Firmennachricht • 29.02.2016

RFID Roll-Out bei C&A in Frankreich

Modehandelsunternehmen stattet Filialen mit einer speziellen Berichts-Software aus

Foto: RFID Roll-Out bei C&A in Frankreich
Quelle: Checkpoint Systems

Checkpoint Systems wird seine RFID-Lösung in 164 Filialen von C&A in Frankreich auszurollen. Neben den Filialen wird die Lösung auch in den Distributionszentren des europäischen Modehandels-unternehmens integriert.

Die Technologie wurde bereits erfolgreich in Deutschland eingeführt. Kürzlich wurde zudem die RFID-Quellensicherung auf weitere Produktkategorien wie Herrenbekleidung, Kinderbekleidung und Anzüge ausgeweitet. In Frankreich hat das Unternehmen C&A den RFID-Roll-out bereits in einem Drittel seiner Filialen im Jahr 2015 abgeschlossen. Die übrigen Läden sollen bis Mitte 2016 fertiggestellt werden.

Leseleistung, Geschwindigkeit und Flexibilität

C&A integriert RFID in seine Distributionszentren in Frankreich, um die Anzahl der mit RFID ausgezeichneten Artikel signifikant zu erhöhen und um eine volle Bestandsübersicht über die gesamte Lieferkette hinweg zu erlangen. Mit diesem Schritt hat das Unternehmen auch die Erstellung der Vorab-Versandbenachrichtigungen für die Filialen vom Lieferanten zum Distributionszentrum verlagert, basierend auf einem automatisierten und präziseren Prozess. Die Leseleistung, Geschwindigkeit und Flexibilität der Checkpoint-Lösung sowie die Tatsache, das gleiche Software-System für die Distributionszentren und die Filialen nutzen zu können, waren ausschlaggebend für C&A, den Einsatz der RFID-Lösung zu optimieren.

Höhere Bestandsgenauigkeit, weniger NOSBOS-Situationen

Mit Checkpoints OAT-Foundation-Suite-Software wird C&A zudem seine Bestandsdatenauswertung automatisieren. So können neue Geschäfte und Bekleidungskategorien zukünftig einfach bei Bedarf hinzufügt werden. Durch die Integration der Software in die bestehende IT-Architektur kann der Modehändler den Einsatz von RFID leicht skalieren, indem sich eine beliebige Anzahl von Filialen und weitere Länder innerhalb von kurzer Zeit anschließen lassen. Der Einzelhändler ist zudem in der Lage, länderspezifische Stammdaten zu nutzen, um länderübergreifende Artikelinformationen zu managen.

Foto: RFID Roll-Out bei C&A in Frankreich
Quelle: Checkpoint Systems

Joachim Wilkens, Leiter Functional IT und Supply Chain Development bei C&A Europe, erklärt: „Durch den Einsatz von RFID in unseren Distributionszentren und Filialen werden wir unsere Lagerdatengenauigkeit verbessern und die sogenannten NOSBOS-Situationen (not on shelf, but on store) reduzieren, sodass Kunden die Artikel in der richtigen Farbe, Größe und Passform jederzeit auf der Verkaufsfläche vorfinden. Mit RFID bauen wir die Grundlage für die Omni-Channel-Strategie bei C&A.“

„Wir freuen uns, eine führende europäische Modekette wie C&A hinsichtlich der Umsetzung ihrer Omni-Channel-Strategie unterstützen zu können und durch die Ausweitung des RFID-Einsatzes die Prozesse von der Herstellung über das Distributionszentrum bis zum Point of Sale (POS) zu rationalisieren“, kommentiert Per Levin, Präsident für Merchandise-Availability-Lösungen bei Checkpoint Systems.

Neue Berichtsmöglichkeit

C&A wird Checkpoints OAT-Foundation-Suite-Software und RFID-Hardware in seinen Distributionszentren installieren. Die OAT-Software und POS-Reader werden zudem in den Filialen eingeführt, um die Bestandsgenauigkeit zu verbessern und Out-of-Stock-Situationen zu reduzieren.

Die neue, integrierte Berichtsmöglichkeit umfasst Umsatz-, Lager- und Nachschubdaten, was den Bekleidungseinzelhändler in die Lage versetzt, in Echtzeit einen vollständigen Überblick über seinen Warenbestand und seinen Abverkauf zu erhalten.

Sobald der Roll-out in den Filialen abgeschlossen ist, können die Mitarbeiter mehrere Produkte gleichzeitig auf den Kassentisch legen, wo die Produktinformationen automatisch gelesen und während der Transaktion verarbeitet werden. Dies soll dazu beitragen, das Serviceniveau für die Verbraucher zu erhöhen.

Quelle: Checkpoint Systems

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Mehr Komfort und Kontrolle am Checkout
31.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Mobile Payment

Mehr Komfort und Kontrolle am Checkout

Mit flexiblen SB-Lösungen von Toshiba haben die Kunden heute und morgen beim Bezahlen die Wahl

Wie schnell sich die Anforderungen an den Einzelhandel ändern können, haben die letzten Jahre gezeigt. Sowohl die staatlichen Verordnungen als auch die Erwartungen der Kunden erforderten es, die Abläufe in der Filiale immer wieder neu ...

Thumbnail-Foto: ISE 2022 – Integrated Systems Europe: um drei Monate verschoben...
12.01.2022   #Digital Signage #Veranstaltung

ISE 2022 – Integrated Systems Europe: um drei Monate verschoben

Neues Datum: 10.05.-13.05.2022 | FIRA Barcelona

Die Integrated Systems Europe ist die weltweit führende Messe für AV und Systemintegration. Auf der ISE 2022 werden am 10. - 13. Mai 2022 die weltweit führenden Technologie-Innovatoren und Lösungsanbieter vorgestellt. ...

Thumbnail-Foto: Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Dirk Graber von Mister Spex...
31.03.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Dirk Graber von Mister Spex

KI, AR und Online-Tools im Brillenhandel: Statements von eyes + more, Fielmann, Mister Spex, pro optik und Rottler

Offline oder Online? Diese beiden Konzepte als Gegensätze gegenüberzustellen ist überholt; die physische und die digitale Welt vermischen und ergänzen sich – gerade im Einzelhandel. Beispielhaft hierfür haben wir uns ...

Thumbnail-Foto: Zahlungsmarkt und Einzelhandel: Die Trends für 2022...
07.01.2022   #Mobile Payment #Nachhaltigkeit

Zahlungsmarkt und Einzelhandel: Die Trends für 2022

Sicher, personalisiert, komfortabel – Wie entwickelt sich E-Payment in naher Zukunft?

In den letzten zwei Jahren haben sich die Einkaufsgewohnheiten von Konsumenten und damit auch die strukturelle Ausrichtung von Einzelhändler und Unternehmen maßgeblich verändert. Bequemes Onlineshopping und digitale Zahlungsmethoden ...

Thumbnail-Foto: Echtzeittransparenz und Rückverfolgbarkeit im europaweiten Liefernetzwerk...
25.04.2022   #Tech in Retail #Softwareapplikationen

Echtzeittransparenz und Rückverfolgbarkeit im europaweiten Liefernetzwerk

JD Sports setzt auf Proof-of-Delivery-Lösung von Zetes für Warenlieferungen in ganz Europa

Der internationale Sportmodehändler JD Sports führt europaweit eine Proof-of-Delivery-Lösung von Zetes, dem Spezialisten für Supply-Chain-Technologie und Integration, ein. ZetesChronos ermöglicht die Rückverfolgbarkeit ...

Thumbnail-Foto: Self-Scanning im Supermarkt
17.03.2022   #Mobile Shopping #Self-Checkout-Systeme

Self-Scanning im Supermarkt

Mit reibungslosen Abläufen zum smarten Einkaufserlebnis

Beim Self-Scanning erfassen Kunden ihre Waren im Geschäft per App, über die dann auch die Bezahlung läuft – ohne Halt an der Kasse. Vorausgesetzt, dass alle Produkte entsprechend mit Barcodes gekennzeichnet und in das ...

Thumbnail-Foto: Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an...
31.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Self-Checkout-Systeme

Deutschlands erste nahkauf BOX: Bequem einkaufen rund um die Uhr an sieben Tagen

Konzept-Test von REWE zur Nahversorgung in ländlichen Siedlungsgebieten

In der oberfränkischen Gemeinde Pettstadt testet REWE unter dem Namen "Josefs nahkauf BOX" ein neues Format, das in Zukunft die Versorgung mit frischen Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs in der 2.000 Einwohner ...

Thumbnail-Foto: „Amazon Go“ oder „Amazon No“?
07.02.2022   #stationärer Einzelhandel #Self-Checkout-Systeme

„Amazon Go“ oder „Amazon No“?

Unser iXtenso-Redakteur testet einen „Just-Walk-Out-Store“ von Amazon in Chicago

Geht Amazons ehrgeiziges Projekt "Amazon Go" still und leise unter? Oder steht es kurz davor sich durchzusetzen und allgegenwärtig zu werden?Antworten auf diese Fragen versuchte ich in einer Filiale in Chicago zu finden.  ...

Thumbnail-Foto: Das kassenlose Einkaufen kommt nach Deutschland – sind die Kunden...
10.03.2022   #Kundenzufriedenheit #Coronavirus

Das kassenlose Einkaufen kommt nach Deutschland – sind die Kunden bereit dafür?

Capterra befragt Verbraucher nach Interesse und Bedenken rund um das Thema kassenloses Einkaufen

Immer mehr Einzelhändler testen Konzepte für kassenlose Filialen. Rewe Pick and Go oder sogar Aldi setzt künftig auf den Trend des kassenlosen Einkaufens. Doch wie stehen deutsche Verbraucher dazu, wie viele sind interessiert und ...

Thumbnail-Foto: Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Lukas Hahne von pro optik...
01.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Lukas Hahne von pro optik

KI, AR und Online-Tools im Brillenhandel: Statements von eyes + more, Fielmann, Mister Spex, pro optik und Rottler

Offline oder Online? Diese beiden Konzepte als Gegensätze gegenüberzustellen ist überholt; die physische und die digitale Welt vermischen und ergänzen sich – gerade im Einzelhandel. Beispielhaft hierfür haben wir uns ...

Anbieter

iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
ROQQIO GmbH
ROQQIO GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
Brother International GmbH
Brother International GmbH
Konrad-Adenauer-Allee 1-11
61118 Bad Vilbel
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
GEBIT Solutions GmbH
Koenigsallee 75 b
14193 Berlin
Remira GmbH
Remira GmbH
Konrad-Zuse-Str. 3
44801 Bochum