Firmennachricht • 20.06.2017

Sehen, fühlen, haben: Deutsche Verbraucher sind ungeduldige Shopper

Aktuelle Mood Media Studie zum „Status im stationären Handel 2017“ befragte über 11.000 Konsumenten rund um den Globus

Foto: Sehen, fühlen, haben: Deutsche Verbraucher sind ungeduldige Shopper...
Quelle: Mood Media

Konsumenten in Deutschland möchten das, was sie einkaufen, am liebsten sofort in ihren Händen halten: Fast drei Viertel aller Befragten (72 Prozent) bevorzugen den Einkauf im Laden gegenüber dem Online-Shopping, weil sie das Produkt auf diese Weise sofort bekommen. Unter den Europäern liegen Deutsche mit diesem Bedürfnis an der Spitze (zum Vergleich Großbritannien: 69 Prozent, Spanien: 64 Prozent, Niederlande: 60 Prozent, Frankreich: 56 Prozent). Zu diesem Ergebnis kommt die repräsentative internationale Studie „Status im stationären Handel 2017“ von Mood Media, für die gemeinsam mit YouGov mehr als 2.000 Konsumenten in Deutschland und mehr als 11.000 Konsumenten weltweit im Alter von 18 bis über 55 Jahren befragt wurden. Neben den europäischen Ländern führte Mood Media auch in Australien, China, Russland und den USA Verbraucherinterviews durch. Die Atmosphäre rund um die Marke und Liebe zum Detail zählen: Noch stärker als der Sofortbesitz motiviert die deutschen Verbraucher nur die Möglichkeit zum Anfassen und Ausprobieren des Produkts: 73 Prozent der Befragten treten aus diesem Grund den Gang ins Geschäft an, statt online zu kaufen. Für Frauen ist das Ausprobieren der Produkte noch wichtiger als für Männer (78 Prozent versus 69 Prozent). 48 Prozent der Befragten schätzen am Offline-Einkauf die Möglichkeit zum Stöbern und neue Dinge zu entdecken.

Anbieter
Logo: Mood Media GmbH

Mood Media GmbH

Wandalenweg 30
20097 Hamburg
Deutschland
Foto: Sehen, fühlen, haben: Deutsche Verbraucher sind ungeduldige Shopper...
Quelle: Mood Media

Die Wartenschlange ist das größte Ärgernis

Der Spitzenreiter unter den Frustfaktoren beim Einkaufen ist altersübergreifend die Warteschlange: 59 Prozent der befragten Deutschen geben an, das Anstehen wie zum Beispiel an der Kasse, vor der Umkleidekabine oder an der Frischetheke als frustrierend zu empfinden.

Knapp die Hälfte der Befragten (49 Prozent) fühlen sich bei einer hektischen Atmosphäre in den Geschäften unwohl. Ein weiterer Nervfaktor ist, wenn Produkte oder bestimmte Größen nicht im Laden vorrätig sind – 46 Prozent stören sich daran besonders. Zudem geben 44 Prozent der deutschen Verbraucher an, es als frustrierend zu empfinden, wenn sie keine Hilfe seitens der Angestellten im Geschäft erhalten. Im weltweiten Vergleich bestätigen dies nur durchschnittlich 33 Prozent der Befragten. Ältere Befragte in Deutschland stören sich daran deutlich mehr als die Jungen (28 Prozent unter den 18- bis 24-Jährigen versus 56 Prozent in der Zielgruppe 55 plus).

„Einzelhändler sollten ihren Kunden das Einkaufserlebnis so angenehmen wie möglich gestalten und vor allem darüber nachdenken, wie sie mögliche Wartzeiten im Geschäft verkürzen“, erklärt Volker Scharnberg, Sales Director von Mood Media Deutschland. Dabei können beispielsweise Musik und Entertainment helfen, denn besonders junge Verbraucher kaufen das ganze Paket des Einkaufserlebnisses, wenn sie in den stationären Handel gehen. „Junge Menschen suchen vor allem nach einem Shopping-Erlebnis, das sie online nicht bekommen. Die Digitalisierung vieler Bereiche ihres Lebens weckt ihr Bedürfnis nach Anfassen und Ausprobieren“, fügt Scharnberg hinzu. Laut der Studie geben 59 Prozent der 18-34 Jährigen an, ein Geschäft erneut besuchen zu wollen, wenn es ihnen durch gute Musik, Stimmung oder gekonnte Visualisierung auffiel. 51 Prozent führen sogar aus, dass sie lieber im stationären Handel als online kaufen, wenn der Shop eine angenehme Atmosphäre bietet.

Foto: Sehen, fühlen, haben: Deutsche Verbraucher sind ungeduldige Shopper...
Quelle: Mood Media

Musik sorgt für bessere Laune in der Warteschlange

„Musik ist ein effektiver Weg, um Kunden auf emotionaler Ebene anzusprechen, und ihre Laune zu heben“, so Scharnberg weiter. Unzufriedenheit beim Einkaufen können Einzelhändler mit dem richtigen Sound vorbeugen: Gemäß der Studie sind 44 Prozent der Befragten entspannter und 73 Prozent finden das Warten in der Schlange weniger frustrierend, wenn Musik im Geschäft gespielt wird. Insgesamt geben mehr als drei Viertel der Befragten an, dass sie beim Einkaufen gerne Musik hören und das Einkaufserlebnis mit Musik als erfreulicher empfinden (79 Prozent). Vor allem die jüngere Zielgruppe der 18- bis 34-Jährigen liebt Musik beim Einkaufen (91 Prozent). 59 Prozent der jungen Kunden fühlen sich durch Musik stärker mit der Marke verbunden.

Foto: Sehen, fühlen, haben: Deutsche Verbraucher sind ungeduldige Shopper...
Quelle: Mood Media

Junge Konsumenten nutzen ihr Smartphone im Laden

Bei der Nutzung von mobilen Geräten während des Einkaufs werden deutliche Unterschiede zwischen jüngeren und älteren Käufern erkennbar: Während die Älteren Smartphone-Muffel beim Einkaufen sind, freuen sich die Jungen über mobile Promotions auf ihrem Handy. In der Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen bezeichnen sich 41 Prozent sogar als häufige Nutzer mobiler Geräte beim Shopping. Bei den Millennials, den 25- bis 34-Jährigen, sind es 34 Prozent und bei den 35- bis 44-Jährigen 27 Prozent. Ab 45 nimmt die Nutzung von Smartphones beim Einkaufen dann stark ab: im Vergleich zu China (42 Prozent), Russland (12 Prozent), Australien (10 Prozent), Frankreich (11 Prozent), Spanien (27 Prozent) und den USA (11 Prozent) verwenden nur noch 6 Prozent der über 55-Jährigen, deutschen Verbraucher häufig ihr Smartphone beim Einkauf. Das tun sie beispielsweise, um Preise zu vergleichen, Produktinfos zu erhalten, oder, um nach Rabattaktionen und Angeboten zu suchen. 58 Prozent der Millennials möchten gerne im Geschäft mobile Angebote und Promotions auf ihr Handy erhalten, aber nur 23 Prozent der über 55-Jährigen. Am stärksten interessiert sind die Befragten altersübergreifend an mobilen Angeboten im Supermarkt (78 Prozent), im Kleidungs- und Schuhhandel (70 Prozent) sowie im Elektrofachhandel (56 Prozent).

Foto: Sehen, fühlen, haben: Deutsche Verbraucher sind ungeduldige Shopper...
Quelle: Mood Media

Der Preis motiviert die Deutschen zum Kauf, aber auch die Atmosphäre im Geschäft

Spontankäufe tätigen die Deutschen vor allem preisgetrieben: 60 Prozent der Befragten geben an, aufgrund von Rabatten und Sonderaktionen spontan zuzugreifen, gefolgt von der richtigen Stimmung (35 Prozent) sowie Werbung im Geschäft wie z.B. Screens, Instore-Messaging oder Flyer (6 Prozent).

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Top 10-Ranking: Supermärkte und Discounter
23.02.2021   #stationärer Einzelhandel #Marktforschung

Top 10-Ranking: Supermärkte und Discounter

Wer machte das Rennen - Aldi, Edeka, Rewe oder doch ein anderer Supermarkt?

Einer aktuellen repräsentativen Studie zufolge ist Rewe die stärkste Marke unter den Supermärkten und Discountern. Platz zwei und drei in dem von SPLENDID RESEARCH durchgeführten Top 10 Ranking belegen Vorjahrssieger Lidl und ...

Thumbnail-Foto: Live-Shopping-Event auf Instagram
25.05.2021   #Kundenzufriedenheit #digitales Marketing

Live-Shopping-Event auf Instagram

Takko Fashion testet Social Commerce-Aktivitäten zur Umsatzgenerierung

Takko Fashion hat diese Woche erstmalig ein Live-Shopping-Event auf Instagram veranstaltet. Ziel war es, Social Commerce-Aktivitäten und insbesondere Instagram als neuen Kanal zur Umsatzgenerierung zu testen. Das gesamte Event wurde inhouse ...

Thumbnail-Foto: Automatisierte Kundenstrommessung: Du kommst hier (nicht) rein!...
28.04.2021   #stationärer Einzelhandel #Coronavirus

Automatisierte Kundenstrommessung: Du kommst hier (nicht) rein!

Sensortechnologien ermöglichen automatisierte Einlasskontrolle

Die Zeiten, in denen sich die Kunden dicht gedrängt zwischen Regalen in den Geschäften tummelten, liegen in der Vergangenheit. Ihren Store überhaupt für die Kundschaft öffnen zu dürfen, ist für eine Vielzahl der ...

Thumbnail-Foto: Remote-Service: „Wie kann ich Ihnen behilflich sein?“...
17.05.2021   #E-Commerce #Beratung

Remote-Service: „Wie kann ich Ihnen behilflich sein?“

Digitale Beratungsmöglichkeiten im Einzelhandel auf dem Vormarsch

Die persönliche Beratung ist für viele Kunden ein wichtiger Wegbegleiter bei ihrer Kaufentscheidung. Da dies jedoch durch die Pandemie-Bestimmungen nur begrenzt möglich ist, stehen stationäre Händler mit ...

Thumbnail-Foto: Alnatura gewinnt Best Brands Award 2021
03.03.2021   #stationärer Einzelhandel #Kundenbeziehungsmanagement

Alnatura gewinnt Best Brands Award 2021

Hohe Beliebtheit bei Kundinnen und Kunden

Der Bio-Händler Alnatura hat gestern Abend den Best Brands Award 2021 erhalten. Mit dem Marketingpreis, der jedes Jahr im Februar vergeben wird, prämiert die Agenturgruppe Serviceplan die stärksten Marken des Jahres. ...

Thumbnail-Foto: Täglich neu erfinden: Wie BabyOne es schafft, seine Kunden auf allen...
06.05.2021   #E-Commerce #Kundenzufriedenheit

Täglich neu erfinden: Wie BabyOne es schafft, seine Kunden auf allen Kanälen abzuholen

Der Babybedarfshändler stellt sich zunehmend digital auf, um sich verändernden Bedürfnissen nachzukommen

  ...

Thumbnail-Foto: Lebensmittelversandhandel zwischen 1931 und 2021...
01.03.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Lebensmittelversandhandel zwischen 1931 und 2021

Spezialitätenhändler Jungborn macht E-Commerce für Senioren

Lebensmittel und Onlinehandel – die beiden Begriffe gehen in Deutschland nicht immer zusammen. Und dann auch noch E-Commerce für Senioren? Gerade in dieser Nische will sich der Spezialitäten-Versandhändler Jungborn festsetzen. ...

Thumbnail-Foto: Werbespendings 2021 werden digitaler
26.05.2021   #Digitalisierung #digitales Marketing

Werbespendings 2021 werden digitaler

Social Media, Suchmaschinen, Audio- und Videoplattformen wachsen weiter

Die Werbespendings der Marketer werden weiterhin digitaler und verlagern sich auf die großen Plattformen – das geht aus einer Umfrage der DMEXCO unter ihrer Community hervor. Die Budgets fließen vor allem in Suchmaschinen, ...

Thumbnail-Foto: Einkaufserlebnis mit interaktiven Digital-Signage-Anwendungen...
25.05.2021   #Digital Signage #stationärer Einzelhandel

Einkaufserlebnis mit interaktiven Digital-Signage-Anwendungen

Mit Lift & Learn-Features und Smart Mirrors zur Kundenaktivierung

Der Vorteil im traditionellen Geschäft: Kunden können die Artikel begutachten und in die Hand nehmen. Der Vorteil im E-Commerce: Es gibt ein breites Angebot an Produkten und Informationen. Mit dem Einsatz von ...

Thumbnail-Foto: Arbeitsschutz und Hygiene während der Corona-Pandemie...
16.02.2021   #Coronavirus #Hygiene

Arbeitsschutz und Hygiene während der Corona-Pandemie

Informationen und Hilfen von der DGUV

Die Corona-Pandemie wird uns noch eine ganze Weile begleiten, selbst mit sinkenden Infektionszahlen und Impfkampagnen. Und auch nach der Pandemie wird das Thema Hygiene und Gesundheitsschutz von Beschäftigten und Kunden sicher eine ...

Anbieter

Navori Labs
Navori Labs
Rue du lion d'or 4
1003 Lausanne
DR Deutsche Recycling Service GmbH
DR Deutsche Recycling Service GmbH
Bonner Straße 484 – 486
50968 Köln
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
Das Telefonbuch Servicegesellschaft mbH
Das Telefonbuch Servicegesellschaft mbH
Wiesenhüttenstraße 18
60329 Frankfurt