Interview • 13.11.2015

„Erfolgreiche Händler nutzen Echtzeitdaten auf Einzelteilebene“

Interview mit Detego-CEO Uwe Hennig

Gerade im Modehandel wird meist der Umsatz pro Filiale als Zielgröße für den Unternehmenserfolg definiert. Wird das Ziel von einer Filiale nicht erfüllt, müssen schnell Maßnahmen eingeleitet werden, um einem weiteren Abwärtstrend entgegen zu wirken. Detego-CEO Uwe Hennig kennt die Herausforderungen des Modehandels und bringt mit einem neuartigen Produkt Echtzeit-Transparenz über alle Filialen.

Herr Hennig, vor welchen besonderen Herausforderungen steht der stationäre Modehandel heute, verglichen mit anderen Produktkategorien?

Die Digitalisierung geht durch sämtliche Industrien. Das ist nicht aufzuhalten und nichts Neues. Im Handel und hier im Besonderen im Modehandel ist das für den stationären Handel wie ein Tsunami. Alles hat sich verändert oder ändert sich. Vieles wird komplett auf den Kopf gestellt und die meisten Händler stehen bereits bis zu den Knien im Wasser.

Der Kunde ist kundig. Er nutzt das mobile Internet über sein Smartphone, weiß alles, hat alle Informationen sofort im Zugriff, shoppt online und denkt in der klassischen Filiale ist das Angebot kleiner und teurer. Früher hat der Händler den Kunden getrieben; der Händler hatte die Ware und die Kompetenz. Heute treibt der Kunde den Händler; der Kunde hat ein weltweites Angebot im Zugriff, er ist informiert und er bestimmt wann und wo sein POS ist. Händler, die das ignorieren werden untergehen.

Uwe Hennig: Heute treibt der Kunde den Händler; der Kunde hat ein weltweites...
Uwe Hennig: "Heute treibt der Kunde den Händler; der Kunde hat ein weltweites Angebot im Zugriff, er ist informiert und er bestimmt wann und wo sein POS ist".
Quelle: Detego

Mit welchen Instrumenten können Modehändler gegensteuern, wenn der Umsatz einer Filiale nicht mehr den Erwartungen entspricht?

Wir sind alle auch Konsumenten und wir wissen doch genau, was wir in einer Filiale eines Fashion Händlers erwarten: einen guten Service, funktionierende Abläufe und Personal, dass sich um mich kümmert und mich versteht. Diese Punkte sind die einzigen, mit denen der stationäre Handel punkten kann und einige, wenige Modehändler schaffen das auch.

Die meisten zeigen aber immer noch hervorragend, wie man Kunden zum Mitbewerb treibt. Kein verfügbares Personal im Store, weil dieses sich mit aufwändiger Administration oder Artikelsuche hinten im Lager befindet. Click & Collect Lieferungen, die nicht gefunden werden. Keine Aussagefähgkeit, ob ein ganz bestimmtes Teil verfügbar oder reservierbar oder woanders verfügbar ist. Immer noch die Fragezeichen in den Gesichtern der Filialmitarbeiter „da muss ich mal nachschauen“ und dann das Verschwinden vom Service Personal. Budgets verschwinden in aufwändigen Imagekampagnen aber die Grundhausaufgaben werden vernachlässigt.

Der Kunde ist es vom Internet gewohnt, dass er eine Information in sehr kurzer Zeit erhält und dass diese Information auch top aktuell ist. Erfolgreiche Händler nutzen Echtzeitdaten auf Einzelteilebene mittels RFID an jedem Kleidungsstück und entsprechende mobile Auswertungen wie Detego InReports. Das ist das Fundament für hervorragenden Kundenservice und effiziente Prozesse. Eine hohe Transparenz verbessert die Verfügbarkeit und damit den Abverkauf. Referenzprojekte und ROI Studien zeigen das.

Eine hohe Transparenz verbessert die Verfügbarkeit und damit den Abverkauf....
Eine hohe Transparenz verbessert die Verfügbarkeit und damit den Abverkauf.
Quelle: Detego

Welche Rolle spielt das intelligente Bestandsmanagement für den Erfolg einer Multichannel-Strategie?

Omnichannel schreiben sich alle auf die Fahne. Ich behaupte, dass vielleicht 10% der Fashion Händler ein komplettes, effizientes Handling über alle Kanäle beherrschen. Entweder werden Versprechen einfach nicht eingehalten und man schädigt so den Brand. Oder es werden Bestände aufgebaut, um sein Versprechen einzuhalten: was letztendlich in Abschriften und weniger Marge endet. Intelligentes Artikelmanagement steht auf 3 Säulen: Einzelteilidentifikation, Echtzeiterfassung von jeder Warenbewegung und eine vorrausschauende Analyse mit konkreten Handlungsempfehlungen für den Storemanger ebenfalls in Echtzeit. Das sind die Themen für die wir Lösungen anbieten.

Was genau sind die Vorteile für den Kunden?

Mit den genannten 3 Bausteinen schafft es jeder Händler seinen Bestand so zu managen, dass der Kunde sich wohl fühlt, weil er über alle Kanäle inkl. den Franchisern den gleichen Service bekommt. Zusätzlich sind die Prozesse extrem effizient und die Bestände sinken. Dass nebenbei noch die Lieferanten und Logistikdienstleister besser gesteuert werden können, ist ein weiterer Nebeneffekt. Unsere Kunden erreichen durch die hohe Automatisierung, die 99% Transparenz und ein Real Time Analytic Werkzeug höhere Abverkäufe, weniger Abschriften und mehr Up- und Cross-Selling.

Interview: Daniel Stöter, iXtenso.com

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Computer Vision im Einzelhandel: Eine vielseitig einsetzbare Technologie...
11.07.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Computer Vision im Einzelhandel: Eine vielseitig einsetzbare Technologie

Diebstahlprävention, Self-Checkout-Convenience und Kundenanalysen

Zwei große Ziele, die Einzelhändler heutzutage verfolgen, sind a) ein komfortables Checkout-Erlebnis zu bieten und b) Schwund und Diebstahl zu minimieren. Moderne Computer-Vision-Technologien sollen helfen, beide Ziele zu verwirklichen. ...

Thumbnail-Foto: Wenn Waren „Hallo“ sagen
13.07.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Wenn Waren „Hallo“ sagen

Wie das Start-up Checklens Eingabe- und Scanfehler ausmerzt

Selbst ist der Kunde – vor allem an der Kasse. Self-Checkout-Systeme stehen heutzutage hoch im Kurs. Doch leider versteckt sich hier auch oft der Fehlerteufel, der für Händler*innen rote Zahlen hinterlassen kann. Das österreichische Start-up Checklens ...

Thumbnail-Foto: Bar- und Kartenzahlung liegen vorn, Mobile Payment bummelt hinterher...
17.08.2022   #Mobile Payment #Tech in Retail

Bar- und Kartenzahlung liegen vorn, Mobile Payment bummelt hinterher

Wie bezahlen Kund*innen im D-A-CH-Raum am liebsten?

Deutsche zahlen nur mit Bargeld und junge Konsument*innen nur mit Smartphone? Naja, etwas komplexer ist das Payment-Verhalten schon, das zeigt eine aktuelle Befragung.Einen echten Einblick in das Zahlungsverhalten von Kund*innen in Deutschland, ...

Thumbnail-Foto: Test eines innovativen Pfandautomaten bei Kaufland in Wiesbaden...
26.07.2022   #Tech in Retail #Lebensmitteleinzelhandel

Test eines innovativen Pfandautomaten bei Kaufland in Wiesbaden

Leergutautomat, der mit nur einem Einwurf bis zu 100 PET-Flaschen und Dosen aufnimmt

Kaufland macht bei der Leergutrücknahme Tempo. Um den Kunden die Leergutrückgabe weiter zu vereinfachen, testet das Unternehmen aktuell in einer Filiale in Wiesbaden einen innovativen Pfandautomaten der Firma Tomra. Bis zu 100 PET-Einweg- ...

Thumbnail-Foto: Kaufland und 4.screen gestalten die Mobilität der Zukunft...
21.09.2022   #stationärer Einzelhandel #Digitales Marketing

Kaufland und 4.screen gestalten die Mobilität der Zukunft

Die 4.screen Mobility Experience CloudTM vernetzt Unternehmen mit Fahrzeugen und baut eine direkte Kommunikation zum Fahrer auf

Das Auto von heute ist digital – und es wird immer smarter. Als einer der ersten Lebensmittelhändler weltweit ist Kaufland Teil der neuen Automobilwelt und setzt dabei auf die Reichweite von 4.screen. ...

Thumbnail-Foto: Automatisch. Praktisch. Gut?
07.09.2022   #Handel #Digitalisierung

Automatisch. Praktisch. Gut?

Interview mit Alexander Eissing, Geschäftsführer der Livello GmbH, über moderne Verkaufsautomaten und ihre branchenübergreifende Zukunft

Verkaufsautomaten sind ein gewohnter Anblick an Flughäfen, Bahnhöfen, in Krankenhäusern und vielen anderen Einrichtungen. Doch Verkaufsautomat ist nicht gleich Verkaufsautomat. Denn viele der älteren Modelle eigenen sich nicht ...

Thumbnail-Foto: Automatisierte Stores: der Weg in die Zukunft...
15.08.2022   #Tech in Retail #Künstliche Intelligenz

Automatisierte Stores: der Weg in die Zukunft

Intelligente Checkout- und Regalsysteme auf der EuroCIS 2022

Während der vergangenen Messe in Düsseldorf präsentierte Zucchetti intelligente Checkout- und Regalsysteme für den Store von morgen. Auch wenn die Technologie derzeit noch in den Kinderschuhen steckt – die theoretischen ...

Thumbnail-Foto: REWE startet Pick&Go in der Hauptstadt
05.07.2022   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

REWE startet Pick&Go in der Hauptstadt

Hybrides Einkaufen mit kassenloser Bezahlmöglichkeit jetzt auch in Berlin

Nach dem erfolgreichen Start des hybriden Einkaufskonzeptes „Pick&Go” in Köln baut REWE seine Vorreiterrolle im deutschen Lebensmitteleinzelhandel weiter aus. Mit der Neueröffnung nach Umbau starten im REWE-Markt in der ...

Thumbnail-Foto: Vollautomatisierte Stores: Wo es geht, wann es geht, aber machbar!...
22.09.2022   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Vollautomatisierte Stores: Wo es geht, wann es geht, aber machbar!

Wie bietest du den optimalen Fulfillment-Service?

Am 21.9.2022 war es wieder einmal soweit: iXtenso und EuroShop hatten eine neue „retail salsa“ kredenzt und luden zum Webtalk am virtuell angerichteten Tisch ein. Unsere Hauptzutat: Die gewisse Schärfe für die optimale Customer ...

Thumbnail-Foto: Vom Papier ins World Wide Web
05.07.2022   #Tech in Retail #Smartphone

Vom Papier ins World Wide Web

Das große Comeback des QR-Codes – Interview mit Aidien Assefi von anytips

QR-Codes haben alle schon gesehen – und inzwischen wahrscheinlich viele auch genutzt. Das war – gerade in Deutschland – vor kurzem noch nicht so. Hier lief die Nutzung von QR-Codes langsam an. Ironisch, denn das QR steht für ...

Anbieter

KNAPP Smart Solutions GmbH
KNAPP Smart Solutions GmbH
Uferstraße 10
45881 Gelsenkirchen
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
TeleCash from Fiserv
TeleCash from Fiserv
Marienbader Platz 1
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf