Firmennachricht • 30.10.2020

Dänemarks erster nachhaltiger Baumarkt verbucht großen Erfolg

Elektronische Regaletiketten zeigen Preise und nachhaltige Produkte an

Februar 2020 hat mit STARK ein neuer und nachhaltiger Baumarkt seine Türen in Hørsholm (Dänemark) mit dem Ziel geöffnet, es seinen Kunden zu erleichtern, Dinge nachhaltig zu erschaffen. Trotz der mit der Corona-Pandemie verbundenen Einschränkungen im Gewerbe gelang STARK ein fulminanter Start. Durch elektronische Regaletiketten spart die Belegschaft viel Zeit, die dann für die Beratung von Kunden benutzt werden kann.

Nachhaltigkeit erfährt vielerorts eine wachsende Nachfrage. Dies gilt auch für das Bauwesen. Aus diesem Grund öffnete nun Dänemarks erster nachhaltiger Baumarkt in guter Lage im Kokkedal Industripark in Hørsholm, nahe der Hauptstraße und Autobahn. Der zur STARK-Kette gehörende Markt eröffnete eine 5.500qm² große Verkaufsfläche, die nach den DGNB-Standards in Bezug auf ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Nachhaltigkeit gebaut wurde.

Dass STARK die Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt stellt, beruht auf den Wünschen der Handwerker, da viele von ihnen heute im nachhaltigen Bauen Vorteile sehen. Laut Britta K. Stenholt, CEO von STARK Dänemark, steht die Idee dahinter, sowohl den Handwerkern als auch STARK Vorteile in einer Zeit zu bieten, in der das Interesse an nachhaltigem Bauen stetig wächst. „Unsere Filiale in Hørsholm ist der Inbegriff unseres Wunsches, nachhaltiges Bauen für Handwerker einfacher zu gestalten. Wir verstehen das als eine unserer wichtigsten Aufgaben,“ sagt sie.

Anbieter
Logo: Delfi Technologies GmbH

Delfi Technologies GmbH

Landgraben 75
24232 Schönkirchen
Deutschland
Ein Regal in einem Baumarkt mit Produkten in Flaschen und elektronischen...
Quelle: Delfi Technologies

Bedeutungsvolle Modernisierung des Baumarktes

Der STARK-Baumarkt ist von Nivå in die neue Umgebung in Hørsholm gezogen. Seit dem Umzug hat das Geschäft einen starken Start, einen massiven Kundenfluss sowie ein gutes Wachstum erfahren und das trotz Corona und den generellen Einschränkungen im Gewerbe. Der Baumarkt hat eine erhebliche Modernisierung erfahren – sowohl in der Produktpalette als auch in der Logistik.

Der neue Standort nahe der Zufahrtsstraße und Autobahnausfahrt schafft weitere Erleichterungen im Alltag der professionellen Kunden, da er für viele Handwerker und Unternehmer auf dem Weg liegt. In Bezug auf die Produktpalette ermöglicht die neue und größere Filiale eine deutlich größere Auswahl, von der letztendlich die Kunden profitieren.

Waren müssen einfach zu finden sein

Die Einrichtung der neuen Filiale ist umweltfreundlich, da die gesamte Ausstattung aus nachhaltigen Materialien besteht und energiesparende Lichtquellen verwendet wurden. Es ist wichtig, dass die Kunden das richtige Produkt am richtigen Ort finden. Aus diesem Grund finden sie in jedem STARK-Geschäft eine garantierte Auswahl der 1000 am häufigsten gekauften Artikel. Gleichzeitig legt STARK besonderen Wert darauf, die richtigen Artikel in den Regalen zu haben.

„Wir haben eine riesige Produktpalette in allen Preisklassen. Außerdem ist es viel einfacher geworden, nachhaltige Produkte, die von immer mehr Kunden nachgefragt werden, zu finden. Alle Produkte haben jetzt elektronische Regaletiketten, die nicht nur die Preise anzeigen, sondern auch die nachhaltigen Produkte kennzeichnen, damit sie einfacher zu finden sind,“ sagt Jonathan Bisgaard, Geschäftsführer bei STARK Hørsholm und fährt fort: „Wenn ein Kunde nach einem bestimmten Produkt verlangt, bestellen wir dieses gerne und tun unser Möglichstes, um den gewünschten Artikel schon am nächsten Tag auf Lager zu haben.“

Elektronische Regaletiketten als natürliches Element

STARK hat die klare Strategie, dass die Mitarbeiter jederzeit für den Kunden bereit sein und ausreichend Zeit für eine professionelle Beratung haben müssen. Laut Jonathan Bisgaard ist der Kundenservice ein wichtiger Schwerpunkt, weil genau hier ein Unterschied für den Kunden ersichtlich wird.

Deshalb hat STARK eine Zusammenarbeit mit dem IT-Unternehmen Delfi Technologies angefangen, da die elektronischen Regaletiketten des Unternehmens für die STARK-Belegschaft eine große Zeitersparnis bedeutet.

„Es war ein selbstverständlicher Schritt auf der neuen Geschäftsfläche elektronische Preisschilder zu installieren – einfach, weil wir die riesige Zeitersparnis für eine noch bessere Beratung nutzen können. Zusätzlich haben wir mehr Zeit, uns auf unser Sortiment, unsere Produktbestellungen und Regalauffüllungen zu konzentrieren,“ sagt Johan Ankerstjerne, Filialleiter des STARK-Marktes in Hørsholm.

Bei einem Wechsel der Werbeaktionen konnte es vorher bis zu zwei bis drei Tage dauern, das Geschäft mit den neuen Preisen auszustatten. Dasselbe erfolgte, wenn die Werbeaktion endete und die Preise wieder gewechselt werden mussten.

Ein elektronisches Preisschild an einem Regal im Baumarkt mit einem...
Quelle: Delfi Technologies

Elektronische Preisauszeichnung mit vielen Vorteilen

STARK hat noch weitere Vorteile der elektronischen Preisauszeichnung erfahren. Es gibt immer wieder Korrekturen bei Preisen oder Produktinformationen, die nichts mit den aktuellen Werbeaktionen zu tun haben. Das betrifft unter anderem Produkte, die sich in einer besonderen Angebots-Nachfrage-Situation befinden. In der aktuellen Corona-Pandemie Unterlagen zum Beispiel Artikel wie Masken, Einmalhandschuhe oder Desinfektionsmittel, solchen Schwankungen.

„Normalerweise braucht ein Mitarbeiter einen Tag pro Woche, um die permanenten Preis- und Produktänderungen zu bearbeiten. Das hat sich mit den elektronischen Regaletiketten komplett geändert,“ erklärt Johan Ankerstjerne.

Fast alle STARK-Kunden sind Handwerker und Unternehmer, aber STARK richtet sich auch an private Kunden. Deshalb bietet STARK sowohl Werbeaktionen für Fachpersonal als auch für Privatpersonen. Auf den elektronischen Regaletiketten sieht man den Artikelpreis ohne und mit Mehrwertsteuer. Mehrteilige Preise sind ebenfalls auf den Schildern angegeben.

„Die größten Vorteile sind definitiv die Zeitersparnis und das wir jetzt sicher sein können, dass die Preise jederzeit korrekt sind. Es gibt keine Preisschilder mehr, bei denen wir riskieren, einen anderen Preis zu zeigen als an der Kasse abgezogen wird,“ schließt Johan Ankerstjerne.

Über Stark

STARK ist eine Kette lokaler Baumärkte sowohl für Fachpersonal als auch für Privatpersonen. Die Kette wurde 1896 gegründet und hat seither mehrere Namensänderungen erfahren. Der Name STARK besteht seit 1987 als sich die dänischen Baumärkte unter DDT Detail zu einer unabhängigen Abteilung zusammenschlossen. Später wurde die Gruppe DT Group genannt. 2017 änderte sie den Namen zu STARK Group. Heute hat STARK 2700 Mitarbeiter in Dänemark und Grönland.

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Self-Services: modern, modular und mit Mehrwert, bitte!...
20.05.2021   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Self-Services: modern, modular und mit Mehrwert, bitte!

Worauf kommt es bei Self-Services im Einzelhandel wirklich an?

Am 19.5.2021 war es wieder einmal soweit: iXtenso und EuroShop hatten eine neue „retail salsa“ kredenzt und luden zum Webtalk am virtuell angerichteten Tisch ein. Das Thema des Tages: „Vielseitige Self-Services bringen Würze ...

Thumbnail-Foto: Self-Checkout: Selbst scannen und zahlen
26.04.2021   #Self-Checkout-Systeme #Smartphone

Self-Checkout: Selbst scannen und zahlen

Sofwareentwickler snabble und Einzelhändler tegut machen mit tegut… teo gemeinsame Sache

Jeder Topf hat einen Deckel. Der Einzelhändler tegut... hat für sein Konzept des unbemannten Stores seinen passenden in snabble gefunden. Mittlerweile haben die Partner bereits den dritten tegut…teo eröffnet. Sebastian ...

Thumbnail-Foto: Mit dem Avatar Kleidung shoppen
30.04.2021   #Mode #Künstliche Intelligenz

Mit dem Avatar Kleidung shoppen

H&M entwickelt digitale Umkleide für mehr Shopping Experience

Wenn aktuell neue Kleidung benötigt wird, gestaltet sich das Anprobieren etwas schwieriger. Denn viele Geschäfte müssen aufgrund der andauernden Pandemie weiterhin geschlossen bleiben. Um das Einkaufserlebnis zu ...

Thumbnail-Foto: Kostengünstiger 4-Zoll-POS-Drucker mit praktischer Dokumentenskalierung...
31.05.2021   #Drucker #Etiketten-Drucker

Kostengünstiger 4-Zoll-POS-Drucker mit praktischer Dokumentenskalierung

Belege und Etiketten schnell drucken mit dem Citizen CT-S4500

Eine echte Alternative zu Laserdruckern stellt der POS-Thermodrucker CT-S4500 von Citizen Systems dar. Der Drucker ist für unterschiedliche Anwendungen geeignet und bringt serienmäßig einen Kompressionstreiber mit. Er arbeitet ...

Thumbnail-Foto: Die Zukunft des Einzelhandels
15.03.2021   #Multichannel Commerce #Touch-Screens

Die Zukunft des Einzelhandels

Wie interaktive Einzelhandels-Technologie das Kundenerlebnis am POS bereichert

Im Jahr 2021 und darüber hinaus wird es für Ladengeschäfte entscheidend sein, ein nahtloses Multi-Channel Kundenerlebnis am Point of Sale zu bieten. Die Technologie im Einzelhandel wird eine entscheidende Rolle bei der Digitalisierung ...

Thumbnail-Foto: Vollautomatisierte Supermärkte
13.04.2021   #Sicherheit #stationärer Einzelhandel

Vollautomatisierte Supermärkte

IP-basierte Sicherheitslösungen ermöglichen Einkaufen der Zukunft

Die Corona-Pandemie mit all ihren Regeln, Maßnahmen und Einschränkungen hat unsere Art des Einkaufens radikal verändert. Um sich vor einer Infektion effektiv zu schützen, wünschen sich die Konsumenten ein Einkaufserlebnis, ...

Thumbnail-Foto: Unbemannte Stores: Eine Idee, viele Konzepte
19.04.2021   #Self-Checkout-Systeme #App

Unbemannte Stores: Eine Idee, viele Konzepte

Wie können Kunden 24/7 shoppen?

Einkaufen, rund um die Uhr, ohne Mitarbeiter, mit Self-Checkout-Option – die Idee hinter unbemannten Stores ist stets die gleiche, die Herangehensweise kann unterschiedlich sein.Die Firma Wanzl hat verschiedene Konzepte entwickelt. iXtenso hat ...

Thumbnail-Foto: POS TUNING bietet seinen Kunden das Rundum-Sorglos-Paket...
29.03.2021   #POS-Marketing #Ladenausstattung

POS TUNING bietet seinen Kunden das Rundum-Sorglos-Paket

Full Service aus OWL

Wenn es um Innovationen geht, ist POS TUNING eine sichere Bank. Das Familienunternehmen aus Bad Salzuflen liefert seit mehr als 20 Jahren maßgeschneiderte Optimierungslösungen für Produktpräsentation am Point of Sale. Die ...

Thumbnail-Foto: Neu: Hybrides Self-Checkout bei LODATA
19.04.2021   #Kassensysteme #Kassen

Neu: Hybrides Self-Checkout bei LODATA

Von der bedienten Kasse zum Self-Service in fünf Sekunden

Beim Mitarbeiter an der Kasse zahlen oder als Kunde schnell selbst kassieren? Das neue hybride Self-Checkout System, das LODATA Microcomputer mit Komponenten von ALMEX, HP und der Software von COMBASE auf den Markt bringt, beherrscht beides. Durch ...

Thumbnail-Foto: Keine große Tech-Investition, sondern Kreativität ist gefragt...
10.05.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Keine große Tech-Investition, sondern Kreativität ist gefragt

Wie der stationäre Einzelhandel trotz (oder dank!) Lockdown profitieren kann

Die Corona-Pandemie hat eine unmittelbare Verzahnung von stationärem und Online-Handel mit sich gebracht. Diese Entwicklung sei längst überfällig, sagt Gerold Wolfarth, Gründer & CEO der bk Group. Große ...

Anbieter

LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
HappyOrNot
HappyOrNot
Innere Kanalstraße 15
40476 Düsseldorf
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
GEBIT Solutions GmbH
Koenigsallee 75 b
14193 Berlin
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
eyefactive GmbH
eyefactive GmbH
Haferweg 40
22769 Hamburg
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
CCV GmbH
CCV GmbH
Gewerbering 1
84072 Au i.d.Hallertau