Gastbeitrag • 09.07.2020

Videomarketing in Zeiten von Corona

Das Potential von Video-Content für Einzelhändler

Die Ausbreitung des Coronavirus hat insbesondere den stationären Einzelhandel stark beeinträchtigt. Viele Unternehmen fokussieren sich nun zunehmend auf ihre Onlinepräsenz, um sinkende Umsätze abzufedern und mit ihren Kunden in Kontakt zu bleiben. Marketingmaßnahmen mit aktuellem Video-Content bieten eine Chance, die Zielgruppe direkt anzusprechen und für die eigenen Produkte zu begeistern.

Eine Frau mit langen dunkeln Haaren lächelt in die Kamera...
Flo Lau, Creative Director bei Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Mit begrenzten Ressourcen ist die Produktion kreativer, authentischer Videoinhalte jedoch eine Herausforderung. Warum sollten es Händler dennoch wagen und wie meistern sie diese Hürde?

Aufgrund der Umsatzeinbußen sind viele Einzelhändler aktuell mit Budgetkürzungen konfrontiert. Besonders bei Marketing- und Werbemaßnahmen wird in diesen Zeiten häufig der Rotstift angesetzt. Aktueller Video-Content bietet für Einzelhändler aber viel Potenzial. Schließlich erfreuen sich Video-Inhalte immer größerer Beliebtheit. Laut Nielsen verbringen wir heute mehr als zehn Stunden am Tag damit auf einen Bildschirm zu schauen, und es wird erwartet, dass wir bis 2021 im Schnitt täglich 100 Minuten mit dem Ansehen von Videos verbringen werden. Zudem funktionieren Videos kanalübergreifend – von eigenen Webseiten und Plattformen bis hin zu sozialen Medien.

Um ansprechenden Video-Content zu erstellen, müssen viele Einzelhändler jedoch ihre Arbeitsabläufe optimieren und neue Strategien ausprobieren.

Die Stärke von Videoinhalten

Marketingvideos sind so erfolgreich, weil der Betrachter visuelle Informationen viel schneller erfassen und begreifen kann. Das menschliche Gehirn kann Bewegtbilder innerhalb von Millisekunden verarbeiten – bis zu 60.000 Mal schneller als Text.

Viele Marken entscheiden sich dafür, Videoinhalte über soziale Medienkanäle zu verbreiten, um sich mit der Zielgruppe auf einer menschlicheren Ebene zu unterhalten, sie zu informieren und zu inspirieren sowie Beziehungen weiter auszubauen. Authentizität und Sympathie sind dabei ganz entscheidende Merkmale.

Direkt zu Beginn der Krise haben vor allem Einzelhändler sich von einer sehr persönlichen Seite gezeigt: Sie haben ihre Mitarbeiter als Werbebotschafter eingesetzt und als „Helden des Alltags“ in den Kampagnen gewürdigt. Diese Videos zahlen vor allem auf die Markenpersönlichkeit ein und wirken sowohl nach außen als auch nach innen. Einerseits helfen sie dem Profil des Unternehmens in der Außenwirkung, auch als Arbeitgeber, und stärken die Emotionalität gegenüber der Marke. Andererseits dienen sie als Motivation und Würdigung für die Leistung der eigenen Mitarbeiter.

Mobile-first Mindset 

Immer mehr Videoinhalte werden auf Mobilgeräten angesehen. Das ist daher bereits bei der Content-Erstellung zu beachten. Schließlich sind die Aufmerksamkeitsspannen der Konsumenten vor allem auf sozialen Kanälen extrem kurz und auch die Sehgewohnheiten in Videokanälen verändern sich immer mehr (Beispiel Videoplattform TikTok). Besonders in sozialen Netzwerken setzen Einzelhändler also am besten auf viele, kurze Videos. Sie sollten ansprechend gestaltet sein und die Zielgruppe in nur wenigen Sekunden informieren und zum Handeln anregen (‚Call to Action‘ oder ‚CTA‘).

Eine junge blonde Frau filmt mit einer Spiegelreflexkamera einen kochenden Mann...
Quelle: VGstockstudio_Shutterstock

Bei der Forderung nach mehr Inhalten in hoher Qualität sehen viele Unternehmen allerdings direkt Herausforderungen in puncto Budget. Aber gut gestalteter und ansprechender Video-Content muss heute kein Vermögen mehr kosten. Gute Kameras sind bereits im Consumer-Bereich erhältlich und ermöglichen es nahezu jedem, hochwertige Videos zu drehen. Kleine Video-Produktionen können auch schnell und kostengünstig direkt auf Mobilgeräten nachbearbeitet werden – mit Schnitt, Visual Effects und Musik – und müssen sich nicht vor aufwändig produzierten Werbespots verstecken. 

Wer Videos nicht oder nur zum Teil selbst drehen möchte, kann auf Online-Videosammlungen wie Shutterstock (auch als App nutzbar) zugreifen. So können Marketer Videoinhalte erstellen, indem sie Stockvideos suchen, speichern und lizenzieren.

Social Content 

Da der Onlinehandel auf Mobiltelefonen durch Plattformen wie Instagram oder Facebook immer stärker zunimmt, waren ansprechende Produkt- und Markenvideos noch nie so wichtig wie heute. Durch „Shoppable Posts“ oder „Shoppable Content“ sind Marken in der Lage, ihre Produkte einfacher zu promoten und zu verbreiten.

Immer mehr Einzelhändler nutzen soziale Netzwerke oder Videoplattformen wie YouTube oder TikTok, um ihre Zielgruppe über Videoinhalte anzusprechen. Diese Portale sind für nutzergenerierte Inhalte bekannt – auch von Influencern, die authentisch wirkende Inhalte für Marken erstellen.

Video-Content bietet also sowohl für Markenkommunikation und Werbung, aber auch für die direkte Verkaufsförderung enormes Potenzial. Einzelhändler, die in ihrem Marketingmix auf authentische (Video-)Inhalte setzen, werden langfristig profitieren.

Autor: Flo Lau, Shutterstock

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: WhatsApp Business: Schnelles Tool für direkten Kundenkontakt...
29.05.2020   #Kundenzufriedenheit #Kundenbeziehungsmanagement

WhatsApp Business: Schnelles Tool für direkten Kundenkontakt

Über die Installation, Funktionen und Vorteile der App

WhatsApp ist privat ein milliardenfach genutzter Kommunikationskanal. Mit der WhatsApp Business-App können jetzt gerade kleine Einzelhändler oder Restaurantbenutzer auf einfache und schnelle Art mit Kunden in Kontakt treten und vor allem ...

Thumbnail-Foto: Konjunkturpaket Mehrwertsteuersenkung
02.07.2020   #E-Commerce #Coronavirus

Konjunkturpaket Mehrwertsteuersenkung

Stimmen aus dem E-Commerce: administrativer Aufwand oder willkommener Aufschub?

Sie ist seit dem 1. Juli in Kraft: die Mehrwertsteueranpassung um drei Prozent, von 19 auf 16 Prozent bzw. von fünf auf sieben Prozent. Doch wem dient sie wirklich? Klar ist, sie soll die Wirtschaft ankurbeln und dabei helfen, uns aus der Krise ...

Thumbnail-Foto: COVID-19: Infektionsschutz und Gesundheit im deutschen Einzelhandel...
05.05.2020   #stationärer Einzelhandel #Coronavirus

COVID-19: Infektionsschutz und Gesundheit im deutschen Einzelhandel

Fielmann und HDE definieren allgemeingültige Hygiene-Regeln

Die Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie hat über Wochen zu einem Stillstand weiter Teile des deutschen Einzelhandels geführt. Nun sind erste Lockerungen der Corona-Beschränkungen für den Handel eingeführt werden. An der ...

Thumbnail-Foto: Zurück zu den Kernkompetenzen: Präsentieren und Beraten...
04.05.2020   #stationärer Einzelhandel #Service

Zurück zu den Kernkompetenzen: Präsentieren und Beraten

Showrooming mit Warenmustern im stationären Handel

Stationäre Händler stehen unter enormem Druck: Konkurrenzkampf, Preisdruck, ein sich veränderndes Konsumverhalten. Einen eigenen Onlineshop einrichten? So einfach ist die Antwort auf dieses Problem nicht. ...

Thumbnail-Foto: Pop-up-Stores go virtual
29.06.2020   #Virtual Reality #Pop-up Store

Pop-up-Stores go virtual

Heute hier und morgen dort

Pop-up-Stores sprießen wie Pilze aus der Erde und sind kurz darauf schon wieder wie vom Erdboden verschluckt – ein Trend, den es jetzt auch mehr und mehr online gibt. Wir sprachen mit Mohamed Haouache, CEO und Founder von Storefront, ...

Thumbnail-Foto: 4 Tipps, um mit Beschwerden umzugehen
13.08.2020   #Beratung #Kundenzufriedenheit

4 Tipps, um mit Beschwerden umzugehen

Wie Sie auf Beschwerden von Kunden optimal reagieren und sie für sich nutzen können

Beschwerden liest kein Händler gerne und Arbeit machen sie auch noch. Sie einfach zu ignorieren ist langfristig auch keine gute Strategie, jede schlechte Kundenerfahrung, die öffentlich wird, kann der Marke schaden. Also muss man darauf ...

Thumbnail-Foto: Durchatmen… und weiter geht’s!
26.05.2020   #stationärer Einzelhandel #Personalmanagement

Durchatmen… und weiter geht’s!

Pausenzeiten und -räume im Einzelhandel

Arbeit ist wichtig, doch Pausen sind es auch! Ob sie allein oder mit Kollegen verbracht werden, an der frischen Luft oder in extra eingerichteten Räumen – der Mensch braucht Pausenzeiten, um sich zu erholen und neue Energie für den ...

Thumbnail-Foto: AfterPay: Umfrage zum Einkaufsverhalten der Deutschen...
20.07.2020   #Online-Handel #E-Commerce

AfterPay: Umfrage zum Einkaufsverhalten der Deutschen

Verbraucher in Deutschland werden größeren Anteil ihrer Einkäufe im Juli online tätigen

Die Untersuchungen von AfterPay Insights Ende Juni, die nun mehr als 7.400 Interviews mit deutschen Online-Käufern umfassen, zeigen, dass deutsche Verbraucher ihre Gesamtkäufe im Juli reduzieren werden. Gleichzeitig sagen die ...

Thumbnail-Foto: Mehrwertsteuersenkung: statt Konsum-Wind eher laues Lüftchen...
05.08.2020   #Verkaufsförderung #Coronavirus

Mehrwertsteuersenkung: statt Konsum-Wind eher laues Lüftchen

Preisvergleichsportal billiger.de-Studie: Nach kurzem Nachfrage-Peak flaut Interesse ab

Das Ziel der Mehrwertsteuersenkung war beziehungsweise ist es, den Markt wiederzubeleben, indem Kaufanreize geschaffen werden, um so der von der Corona-Krise gebeutelten Wirtschaft wieder auf die Beine zu helfen. Wie die Experten des ...

Thumbnail-Foto: Roqqio macht jedes ERP „E-Commerce-ready”...
05.08.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Roqqio macht jedes ERP „E-Commerce-ready”

Roqqio verbindet ERP-Systeme mit E-Commerce-Kanälen wie Webshops und Online-Marktplätzen und ermöglicht Omnichannel-Funktionen

Die Entwicklungen im E-Commerce sind rasant. Neue digitale Vertriebskanäle, verändertes Käuferverhalten verbunden mit einer hohen Erwartungshaltung an Services und Verfügbarkeit stellen den etablierten Handel vor große ...

Anbieter

POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg