Checkliste • 12.04.2018

E-Commerce-Projekte erfolgreich umsetzen

Alles beginnt mit einem Gedanken, der zu einer Idee reift. So ist es auch bei einem E-Commerce-Projekt, das oft als Basis für die Digitalisierungsstrategie eines Unternehmens dient.

Bei der Realisierung müssen folgende wichtige Punkte bedacht werden:

Das richtige Team zusammenstellen

Ein E-Commerce-Projekt steht und fällt mit den Entscheidungen, die getroffen werden. Deswegen ist es wichtig, schon weit vor Projektbeginn ein geeignetes Team zusammenzustellen, das sich voll und ganz auf das Projekt konzentrieren kann. Das Team sollte aus Mitarbeitern aller beteiligten Abteilungen bestehen. Dazu gehören in der Regel Vertrieb, Marketing und IT.

Experten-Hilfe holen

Es kann vorkommen, dass das benötigte E-Commerce- und IT-Fachwissen zunächst nicht in einem Unternehmen vorhanden ist. In diesem Fall ist es ratsam, für den Projektstart ein externes Spezialisten-Team zu engagieren, welches das Inhouse-Team anleitet und in der Anfangsphase die Projektleitung übernimmt.

Ziele definieren

Was soll die E-Commerce-Plattform im Allgemeinen verbessern und erreichen? Wie viel Zeit soll die Entwicklung des Projekts in Anspruch nehmen? Durch verschiedene Workshops werden solche und weitere relevante Fragen, eventuelle Fallstricke und Prioritäten bei der Planung geklärt. Mit einer Anforderungs- und Zielgruppenanalyse sowie der Erstellung von User Stories werden die Ziele konkretisiert.

Technische Aspekte festlegen

Sind die grundlegenden Planungen abgeschlossen, muss dediziert über die technischen Voraussetzungen und über die Onlineshop-spezifische Technik gesprochen werden. Zum Beispiel: Wieviel Produkte soll das Backend bewältigen können? Welche Zahlungsmethoden werden angeboten? Antworten darauf sollten gegeben sein, da sie für die Budget-Planung benötigt werden.

Geschäftsprozessanalyse durchführen

Durch die Umsetzung einer E-Commerce-Plattform kommt es zwangsläufig dazu, dass viele Unternehmensbereiche digitalisiert werden – auch wenn sie in keiner unmittelbaren Verbindung zum Projekt stehen. Eine Geschäftsprozessanalyse gibt Klarheit darüber, welche Unternehmensbereiche von der E-Commerce-Lösung bzw. der Digitalisierung betroffen sind und welche Schritte erforderlich sind, um die Prozesse im Unternehmen zu harmonisieren. Dadurch entsteht eine Business Process Map, die den digitalen Wandel auf eindeutige Weise dokumentiert.

Photo
Quelle: PantherMedia.net/everythingposs

Projektart definieren

Soll das Projekt nach der klassischen Wasserfall-Methode, agil oder im iterativen Verfahren (Hybrid Methode) umgesetzt werden? Alle beteiligten Teams – inhouse und extern – müssen sich klar auf eine Vorgehensweise verständigen.

Gesamtplan erstellen

Nachdem alle Anforderungen und Analysen getätigt wurden, fließen die Ergebnisse in eine Produktvision oder in einen Projektplan ein. Aufgrund dieser Übersicht sollte es möglich sein, den Ressourcenbedarf und den Zeitrahmen abbilden zu können.

Erfolgsmessung nicht vergessen

Auch nach dem Launch eines Projekts ist die Arbeit der beteiligten Teams noch nicht beendet. Um den nachhaltigen Erfolg der E-Commerce-Plattform und der Digitalen Transformation des Unternehmens zu gewährleisten, sind dedizierte Datenanalyse-Tools notwendig. Sogenannte Business Intelligence-Tools bieten umfangreiche Analyse-Protokolle, die bei der Verbesserung des digitalen Business helfen können.

Fazit

Ein E-Commerce-Projekt ist eine gewaltige Herausforderung, gerade wenn es im Rahmen einer Digitalisierungsstrategie umgesetzt wird. Alle Stakeholder sollten sich dessen bewusst sein und über entsprechendes Know-how verfügen. Ist dieses nicht oder nur rudimentär vorhanden, kann ein Consulting-Team dabei helfen, das E-Commerce-Projekt und die damit verbundene Digitale Transformation Schritt für Schritt zu begleiten und in die richtige Richtung zu lenken.

Gastautor: Daniel Hölzer, Managing Partner netz98

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Toshiba zeigt flexible SB-Lösungen, mobile Kassen und Technologien für...
30.05.2022   #stationärer Einzelhandel #Kassensysteme

Toshiba zeigt flexible SB-Lösungen, mobile Kassen und Technologien für „Frictionless Retail“

Der Messestand B42 in Halle 9 auf der EuroCIS 2022 steht unter dem Motto „Accelerate with Purpose”

Auf der EuroCIS erfahren Einzelhändler am Messestand von Toshiba, wie sie ihr Filialgeschäft mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz, Computer Vision, Edge Computing und anderen innovativen Technologien voranbringen. Im Mittelpunkt ...

Thumbnail-Foto: K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE 2022
07.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE 2022

Die ersten Speaker stehen fest

Die Vorbereitungen für die zehnte K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE am 29.+ 30.6.22 im ESTREL Berlin laufen auf Hochtouren. Nach langer pandemiebedingter Pause ist die Vorfreude auf das Konferenzjubiläum besonders groß:“Allein der ...

Thumbnail-Foto: EuroCIS 2022: Trendthemen und Innovationen rund um Retail Technology...
01.04.2022   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

EuroCIS 2022: Trendthemen und Innovationen rund um Retail Technology

Customer Centricity, Analytics, Payment, Connected Retail und Seamless Store

Die EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, vom 31. Mai bis 02. Juni 2022 in den Hallen 9 und 10 des Düsseldorfer Messegeländes, ist der internationale Kommunikator für Innovationen und Trendthemen, speziell für ...

Thumbnail-Foto: Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an...
31.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an sieben Tagen

Konzept-Test von REWE zur Nahversorgung in ländlichen Siedlungsgebieten

In der oberfränkischen Gemeinde Pettstadt testet REWE unter dem Namen "Josefs nahkauf BOX" ein neues Format, das in Zukunft die Versorgung mit frischen Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs in der 2.000 Einwohner ...

Thumbnail-Foto: GLORY auf der EuroCIS 2022
05.05.2022   #Handel #Tech in Retail

GLORY auf der EuroCIS 2022

Vom 31. Mai bis 2. Juni 2022 öffnet die EuroCIS zum 25. Mal ihre Tore und auch GLORY ist im Jubiläumsjahr dabei

Unter dem Motto „The Optimised Checkout Experience – Hybrid, contactless and secure” zeigt das Unternehmen in Halle 9, Stand A04 innovative Technologien, die auf das veränderte Einkaufsverhalten von Verbraucher*innen ...

Thumbnail-Foto: Hanshow stellt sich dem digitalen Wandel
01.06.2022   #Digital Signage #Digitalisierung

Hanshow stellt sich dem digitalen Wandel

Personalisierter Einzelhandel mit ESL und KI

Wer den Einzelhandel personalisieren möchte, kommt um ESL und Digital Signage nicht mehr herum. Hanshow kennt sich als Provider von ESL- und Digital Signage-Lösungen bestens mit dem digitalen Wandel aus. Wir sprechen mit ihnen auf der ...

Thumbnail-Foto: Personal und Sortiment optimal planen
09.05.2022   #Online-Handel #Tech in Retail

Personal und Sortiment optimal planen

Interview über Technologien zur Messung von Besucherströmen und Bewegungsmustern

Modernste Technologien ermöglichen es Händler*innen, das Verhalten von Besucher*innen in ihren Geschäften zu messen und sowohl in Bezug auf das Personal als auch auf das Sortiment entsprechend zu planen.Anbieter solcher Technologien, ...

Thumbnail-Foto: E-Commerce-Apps boomen
06.05.2022   #Online-Handel #E-Commerce

E-Commerce-Apps boomen

Mobile App Trends Report von Adjust

Adjust veröffentlichte ihren jährlichen Mobile App Trends Report, der zeigt, dass sich das Wachstum von Mobile Apps 2021 weltweit weiter beschleunigt hat.Nach einem Jahr voller Veränderungen in der Branche und regelrechten ...

Thumbnail-Foto: Electronic shelf labels – elektronisch ausgezeichnet...
15.03.2022   #Digitalisierung #Coronavirus

Electronic shelf labels – elektronisch ausgezeichnet

Auf dem Weg zum Standard: Digitale Preise erobern die Fläche

Immer mehr Händler erproben elektronische Regaletiketten. Warum? Mehr Tempo bei Preiswechseln und weniger Handarbeit fürs Personal sind nur zwei der mannigfaltigen Gründe. Die EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, vom ...

Thumbnail-Foto: Ein kluger Spiegel klärt auf
04.04.2022   #Digital Signage #Nachhaltigkeit

Ein kluger Spiegel klärt auf

Designabsolventin hat für den Smart Mirror ein Konzept für Textilien entwickelt

Kleidung aus Kunstfasern hinterlassen Spuren. Bei der Produktion und danach: Es werden viele Chemikalien verwendet, die dem Menschen und der Natur schaden, der Wasser- und Energieverbrauch ist enorm, und riesige Mengen an Kleidungsmüll landen ...

Anbieter

shopreme gmbh
Brückenkopfgasse 1
8020 Graz
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
Captana GmbH
Captana GmbH
Bundesstraße 16
77955 Ettenheim
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
GEBIT Solutions GmbH
Koenigsallee 75 b
14193 Berlin
SES-imagotag SA
SES-imagotag SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
TeleCash from Fiserv
TeleCash from Fiserv
Marienbader Platz 1
61348 Bad Homburg v. d. Höhe