Bericht • 19.11.2015

Optimierung des Cash Management am POS

Ja bitte, aber kundenfreundlich!

Traditionelles Verfahren an der Kasse.
Traditionelles Verfahren an der Kasse.
Quelle: StrongPoint GmbH
Die Optimierung des Bezahlprozesses an der Kasse ist ein aktuelles Thema im Handel. Die Handhabung von Bargeld ist aufwendig und teuer.

Ein Supermarkt mit 5 aktiven Kassen und 2 Schichten muss täglich 10 Kassen mit Kleingeld und Noten versorgen. Ein Anlieferung von 4000,- € in Münzen auf einer Palette hat je nach Zusammenstellung der Währungen ein Gewicht von ca. 52kg. Dieses Geld muss zunächst in einen Tresor und dann täglich auf die Kassenschubladen verteilt werden. Die Kontrolle und Verwaltung der Bargeldbestände sind teuer, zeitaufwendig und fehleranfällig.

Die Erfahrungen mit Self-Checkout Systeme sind nicht immer positiv. Laut einer Studie des EHI nutzen weniger als 20% aller Kunden vorhandene Self-Checkout Automaten. Wenn der Handel seine Prozesse optimieren möchte ist es sinnvoll auch die 80 % Kunden zu betrachten, die an die „klassische Bezahlkassen“ gehen.

Optimiertes Verfahren an der Kasse mit einer Bargeldautomatik....
Optimiertes Verfahren an der Kasse mit einer Bargeldautomatik.
Quelle: StrongPoint GmbH
Ein Bargeld Management mit einer Bargeldautomatik bietet ein erhebliches Optimierungspotential für die Abläufe im Markt und stellen für den Kunden ein neues Einkaufserlebnis dar.

Systeme für eine Bargeldautomatik bestehen aus einer Noteneinheit und einer Münzeinheit. Diese werden an die vorhandenen Kassen angebunden. Bei einem Bezahlvorgang zählen und verwalten die Systeme das eingeführte Geld automatisch und geben immer korrekt das Wechselgeld aus.

Die Vorteile für den Supermarkt sind eindeutig:

  • Immer korrekter Kassenbestand, keine Nachzählen mehr notwendig.
  • Integriertes Münzmanagement, Münzen werden nicht mehr entnommen sondern nur gelegentlich nachgefüllt.
  • Es gibt keine zugeordneten Kassenschubladen mehr.
  • Da das Geld in geschlossenen Systemen verwahrt wird, kann jedes Kassenpersonal an jeder Kasse sofort eingesetzt werden.
  • Das Kassenpersonal muss das Wechselgeld nicht kontrollieren, es kann Maßnahmen zur Kundenzufriedenheit und Kundenbindung umsetzen.

Münzautomat mit integriertem Münzmanagement.
Münzautomat mit integriertem Münzmanagement.
Quelle: StrongPoint GmbH
Für die Abschöpfung des Geldes werden gesicherte Verfahren mit Entnahmekassetten zur Verfügung gestellt, so daß auch dieser Prozessschritt gesichert ist. Die Systeme und das Verfahren werden durch Software überwacht und gesteuert.

Bei der gesamten Optimierung im Supermarkt sollte aber sowohl das eigene Personal wie auch der Kunde mit angesprochen und „mitgenommen“ werden. Und an dieser Stelle unterscheiden sich die angebotenen Bezahlsysteme deutlich!

Die CashGuard Bezahlsysteme des Unternehmen Strongpoint bestehen aus einer Münzeinheit die zum Kunden hin aufgestellt wird. Bereits beim ersten Scan eines Produkts kann der Kunde sein Münzgeld einwerfen. Die Empfehlung von CashGuard ist, einen einzelnen Einwurf-Schlitz bei den Automaten zu wählen. Der Einwurf einzelner Münzen ist dem Kunden bekannt durch Fahrkartenautomaten, Zigarettenautomaten oder Spielautomaten und daher nicht neu. Die Summe kann beim Eingeben komfortabel auf einem Display kontrolliert werden. Der große Vorteil für den Supermarkt ist die Stabilität und Wartbarkeit dieses Verfahrens.

Bei der gesamten Optimierung im Supermarkt sollte aber sowohl das eigene...
Bei der gesamten Optimierung im Supermarkt sollte aber sowohl das eigene Personal wie auch der Kunde mit angesprochen und „mitgenommen“ werden.
Quelle: StrongPoint GmbH
Die Noteneinheit bei dem CashGuard Konzept ersetzt die Kassenschublade. Das hat mehrere Vorteile: Der Kunde gibt seine Geldscheine weiterhin an das Kassenpersonal. Die Kassiererin führt die Geldscheine in die richtigen Schlitze ein und das Geld wird automatisch gezählt. Ein bisher durchgeführter Prozess zur Echtheitsprüfung der Banknoten, ist mit CashGuard nicht mehr erforderlich. Das Restgeld wird sofort und immer korrekt ausgegeben. Banknoten werden von der Kassiererin persönlich dem Kunden überreicht.

Das Verfahren hat deutliche Vorteile bei der Kundenbindung im Vergleich zu Systemen bei denen sowohl Münz- wie auch Noteneinheit zum Kunden hin positioniert werden. Die Interaktion zwischen Personal und Kunde bleibt bestehen und der Bezahlvorgang ist nicht anonym.

Noteneinheit an Stelle der Kassenschublade.
Noteneinheit an Stelle der Kassenschublade.
Quelle: StrongPoint GmbH
Der psychologische Vorteil für das Personal im Mark ist ebenfalls gegeben. Die Noteneinheit wird an der Position der klassischen Kassenschublade eingebaut und ersetzt diese. Die klassische, bekannte Arbeitsumgebung bleibt bestehen. Durch den automatischen Bezahlvorgang wird das Personal aber gleichzeitig von der Verantwortung des korrekten Geldzählens entlastet. Und nach Schichtende kann der Prozeß des Geldzählens ebenfalls entfallen.

Da trotz E-Commerce immer noch 80% der Transaktionen im deutschen Einzelhandel und damit 53,3 Prozent des Umsatzes mit Bargeld abgewickelt werden, lohnt sich die Betrachtung von Bargeldautomatiken  für ein Handelsunternehmen in jedem Fall auch an der „normalen“ Kasse. Durch die Beschleunigung des Bezahlvorgangs und die Gestaltung des Tresens bieten die StrongPoint Systeme dem Kunden ein neues Einkaufserlebnis am POS.

Weitere Informationen unter www.cashguard.com und www.strongpoint.com.

Quelle: StrongPoint GmbH

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: ISE 2024 - die Zukunft des Handels
23.10.2023   #Online-Handel #Tech in Retail

ISE 2024 - die Zukunft des Handels

Die ISE findet vom 30. Januar bis 2. Februar 2024 in Barcelona statt

Seit ihrer Gründung im Jahr 2004 hat die Integrated Systems Europe (ISE) - die weltweit führende Messe für professionelle audiovisuelle Technik (Pro AV) und Systemintegration - an Größe, Stärke und Einfluss gewonnen ...

Thumbnail-Foto: Weihnachtsdeko: Setz deinen Store in Szene!
09.11.2023   #Kundenerlebnis #Ladendekoration

Weihnachtsdeko: Setz deinen Store in Szene!

Vom Boden, über die Regale und Lichter bis zum Schaufenster – so machst du deinen Store fit fürs Weihnachtsgeschäft!

Die Wochen vor Heiligabend gelten als die umsatzstärksten des Jahres...

Thumbnail-Foto: 5 Tipps für erfolgreiches TikTok-Marketing für deinen Onlineshop...
06.09.2023   #Online-Handel #Marketing

5 Tipps für erfolgreiches TikTok-Marketing für deinen Onlineshop

Wie du treue Fans für deine Brand gewinnst

TikTok ist der Wilde Westen der sozialen Medien: Alles bewegt sich rasend schnell und du hast nur einen Wimpernschlag Zeit, um die User*innen zu fesseln. Wer sich viel auf TikTok bewegt, erkennt auf Anhieb...

Thumbnail-Foto: Black Friday und Cyber Monday: Fehler minimieren, Erfolg maximieren...
11.10.2023   #Kundenzufriedenheit #Kassen

Black Friday und Cyber Monday: Fehler minimieren, Erfolg maximieren

Patzer, die du zu Aktionstagen wie Black Friday und Cyber Monday vermeiden kannst

Die Aktionstage am 24. und 27. November lassen die Umsatz-Hoffnungen vieler Händler*innen steigen...

Thumbnail-Foto: Social Commerce: Community sells?
04.10.2023   #Online-Handel #Nachhaltigkeit

Social Commerce: Community sells?

Warum der Community-Ansatz die schnelle Lieferung unter den Kundenwünschen ablöst und was das für dich bedeutet

Lange Zeit hieß es: Schnelle oder sogar „Same Day Delivery is the Key”. Für Fabian Mischler ist das nicht mehr der einzige Schlüssel für zufriedene Kundschaft. Im Interview hat uns der CEO der ...

Thumbnail-Foto: Optimierung visuellen Inhalts für das Einzelhandelsmarketing...
26.10.2023   #Digitales Marketing #Visuelle Kommunikation

Optimierung visuellen Inhalts für das Einzelhandelsmarketing

Visueller Inhalt spielt eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden zu gewinnen und zu halten.

In einer Welt, in der wir ständig von Bildern, Videos und Grafiken umgeben sind, ist es entscheidend, dass Ihr visueller Inhalt heraussticht und einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Denken Sie an die letzten Male, wenn Sie online ...

Thumbnail-Foto: Die „Stille Stunde“ – Ein Beitrag zur Inklusion im Einzelhandel?...
31.10.2023   #Kundenzufriedenheit #Marketing

Die „Stille Stunde“ – Ein Beitrag zur Inklusion im Einzelhandel?

Zur Ruhe kommen in einer lauten Welt: Supermärkte setzen Zeichen

Die Geschäftswelt sucht ständig nach neuen Möglichkeiten, Kund*innen anzuziehen...

Thumbnail-Foto: Unified Commerce – Die Zukunft des Einzelhandels?...
12.09.2023   #E-Commerce #stationärer Einzelhandel

Unified Commerce – Die Zukunft des Einzelhandels?

Wie man reibungslose Einkaufserlebnisse schafft und von ihnen profitiert

Die Übergänge zwischen den verschiedenen Verkaufskanälen sind fließend geworden und zwingen den Einzelhandel dazu, Kund*innen ein Unified-Commerce-Erlebnis zu bieten. Eine Möglichkeit für Einzelhändler, den Weg ...

Thumbnail-Foto: Komfortable Wasserversorgung im Einzelhandel
30.08.2023   #stationärer Einzelhandel #Kundenzufriedenheit

Komfortable Wasserversorgung im Einzelhandel

Wasserspender im Retail-Sektor: uneingeschränkter Zugriff für Kund*innen und Mitarbeiter*innen auf reines Wasser

Zugegeben: Wer sich in einem großen Kaufhaus oder einem kleinen, inhabergeführten Store beim Shopping verausgabt, hat sich einen kleinen Durstlöscher verdient. Praktische Wasserspender im Einzelhandel bieten sowohl den Kund*innen als ...

Thumbnail-Foto: Kundschaft besser kennenlernen – mit Individualsoftware!...
18.10.2023   #Kundenbeziehungsmanagement #Softwareapplikationen

Kundschaft besser kennenlernen – mit Individualsoftware!

Von Datenanalyse zur personalisierten Kundenbindung

Dauerhafte Kundenbeziehungen zeichnen sich unter anderem durch regelmäßige Käufe...