Firmennachricht • 10.01.2020

Mit Köpfchen in die Zukunft

Mit Headless Commerce kann der Einzelhandel die Herausforderungen aller Marktplätze meistern

Amazon, ebay oder Zalando – laut dem Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V. (behv) überschreitet der Onlinehandel 2019 die 70-Milliarden-Euro-Schwelle, rund 50 Prozent entfallen auf die führenden Marktplätze. Der E-Commerce wächst stetig und gewinnt immer mehr an Relevanz. 

Trotzdem scheuen sich nach wie vor viele Händler vor dem Verkauf über Kanäle wie Amazon. Hindernisse für den Einzelhandel sind der Aufwand der Umsetzung und Anpassung – bzw. Kosten und Dauer – sowie die steigende Komplexität der Infrastruktur. Der Nachteil einiger Händler gegenüber Wettbewerbern ist dadurch enorm: Ganze Absatzbereiche entfallen bzw. werden nicht genutzt. Dabei schreit der Erfolg der führenden Marktplätze nahezu nach ihrer Nutzung, als weiteren Kanal neben den eigenen Onlineshops und stationären Filialen. Headless Commerce ist die Lösung: Er vereinfacht die technische Infrastruktur und ermöglicht die reibungslose Verknüpfung aller aktuellen wie zukünftigen Kanäle.

Anbieter
Logo: ROQQIO Commerce Solutions GmbH

ROQQIO Commerce Solutions GmbH

Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
Deutschland
Zwei Mannequins ohne Kopf, die Herrenanzüge präsentieren...
Quelle: Alberto Grosescu - stock.adobe.com

Eine grenzenlose Customer Journey

Schon lange reicht ein zentrales Hauptsystem zum Managen aller Prozesse der Handelskette nicht mehr aus. Der Schlüssel zu einer grenzenlosen Customer Journey ist eine gut durchdachte IT-Infrastruktur mit hoher Schnittstellenkompetenz, durch die alle Prozesse unterschiedlicher Systeme optimal und vor allem reibungslos ineinandergreifen. Die Daten der verschiedenen Verkaufskanäle, bestehenden Systeme wie ERP und Finanzbuchhaltung, Lagerbestände, Zahlarten, Versand- und Retourenoptionen sowie Kundenanfragen, werden homogenisiert und zentral prozessiert. „Headless“ zu arbeiten bedeutet also Standardisierung und maximale Automatisierung. „Nur innovative E-Commerce-Plattformen, wie die von ROQQIO, ermöglichen wahren Omnichannel-Handel – also die erfolgreiche Verknüpfung aller Verkaufskanäle, Touchpoints, Logistik- und Retourenoptionen. Denn erst durch sie laufen sämtliche Prozesse und Systeme kanalunabhängig sowie kundenzentriert“, sagt Martin Öztürk, Sales Consultant bei ROQQIO.

Headless Commerce als Chance

Einzelhändler können vorerst abschreckende Hindernisse mit Lösungen wie der von ROQQIO überwinden – ganz ohne die gesamte IT-Infrastruktur austauschen zu müssen. Arbeiten Händler nämlich ohne Headless Commerce, müssen in die Jahre gekommene, gängige IT-Architekturen dabei sowohl organisatorische als auch strukturelle Herausforderungen meistern, da diese meist noch nicht auf hochautomatisierten E-Commerce ausgelegt sind. Übermäßig viele Schnittstellen sowie aufwendige Eigenentwicklung machen die gesamte Systemlandschaft nur noch komplexer, fehleranfälliger und schwer wartbar. Außerdem sind sie nicht updatefähig – ein großes Manko in einer Welt, in der sich der schnelllebige E-Commerce kontinuierlich weiterentwickelt.

Damit E-Commerce erfolgreich und nahtlos funktioniert, müssen viele technische sowie organisatorische Komponenten in der Infrastruktur aufeinander abgestimmt werden. Voraussetzung für die grenzenlose Customer Journey ist, dass der Kunde von diesen komplexen Strukturen beim Kauf nichts mitbekommt – das gesamte Zusammenspiel sollte reibungslos im Hintergrund ablaufen. Die Realität ist allerdings häufig schlechte Performance – Ergebnisse sind im Extremfall die Sperrung oder schlechte Bewertung des Händleraccounts auf Marktplätzen wie Amazon oder der Wechsel des Käufers zum Wettbewerber.

Schaltzentrale des modernen Handels

Mit Headless Commerce können Einzelhändler dieser Abwärtsspirale entgegenwirken. Sie haben so all ihre Vertriebskanäle sowie ihre Daten und Prozesse flexibel und ganzheitlich im Blick, es entsteht eine Schaltzentrale für den modernen Handel. „Durch modulare Omnichannel-Lösungen von ROQQIO haben Händler die Möglichkeit, ihre Ware auf den gewünschten Marktplätzen zu verkaufen – ganz ohne die gesamte IT-Infrastruktur austauschen zu müssen. Zudem sind Händler zukunftssicher aufgestellt, falls neue Vertriebskanäle hinzukommen“, erklärt Öztürk. Die modular aufgebaute Engine der ROQQIO-Lösung passt sich individuell an bestehende Systeme – wie Lösungen von Drittanbietern – an und verknüpft diese miteinander. „So kann jeder Händler mit geringem technischen, organisatorischen und personellen Aufwand sowie schneller time-to-market im Online-Handel mitmischen“, so Öztürk. Das Ergebnis: Ein reibungsloses, einheitliches Einkaufserlebnis – auch dann, wenn sich die Anzahl der Touchpoints in Zukunft weiterhin erhöht.

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: CCVStore – Home of your Apps
01.01.2020   #Mobile Payment #App

CCVStore – Home of your Apps

Wie Android die Paymentbranche revolutioniert

Das Bezahlen mit dem Smartphone wird früher oder später zum Alltag gehören, allein in den Generationen X-Y-Z ist das Smartphone fest im Privat- und Berufsalltag verankert. Nutzt der Konsument sein Smartphone und seine ...

Thumbnail-Foto: POS TUNING zieht Messe-Resümee
09.03.2020   #Warenpräsentation #Warenträger

POS TUNING zieht Messe-Resümee

PlusOne und Sensorikdaten ziehen die Besucher an

POS TUNING – der Spezialist für die Warenpräsentation am Point of Sale – zeigte auf der diesjährigen EuroShop in Düsseldorf vom 16.02.-20.02.2020 wie der stationäre Einzelhandel lästige, aber notwendige ...

Thumbnail-Foto: SB-Lösungen für schnelleren Checkout
01.01.2020   #Kassensysteme #stationärer Einzelhandel

SB-Lösungen für schnelleren Checkout

„Moments that Inspire“: Toshiba zeigt auf der EuroShop stationären und mobilen Self-Service

Für die Zukunft ist der „Frictionless Store“ angesagt, in dem die Kunden ohne Kasse und Scanning einkaufen können. Die Kunden wollen aber nicht warten, bis das überall Realität werden kann. Der Bezahlvorgang soll ...

Thumbnail-Foto: KI im Einsatz: die Kundenbeziehung der Zukunft...
02.12.2019   #Datenmanagement #digitales Marketing

KI im Einsatz: die Kundenbeziehung der Zukunft

Interview mit Prof. Dr. Jens Böcker von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Auf dem 34. Bonner Managementforum am 5. November 2019 im Wissenschaftsforum in Bonn drehte sich alles um das Thema der künstlichen Intelligenz (KI).Unter dem Titel „Artificial Intel­ligence – New Age of Custo­mer ...

Thumbnail-Foto: Effektiv und selbstbestimmt
12.02.2020   #Kassensysteme #Kassen

Effektiv und selbstbestimmt

Gegenwart und Zukunft des Self-Checkout

Personal bestmöglich einsetzen, Kosten senken und dem Kunden bis zur letzten Minute ein reibungsloses Einkaufserlebnis ermöglichen – das möchte jeder Händler bieten. Für Thomas Dibbern, CEO der ALMEX GmbH, liegt die ...

Thumbnail-Foto: Ein starkes Team für den POS
18.12.2019   #POS-Systeme #POS-Software

Ein starkes Team für den POS

Ausgründung der neoalto GmbH

POS TUNING, der Spezialist für die Warenpräsentation am Point of Sale, gibt die Ausgründung der Sparte Digitale Services bekannt. Als neoalto hat sich die im September neu gegründete GmbH bereits seit 2018 am Markt einen Namen ...

Thumbnail-Foto: Entwicklung von Kühlmöbel mit R290
13.12.2019   #Kühlmöbel #Messe-Special EuroShop 2020

Entwicklung von Kühlmöbel mit R290

Frost-trol entwickelt ein Wasserkondensationsprojekt
mit R290 als Kältemittel

Seit 2005 konzentrieren sich die F&E-Aktivitäten von Frost-trol auf die Entwicklung von Kühlmöbeln und die Suche nach Lösungen mit Erdgas: R744, R290 oder R1270. Propan (R290) steht seit jeher im Mittelpunkt unserer ...

Thumbnail-Foto: EuroShop 2020: CCV bringt mit Android-Systemen eine neue Dimension...
10.03.2020   #Mobile Payment #Terminals

EuroShop 2020: CCV bringt mit Android-Systemen eine neue Dimension Payment an den POS

Nachhaltigkeit mit CCV: Lösungen rund um bargeld- und belegloses Bezahlen

2.300 Aussteller aus 57 Ländern und 94.000 Besucher – die EuroShop 2020 kann erneut mit großen Zahlen glänzen! Die internationale Messe rund um den Handel war definitiv eine Reise wert, denn wann sonst findet sich eine so ...

Thumbnail-Foto: Hochbetrieb im Online-Lebensmitteleinzelhandel durch die Corona-Pandemie...
26.03.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Hochbetrieb im Online-Lebensmitteleinzelhandel durch die Corona-Pandemie

Wie Onlinehändler und Lieferdienste auf das geänderte Nutzerverhalten reagieren

Lange war der Online-Lebensmitteleinzelhandel das Sorgenkind des deutschen E-Commerce. In einigen anderen Ländern waren die Bestellquoten von Lebensmitteln stetig höher als in Deutschland. Verschiedene Initiativen stationärer ...

Thumbnail-Foto: Ausbau und Neuorganisation von 4POS
14.02.2020   #Kundenzufriedenheit #Personalmanagement

Ausbau und Neuorganisation von 4POS

Teamverstärkung für künftige Markt- und Kundenanforderungen

Im Rahmen des konsequenten Ausbaus des Geschäfts verstärkt 4POS, Schweizer Hersteller von kunden- und designorientierten Hardware-Lösungen für den Point-of-Sale, erneut das Team. Die Organisation wird optimiert und auf ...

Anbieter

Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
IK-up!
IK-up!
Am Brand 41
55116 Mainz
Burkhardt Leitner Modular Spaces GmbH
Olgastrasse 138
70180 Stuttgart
MAGO S.A.
RUSIEC ALEJA KATOWICKA 119/121
05-830 Nadarzyn
Maxicard GmbH
Maxicard GmbH
Gewerbering 5
41751 Viersen
HappyOrNot
HappyOrNot
Innere Kanalstraße 15
50823 Köln
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
SES-imagotag Deutschland GmbH
SES-imagotag Deutschland GmbH
Bundesstraße 16
77955 Ettenheim
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal