News • 26.02.2020

Passgenaue Angebote oder ungewollte Beeinflussung?

Wie Deutsche Personalisierung im Internet sehen

Eine Person im Hoodie hält sich Hände vors Gesicht...
Quelle: PantherMedia/AllaSerebrina

Um uns möglichst passende und unseren Interessen entsprechende Ergebnisse zu liefern, sammeln Algorithmen unsere persönlichen Daten und analysieren unser Online-Verhalten. Aus den gewonnenen Daten können sie sensible Information über uns ableiten und unsere digitale Umgebung gestalten. Im Ergebnis erhalten wir personalisierte Werbung, Kaufempfehlungen und Suchmaschinenergebnisse, auf deren Basis wir Entscheidungen treffen.

Eine repräsentative Online-Umfrage des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung und der University of Bristol zeigt, dass den Deutschen mehrheitlich durchaus bewusst ist, dass Künstliche Intelligenz im Internet eingesetzt wird. Sie akzeptieren auch Personalisierungen, wenn es um Shopping, Unterhaltung oder Suchmaschinenergebnisse geht. Doch zeigt die Umfrage deutlich, dass Nutzer*innen gegen Personalisierungen von Nachrichten oder politischer Werbung im Internet sind. Obwohl die Bedenken der Deutschen hinsichtlich des Datenschutzes hoch sind und sie in der Mehrheit die Verwendung ihrer persönlichen Daten für inakzeptabel halten, finden viele Befragte die Personalisierung bestimmter Dienste in Ordnung. Gleichzeitig kennen und nutzen nur wenige die Privatsphäre-Maßnahmen.

Im Detail zeigt die Umfrage, dass 86 Prozent der Befragten mehr oder weniger wissen, was Künstliche Intelligenz bedeutet. 70 Prozent bringen Künstliche Intelligenz mit persönlichen Assistenten, wie Siri oder Alexa, in Verbindung. Dass auch für Ergebnisrankings von Suchmaschinen und Werbung in sozialen Medien Künstliche Intelligenz eingesetzt wird, wissen weniger als 60 Prozent der Befragten.

Wie die Personalisierung von Diensten von Nutzer*innen wahrgenommen und ob sie akzeptiert wird, hängt letztlich sehr davon ab, um was es geht. So finden fast 80 Prozent der Befragten die Personalisierung von Restaurant-, Film- oder Musikempfehlungen einigermaßen oder sehr akzeptabel. Bei personalisierten Nachrichten aus politischen Kampagnen sind es nur 39 Prozent und bei personalisierten Beiträgen in Social-Media-Feeds 43 Prozent.

Weit verbreitet ist hingegen die Ablehnung gegenüber der Verwendung sensibler, persönlicher Informationen für die Personalisierung, wie sexuelle Orientierung, religiöse Ansichten oder persönliche Ereignisse. Nur Alter und Geschlecht finden 59 und 64 Prozent akzeptabel. Ebenso lehnen über 80 Prozent der Befragten ab, dass Inhalte von E-Mail- und Online-Nachrichten oder Informationen über Online-Interaktionen für die Personalisierung verwendet werden. „Hier zeigt sich eine Diskrepanz in der Einstellung. Einerseits akzeptiert die Mehrheit maßgeschneiderte Unterhaltungsangebote, Suchergebnisse und Werbeanzeigen. Andererseits aber lehnt sie das derzeitige Sammeln von Daten ab, die eine solche Personalisierung ermöglicht“, sagt Stefan Herzog, Leiter des Forschungsschwerpunktes „Stärkung von Entscheidungskompetenzen“ („Boosting“) im Forschungsbereich Adaptive Rationalität des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung.

Eine Diskrepanz wird auch deutlich, wenn man die deutschen Internetnutzer*innen nach ihrer Einstellung und ihrem Verhalten zum Datenschutz befragt. Zwar gaben 82 Prozent aller Befragten an, dass sie hinsichtlich des Datenschutzes sehr oder ein wenig besorgt sind. Jedoch ist der Anteil derer, die etwas unternehmen, um ihre Privatsphäre online zu schützen, im Vergleich klein. Lediglich 37 Prozent nutzen dafür die Privatsphäre-Einstellungen auf Online-Plattformen. Und 20 Prozent gaben an, dass sie sich nicht mit Datenschutz-Einstellungen beschäftigt haben beziehungsweise keine Datenschutz-Werkzeuge nutzen.

Quelle: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: „Lieber Einkaufswagen, zeige mir den Weg!“...
06.07.2020   #Self-Checkout-Systeme #Scanner

„Lieber Einkaufswagen, zeige mir den Weg!“

Shopping Cart 2.0 – Spielerei oder Idee mit echtem Mehrwert?

Einkaufswagen ist gleich Einkaufswagen? Weit gefehlt. Auch vor diesem Bereich des Einzelhandels machen Digitalisierung und Automatisierung nicht Halt. Das, was in der Regel nicht viel mehr ist als ein großer Korb auf Rädern, der dem ...

Thumbnail-Foto: Social Distancing im Retail überwachen
27.07.2020   #Videoüberwachung #Videoüberwachung (Software)

Social Distancing im Retail überwachen

Wie Videomanagementsysteme den Einkauf automatisiert sicherer machen

Nach den Ausgangsbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie sind Einzelhändler, Kaufhausmanager und Mall-Besitzer froh, wiedereröffnen zu dürfen. Doch die nun geltenden Regulierungen zum Social Distancing stellen sie vor neue ...

Thumbnail-Foto: Ready für den Onlinehandel in fünf Tagen
10.07.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Ready für den Onlinehandel in fünf Tagen

Das Shopsystem-Komplettpaket für die digitale Filiale

Die Retail-Branche steht in diesem Jahr, online wie offline, vor vielen Herausforderungen. Für den stationären Handel ist es daher essentiell, seine Kunden crossmedial zu begeistern. Zu den Gewinnern zählt, wer schnell und innovativ ...

Thumbnail-Foto: Stressfrei und sicher in der Apotheke
06.07.2020   #Sicherheit #stationärer Einzelhandel

Stressfrei und sicher in der Apotheke

Kontaktlose Einlasskontrolle durch den Digital Butler von Apostore

Die Erfahrungen der letzten Monate waren für die Apotheke vor Ort einschneidend. Stand in der Vergangenheit die Kreation von Einkauferlebnissen im Vordergrund, beschäftigen sich Apothekerinnen und Apotheker aktuell mit einem komplett ...

Thumbnail-Foto: GLORY ist Weltmarktführer beim automatisierten Cash-Recycling...
03.07.2020  

GLORY ist Weltmarktführer beim automatisierten Cash-Recycling

Das Unternehmen hielt im Jahr 2019 einen Markanteil von 32 Prozent außerhalb Japans

Laut der aktuellen Studie „Retail Cash Automation 2020“ der Beratungsfirma RBR kann GLORY seine Führungsposition im Bereich der Cash-Recycling-Systeme behaupten. In den letzten Wochen haben Kontaktbeschränkungen und ...

Thumbnail-Foto: Warentest im Wohnzimmer
16.06.2020   #Online-Handel #Smartphone

Warentest im Wohnzimmer

Der Nutzen von AR im Online-Shop

Die Kommode passt nicht neben das Bett! Die Farbe entspricht nicht dem Produktfoto! Die Handtasche ist viel zu klein! Es gibt zahllose Gründe, online erworbene Artikel zurückgehen zu lassen. Aber was wäre, wenn man diese Fehler schon ...

Thumbnail-Foto: Digitalisierung im deutschen Großhandel
29.05.2020   #Digitalisierung #Self-Checkout-Systeme

Digitalisierung im deutschen Großhandel

Die METRO Companion App

Im Einzelhandel wird seit Jahren digitalisiert, was das Zeug hält. Self-Checkout, Omnichannel-Marketing und Electronic Shelf Labels sind nur einige prominente Beispiele eines sich entwickelnden Marktes. In letzter Zeit werden auch Kunden-Apps ...

Thumbnail-Foto: Filialkommunikation und Personalstrategien in Krisenzeiten...
15.06.2020   #Personalmanagement #POS-Kommunikation

Filialkommunikation und Personalstrategien in Krisenzeiten

Personalorientierte Technologien für einen Post-Covid-Plan

Jeder Einzelne ist von der Covid-19-Krise betroffen. Doch in einem Bereich steht die Welt geradezu Kopf: im Einzelhandel.Die Pandemie hat das tägliche Leben von Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt durcheinandergebracht. Insbesondere die ...

Thumbnail-Foto: Digitalisierung im Lebensmittelhandel
10.06.2020   #Online-Handel #Digitalisierung

Digitalisierung im Lebensmittelhandel

KI als Chance für Händler im sich änderndem Wettbewerb

Die Corona-Krise verändert den Handel tiefgreifend. Nicht nur, weil es zeitweise zu Engpässen bei Artikeln des täglichen Bedarfs kam, auch das Kaufverhalten der Konsumenten wandelt sich infolge der Pandemie und der daraus ...

Thumbnail-Foto: Digitale Einlasskontrollen unterstützen Einlassmanagement in...
27.04.2020   #stationärer Einzelhandel #Handel

Digitale Einlasskontrollen unterstützen Einlassmanagement in Corona-Zeiten

Personal wird entlastet und Infektionsrisiko gemindert

Schon seit Wochen gibt es in größeren Supermärkten und Discountern Einlassbeschränkungen, um zu gewährleisten, dass sich nur eine gewisse Anzahl an Personen im Markt aufhält. Meist wird das Einlassmanagement von ...

Anbieter

WEBSALE AG
Gutenstetter Str. 2
90449 Nürnberg
CCV GmbH
CCV GmbH
Gewerbering 1
84072 Au i.d.Hallertau
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Am Weidendamm 1a
10117 Berlin
Adasys GmbH – a Poindus Company
Adasys GmbH – a Poindus Company
Max-Planck-Straße 10
70806 Kornwestheim
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Apostore GmbH
Apostore GmbH
Uferstraße 10
45881 Gelsenkirchen