Firmennachricht • 14.07.2014

Multichannel-Retailing fordert Handelslogistik heraus

Whitepaper über Kundenzufriedenheit, Echtzeitbestandsmanagement und Lösungsansätze

Multichannel-Retailing fordert Handelslogistik heraus...
Quelle: Zetes GmbH

Konsumenten sind mit ihren Smartphones immer online. Sie machen dabei keine Unterschiede zwischen realer und digitaler Welt was die Einkaufsqualität betrifft, sondern erwarten positive Erlebnisse auf beiden Kanälen. Um dies zu erreichen, sind Warenverfügbarkeit und 100-prozentige Transparenz über aktuelle Bestände auf Händlerseite eine wichtige Voraussetzung.

Einzelhändler, die ein gewisses Serviceniveau nicht bieten können, werden denjenigen weichen müssen, die dazu in der Lage sind. Es sei denn, sie stellen sich der Alternative. Ein Whitepaper von Supply-Chain-Lösungsanbieter Zetes gibt Aufschluss darüber, wie wichtig es ist, sich den Wünschen des Kunden anzupassen, was eine Nichterfüllung für Wettbewerbsfähigkeit und Umsatz bedeutet und wie Multichannel Retail überhaupt erst gelingen kann.

Steigende Kundenerwartungen an Einzelhandelsmarken

Verbraucher erwarten das ultimative, durchgängige Einkaufserlebnis, das ihnen Komfort bei bestmöglichen Preisen verschafft. Dies gilt unabhängig davon, ob sie online, über mobile Geräte oder in einem Laden einkaufen. Und wenn sie das, was sie wollen, nicht bekommen, nutzen sie soziale Medien, um ihrer Unzufriedenheit Ausdruck zu verleihen. Einzelhändler müssen sich daher auf die Grundlagen der Kundenzufriedenheit besinnen: Bestandsmanagement, Regalverfügbarkeit und Kundendienst.

Multichannel Retail - flexibler Einkauf und Lieferung

Wenn es nach dem Kunden geht, bietet ihm ein Multichannel-Einzelhändler alle denkbaren Möglichkeiten für Kauf und Lieferung, wobei jede Kombination von Einkaufskanälen wie im Geschäft, per Katalog oder mobilem Gerät (PC, Tablet, Smartphone) gewährleistet werden muss. Ist dies gegeben, verfügt das Handelsunternehmen über äußerst flexible Supply-Chain-Prozesse, die die begehrte Ware zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und zum richtigen Preis erhältlich machen.

In der Praxis erfordert dies auf Technikseite eine Kombination von mobilen Anwendungen und Geräten plus Barcode- und RFID-Etikettierung, damit der Händler seine Bestände entlang der gesamten Lieferkette stets in Echtzeit im Blick hat und bei Bedarf Artikel zwischen Filialen verschieben kann, um Kundenbestellungen möglichst effektiv zu erfüllen.

Ohne Bestandstransparenz fehlt wichtige Verkaufsgrundlage Viele Einzelhändler machen beim Versuch, ein Multichannel-Einkaufserlebnis zu schaffen, hinsichtlich Bestandsverfügbarkeit und Transparenz immer wieder die gleichen Fehler. Dazu gehört ein mangelhaftes In-Store-Bestandsmanagement und unzureichende Transparenz der Ladenbestände trotz vorhandener Warenwirtschafts- und Bestandsbestell- sowie POS-Systeme, die für optimalen Nachschub verantwortlich sind.

Zwischen dem Zeitpunkt, an dem die Ware das Lager verlässt, dem Eintreffen und Verbleib bis zum Verkauf im Laden, besteht eine Transparenzlücke, die sogenannte „verborgene Zone“, der Zeitraum, wenn wenig oder kein Bestandsmanagement erfolgt. Daraus resultieren entgangene Verkäufe und Umsatzeinbußen, weil der Einzelhändler beispielsweise nicht zwischen Artikeln, die für den Ladenverkauf vorgesehen sind und bereits bezahlten Click-and-Collect-Bestellungen unterscheiden oder Bestandstransfers zwischen Filialen bei kurzfristiger Nachfrage nicht managen kann.

Lösung zur Beseitigung von Bestandslücken

Einzelhändler können Bestandslücken eliminieren, wenn sie die Bestandsverfügbarkeit in allen Kanälen im Griff haben. Eine mobile In-Store-Bestandsmanagementlösung hilft, dies durch Management der Bestandsverfügbarkeit und Transparenz von überall aus zu erreichen, einschließlich der „verborgenen Zone“. Ab dem Zeitpunkt des Wareneingangs, gewährleistet die In-Store-Managementlösung, dass die Waren als Bestandsartikel registriert und mit einer Identifizierung und einem Lagerort versehen werden. Durch Erfassung der Identifizierung mit einem Mobilgerät können die Waren über ihren Lebenszyklus verfolgt werden, bis sie schließlich den Laden verlassen. Dies umfasst das Inventurmanagement im Verkaufsbereich, Auffüllung, regelmäßige oder permanente Inventur bis zum Abgang, entweder durch Kauf oder Transfer in einen anderen Laden aufgrund einer Kundenbestellung.

Whitepaper-Download: http://www.zetes.de/~/media/Files/internal/germany/Broschueren/whitepaper-zetesathena.pdf

Anbieter
Logo: Zetes GmbH

Zetes GmbH

Flughafenstraße 52b
22335 Hamburg
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: EDEKA startet neues YouTube-Format
22.09.2022   #Nachhaltigkeit #Lebensmitteleinzelhandel

EDEKA startet neues YouTube-Format

„What the Fact?! By EDEKA“ dreht sich um relevante Nachhaltigkeitsthemen unserer Zeit

Klima, Recycling, Artenvielfalt – wer behält da schon als Nicht-Wissenschaftler den Überblick? EDEKA bringt jetzt mit dem neuen Wissenschafts-Format „What the Fact?! By EDEKA“ mehr Klarheit in die komplexen Themen. Kurz ...

Thumbnail-Foto: Nachhaltige Logistik: Nicht warten, jetzt handeln!...
23.06.2022   #Handel #Nachhaltigkeit

Nachhaltige Logistik: Nicht warten, jetzt handeln!

Warum sich eine umweltbewusste Logistik-Strategie auszahlen kann

Am 22.06.2022 war es wieder soweit: Webtalk-Time angerichtet von iXtenso und EuroShop. Wir haben unseren retail-salsa-Kochtopf mit allerlei Zutaten gefüllt, um das richtige Aroma für deinen umweltbewussten Versand zu kreieren...

Thumbnail-Foto: Omnichannel: Die richtige Kräutermischung aus Online und Offline...
03.09.2022   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Omnichannel: Die richtige Kräutermischung aus Online und Offline

Komfortables Shopping- und Serviceerlebnis über alle Kanäle

Shopping ist heute so vielfältig wie nie und die Kundschaft erwartet ein umfassendes Erlebnis, nicht nur zuhause oder unterwegs beim Onlineshopping, sondern auch direkt im Laden. Die Grenzen zwischen Offline und Online verschwimmen immer mehr. ...

Thumbnail-Foto: Mehr als drei Milliarden Bezahlvorgänge an mehr als einer Million...
23.08.2022   #Handel #Mobile Payment

Mehr als drei Milliarden Bezahlvorgänge an mehr als einer Million Terminals

girocard der Deutschen Kreditwirtschaft präsentiert Halbjahreszahlen 2022

Die girocard der Deutschen Kreditwirtschaft verzeichnet erneut ein starkes Plus bei den Transaktions- und Umsatzzahlen und bestätigt damit ihre Position als führendes elektronisches Bezahlmedium an der Ladenkasse. ...

Thumbnail-Foto: Mit der Kundenkarte einen Beitrag für das Ökosystem Wald leisten...
19.08.2022   #Nachhaltigkeit #App

Mit der Kundenkarte einen Beitrag für das Ökosystem Wald leisten

Hugendubel launcht Spendenprämie für „Meine Karte fürs Lesen“

Hugendubel und ‚Aktion Baum‘ starten eine Partnerschaft zugunsten der Baumpflanzprojekte des Non-Profit Unternehmens aus Hamburg. Wer Inhaber*in der Hugendubel-Kundenkarte „Meine Karte fürs Lesen“ ist, sammelt mit jedem ...

Thumbnail-Foto: Die vernetzte Verpackung
18.07.2022   #E-Commerce #Digitalisierung

Die vernetzte Verpackung

Avery Dennison unterstützt The R Collective bei nachhaltigem Modedesign-Projekt REVIVAL

Avery Dennison, Unternehmen in den Bereichen Innovation und Materialwissenschaft, Branding und Fertigung, hat die Zusammenarbeit mit The R Collective bekannt gegeben, einer Modemarke mit Gewissen, die einen Fokus auf Kreislaufwirtschaft legt.Diese ...

Thumbnail-Foto: Kundenreaktionen auf Out-of-Stock im Lebensmitteleinzelhandel...
30.08.2022   #Kundenzufriedenheit #Kundenbindung

Kundenreaktionen auf Out-of-Stock im Lebensmitteleinzelhandel

Markenloyalität, Filialwechsel, Händlerloyalität – Wovon werden die Kundenreaktionen beeinflusst?

Aufgrund verschiedener Ereignisse wird die Warenverfügbarkeit im Handel derzeit vermehrt eingeschränkt, was dazu führt, dass Kunden beim Einkauf im Lebensmitteleinzelhandel gewünschte Produkte nicht vorfinden, da diese ...

Thumbnail-Foto: Im September eröffnet MediaMarktSaturn sein erstes „Tech Village“ in...
25.07.2022   #stationärer Einzelhandel #Kundenerlebnis

Im September eröffnet MediaMarktSaturn sein erstes „Tech Village“ in Deutschland

Erlebniswelt mit Marken-Boutiquen, Experience-Areas und riesigem Service-Bereich

Nach erfolgreichen Eröffnungen in Mailand, Rotterdam und zuletzt am 7. Juli in Rom können jetzt auch Technikfans in Deutschland gespannt sein: In wenigen Wochen, am 1. September, eröffnet MediaMarktSaturn seinen ersten MediaMarkt im ...

Thumbnail-Foto: Coop mit neuer Digitalstrategie ab 2023
25.08.2022   #Kundenzufriedenheit #Digitalisierung

Coop mit neuer Digitalstrategie ab 2023

Schweizer Unternehmen stellt Kund*innen noch mehr ins Zentrum

Mit ihrer neuen Digitalstrategie wird die Coop-Gruppe Genossenschaft ab 1. Januar 2023 noch zielgerichteter, effizienter und wirkungsvoller auf die Bedürfnisse ihrer Kunden*innen, Geschäftspartner*innen sowie Mitarbeitenden eingehen. Coop ...

Thumbnail-Foto: Sven Elsner wird neuer Geschäftsführer bei POSBOX...
09.06.2022   #Handel #Kassensysteme

Sven Elsner wird neuer Geschäftsführer bei POSBOX

Geschäftsführerwechsel beim Value Added Reseller und Distributor aus Stuttgart

Ein bekanntes Gesicht aus der Einzelhandelsbranche übernimmt ab sofort die Geschäftsführung der POSBOX GmbH in Berglen. Sven Elsner löst Eduard Riffel ab, der sich auf die Geschäftsführung der zur Gruppe gehörenden ...

Anbieter

GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
Canto GmbH
Canto GmbH
Lietzenburger Str. 46
10789 Berlin
POSBOX GmbH
POSBOX GmbH
Süchtelner Str. 16
41066 Mönchengladbach
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
Chili publish NV
Chili publish NV
Neue Schönhauserstraße 3-5
10178 Berlin
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn