Firmennachricht • 18.12.2017

Warum Sie Ihre digitale Infrastruktur noch heute aktualisieren sollten

Um die IT ihrer Filialen auf die Zukunft vorzubereiten, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr IT-Park auf den neuesten Stand gebracht wird

Nur so können Sie die Erwartungen Ihrer Kunden und Mitarbeiter erfüllen. Im Folgenden erläutern wir die wichtigsten Dinge, die Sie bei der Aktualisierung Ihres IT-Parks beachten müssen.

Anbieter
Logo: StrongPoint

StrongPoint

Schießstrasse 35
40549 Düsseldorf
Deutschland
Foto: Warum Sie Ihre digitale Infrastruktur noch heute aktualisieren sollten...
Quelle: Strongpoint

Vertragsverlängerung und Arbeitserleichterung

Je älter Ihr IT-Park wird, desto schwieriger wird es, ihn zu warten. Es ist durchaus üblich, dass Arbeitsrechner nur gemietet werden. Meist mit einem Dreijahresvertrag. Nach Ablauf der Vertragszeit steht es dem Kunden offen die Ausrüstung kaufen oder Anschlussverträge mit neueren Lösungen zu machen. Meistens lohnt es sich, die Verträge zu aktualisieren, da Sie dann sicherstellen können, dass Ihre Computer und Software auf den neuesten Stand gebracht werden.

Wenn Ihr IT-Park aber auch nur fünf oder sechs Jahre alt ist, müssen Sie eine ziemlich große Investition tätigen, nur um sicherzustellen, dass alles ordnungsgemäß funktioniert. Arbeitsrechner immer drei Jahre lang zu behalten ist sinnvoll, um einen gleichbleibenden Standard aufrechtzuerhalten, an den Ihre Mitarbeiter und Ihre Kunden gewöhnt sind. Mit einem aktualisierten IT-Park haben Ihre Mitarbeiter neueste Hardware und müssen sich nicht mit alten Systemen herumschlagen. Das würde viel Zeit in Anspruch nehmen und sich negativ auf ihre Motivation auswirken.

Halten Sie Lösungen up to date und sorgen Sie für passenden Support

Das Wichtigste, woran Sie bei der Aktualisierung Ihrer digitalen Infrastruktur denken müssen, ist der Support. Große Unternehmen verwalten Hunderte von Arbeitsrechnern, an denen vieles schief gehen kann. Es ist immer notwendig, dass sowohl die Hardware als auch die IT-Abteilung auf dem neuesten Stand sind. Ein schlagfertiges Support-Team ist auch bei der Bewältigung der täglichen Probleme für Ihr Unternehmen notwendig.

Seien Sie sich Ihrer Probleme bewusst

Um die für Ihr Unternehmen am besten geeigneten Support-Routinen zu erarbeiten, müssen Sie alle Probleme Ihrer Hardwarelösungen im Auge behalten. Betrachten Sie z.B. die Anzahl der Ausfälle und wie sich diese auf den Rest Ihres Unternehmens während dieser Zeit ausgewirkt haben. Wenn Sie Daten über die Fehler Ihres IT-Parks sammeln, können Sie vermeiden, dass Ihre Mitarbeiter mehr Zeit mit Warten verbringen als mit ihrer eigentlichen Arbeit. Auf diese Weise wissen Sie auch genau, wie viel und welche Art von Support Sie benötigen. Die beste Support-Lösung für Ihr Unternehmen hängt natürlich auch davon ab, welche Art von Software Sie verwenden. Und von anderen Trends, die sich natürlich auch auf Ihr Unternehmen auswirken könnten.

Stellen Sie sicher, dass die innere Ebene zuerst aktualisiert wird

Die regelmäßige Verjüngung ihrer digitalen Infrastruktur verhindert, dass sie unzeitgemäß wird und damit die Geschäftsentwicklung negativ beeinflussen kann. Die gewachsene Infrastruktur im Unternehmen kann oft nicht an neue Technologien angepasst werden. Dies ist aber von entscheidender Bedeutung, wenn Sie vor neuen IT-Investitionen stehen. Stellen Sie sicher, dass Sie Neues immer zuerst auf der inneren Ebene implementieren, bevor Sie die äußeren IT-Lösungen aktualisieren, die mit Ihren Kunden interagieren. Stellen Sie sich vor, Sie lancieren eine neue, ausgefallene mobile App für Ihre Kunden und haben keine zuverlässige Internetverbindung oder die richtige drahtlose Infrastruktur. Eine nutzlose Investition. Wenn auch Ihre Mitarbeiter die innere Ebene vielleicht nicht verstehen, werden Sie Schwierigkeiten haben etwas Neues und Innovatives zu implementieren. Es lohnt sich, darauf ein besonderes Augenmerk zu haben.

Sie wollen sicherstellen, dass Sie und Ihre digitale Infrastruktur für die Zukunft gerüstet sind? Laden Sie sich unseren Leitfaden "Informationstechnik im Laden der Zukunft" herunter. Dort finden Sie weitere Tipps, wie Sie mit IT einen Mehrwert für Ihr Unternehmen schaffen können.

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: iXtenso testet: REWE Pick&Go
13.03.2024   #App #Self-Checkout-Systeme

iXtenso testet: REWE Pick&Go

Neuer Testmarkt in Düsseldorf – überzeugt das Konzept?

REWE ist mit seinem Pick&Go-Konzept (testweise) in Düsseldorf an den Start gegangen. Wir haben den Store getestet!

Thumbnail-Foto: Extenda Retail:  KI-gestützte Self Service Loss Prevention Lösung auf...
22.02.2024   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Extenda Retail: KI-gestützte Self Service Loss Prevention Lösung auf EuroCIS

Nach starker Akzeptanz in den nordischen Ländern und den Benelux-Staaten setzt Extenda Retail seine Kampagne gegen Warenschwund mit der Einführung seiner SSLP-Lösung in Deutschland fort ...

Thumbnail-Foto: Klimaschonendes Energiekonzept im Mixed-Use Gebäude:...
03.01.2024   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Klimaschonendes Energiekonzept im Mixed-Use Gebäude:

Zukunftsfitter SPAR in der Vollbadgasse

Der neue SPAR-Supermarkt in der Vollbadgasse im 17. Bezirk bietet nicht nur ein topmodernes, urbanes Sortiment, ...

Thumbnail-Foto: Trigo und Netto kündigen einen autonomen Supermarkt mit...
24.01.2024   #Tech in Retail #Künstliche Intelligenz

Trigo und Netto kündigen einen autonomen Supermarkt mit Echtzeit-Quittungsfunktion an.

„Letzter Schritt” zum reibungslosen Einkaufen schafft Vertrauen bei Verbrauchern, die ihre Quittungen VOR dem Verlassen des Geschäfts einsehen möchten
Lebensmittelmarkt mit einer Verkaufsfläche von 800 m2 mit Computer Vision AI ist der größte neu ausgerüstete Supermarkt in Europa, der eine reibungslose Checkout-Erfahrung bietet

Trigo, ein führender Anbieter von KI-gestützter Computer-Vision-Technologie, die herkömmliche Einzelhandelsgeschäfte in digitale Smart Stores verwandelt, und die Discounter-Supermarktkette Netto Marken-Discount (auch als Netto ...

Thumbnail-Foto: Frag den Bot: Generative KI im Handel
02.01.2024   #Tech in Retail #Lebensmitteleinzelhandel

Frag den Bot: Generative KI im Handel

Revolution im Handel: Die Ära der generativen KI und KI-Bots

Sie können Daten analysieren, Produkte betexten, Kundenfragen beantworten oder Code schreiben...

Thumbnail-Foto: Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM...
26.01.2024   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM

Intelligente, zuverlässige Vernetzung für Filialstrukturen.

Der stationäre Handel steht vor großen Herausforderungen im Wettbewerb mit technologiegetriebenen Online-Unternehmen ...

Thumbnail-Foto: Klassischer POS neu definiert
14.03.2024   #POS-Systeme #Drucker

Klassischer POS neu definiert

Citizen modernisiert POS-Drucker-Serie

Citizen Systems präsentiert neue POS-Drucker CT-S801III ...

Thumbnail-Foto: Aus SES-imagotag wird VusionGroup
29.01.2024   #Softwareapplikationen #Künstliche Intelligenz

Aus SES-imagotag wird VusionGroup

Eine neue Identität, die das breitere Portfolio an innovativen Lösungen hervorhebt, die zur Meisterung der großen Herausforderungen des physischen Handels von der Gruppe entwickelt wurden.

SES-imagotag (Euronext: SESL, FR0010282822), das weltweit führende Unternehmen für digitale Lösungen für den physischen Handel, hat heute bekannt gegeben, dass es seinen Namen in VusionGroup geändert hat. Dieser neue Name ...

Thumbnail-Foto: REWE Group fit für digitale Transformation
27.11.2023   #stationärer Einzelhandel #App

REWE Group fit für digitale Transformation

Digitales Wachstum der REWE Group: Kunden-WLAN und Multiprovider SD-WAN Standortvernetzung der ersten Generation

Die REWE Group ist fit für die digitale Transformation. Smart Shopping und mobiles Bezahlen, E-Commerce und Onlinehandel sind schnell wachsende Servicesegmente. Die REWE Group ist darauf vorbereitet. Mit einer zukunftssicheren ...

Thumbnail-Foto: Jahreszahlen 2023 Immer häufiger an immer mehr Kassen: girocard mit...
15.02.2024   #Tech in Retail #Zahlungssysteme

Jahreszahlen 2023 Immer häufiger an immer mehr Kassen: girocard mit großem Zuwachs im Handel

Im vergangenen Jahr bezahlten Kundinnen und Kunden an der Kasse erneut häufiger mit ihrer girocard. Mit rund 7,5 Milliarden Bezahlvorgängen zeigt die Statistik der Deutschen Kreditwirtschaft erneut ein sehr stabiles Wachstum: Die Anzahl ...

Anbieter

REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund
Zebra Technologies Germany GmbH
Zebra Technologies Germany GmbH
Ernst-Dietrich-Platz 2
40882 Ratingen
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
VusionGroup SA
VusionGroup SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
m3connect GmbH
m3connect GmbH
Pascalstraße 18
52076 Aachen
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
Antonius-Raab-Straße 19
34123 Kassel
Extenda Retail Ab
Extenda Retail Ab
Gustav III:s Boulevard 50A
169 73 Solna
Innovative Technology Ltd.
Innovative Technology Ltd.
Innovative Business Park
OL1 4EQ Oldham