Bericht • 20.05.2020

Einfache Tipps und Tricks, um online aktiv zu werden

Einstieg in den Onlinehandel: Warum es nicht immer der große Onlineshop sein muss

Die beliebteste Form des Onlinevertriebs ist und bleibt der eigene Onlineshop. Um im E-Commerce zu starten, wird zuallererst ein Shopsystem sowie ein Fulfillmentdienstleister, der sich um die Lagerung, Verpackung sowie den Versand der Waren kümmert, benötigt. Die Anschaffung der Software, Inbetriebnahme, Abwicklung über entsprechende Schnittstellen etc. ist natürlich mit entsprechenden Kosten verbunden. Es sind vor allem kleine Einzelhändler, die sich diese häufig nicht leisten können. ABER: Es muss nicht gleich immer der ganz große Coup sein. 

Lokale Initiativen, Onlineplattformen oder Mini-Onlineshops – die Auswahl mit denen sich lokale Händler und Dienstleister ihrem Endkunden digital präsentieren können, ist groß.

Eines daher vorab: 

  1. Nicht jede Lösung ist für jeden Händler geeignet. Abhängig von Branche (Fashion, Consumer Electronics …) und Zielgruppe (lokal, überregional …) gilt es entsprechende Angebote zu prüfen.  
  2. Der Qualitätsanspruch der Menschen und die Bereitschaft, für gute Ideen, Leistungen und Produkte Geld auszugeben, hat sich auch in Zeiten von Corona nicht verändert. Überlegen Sie daher, welche Folgen der Schritt in den E-Commerce für Ihr Geschäftsmodell hat.
  3. Konzentrieren Sie sich auf ein bis zwei Kanäle, die Ihre Zielgruppe erreichen. Bespielen Sie diese mit interessantem und mehrwertstiftendem Content. Nur dann haben Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden. 

Digitale Sichtbarkeit im Netz schaffen

Bevor der Onlineverkauf gestartet wird, sollte die digitale Sichtbarkeit im Netz sichergestellt werden. Wie lauten die Öffnungszeiten? Wie sind Sie erreichbar? Wird eine Lieferung angeboten oder können die Produkte vorab online reserviert und dann im Store abgeholt werden? Diese Fragen beantworten digitale Suchplattformen. Anmeldungen sind in der Regel kostenfrei und unverbindlich. Google MyBusiness ist hierfür ein gutes Tool. 

Darüber hinaus gibt es mittlerweile zahlreiche städtische Initiativen, die nach dem gleichen Prinzip verfahren: Sie liefern Informationen über Öffnungszeiten, Services, Liefer- oder Abholmöglichkeiten und stellen zudem den Kontakt zwischen Händler und Endkunde her. Darüber hinaus haben sie den Vorteil, dass eine entsprechende Reichweite bereits vorhanden ist und der Bezug zur Region sichergestellt wird. Häufig werden diese von der Stadt (City Management, Wirtschaftsförderung oder Stadtentwicklung) oder lokalen Handelsinitiativen direkt angeboten. 

Liebhabereien ist ein Dessous- und Erotikgeschäft mit Sitz in Hannover. In...
Liebhabereien ist ein Dessous- und Erotikgeschäft mit Sitz in Hannover. In Zeiten von Corona haben sich Inhaberin Gundula Schildhauer und ihr Team besondere Aktionen über Instagram und Facebook überlegt, um online weiterhin für ihre Kunden da zu sein.
Quelle: Screenshot/ Liebhabereien

Produkte online präsentieren

Bei der Auswahl einer Plattform spielt auch diese Frage eine Rolle: Wie kann ich meine Produkte online präsentieren? Eine Social-Media-Präsenz über Facebook oder Instagram macht darüber hinaus nicht nur für die digitale Sichtbarkeit Ihres Geschäfts Sinn, sondern bietet gleichzeitig die Möglichkeit Produkte online zu präsentieren. Schaffen Sie daher Kaufanreize! Das können Live-Modenschauen, Buchempfehlungen oder DIY-Anleitungen sein. Über Tools wie WhatsApp oder Facetime können darüber hinaus auch Beratungen stattfinden. Wichtig ist, dass Follower regelmäßig mit Updates versorgt werden und gleichzeitig relevanter Content ausgespielt wird, der die reine Produktpräsentation ergänzt. Hauptsache kreativ! Denn nur so werden Follower auch an das Unternehmen gebunden. 

Inhaberin Gundula stellt komplette Looks, die unter einem bestimmten Thema...
Inhaberin Gundula stellt komplette Looks, die unter einem bestimmten Thema stehen, auch schon mal persönlich in einem Video vor.
Quelle: Screenshot/ Liebhabereien
Auch eine individuelle Produktberatung ist weiterhin möglich: Auf Nachfrage...
Auch eine individuelle Produktberatung ist weiterhin möglich: Auf Nachfrage werden ausgewählte Produkte nach den entsprechenden Wünschen zusammengestellt, fotografiert und somit dem Kunden präsentiert. Curated Shopping at its best!
Quelle: Screenshot/ Liebhabereien

Rechtlich absichern

Bevor Sie Ihren Kunden eine Onlinebestelloption einräumen, gilt es jedoch folgende rechtliche Punkte zu überprüfen:

Step 1: Verfügt Ihre Onlinepräsenz über ein Impressum? Falls nein: Legen Sie dringend eines an! Falls ja: Prüfen Sie, ob Anpassungen notwendig sind. Da Sie gewerblich tätig sind, gilt hier die Impressumspflicht bspw. auch über Instagram. Achten Sie daher unbedingt auf die Vollständigkeit der Angaben. 

Step 2: Legen Sie AGB’s an, um sich vor Abmahnungen zu sichern!

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind jede Form von Bedingungen, die Sie zum Vertragsgegenstand machen wollen. Eigentlich gibt es keine gesetzliche Pflicht, indirekt aber doch, sofern Sie online an private Kunden verkaufen, also im B2C-Bereich tätig sind. Hier gibt es nämlich zahlreiche gesetzlich vorgeschriebene Belehrungs- und Informationspflichten, die in den AGB’s umgesetzt werden sollten. 

Einige dieser Pflichtangaben sind etwa:

  • Belehrung zum Widerrufsrecht (Sorgen Sie dafür, dass der Kunde in den AGB gemäß der gesetzlichen Musterbelehrung über das Widerrufsrecht informiert!)
  • Vertragliche Vereinbarung über Rücksendekosten 
  • Wie genau erfolgt der Vertragsschluss?
  • Gibt es Regelungen zur Rücksendung oder Kulanzregelungen?
  • Wie kann gezahlt werden?
  • Wie wird geliefert?

Gestalten Sie die AGB übersichtlich und verwenden Sie eine gut lesbare Schriftgröße!

Step 3: Weisen Sie Ihre Kunden auf den Schutz seiner Daten gemäß der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hin.

In dieser Rubrik sollten folgende Informationen enthalten sein:

  • Benennung des Zwecks und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung personenbezogener Daten sowie die Protokollierung im Zuge des Webseitenbesuchs
  • Information über das Recht zur Auskunft. Berichtigung und Löschung der Daten
  • Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
  • Benennung der erhobenen Daten im Rahmen der Bearbeitung von Aufträgen
  • Hinweis auf die Speicherdauer der personenbezogenen Daten
Auch der Livestream wird als Marketingtool genutzt, um Produkte virtuell an den...
Auch der Livestream wird als Marketingtool genutzt, um Produkte virtuell an den Mann oder die Frau zu bringen. Die Produkte inklusive Preise werden dann einen Tag später noch einmal in einem Post zusammengefasst. Bestellt werden kann dann wieder via Direktnachricht, E-Mail oder Telefon.
Quelle: Screenshot/ Liebhabereien

Bestellung aufnehmen

Jetzt kann es losgehen: Um Bestellungen aufzunehmen helfen simple Kommunikationstools, über die ein Großteil der Endkunden mittlerweile sowieso verfügt. Egal ob E-Mail, Social-Media, Messenger wie WhatsApp oder via Telefon – wichtig ist, dass Sie sich auf ein bis zwei Kanäle fokussieren, um diese auch im Workflow immer wieder im Blick behalten zu können. 

Bestellungen sollten Ihrerseits nachgehalten und entsprechend erfasst werden, sofern Sie nicht über ein Warenwirtschaftssystem verfügen. So stellen Sie sicher, dass Bestellungen immer erfüllt und Ware entsprechend rechtzeitig geordert werden kann.

Bestellungen werden per Direktnachricht, Telefon oder auch per E-Mail...
Bestellungen werden per Direktnachricht, Telefon oder auch per E-Mail aufgenommen. Auch eine persönliche Beratung steht weiterhin – im Rahmen der Ladenschließung und auch jetzt – telefonisch zur Verfügung.
Quelle: Screenshots/ Liebhabereien

Bezahlung abwickeln

Natürlich sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Waren auch entsprechend vergütet werden. PayPal ist hierfür ein gutes, aber auch einfaches Tool. Sofern eine Bestellung bei Ihnen eingeht, senden Sie Ihrem Kunden auf dem von ihm gewählten Kommunikationsweg einen entsprechenden PayPal-Link oder erstellen eine Rechnung. Sofern der Zahlungseingang erfolgt ist, geht es an die Zustellung.

Liebhabereien bindet Kunden langfristig auch über einen eigenen Podcast....
Liebhabereien bindet Kunden langfristig auch über einen eigenen Podcast. Hierin geht es nicht nur um die perfekte Passform, sondern auch um gesellschaftliche Themen wie Sexualität, Feminismus und Diversity.
Quelle: Screenshot/ Liebhabereien

Versand, Delivery Service oder Click & Collect sicherstellen

Arbeiten Sie mit Paketdienstleistern zusammen? Oder bieten Sie vielleicht auch einen privaten Delivery Service mit einer vorab vereinbarten Übergabe/ Ablage (Stichwort „kontaktlos“) an? Oder bestellen Ihre Kunden online und holen die Ware in Ihrem Store ab? Wie Sie die Ware an den Kunden bringen, bleibt Ihnen überlassen. Hier spielt das Thema „Kapazitäten“ selbstverständlich eine Rolle. Bereiten Sie Ihren Kunden darüber hinaus doch eine kleine Freude, beispielsweise in Form einer schönen Verpackung oder kleiner Give Aways, um sie auch langfristig an Ihr Geschäft zu binden.

Autor: Melanie Günther

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Gestrickt und zugenäht: Ein Online-Garnhändler fasst stationär Fuß...
13.07.2020   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Gestrickt und zugenäht: Ein Online-Garnhändler fasst stationär Fuß

iXtenso im Interview mit Joachim Hansen, Einzelhandelsmanager bei Hobbii

Die spinnen, die Dänen; und zwar gutes Garn. Verkauft wird das jetzt nicht mehr nur online, sondern auch stationär. Joachim Hansen beschreibt, wie Digitalisierung und persönliche Ansprache dabei in den Läden ineinandergreifen. ...

Thumbnail-Foto: „Lieber Einkaufswagen, zeige mir den Weg!“...
06.07.2020   #Self-Checkout-Systeme #Scanner

„Lieber Einkaufswagen, zeige mir den Weg!“

Shopping Cart 2.0 – Spielerei oder Idee mit echtem Mehrwert?

Einkaufswagen ist gleich Einkaufswagen? Weit gefehlt. Auch vor diesem Bereich des Einzelhandels machen Digitalisierung und Automatisierung nicht Halt. Das, was in der Regel nicht viel mehr ist als ein großer Korb auf Rädern, der dem ...

Thumbnail-Foto: Ready für den Onlinehandel in fünf Tagen
10.07.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Ready für den Onlinehandel in fünf Tagen

Das Shopsystem-Komplettpaket für die digitale Filiale

Die Retail-Branche steht in diesem Jahr, online wie offline, vor vielen Herausforderungen. Für den stationären Handel ist es daher essentiell, seine Kunden crossmedial zu begeistern. Zu den Gewinnern zählt, wer schnell und innovativ ...

Thumbnail-Foto: Digitalisierung im deutschen Großhandel
29.05.2020   #Digitalisierung #Self-Checkout-Systeme

Digitalisierung im deutschen Großhandel

Die METRO Companion App

Im Einzelhandel wird seit Jahren digitalisiert, was das Zeug hält. Self-Checkout, Omnichannel-Marketing und Electronic Shelf Labels sind nur einige prominente Beispiele eines sich entwickelnden Marktes. In letzter Zeit werden auch Kunden-Apps ...

Thumbnail-Foto: Experience Economy – Kundenerlebnisse im Zeitalter der Digitalisierung...
19.08.2020   #stationärer Einzelhandel #POS-Marketing

Experience Economy – Kundenerlebnisse im Zeitalter der Digitalisierung

Trendforum Retail 2020 am 07. & 08. Oktober 2020 in Frankfurt und Schwalbach

Interesse wecken, Wünsche heraufbeschwören, Erlebnisse spüren – die Customer Experience im stationären Einzelhandel kann viel bieten. So zu erleben beispielsweise im Samsung Showroom in Frankfurt am Main. Daniel ...

Thumbnail-Foto: Digitalisierung im Lebensmittelhandel
10.06.2020   #Online-Handel #Digitalisierung

Digitalisierung im Lebensmittelhandel

KI als Chance für Händler im sich änderndem Wettbewerb

Die Corona-Krise verändert den Handel tiefgreifend. Nicht nur, weil es zeitweise zu Engpässen bei Artikeln des täglichen Bedarfs kam, auch das Kaufverhalten der Konsumenten wandelt sich infolge der Pandemie und der daraus ...

Thumbnail-Foto: Vorhang auf! Blick hinter die Kulissen von Amazon...
18.05.2020   #Online-Handel #Marketing

Vorhang auf! Blick hinter die Kulissen von Amazon

Ein Frankfurter Start-up verhilft Händlern zu besseren Positionen auf der Plattform

„Ich möchte meine Ware erfolgreich auf Amazon präsentieren und verkaufen“ – Das wünschen sich viele Händler.Kein Wunder, schließlich hat sich der Onlineshop mit Sitz in Seattle hierzulande seit seiner ...

Thumbnail-Foto: Disposition und Regalpflege in Zeiten von Corona...
19.08.2020   #POS-Marketing #Ladenausstattung

Disposition und Regalpflege in Zeiten von Corona

Hilfsmittel zur Regalordnung

Die Industrie erlebt momentan ebenso turbulente Zeiten wie der Handel. Herausforderungen wie das Verbot von Außendienst-Besuchen oder auch der plötzliche Mehrbedarf von einigen Artikel, der zu Regallücken und Umsatzverlusten ...

Thumbnail-Foto: C&A gewinnt German Brand Award für sprachgesteuerte Fashion-Voice-Ad...
25.08.2020   #stationärer Einzelhandel #Mode

C&A gewinnt German Brand Award für sprachgesteuerte Fashion-Voice-Ad

Per Sprachbefehl zum neuen Outfit - C&A-Werbemittel verbindet Voice und E-Commerce

Zum fünften Mal wurde in diesem Jahr der German Brand Award vergeben. Initiator des Marken-Awards ist der Rat für Formgebung, der 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages gegründet wurde. Mit dem German Brand Award zeichnet ...

Thumbnail-Foto: CCV konsolidiert internationales Payment unter neuer CCV GmbH...
02.07.2020   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

CCV konsolidiert internationales Payment unter neuer CCV GmbH

Betreuung internationaler Projekte und Kunden mit starkem Fokus auf Innovationen

Die CCV Group B.V. führt ihre gesamten internationalen Geschäftsaktivitäten unter der in Deutschland ansässigen CCV GmbH zusammen. Die CCV GmbH setzt sich zusammen aus der ehemaligen CCV Deutschland GmbH und der CCV Easy, ...

Anbieter

CCV GmbH
CCV GmbH
Gewerbering 1
84072 Au i.d.Hallertau
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Am Weidendamm 1a
10117 Berlin
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
Adasys GmbH – a Poindus Company
Adasys GmbH – a Poindus Company
Max-Planck-Straße 10
70806 Kornwestheim
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
WEBSALE AG
Gutenstetter Str. 2
90449 Nürnberg
Apostore GmbH
Apostore GmbH
Uferstraße 10
45881 Gelsenkirchen