Bericht • 22.07.2015

Wie Teenager das Shopping für alle verbessern

Millennials verändern die Regeln im Einzelhandel

Das Smartphone ist unverzichtbar: Teenager beim Shopping....
Das Smartphone ist unverzichtbar: Teenager beim Shopping.
Quelle: panthermedia.net / asife
ROPO ist mehr als nur ein weiteres Akronym in unserem Sprachgebrauch. „Research Online, Purchase Offline“ beschreibt die erdrutschartige Verlagerung der Shopping-Gewohnheiten der sogenannten ‚Mobile First’-Generation.

Analog zu diesem stark aufkommenden Phänomen rüsten auch die Einzelhändler die Technologien ihrer Stores auf, um dem neuen Einkaufsverhalten Rechnung zu tragen.

Sie und ich sind es möglicherweise gewohnt, in den Haupteinkaufsstraßen nach unserer nächsten Anschaffung zu suchen, um das Schnäppchen dann später doch bei Amazon zu ergattern. Im Gegensatz dazu ist Ihre heranwachsende Tochter vielleicht gerade mit ihren Freunden unterwegs, hat sich die neusten Modetrends von Bloggern und Celebrities angeschaut, Nachforschungen auf den mobilen Seiten ihrer Lieblingsmarken betrieben, um das entsprechende Stück zu finden und ist nun schnurstracks auf dem Weg zum nächsten Store, um zuzuschlagen. Beim Durchschreiten der Ladentür, zieht sie ihr Smartphone hinzu und empfängt eine Push-Nachricht, die ihr den Weg durch den Store weist und weitere Bekleidungstipps gibt, die ihrem persönlichen Style entsprechen. Anschließend erhält sie eine exklusive Promotion auf ihr favorisiertes Produkt und wird zum glücklichen Kunden.

Die Gewohnheiten Ihrer Tochter, und die ihrer Generation, beschleunigen den Wandel, wie Marken mit Käufern interagieren – und machen das Shopping für jeden einzelnen von uns leichter und wesentlich interessanter. Die benötigten Technologien werden bereits von Firmen genutzt, um nicht nur den Markt der Generation Y zu entern, sondern alle Kunden an sich zu binden. 

Für die meisten von uns zählt ein Smartphone im Grunde genommen schon fest zum Einkaufserlebnis, schließlich besitzt knapp 56% der Deutschen eines und nur wenige würde das Haus ohne Smartphone verlassen. Folglich beginnen die Einzelhändler zu erkennen, dass sie die Lücke zwischen mobilen Shops und unseren Einkäufen in der realen Welt schließen müssen. Größtenteils geschieht dies über die Standorterkennung ihrer potentiellen Kunden, ermöglicht durch die Tatsache, das zwei Drittel von uns das Smartphone innerhalb des Ladens benutzen. Große Marken investieren kräftig, um diese Technologien marktfähig zu machen, manche dabei durch ‚Beacons’.

Claude Nahon, President International Mood Media
Claude Nahon, President International Mood Media
Quelle: Mood Media
McDonalds war einer der Erstanwender der Beacon-Technologie. In einer vierwöchigen Testphase lockten 26 teilnehmende Filialen in den USA Weihnachts-Shopper aus der nahen Umgebung in ihre Restaurants, indem diese drahtlos Push-Nachrichten mit personalisierten Werbeaktionen und Coupons direkt auf ihr Smartphone erhielten. Der britische Modehändler House of Fraser testete Beacons in Schaufensterpuppen, die Informationen und Wegbeschreibungen zu den von ihnen getragenen Klamotten übermittelten.

Und es gibt weitere "geheime Mächte", die unseren Einkaufstrip beeinflussen. Sie mögen ihre Heranwachsenden schon bei der Nutzung des Smartphones für die Erkennung eines geliebten Songs beobachtet haben, oder in einer Bar bwz. Shop gar selbst ‚Shazamed’ haben – die Shazam App ist eine Erfolgsstory und wird mittlerweile von über 25 Millionen Menschen in Deutschland genutzt. Nun nutzen Shops wie Office Depot in den USA dies, um ihren Kunden maßgeschneiderte Botschaften und Angebote über „Audio-Wasserzeichen“ zukommen zu lassen, die in der im Store gespielten Musik stecken.

Werfen Sie unbedingt ein Auge auf Ihren Smartphone-versessenen Nachwuchs,. Denn so bekommen Sie einen flüchtigen Einblick, wie die Technik das Shopping, und viele andere Bereiche unseres Lebens, verändern wird. Im Idealfall können Marken das Shopping wie nie zuvor personalisieren und ein wirklich vergnügliches Einkaufserlebnis schaffen. Wenn Ihr Teenager Sie also nächstes Mal in die Einkaufsstraße schleppt – seien Sie ihm dankbar.

Autor: Claude Nahon, President International Mood Media

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Rettung der Innenstädte: Tipps von Stadtretter...
19.10.2020   #stationärer Einzelhandel #Marketing

Rettung der Innenstädte: Tipps von Stadtretter

Stadtretter empfehlen konkrete Maßnahmen zur Rettung der Innenstädte

Der Handelsverband Deutschland (HDE) fordert 500 Millionen Euro zur Rettung der Innenstädte, die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen sogar eine Milliarde Euro als Städtebau-Notfalllfonds und für smarte Projekte zur ...

Thumbnail-Foto: Trotz Corona-Beschränkungen: Wie berät man Kunden optimal?...
07.12.2020   #Beratung #stationärer Einzelhandel

Trotz Corona-Beschränkungen: Wie berät man Kunden optimal?

Fünf Tipps für Online-Terminvereinbarung von BabyOne

Vergangen Woche sind in den meisten deutschen Bundesländern die Coronabedingten, verschärften Zugangsbeschränkungen für den stationären Handel in Kraft getreten. Wie Händler im anstehenden Weihnachtsgeschäft mit ...

Thumbnail-Foto: Tierschutzlabel bei NORMA
22.10.2020   #Nachhaltigkeit #Lebensmitteleinzelhandel

Tierschutzlabel bei NORMA

Lebensmittelhändler baut Sortiment mit Tierschutzlabel in mehr als 600 Filialen in Bayern und Thüringen

Beim Lebensmittel-Discounter NORMA wird großer Wert auf nachhaltigen Tierschutz gelegt. So erweitern die beiden neuen Käsesorten Gouda und Butterkäse der Marke LECKERROM mit dem angesehenen Tierschutzlabel des Deutschen ...

Thumbnail-Foto: Lebensmittelgeschäft im Internet boomt weltweit...
07.09.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Lebensmittelgeschäft im Internet boomt weltweit

Im Zuge der Corona-Pandemie kaufen immer mehr Verbraucher weltweit ihre Lebensmittel online

Allein Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und die USA werden 2020 voraussichtlich 350 Millionen mehr Bestellungen von Nahrungsprodukten im Internet verzeichnen als im vergangenen Jahr. Dies entspräche einem zusätzlichen ...

Thumbnail-Foto: Plastiktüten schneiden bei Ökobilanz besser ab als Baumwoll- oder...
14.10.2020   #Nachhaltigkeit #Verpackungen

Plastiktüten schneiden bei Ökobilanz besser ab als Baumwoll- oder Papiertaschen

Entscheidend für Umweltwirkung ist die Mehrfachnutzung

Beim Vergleich der Umweltbelastung von Plastiktüten mit Transportalternativen aus anderen Materialien zeigen Studien: Ein Baumwollbeutel muss erst 50 bis 150 Mal benutzt werden, bis dessen Klimabilanz besser ausfällt als die einer ...

Thumbnail-Foto: Handelskraft Konferenz 2021
03.12.2020   #Digitalisierung #Veranstaltung

Handelskraft Konferenz 2021

Das Motto lautet »Digitale Freiheit«

Bereits zum sechsten Mal führt die Handelskraft Konferenz am 3. und 4. März 2021 unter dem Motto »Digitale Freiheit« die Akteure des Digital Business, Partner sowie langjährige Fans zusammen.Bei uns treffen Entscheider und ...

Thumbnail-Foto: „Kauf nebenan!“-Woche
17.11.2020   #stationärer Einzelhandel #Coronavirus

„Kauf nebenan!“-Woche

Kooperation mit PayPal Gutschein-Aktion zur Unterstützung von lokalen Gewerben

Mit der „Kauf nebenan!“-Woche vom 21.11.- 28.11.2020 ruft das Nachbarschaftsportal nebenan.de in Kooperation mit PayPal deutschlandweit dazu auf, Kleingewerbe, Dienstleister*innen und Freiberufler*innen in der Nachbarschaft mit einem ...

Thumbnail-Foto: Shoppen im Social Media-Stream?
16.11.2020   #E-Commerce #App

Shoppen im Social Media-Stream?

Weitere Schritte in Richtung Social Commerce

Dass Händler und Anbieter ihre Produkte online da anbieten, wo Konsumenten in ihrer Freizeit unterwegs sind – auf Socia-Media- sowie Bild- und Videoportalen – ist nicht neu. Werbeanzeigen gibt es auf diesen Kanälen schon lange. ...

Thumbnail-Foto: Einkaufen, Events und Emotionen, bitte!
15.09.2020   #Online-Handel #Kundenzufriedenheit

Einkaufen, Events und Emotionen, bitte!

Was müssen Städte leisten, um besucht zu werden?

Onlinehandel, Corona-Pandemie, Einerlei – Innenstädte haben heutzutage viele Widersacher. Aber auch, wenn der Kampf des stationären Handels schwer ist, noch ist in den Fußgängerzonen nichts ...

Thumbnail-Foto: Die schönsten Weihnachtsspots 2020
17.12.2020   #digitales Marketing #Verkaufsförderung

Die schönsten Weihnachtsspots 2020

Einzelhändler zeigen, worauf es dieses Jahr ankommt

Auch, wenn 2020 ein spezielles und zu Teilen ungewohntes Jahr war, einiges bleibt trotz aller Veränderung beim Alten: Auch zu dieser Zeit flimmern traditionell Weihnachtswerbespots über die Fernseh- und PC-Bildschirme der Deutschen.Klar, ...

Anbieter

iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
Nagarro Allgeier ES GmbH
Nagarro Allgeier ES GmbH
Westerbachstr. 32
61476 Kronberg im Taunus
Adyen N.V.
Adyen N.V.
Friedrichstraße 63 Eingang:, Mohrenstraße 17
10117 Berlin
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf