Interview • 10.10.2017

Touchscreen ohne Anfassen

Interaktives Schaufenster macht Produkte auch nach Ladenschluss erlebbar

Björn Kroll
Björn Kroll ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Geschäftsbereich Assistenzsysteme.
Quelle: Fraunhofer IOSB-INA/M. Gutknecht

Der Fraunhofer-Institutsstandort für industrielle Automation in Lemgo und das Osnabrücker IT-Startup Symbic GmbH haben eine Lösung zur berührungslosen Handhabung von interaktiven Displays entwickelt. In einem Transferprojekt mit Fraunhofer Lemgo entstand die Idee, eine Lösung ganz ohne Kontakt zu schaffen und dadurch Probleme wie zu dicke Glasscheiben zu umgehen.

Herr Kroll, wie funktioniert die Technologie?

Björn Kroll: Hierbei werden die Forschungen des Fraunhofer IOSB im Bereich von Handtracking-Technologien genutzt, um mittels eines Tiefensensors die Umgebung der Touchscreen-Fläche interaktionsfähig zu machen. Diese Technologie ist bereits dank der Kooperation mit Fraunhofer bei zahlreichen Partnern im industriellen Umfeld der Handmontage im Einsatz und wird für eine Augmented Reality-gestützte Umgebung genutzt.

Wie sieht ein potenzielles Einsatzszenario für den Einzelhandel aus?

Kunden erwarten heute ein spannendes Einkaufserlebnis, welches sie aber auch technologisch nicht überfordern darf. Mit der durch Symbic und Fraunhofer bereitgestellten Lösung für den Einzelhandel lassen sich vielfältige spannende Interaktionen für bestehende Schaufenster- oder Ausstellungsflächen einfach und für Einzelhändler handhabbar umsetzen.

Die Verknüpfung von realen Ausstellungsstücken mit digitalen Zusatzinformationen macht die Lösung sogar noch breiter anwendbar als ein klassischer Touchscreen. Durch das Zeigen auf ein Kleidungsstück können dem Kunden zum Beispiel weitere Varianten wie Farben des Produkts oder auch andere Kombinationen des Outfits angezeigt werden. Für Küchengeräte können Demonstrationsvideos oder andere Inhalte bereitgestellt und zusätzlich auch andere Elemente wie Licht oder eine Produktdrehscheibe angesteuert werden.

Das Ergebnis des gemeinsamen Projekts ist ein Standardsystem, das gerade für kleine Einzelhändler einen attraktiven Einstieg ermöglicht und die Kosten für die Pflege der Inhalte minimiert. Die Symbic unterstützt Kunden wie Partner bei der Umsetzung von individuellen Lösungen sowie der Integration mit anderen Systemen.

Display mit Gestensteuerung
Testaufbau in der SmartFactoryOWL in Lemgo. Die Lösung könnte in wenigen Monaten für den Einzelhandel verfügbar sein.
Quelle: Fraunhofer IOSB-INA/M. Gutknecht

Welche Vorteile bietet das System?

Das System bietet im Vergleich zu klassischen Touchscreens und Produktinformationssystemen eine deutlich höhere Flexibilität und kann damit das reale Produkt stärker in den Mittelpunkt stellen, ohne dass sich die digitalen Informationen in den Vordergrund drängen. Es ist theoretisch auch ganz ohne Display einsetzbar und kann durch die Ansteuerung von Licht spannende und ganz neue Interaktionsarten erlauben.

Aber auch die Installation ist im Vergleich zu Touchscreens gerade für den Einsatz hinter Schaufenstern deutlich einfacher. Die Anbringung im Außenbereich über dem Schaufenster ist ohne jede Beschädigung oder spezielle Anforderungen an die Beschichtung des Glases möglich.

Welche Voraussetzungen müssen Inhalte erfüllen?

Bei den Inhalten gibt es keine Einschränkungen, wobei diese natürlich eine Art der Interaktion ermöglichen müssen. Sehr einfach lässt sich das Anzeigen von Bildern, Videos, Office-Dokumenten und HTML-Inhalten umsetzen. Diese verschiedenen Inhaltstypen können durch den Einzelhändler selbst, durch Marketing-Abteilungen oder Agenturen erstellt werden. Franchisenehmer können zentral vorbereitete Inhalte übernehmen, auch wenn die Präsentation im interaktiven Schaufenster von der Darstellung auf klassischen Plakaten oder nicht-interaktiven Bildschirmen abweicht.

Zwei Frauen stehen vor einem Schaufenster. Eine davon berührt mit dem...
Die Interaktion zwischen Mensch und Digital Signage-System ist einfach und intuitiv zu bedienen, zum Beispiel mittels Zeigegesten.
Quelle: panthermedia.net/Lev Dolgachov

Wie geht es mit der Entwicklung weiter? Oder gibt es weitere Einsatzszenarien, die aktuell erprobt werden?

Der Fokus der weiteren Entwicklung durch die Symbic GmbH wird sich auf die weitere Vereinfachung der Anwendbarkeit konzentrieren. Dabei sehen wir die Simplifizierung der Konfiguration als ebenso wichtig an wie die weitere Vereinfachung der Inhaltsverwaltung mit zukünftigen Anbindungen an Warenwirtschaft- und Produktinformationssysteme.

Längerfristig wird die Erhöhung der Genauigkeit im Fokus stehen. Dabei ist eine Erweiterung der Erkennung von komplizierten Handgesten ebenso spannend wie die parallele Verwendung durch mehrere Personen zur gleichen Zeit.

Gleichzeitig untersucht Fraunhofer Lemgo den weiteren Nutzen im industriellen sowie im produktionsnahen Umfeld.

Wann kann mit einem Einsatz im Handel gerechnet werden?

Sowohl Fraunhofer als auch Symbic stehen im Rahmen anderer (Forschungs-)Projekte im engen Kontakt mit vielen Produzenten, Einzelhandel und Zulieferern. Wir sind zuversichtlich, dass die heute bereits marktreife Lösung in wenigen Monaten von den Branchenpionieren eingesetzt werden wird.

Interview: Melanie Günther, iXtenso

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Versuchskaninchen Handel
14.12.2020   #Digitalisierung #Datenanalyse

Versuchskaninchen Handel

RetailTech Lab in Dänemark testet Technologien für Einzelhändler

Der stationäre Handel hatte es in diesem Jahr in großen Teilen Europas nicht leicht. Höchste Zeit ihn neu zu denken, Innovationen auszuprobieren und Geschäftsmodelle weiterzuentwickeln.Im RetailTech Lab in Dänemark passiert ...

Thumbnail-Foto: Klarna startet Kooperation mit Verifone
23.12.2020   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Klarna startet Kooperation mit Verifone

Die Idee: Ein weltweit einzigartiges Shoppingerlebnis in Geschäften

Klarna, einer der weltweit führenden Zahlungs- und Shopping-Anbieter, verkündet eine Partnerschaft mit Verifone, einem weltweit führenden Anbieter von Zahlungs- und Handelslösungen. Durch die Kooperation können KundInnen die ...

Thumbnail-Foto: Scan & Go“ bei Thalia Mayerersche
29.10.2020   #stationärer Einzelhandel #Zahlungssysteme

Scan & Go“ bei Thalia Mayerersche

Buchhandlung ermöglicht mit App-Funktion „Scan & Go“ kontaktloses Zahlen

Thalia Mayersche macht das Einkaufen noch sicherer und spielerisch einfach: Mit der neuen Funktion „Scan & Go“ in der Thalia App können Kundinnen und Kunden ab Ende Oktober kontaktlos in der Buchhandlung einkaufen. Rechtzeitig ...

Thumbnail-Foto: Mitarbeiterkommunikation in der Pandemie
06.01.2021   #Personalmanagement #POS-Kommunikation

Mitarbeiterkommunikation in der Pandemie

Mehrwert durch Messenger: Q-Chat

Die Corona-Pandemie stellt Einzelhändler vor große Herausforderungen – ganz im Mittelpunkt steht dabei die Kommunikation mit den Mitarbeitern. Doch wie sollen Händler mit ihren Mitarbeitern kommunizieren in einer Zeit mit ...

Thumbnail-Foto: Attraktives Shoppingerlebnis für den Kunden schaffen...
08.12.2020   #Sicherheit #stationärer Einzelhandel

Attraktives Shoppingerlebnis für den Kunden schaffen

Wie Netzwerk-Audiolösungen den Einzelhandel unterstützen – heute und morgen

Angesichts einer sich wandelnden Einzelhandelslandschaft, sollte dem Kunden das Shoppingerlebnis so attraktiv wie möglich gemacht werden – denn nur dann kommt er auch wieder. Einzelhändler können das direkt beeinflussen, ...

Thumbnail-Foto: Lidl Schweiz: mehr Self-Checkout
26.11.2020   #Kundenzufriedenheit #stationärer Einzelhandel

Lidl Schweiz: mehr Self-Checkout

Lidl beendet seinen Test mit Self Checkout Kassen und weitet deren Einsatz aus

Als erster Discounter setzt Lidl Schweiz landesweit auf die modernen Kassen. Die neuen Kassen ergänzen und entlasten die Standardkassen. Die Installation der Kassen erfolgt im Zuge der aktuell laufendenden Modernisierung aller Filialen in ...

Thumbnail-Foto: Mission Zukunft: ROQQIO fusioniert mit CLARITY & SUCCESS...
10.11.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Mission Zukunft: ROQQIO fusioniert mit CLARITY & SUCCESS

Softwareunternehmen für Handel schließen sich zusammen

Die Softwareunternehmen der Hamburger ROQQIO Gruppe und die CLARITY & SUCCESS Gruppe aus Halle (Westfalen) sind fusioniert.Den erfolgreichen Abschluss der Fusionsbestrebungen gab heute Elvaston Equity Partners bekannt, zu dessen ...

Thumbnail-Foto: EDEKA Nord: zusätzlicher Schutz gegen Corona?...
23.11.2020   #Beleuchtungskonzepte #Lichttechnik

EDEKA Nord: zusätzlicher Schutz gegen Corona?

Hamburger Kaufleute testen neue Technik gegen Corona

„Die Gesundheit von unseren Endverbrauchern sowie der Belegschaft in den Märkten hat für uns oberste Priorität. Es ist für uns sowie unsere selbstständigen Kaufleute selbstverständlich, unseren Kunden eine sichere ...

Thumbnail-Foto: GLORY CASH REPORT 2020
28.10.2020   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

GLORY CASH REPORT 2020

Neue Herausforderungen und Chancen für die Customer Experience

GLORY stellt den „CASH REPORT 2020“ vor, der in seiner zweiten Auflage wieder unabhängige Studienergebnisse liefert und Einblicke in aktuelle Trends und (Payment-) Entwicklungen gibt. Der Report befasst sich insbesondere mit ...

Thumbnail-Foto: ICA Kvantum feiert vollständig neue Erfahrung mit Breece...
15.12.2020   #elektronische Regaletiketten #Preisauszeichnung

ICA Kvantum feiert vollständig neue Erfahrung mit Breece

ICA Kvantum in Lerum hat in neue Technologie investiert – eine cloud-basierte Lösung

ICA Kvantum Lerum hat lange nach einem Zulieferer für elektronische Regaletiketten (ESL) gesucht, damit die Belegschaft zukünftig weder Zeit noch Ressourcen für den Austausch von Papieretiketten erbringen muss. Es war wichtig einen ...

Anbieter

SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
SHI GmbH
SHI GmbH
Konrad-Adenauer-Allee 15
86150 Augsburg
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg