News • 28.11.2018

Online-Supermärkte verschenken Potenzial durch Festhalten an Regalstrukturen

Usability-Experten haben die acht bekanntesten Online-Supermärkte unter die Lupe genommen

Laptop auf Schreibtisch; Copyright: Fraunhofer FIT
Quelle: Fraunhofer FIT

Wie schnell, bequem und einfach das Online-Einkaufen von Lebensmitteln aktuell tatsächlich ist, hat Fraunhofer FIT in Kooperation mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in einer Studie ermittelt. Usability-Experten des Fraunhofer FIT haben die aktuell acht bekanntesten Online-Supermärkte unter die Lupe genommen. Bewertet wurde mit einem 100-Punkte-System, wie einfach sich typische Einkaufsvorgänge online erledigen lassen.

Die Studie betrachtet die Online-Supermärkte AllyouneedFresh, AmazonFresh, Bringmeister, EDEKA24, Food, Gourmondo, myTime und REWE. myTime schneidet mit 82 Punkten am besten ab. Die Anforderungen aus den Bereichen Sortiment, Produktauswahl sowie Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit werden nahezu alle effizient erfüllt. Optimierungsbedarf gibt es bei den Informationsangaben und der Auswahl von Produkten anhand von Produkteigenschaften. AllyouneedFresh belegt mit 78 Punkten den zweiten Platz im Ranking. Produktinformationen und Angaben zur Herkunft, Reifegrad und Haltbarkeit werden bei Allyouneedfresh am besten umgesetzt. Knapp dahinter belegt AmazonFresh mit 77 Punkten den dritten Platz. Versand und Lieferung sind kundenfreundlich organisiert, leider decken die Liefergebiete nur einen kleinen Teil Deutschlands ab. 

Insgesamt betrachtet haben die untersuchten Online-Supermärkte insbesondere bei der Kategorisierung der Produkte und den Produktinformationen noch deutlichen Optimierungsbedarf. Gleiche Produkte sind aufgrund ihrer Lagerung häufig auf unterschiedliche Kategorien verteilt. Zudem sind die Kategorien oft mehrdeutig und es lässt sich nur schwer erschließen, welche Produkte darin zu finden sind. Die Produktinformationen sind unterschiedlich detailliert. Zum Teil sind die Produkte nicht sorgfältig genug nach Kriterien wie »Fair-Trade« oder »vegan« verschlagwortet und werden so nur schwer gefunden. Beobachtet wurde auch, dass die Online-Märkte die Gesamtkosten oft erst am Ende des Einkaufs vollständig aufführen, sodass der Nutzer diese nicht stets im Blick hat. 

Die Virtualität im Online-Shop kommt vor allem bei den frischen Lebensmitteln wie Obst und Gemüse nachteilig zutage. Hier muss der Käufer einen enormen Vertrauensvorschuss geben. Online-Supermärkte sollten daher hier dem Kunden kein einfaches »Frische-Versprechen« geben, sondern aufklären, wie die Produkte gelagert sind, wo sie herkommen und wie lange sie haltbar sind. 

»Die Online-Supermärkte schaffen bereits ein attraktives und umfangreiches Angebot für ihre Kunden. Viele Vorteile des digitalen Supermarktes bleiben aber häufig noch unausgeschöpft. Sie halten zu sehr an den Strukturen des stationären Handels fest und machen den Einkauf im digitalen Supermarkt damit unnötig kompliziert. Ein weiteres großes Problem: Die beim Einkauf gesparte Zeit geht zumeist durch langsame Lieferung und Versand wieder verloren«, sagt Dominik Pins, Wissenschaftler der Abteilung Usability und User Experience Design des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT.

Mit der Studie starten Fraunhofer FIT und die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg die Usability-Publikationsreihe »easy2use-Charts«. Die easy2use-Charts stellen Online-Angebote und -Services vor Anforderungen, die sich aus echten und typischen Nutzungsanlässen ergeben. Dabei geht es nicht darum, ob eine Website oder App geschmackvoll aufbereitet ist, sondern ob sie ein für den Nutzer und seinen Kontext angemessenes Werkzeug ist. 

Die acht Online-Supermärkte wurden anhand von 50 Nutzungsanforderungen durch Usability-Experten vom Fraunhofer FIT auf ihre Effektivität (geht, ist aber kompliziert) und Effizienz (geht leicht) geprüft. Die Punkte ergeben sich aus der Summe der effizient (2 Punkte) und ineffizient (1 Punkt) erfüllten Anforderungen. Zur Erhebung valider szenarischer Nutzungsanlässe wurden Befragungen gemäß des Leitfadens Usability der DAkkS durchgeführt. Befragt wurden Personen aus den als typisch identifizierten Nutzergruppen »Single«, »Paar«, »Familie« und »Senioren«.

Die Überprüfung auf effektive und effiziente Erfüllung der Nutzungsanforderungen wurde als Inspektion von Usability-Experten des Fraunhofer FIT durchgeführt. Somit sind die easy2use-Charts als empirisch fundierte Expertengutachten einzustufen. Es ist allerdings zu beachten, dass keine Aussagen über die tatsächliche Zufriedenstellung der Online-Käufer getroffen werden können. Hierzu wäre es erforderlich, anhand von Nutzungstests die Anforderungen in einem weiteren Schritt auf ihre Zufriedenstellung beim Nutzer zu prüfen. 

Quelle: Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Veganuary bricht Rekord: Mehr als 200 Unternehmen starten vegan ins neue...
07.01.2022   #Nachhaltigkeit #Lebensmitteleinzelhandel

Veganuary bricht Rekord: Mehr als 200 Unternehmen starten vegan ins neue Jahr

Weltweite Neujahrs-Challenge startet 2022 zum dritten Mal in Deutschland

Mit einer Rekordteilnahme des deutschen Einzelhandels, von Herstellern und der Gastronomie beginnt das neue Jahr vegan wie nie zuvor: Mehr als 200 Unternehmen präsentieren neue rein pflanzliche Produkte und Aktionen zum Veganuary 2022. Die ...

Thumbnail-Foto: Startup „emma & noah“: Wachstum mit Freelancern...
17.01.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Startup „emma & noah“: Wachstum mit Freelancern

Worauf es bei der Auswahl des Teams ankommt

Seit Gründung ihres Startups „emma & noah“ nutzen Aline Gallois und Fabian Bitta die Unterstützung von Freelancern als zusätzliche Ressource, um ihr Unternehmen voranzubringen. Mit großem Erfolg: Seit der ...

Thumbnail-Foto: Corona im stationären Einzelhandel
18.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Handel

Corona im stationären Einzelhandel

Aktuelles zu den Entwicklungen der Corona-Pandemie und den Bedingungen für den Handel

Die Corona-Pandemie ist ein andauerndes Dilemma mit ständigen Veränderungen und Herausforderungen für alle Beteiligten: Menschen, Gesellschaften, Unternehmen und Branchen. Hier sammeln wir Nachrichten zur aktuellen Corona-Situation ...

Thumbnail-Foto: Neue Verbraucherrechte in Kraft
11.02.2022   #Kundenzufriedenheit #Dienstleistungen (Verkaufsförderung, POS-Marketing)

Neue Verbraucherrechte in Kraft

Das ändert sich 2022 für Verbraucherinnen und Verbraucher in ganz Europa

Seit 1. Januar 2022 sind zwei neue europäische Richtlinien in Kraft. Das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland fasst die wichtigsten Änderungen zusammen.Gewährleistungsrechte für digitale Produkte und Update-PflichtDie ...

Thumbnail-Foto: Produktdatenqualität ist maßgebliches Entscheidungskriterium für...
18.03.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Produktdatenqualität ist maßgebliches Entscheidungskriterium für Online-Einkauf

Salsify-Studie: Pandemie als wichtigster Treiber des E-Commerce, Omnichannel-Shopping gewinnt in Zukunft weiter an Bedeutung

Salsify, die Plattform für Commerce Experience Management, die Herstellern und Händlern hilft, im Online-Handel erfolgreich zu sein, hat eine Studie zum Einkaufsverhalten von Verbrauchern in verschiedenen Ländern in Auftrag ...

Thumbnail-Foto: Unverpackt im Supermarkt einkaufen – geht das?...
23.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Unverpackt im Supermarkt einkaufen – geht das?

Ja! Eine Übersicht von verpackungsfreien Angeboten im Einzelhandel

Plastiktüten sind längst vergessen, doch wie steht es um die Verpackung von einzelnen Lebensmitteln? „Zero Waste“ klingt zunächst verlockend. Doch wird jede*r, der seinen oder ihren Plastikverbrauch kritisch hinterfragt, schnell ...

Thumbnail-Foto: Salsify unterstützt Hersteller und Einzelhändler mit erweiterten...
21.03.2022   #E-Commerce #Handel

Salsify unterstützt Hersteller und Einzelhändler mit erweiterten Content-Funktionen

Salsify fördert mit innovativer Technologie einen offenen und freien Datenaustausch zwischen Einzelhändlern und Lieferanten

Salsify, die Plattform für Commerce Experience Management (CommerceXM) zur Steigerung von Onlinehandel-Umsätzen für Markenhersteller, Distributoren und Einzelhändler, kündigt den neuen Salsify Enhanced Content Self-Service ...

Thumbnail-Foto: Krieg in der Ukraine mit Auswirkungen auf den deutschen Handel...
24.03.2022   #Handel #Coronavirus

Krieg in der Ukraine mit Auswirkungen auf den deutschen Handel

Weitreichende Sanktionen fordern Tribut auf allen Seiten

Der völkerrechtswidrige Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine am 24. Februar hat die Welt verändert. Während die politischen und militärischen Folgen bisher kaum absehbar sind, haben die massiven Sanktionen gegen Russland ...

Thumbnail-Foto: Kontinuierliches Feedback für nachhaltige Kundenzufriedenheit...
18.03.2022   #Kundenzufriedenheit #Kundenbeziehungsmanagement

Kontinuierliches Feedback für nachhaltige Kundenzufriedenheit

Wie das Schweizer Unternehmen TopCC die Zufriedenheit seiner Kunden messen und nachhaltig steigern konnte

In diesem Jahr feiert die Schweizer Cash & Carry-Kette TopCC AG mit Hauptsitz in St. Gallen ihr 55jähriges Bestehen. Seit 2015 misst das Unternehmen die Kundenzufriedenheit in seinen 11 Abholmärkten mit den Smiley Terminals von ...

Thumbnail-Foto: Handelskraft Konferenz bietet Einblicke in die Business-Trends 2022...
10.02.2022   #Handel #Digitales Marketing

Handelskraft Konferenz bietet Einblicke in die Business-Trends 2022

Wirtschaftswandel statt Klimawandel

Die Handelskraft Konferenz für digitalen Erfolg, präsentiert von dotSource, zeigt am 16. und 17. März, wie Unternehmen zu digitalen Champions werden! In interaktiven Panels rund um Themen wie nachhaltiges Wirtschaften, Datenkultur und ...

Anbieter

salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
Canto GmbH
Canto GmbH
Lietzenburger Str. 46
10789 Berlin
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
HappyOrNot
HappyOrNot
Innere Kanalstraße 15
40476 Düsseldorf
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart