etiketten

POS-Drucklösung ist für viele Branchenumgebungen geeignet

Etiketten und Kassenbons mit zwei verschiedenen Druckern herstellen? Das hat jetzt ein Ende! Eine neue Kombination aus Etiketten- und POS-Drucker vom Spezialdruckerhersteller Citizen Systems macht es möglich. Der neue Drucker CT-E651L basiert ...

Thumbnail-Foto: Und ewig grüßt der Onlineshop
05.02.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Und ewig grüßt der Onlineshop

Wie stellen Betreiber von Webshops sicher, dass ihr Online-Geschäft immer geöffnet ist?

Onlineshops haben den Vorteil, dass sie zumeist rund um die Uhr verfügbar sind. Deswegen werden sie von vielen Kunden geschätzt. Aber wie stellen Betreiber von Webshops sicher, dass ihr Online-Geschäft immer geöffnet ...

Thumbnail-Foto: EDEKA Nord: zusätzlicher Schutz gegen Corona?...
23.11.2020   #Beleuchtungskonzepte #Coronavirus

EDEKA Nord: zusätzlicher Schutz gegen Corona?

Hamburger Kaufleute testen neue Technik gegen Corona

„Die Gesundheit von unseren Endverbrauchern sowie der Belegschaft in den Märkten hat für uns oberste Priorität. Es ist für uns sowie unsere selbstständigen Kaufleute selbstverständlich, unseren Kunden eine sichere ...

Thumbnail-Foto: Scan&Go bei REWE
03.12.2020   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

"Scan&Go" bei REWE

Kunde scannt selbst Einkauf - Innovative Technik bald in über 100 Märkten

Einfach, schnell und vor allem kontaktreduziert Einkaufen liegt im Trend. Deshalb bietet REWE in immer mehr Supermärkten einen besonderen Service an: "Scan&Go". Kunden können dabei schon beim Gang entlang der Regale ihre ...

Thumbnail-Foto: Bücherempfehlungen mit KI
06.01.2021   #E-Commerce #App

Bücherempfehlungen mit KI

Start-up der TH Köln entwickelt Buchfinder-App

Der Büchermarkt ist schier unüberschaubar – und allein in Deutschland kommen jährlich über 70.000 Titel dazu. Viele Leserinnen und Leser greifen angesichts dessen gerne zu Bestsellern. Um auch Geschichten abseits des ...

Thumbnail-Foto: ICA Kvantum feiert vollständig neue Erfahrung mit Breece...
15.12.2020   #elektronische Regaletiketten #Preisauszeichnung

ICA Kvantum feiert vollständig neue Erfahrung mit Breece

ICA Kvantum in Lerum hat in neue Technologie investiert – eine cloud-basierte Lösung

ICA Kvantum Lerum hat lange nach einem Zulieferer für elektronische Regaletiketten (ESL) gesucht, damit die Belegschaft zukünftig weder Zeit noch Ressourcen für den Austausch von Papieretiketten erbringen muss. Es war wichtig einen ...

Thumbnail-Foto: Dänische Supermarktkette führt in allen Filialen ESL ein...
10.02.2021   #elektronische Regaletiketten #Preisauszeichnung

Dänische Supermarktkette führt in allen Filialen ESL ein

Die Kette investiert daher in Modernisierungsmaßnahmen und digitale Initiativen

Der in Privatbesitz befindlichen dänischen Supermarktkette Løvbjerg geht es gut; sie hat sich im Jahr 2020 mit einem Wachstum von 18% hervorragend entwickelt. Die Kette investiert daher in Modernisierungsmaßnahmen und digitale ...

Thumbnail-Foto: Vom Schnittstellenchaos zu geordneter Systemlandschaft...
02.02.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Vom Schnittstellenchaos zu geordneter Systemlandschaft

Roqqio vereinfacht die komplexen E-Commerce-Prozesse im Verborgenen

Endkunde sieht nur die Spitze des Eisbergs während Roqqio die komplexen E-Commerce-Prozesse im Verborgenen vereinfachtDer Kunde bestimmt selbst, wie und wo er einkauft oder bezahlt, wohin das Produkt geliefert wird oder wo er es retourniert. ...

Anbieter

LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
GMO Registry, Inc.
GMO Registry, Inc.
Cerulean Tower, 26-1 / Sakuragaoka-cho, Shibuya-ku,
150-8512 Tokyo
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
CCV GmbH
CCV GmbH
Gewerbering 1
84072 Au i.d.Hallertau
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen