Firmennachricht • 30.08.2021

Bringt Mastercard eine neue Krypto-Karte heraus?

Kryptowährungen: der neue Finanztrend

Drei goldene Münzen liegen auf einer Kreditkarte
Quelle: Unsplash/ Dmitry Demidko

Das 1966 gegründete Unternehmen Mastercard bietet die Möglichkeit einer komfortablen Zahlung beziehungsweise Geldabhebung über diverse Märkte sowie am mit Mastercard Logo versehenen Geldautomaten. Mit einem Jahresumsatz von 15,3 Milliarden USD (Stand 2020) kann sich das international tätige Unternehmen mit anderen großen Firmen dieser Art durchaus sehen lassen. 

Die Mastercard erfreut sich großer Beliebtheit und vor allem hoher Akzeptanz. Hotels, Restaurants, Reservierung von Umzugswagen und Mietauto sowie der Möbelkauf gehen dank der Mastercard so einfach wie nie. Jetzt hat der Unternehmensriese ein neues Konzept entwickelt und dafür die Kryptobörse Coinjar einbezogen. Kunden sollten spätestens jetzt wissen, was es mit Kryptos auf sich hat. Was ist Bitcoin Code und wieso lohnt es sich in Kryptos zu investieren? Welche Funktionen wird die neue Karte haben?

Was ist Coinjar?

Coinjar ist eine Krypto-Börse, welche ihren Sitz in Australien hat. Das im Jahr 2013 gegründete Unternehmen erlaubt das Kaufen bestimmter Kryptowährungen. Zu diesen zählen beispielsweise Bitcoin, Ether und Ripple. Die Sicherheit steht bei Coinjar an oberster Stelle. Daher zählt Coinjar mittlerweile zahlreiche Kunden. Aufgrund der gut strukturierten Benutzeroberfläche haben Teilnehmer schnellen Zugang zu ihren Coins. 

Wichtig: Um die Coins sicher zu verwahren, sollten Käufer ein Wallet anlegen. Dies ist eine Art digitale Geldbörse, die dem Besitzer der Coins Keys zuordnet. Diese Keys sind absolut sicher, sodass es nicht zum Diebstahl von Daten und somit von Coins kommen kann. Mittlerweile bietet Coinjar seine Dienste nicht nur für den PC sondern auch für die mobilen Nutzergruppen an. Das System wird von der australischen Aufsichtsbehörde kontrolliert. Die Akzeptanz ist daher enorm. 

Eine neue Karte für Kunden

Kryptowährungen sind der neueste Finanztrend. Aufgrund des Medieninteresses am Bitcoin sehen seine Kursentwicklungen sehr gut aus. Das lockt immer mehr Investoren an, wodurch der Kurs weiter steigt. Da unsere zukünftige Welt noch digitaler werden soll, liegt virtuelles Geld sehr nahe. Bereits jetzt verzichten viele Käufer zunehmend auf den Einsatz von Bargeld. Die Kaufabwicklung via Zahlung mit Karte geht weitaus schneller. Da mittlerweile mehrere Shops die Möglichkeit der Zahlung mit Coins erlauben, freuen sich Krypto Anhänger über die neuen Krypto Karten.

Bislang erhalten Kunden von Mastercard die aus der Zusammenarbeit mit Coinjar entstandene Karte lediglich auf digitalem Weg. Hier lässt sie sich auch einsetzen. Um die virtuelle Karte in eine physische zu verwandeln, war etwas Arbeit nötig. Diesen September ist es endlich geschafft: Die Krypto Mastercard wird geboren sein. Zur Auswahl stehen 30 Kryptowährungen, wobei nur die bekanntesten der 4000 Währungen dieser Art nutzbar sein werden. Mit der neuen Karte können Kunden im Geschäft sowie Online Käufe mit Coins bezahlen. Diese Innovation bringt uns vom zentralen und unsicheren Banksystem weg. 

So funktioniert das Bezahlen

Mit der Krypto Mastercard können Kunden ganz einfach bezahlen. Dafür brauchen sie ab September die Karte. Begeben sie sich in einen Shop, wandelt das System bei Zahlung die gewählten Coins in Fiatgeld um. So geht die Zahlung ebenso schnell wie in der herkömmlichen Währung. 

Die Krypto Karten bieten sich jedoch nicht nur für die Zahlung an. Sie machen auch zum Verwahren der Coins Sinn. Ebenso sinnvoll ist es ein physisches Wallet anzulegen. Dieses Wallet gibt es in Form eines USB-Sticks, der speziell auf die Sicherheit der Krypto Währungen zugeschnitten ist. 

Die einfache Verwendung der Kryptowährungen dank der Krypto Card von Coinjar und Mastercard wird zu einer Erweiterung des digitalen Geschäfts beitragen. Mastercard stellt ein international bekanntes und renommiertes Unternehmen dar. Mit ihm an der Spitze wird sich die Seriosität der Kryptowährungen weiter ausbauen. 

Weitere Anleger öffnen den Markt und die Tiere in eine virtuelle Zahlungswelt. Fortan haben altmodische und durchaus unsichere sowie langsame Systeme keine Chance. Blockchain – die Technologie hinter den Kryptowährungen – wird viele Chancen bereithalten. Mit diesen geht die Pflicht zur Veränderung unseres bisherigen Finanzsystems einher. 

Mastercard – bisherige Karten im Überblick!

Aktuell ist das digitale Zahlen sehr wichtig. Mitten in der Pandemie wollen viele Menschen ihre Einkäufe lieber von zuhause aus erledigen. Das geht jedoch nur dann, wenn die optimalen Voraussetzungen geschaffen sind. Die derzeitige Situation hat uns jedoch gezeigt, dass es im Bereich der Digitalisierung tatsächlich Nachholbedarf gibt. 

Für viele Anpassungsmöglichkeiten erwarten die Banken einen Besuch in der Filiale. Während einer Zeit wie dieser sollte das nicht der Fall sein. Jetzt ist es gut auf das Online Banking oder auf die Zahlung mit der Mastercard zu vertrauen. Kunden haben mehrere Optionen, wenn sie eine Kreditkarte mit Mastercard Logo erhalten wollen. 

Diese Varianten gibt es:

  • Mastercard Standard
  • Mastercard Gold
  • Mastercard Prepaid
  • Mastercard Platinum
  • World Elite Mastercard
  • Debit Mastercard

Die Prepaid Variante ist ideal für alle, die ihre Finanzen unter Kontrolle halten wollen. Sie bietet sich für junge Leute an, die den Umgang mit eigenen finanziellen Mitteln erst erlernen müssen. Anders sieht das beim Standardmodell von Mastercard aus. Diese Variante ist perfekt für Menschen geeignet, die sich global bewegen. 

Sie wollen überall frei zahlen können. Mit der Mastercard Gold gibt es weitere Vorteile und die Platinum Karte rundet das Angebot optimal ab. Mit der World Elite Mastercard genießen Kunden höchste Vorteile. So haben sie die Möglichkeit die VIP-Lounge an Flughäfen zu nutzen. Alle Karten gehen mit unterschiedlichen Rechten und Pflichten einher. Auch etwaige Gebühren fallen unterschiedlich aus. 

Wo ist die Bezahlung mit Mastercard möglich?

Die Mastercard hat eine hohe Akzeptanz. Diese bezieht sich nicht nur auf den lokalen Raum. Kaum eine Karte wird so häufig in die Zahlungsmöglichkeiten integriert wie die Mastercard. Daher bietet es sich an die Mastercard zu verwenden. Ob deutsche oder internationale Shops: Unternehmer vertrauen Kunden mit einer gültigen Kreditkarte. Neben Visa ist es die Mastercard, die von den meisten Menschen mit Kreditkarte genutzt wird. 

Neben der Online-Bezahlung haben Kunden auch im lokalen Raum entscheidende Vorteil. In vielen Hotels ist die Zahlung der Zimmer ausschließlich mit Kreditkarte möglich. Viele akzeptieren nicht einmal mehr die EC-Karte. Bargeldzahlung ist ebenso wenig vorgesehen. Das gilt ebenso für das Leihen eines Mietwagens. 

Dieser ist ebenso bei vielen Firmen nur gegen Zahlung mit Kreditkarte erhältlich. Viele Menschen müssen daher von einem Mietfahrzeug absehen oder sich im Zweifelsfall für ein anderes Hotel entscheiden. Dabei ist die verfügbare Zahlungsart vor Buchung zu prüfen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. 

Autorin: Maria Kaiser, impulsQ GmbH

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Social Commerce: Community sells?
04.10.2023   #Online-Handel #Nachhaltigkeit

Social Commerce: Community sells?

Warum der Community-Ansatz die schnelle Lieferung unter den Kundenwünschen ablöst und was das für dich bedeutet

Lange Zeit hieß es: Schnelle oder sogar „Same Day Delivery is the Key”. Für Fabian Mischler ist das nicht mehr der einzige Schlüssel für zufriedene Kundschaft. Im Interview hat uns der CEO der ...

Thumbnail-Foto: 5 Tipps für erfolgreiches TikTok-Marketing für deinen Onlineshop...
06.09.2023   #Online-Handel #Marketing

5 Tipps für erfolgreiches TikTok-Marketing für deinen Onlineshop

Wie du treue Fans für deine Brand gewinnst

TikTok ist der Wilde Westen der sozialen Medien: Alles bewegt sich rasend schnell und du hast nur einen Wimpernschlag Zeit, um die User*innen zu fesseln. Wer sich viel auf TikTok bewegt, erkennt auf Anhieb...

Thumbnail-Foto: Unified Commerce – Die Zukunft des Einzelhandels?...
12.09.2023   #E-Commerce #stationärer Einzelhandel

Unified Commerce – Die Zukunft des Einzelhandels?

Wie man reibungslose Einkaufserlebnisse schafft und von ihnen profitiert

Die Übergänge zwischen den verschiedenen Verkaufskanälen sind fließend geworden und zwingen den Einzelhandel dazu, Kund*innen ein Unified-Commerce-Erlebnis zu bieten. Eine Möglichkeit für Einzelhändler, den Weg ...

Thumbnail-Foto: ISE 2024 - die Zukunft des Handels
23.10.2023   #Online-Handel #Tech in Retail

ISE 2024 - die Zukunft des Handels

Die ISE findet vom 30. Januar bis 2. Februar 2024 in Barcelona statt

Seit ihrer Gründung im Jahr 2004 hat die Integrated Systems Europe (ISE) - die weltweit führende Messe für professionelle audiovisuelle Technik (Pro AV) und Systemintegration - an Größe, Stärke und Einfluss gewonnen ...

Thumbnail-Foto: Optimierung visuellen Inhalts für das Einzelhandelsmarketing...
26.10.2023   #Digitales Marketing #Visuelle Kommunikation

Optimierung visuellen Inhalts für das Einzelhandelsmarketing

Visueller Inhalt spielt eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden zu gewinnen und zu halten.

In einer Welt, in der wir ständig von Bildern, Videos und Grafiken umgeben sind, ist es entscheidend, dass Ihr visueller Inhalt heraussticht und einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Denken Sie an die letzten Male, wenn Sie online ...

Thumbnail-Foto: Kundschaft besser kennenlernen – mit Individualsoftware!...
18.10.2023   #Kundenbeziehungsmanagement #Softwareapplikationen

Kundschaft besser kennenlernen – mit Individualsoftware!

Von Datenanalyse zur personalisierten Kundenbindung

Dauerhafte Kundenbeziehungen zeichnen sich unter anderem durch regelmäßige Käufe...

Thumbnail-Foto: Klimaneutralität: So sparst du Energie in deinem Store!...
27.11.2023   #Beleuchtungskonzepte #Umwelt

Klimaneutralität: So sparst du Energie in deinem Store!

Die Klimaschutzoffensive des Handels hilft praxisnah und mit neuen und innovativen Pilotprojekten – auch dir.

Eine EDEKA-Filiale in Leipzig wird zum ersten klimaneutralen Supermarkt - Aber wie?

Thumbnail-Foto: Weihnachtsdeko: Setz deinen Store in Szene!
09.11.2023   #Kundenerlebnis #Ladendekoration

Weihnachtsdeko: Setz deinen Store in Szene!

Vom Boden, über die Regale und Lichter bis zum Schaufenster – so machst du deinen Store fit fürs Weihnachtsgeschäft!

Die Wochen vor Heiligabend gelten als die umsatzstärksten des Jahres...

Thumbnail-Foto: Schaurig und schlau – Marketing zu Halloween...
20.09.2023   #stationärer Einzelhandel #Kundenerlebnis

Schaurig und schlau – Marketing zu Halloween

Wie nutzt du den Tag am 31. Oktober am besten für dein Geschäft?

Kleine Mittel, große Wirkung: An Halloween kannst du auf spielerische und nicht allzu ernste Art und Weise mit deiner Kundschaft in Kontakt...

Thumbnail-Foto: Tipps: Optimale Shopping Experience zu Weihnachten...
22.11.2023   #Online-Handel #Künstliche Intelligenz

Tipps: Optimale Shopping Experience zu Weihnachten

So bereitest du dich als Amazon-Händler*in auf die Shoppingtage vor

Die Aktionstage zum Beginn der weihnachtlichen...