Firmennachricht • 15.04.2021

GLORY V-SQUARE: Corona als “digitaler Urknall”

Die Digitalisierung verändert den Handel grundlegend

In Fachvorträgen, Live-Präsentationen und Expertengesprächen bekamen die Teilnehmenden des ersten virtuellen Events auf dem GLORY V-SQUARE vom 16.-18. März 2021 zahlreiche Praxiseinblicke und Hintergrundinformationen zur Zukunft der Branche – und wie Corona die Digitalisierung im Handel vorangetrieben hat.

Von Online-Shops über Social-Media-Strategien bis hin zum Self-Checkout am Einkaufswagen: Die Digitalisierung verändert den Handel grundlegend. Unter dem Motto „THE CHECKOUT EXPERIENCE – POINT OF SALE, SERVICE & SECURITY“ diskutierten auf dem GLORY V-SQUARE Experten und Meinungsbildner an drei Veranstaltungstagen über die Zukunft des Handels. Zudem ging es in den Vorträgen und Diskussionsrunden darum, wie Händler auch in Corona-Zeiten ihre Zielgruppen erreichen, welchen Einfluss Digitalisierung und Automatisierung auf das Einkaufserlebnis haben und was nachhaltige Geschäftsmodelle ausmacht. Einig waren sich die Referenten dabei vor allem in einem Punkt: Corona war für den Handel wie ein „digitaler Urknall“ und hat die Digitalisierung in Europa um ein Vielfaches beschleunigt.

Corona treibt Digitalisierung voran

In den letzten 12 Monaten habe sich bei der Digitalisierung im Handel so viel getan wie zuvor in den letzten 12 Jahren. Mit diesem Statement erntete Gerald Kühberger, Pressesprecher beim Handelsverband Österreich, im Expertengespräch auf dem GLORY V-SQUARE rege Zustimmung. Ulrich Binnebößel, Zahlungsexperte beim Handelsverband Deutschland bestätigte, dass die rasante Digitalisierung den Einzelhandel zwar fordere, es werde aber auch ein Stück weit spannender für jene, die sich hier durchsetzen können. Für die Wochen nach dem Lockdown gab er eine positive Prognose: „Wir sind auf dem bestmöglichen Weg – trotz aller Probleme und aller Herausforderungen – zu einem organisierten, geöffneten Handel zu kommen.“


Anbieter
Logo: GLORY Global Solutions (Germany) GmbH

GLORY Global Solutions (Germany) GmbH

Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Deutschland
Bezahlvorgang in einer Bäckerei
Quelle: GLORY Solutions GmbH

Click & Meet bietet großes Umsatzpotenzial

Prof. Dr. Gerrit Heinemann, Leiter des eWeb Research Centers an der Hochschule Niederrhein, rief Händler in seinem Vortrag dazu auf, während der Corona-Krise zusammenzuarbeiten, den Kunden mehr Service zu bieten und die Erreichbarkeit zu erhöhen. Insbesondere Lieferdienste und Click & Meet hätten in Zukunft weiterhin ein extrem hohes Umsatzpotenzial. Strategieberater Frank Rehme stellte ebenfalls zahlreiche Learnings der Pandemie vor, die Händlern dabei helfen können, sich als Impulsgeber zu positionieren. Dabei sei allerdings Aufmerksamkeit „die Währung der Zukunft“, und Geschäftsinhaber sollten ihre Sichtbarkeit im Netz deutlich erhöhen. Dafür ist nicht gleich ein Online-Shop notwendig, auch Social-Media berge große Potenziale für den Handel.

Bargeldtrends am POS

Im Expertengespräch bestätigte Mario Beyer, Marktleiter von Macis in Leipzig, dass in der hauseigenen Biobäckerei nach wie vor über 50 Prozent der Kunden bar zahlen würden, im Biomarkt etwa ein Drittel. Trotz Corona bleiben Banknoten und Münzen also weiterhin beliebt. Bei Macis trägt hierzu nicht zuletzt die kontaktlose Barzahlungslösung bei. Dr. Katrina Brendle von der Deutschen Bundesbank hob diesbezüglich in ihrem Vortrag anhand von Studienergebnissen hervor, dass im Zuge der Corona-Pandemie kein Infektionsweg über die Banknoten gegeben sei. Denn Geldscheine wären aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht in der Lage, Krankheitserreger zu übertragen: „Nach all dem was wir wissen, halten wir Corona-spezifisch Maßnahmen zur Desinfektion von Banknoten nicht als erforderlich.“

Cash Back nimmt weiter zu

Das Thema Bargeld beschäftigte aber nicht nur im Rahmen der Pandemie, sondern auch in Bezug auf den Cash-Back-Service am Point of Sale (POS). Im Vortrag der planfocus software GmbH appellierten Joachim P. Walser, Peter Woydich und Jürgen Schmachtel an Banken und Händler, kein Konzept gegeneinander aufzusetzen, sondern gemeinsam eine Lösung zu finden. Indem sich die Bargeldverfügbarkeit zunehmend auf den Handel verschiebe, würden nicht nur die Geschäfte profitieren. Auch Banken könnten die Ladenkasse als neuen Kontaktpunkt mit den Kunden nutzen. Sebastian Seifert, Co-Founder und Managing Director von viafintech, stimmte dem zu: „Der Kunde ist nicht mehr bereit, den Extra-Weg zum Bankautomaten zu gehen.“ Bei dem Cash-Back-Verfahren, wie wir es heute kennen, bleibt es in seinen Augen aber nicht: „Das Handy wird zum Geldautomaten und Bargeld kann einfach per Strichcode beim Einkaufen abgehoben werden.“

Innovationen und nachhaltige Lösungen

Wie kontaktlose Barzahlungen, neue Cash-Back-Services am POS sowie eine automatisierte, sichere Bargeldverarbeitung im Handel umgesetzt werden können, zeigte GLORY anhand der CASHINFINITY-Serie: Drei Live-Demonstrationen gaben detaillierte Einblicke in die innovativen Lösungen für das Front- und Backoffice. Auch die S&N Invent GmbH und die dormakaba Holding AG präsentierten ihr Produktportfolio im Bereich Software und Tresorschlosslösungen. Die beiden Referenten Anton Panzner und Oliver Tröber von DEBATIN erklärten in ihrem Vortrag, dass Sicherheitstaschen nachhaltig hergestellt werden können, wenn Alternativen gesucht, geschlossene Stoffkreisläufe erstellt und wiederverwertbare Produkte verwendet werden.

Der Handel ist bereit für die Zukunft

Dass Händler für solche Innovationen bereit sind, bewies das Expertengespräch zwischen Hagen Höhl, VP EMEA bei GLORY und Robert Aschoff. Der Geschäftsführer ist für seinen innovativen EDEKA Markt in Kassel bundesweit bekannt. Derzeit arbeitet er an einem neuen Self-Checkout-System – dieses befindet sich direkt am Einkaufswagen und spart dem Kunden den Weg zum Kassentisch. Robert Aschoff hat bislang keine seiner Innovationen bereut: „Wir nutzen Technik, wo sie dem Kunden hilft. Anfangsschwierigkeiten gibt es bei jeder neuen Technologie, aber hinterher hat sie sich immer gelohnt.“


Über den GLORY V-SQUARE

Der GLORY V-SQUARE ist eine virtuelle Plattform für den Handel, die mit einer Veranstaltungsreihe vom 16.-18. März 2021 ins Leben gerufen wurde.  An drei Veranstaltungstagen informierten insgesamt 20 Referenten und Experten über Digitalisierungsstrategien im Handel und die Zukunft der Branche. Zu den Fachvorträgen, Expertengesprächen, Produktdemonstrationen und Podiumsdiskussionen konnten sich Interessierte kostenlos anmelden. 

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Lukas Hahne von pro optik...
01.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Lukas Hahne von pro optik

KI, AR und Online-Tools im Brillenhandel: Statements von eyes + more, Fielmann, Mister Spex, pro optik und Rottler

Offline oder Online? Diese beiden Konzepte als Gegensätze gegenüberzustellen ist überholt; die physische und die digitale Welt vermischen und ergänzen sich – gerade im Einzelhandel. Beispielhaft hierfür haben wir uns ...

Thumbnail-Foto: Self-Scanning setzt sich im stationären Handel durch...
10.01.2022   #Coronavirus #Self-Checkout-Systeme

Self-Scanning setzt sich im stationären Handel durch

Interview mit Thomas Rausch von GLORY Deutschland

Im Juli letzten Jahres haben wir Thomas Rausch, Sales Director beim Payment-Experten GLORY gefragt, welchen Einfluss die Corona-Pandemie auf den Handel hat. Heute möchten wir wissen, welche Veränderungen die Pandemie im Handel mit ...

Thumbnail-Foto: Mit dem richtigen Tech-Stack einen Online-Shop erstellen...
28.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Mit dem richtigen Tech-Stack einen Online-Shop erstellen

Wie KMU einen E-Commerce Shop erstellen oder ausbauen können und welche Kernbereiche ein E-Commerce Toolset dabei abdecken sollte

Der Umsatz im E-Commerce ist 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 15 % gestiegen, 2021 um weitere 19 %. Die COVID-19-Krise hat das Wachstum beschleunigt und fast jeder fünfte Euro, der im Einzelhandel ausgegeben wird, wird heutzutage über das ...

Thumbnail-Foto: Die Vorteile einer .shop Domain
02.01.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Die Vorteile einer .shop Domain

Eine .shop-Domain bietet mehrere Vorteile, vor allem im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Webshops brauchen einen einprägsamen, passenden Namen. Eine Top-Level-Domain (TLD) wie .shop hilft ihnen, schnell auffindbar, vertrauenswürdig und zukunftssicher zu werden.What’s in a name?Um unter den Millionen von Webshops ...

Thumbnail-Foto: Kölner Start-up will den Duft-Markt revolutionieren...
12.04.2022   #Tech in Retail #Kundenanalyse

Kölner Start-up will den Duft-Markt revolutionieren

Einzigartig wie ein Fingerabdruck: Bei The Scentist entwickeln Kund*innen mit digitaler Technologie ihr Unikat-Parfum in Eigenregie

Eine komplexe Symbiose aus künstlicher Intelligenz und Duft-Knowhow ermöglicht ein individuelles Duftprofil für jeden Menschen. Durch einen digitalen Persönlichkeitstest werden Kund*innen zum Entwickler ihres eigenen ...

Thumbnail-Foto: Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an...
31.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Self-Checkout-Systeme

Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an sieben Tagen

Konzept-Test von REWE zur Nahversorgung in ländlichen Siedlungsgebieten

In der oberfränkischen Gemeinde Pettstadt testet REWE unter dem Namen "Josefs nahkauf BOX" ein neues Format, das in Zukunft die Versorgung mit frischen Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs in der 2.000 Einwohner ...

Thumbnail-Foto: Self-Scanning im Supermarkt
17.03.2022   #Mobile Shopping #Self-Checkout-Systeme

Self-Scanning im Supermarkt

Mit reibungslosen Abläufen zum smarten Einkaufserlebnis

Beim Self-Scanning erfassen Kunden ihre Waren im Geschäft per App, über die dann auch die Bezahlung läuft – ohne Halt an der Kasse. Vorausgesetzt, dass alle Produkte entsprechend mit Barcodes gekennzeichnet und in das ...

Thumbnail-Foto: Zahlungsmarkt und Einzelhandel: Die Trends für 2022...
07.01.2022   #Mobile Payment #Nachhaltigkeit

Zahlungsmarkt und Einzelhandel: Die Trends für 2022

Sicher, personalisiert, komfortabel – Wie entwickelt sich E-Payment in naher Zukunft?

In den letzten zwei Jahren haben sich die Einkaufsgewohnheiten von Konsumenten und damit auch die strukturelle Ausrichtung von Einzelhändler und Unternehmen maßgeblich verändert. Bequemes Onlineshopping und digitale Zahlungsmethoden ...

Thumbnail-Foto: Mehr Komfort und Kontrolle am Checkout
31.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Mobile Payment

Mehr Komfort und Kontrolle am Checkout

Mit flexiblen SB-Lösungen von Toshiba haben die Kunden heute und morgen beim Bezahlen die Wahl

Wie schnell sich die Anforderungen an den Einzelhandel ändern können, haben die letzten Jahre gezeigt. Sowohl die staatlichen Verordnungen als auch die Erwartungen der Kunden erforderten es, die Abläufe in der Filiale immer wieder neu ...

Thumbnail-Foto: Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Paul Rottler von Brillen...
04.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Paul Rottler von Brillen Rottler

KI, AR und Online-Tools im Brillenhandel: Statements von eyes + more, Fielmann, Mister Spex, pro optik und Rottler

Offline oder Online? Diese beiden Konzepte als Gegensätze gegenüberzustellen ist überholt; die physische und die digitale Welt vermischen und ergänzen sich – gerade im Einzelhandel. Beispielhaft hierfür haben wir uns ...

Anbieter

Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Brother International GmbH
Brother International GmbH
Konrad-Adenauer-Allee 1-11
61118 Bad Vilbel
GEBIT Solutions GmbH
Koenigsallee 75 b
14193 Berlin
GMO Registry, Inc.
GMO Registry, Inc.
Cerulean Tower, 26-1 / Sakuragaoka-cho, Shibuya-ku,
150-8512 Tokyo
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
Remira GmbH
Remira GmbH
Konrad-Zuse-Str. 3
44801 Bochum