Firmennachricht • 29.02.2016

Eiskalt vernetzt

WLAN und VPN aus einer Hand beim Convenience-Lebensmittelproduzenten Vossko

Frisch frittierte Hähnchen-Nuggets laufen im Sekundentakt über die Produktionsbänder des ConvenienceLebensmittelherstellers Vossko aus Ostbevern bei Münster. Nachdem diese schockgefrostet und verpackt wurden, fahren Gabelstapler die auf Paletten gestapelten Kartons in die Tiefkühlhalle. Dort werden sie bis zum Abtransport eingelagert. Was wann wohin muss, erfahren die Staplerfahrer von einem auf den Fahrzeugen installierten System, welches alle benötigten Daten in Echtzeit über WLAN abruft. Aber nicht nur in der Kommissionierung trifft man bei Vossko auf Netzwerktechnik. Im gesamten Unternehmen werden für zahllose Anwendungen die Lösungen des Netzwerkspezialisten LANCOM Systems eingesetzt.

Anbieter
Logo: LANCOM Systems GmbH

LANCOM Systems GmbH

Adenauerstraße 20 / B2
52146 Würselen
Deutschland
Die Mitarbeiter erhalten durch ein Drahtlosnetzwerk volle Mobilität und...
Die Mitarbeiter erhalten durch ein Drahtlosnetzwerk volle Mobilität und können jederzeit und von überall per Laptop, Tablet und Smartphone online arbeiten.
Quelle: LANCOM Systems

Multifunktionales Netz

Ohne überhaupt einen Fuß auf das eigentliche Betriebsgelände gesetzt zu haben, findet man vor den Toren der Vossko GmbH & Co. KG bereits die erste WLAN-gestützte Anwendung. „Wir nutzen WLAN-Kameras, um unseren Parkplatz weiträumig zu überwachen“, erklärt Ingo Peperhove, ITManager bei Vossko. „Auf dem Hof geht es dann weiter. Hier wird mittels WLAN-Kameras die LKW-Waage kontrolliert. So stellen wir sicher, dass die Fahrzeuge beim Wiegen vollständig auf der Waage stehen“, so Peperhove. 

Vom Hof aus geht es direkt in das im Jahr 2009 neu gebaute Verwaltungsgebäude. Hier erhalten die Mitarbeiter durch ein Drahtlosnetzwerk volle Mobilität und können jederzeit und von überall per Laptop, Tablet und Smartphone online arbeiten. Außerdem basieren zahlreiche Anwendungen in den Produktionshallen auf Funkübertragung. So verbinden sich zum Beispiel Schockfroster, Tiefkühlanlagen oder einzelne Arbeitsplätze über WLAN mit dem Netzwerk oder werden direkt über einen Router in das System eingebunden. 

Damit Prozesse in der Kommissionierung schnell laufen, so dass z.B. Kühlketten beim Verladen frei von Unterbrechungen bleiben, setzt man bei Vossko Frisch frittierte Hähnchen-Nuggets laufen im Sekundentakt über die Produktionsbänder des ConvenienceLebensmittelherstellers Vossko aus Ostbevern bei Münster. Nachdem diese schockgefrostet und verpackt wurden, fahren Gabelstapler die auf Paletten gestapelten Kartons in die Tiefkühlhalle. Dort werden sie bis zum Abtransport eingelagert. Was wann wohin muss, erfahren die Staplerfahrer von einem auf den Fahrzeugen installierten System, welches alle benötigten Daten in Echtzeit über WLAN abruft.

Aber nicht nur in der Kommissionierung trifft man bei Vossko auf Netzwerktechnik. Im gesamten Unternehmen werden für zahllose Anwendungen die Lösungen des Netzwerkspezialisten LANCOM Systems eingesetzt. connecting your business auf den Einsatz von Gabelstaplern. Um den Fahrern jederzeit Daten zu ihren aktuellen Aufgaben zu liefern, müssen die Clients in den Fahrzeugen stets über eine stabile drahtlose Anbindung zum Enterprise-Resource-Planing(ERP)- System verfügen – auch in der bis zu -25°C kalten Tiefkühlhalle.

Durch die auf Schienen aufgestellten
Regale wird je nach Position die...
Durch die auf Schienen aufgestellten Regale wird je nach Position die Funkübertragung der Access Points stark beeinträchtigt. Damit eine möglichst gute Ausleuchtung erreicht wird, sind die Geräte mit 360º-Rundstrahl-Antennen ausgestattet.
Quelle: LANCOM Systems GmbH

Beste Ergebnisse trotz großer Kälte

„Die besondere Herausforderung bestand darin, dass wir das Tiefkühllager im leeren Zustand ausleuchten mussten. Im Betrieb musste das WLAN schon zur Verfügung stehen und eine spätere Installation ist aufgrund der enormen Kälte technisch kaum möglich“, erklärt Christian Cramer, Geschäftsführer von der Systemhaus Cramer GmbH. Er kennt den Convience-Lebensmittelhersteller genau und sein Unternehmen betreut die zuständige Fachabteilung seit über zehn Jahren bei der Konzeption und Umsetzung aller Netzwerkthemen.

Die insgesamt 15 Access Points, die unter der Decke der Tiefkühlhalle montiert sind, werden besonders beansprucht. Durch die auf Schienen aufgestellten Regale wird je nach Position die Funkübertragung der Access Points stark beeinträchtigt. 

Damit eine möglichst gute Ausleuchtung erreicht wird, sind die Geräte mit 360º-RundstrahlAntennen ausgestattet und im Vorfeld der Baumaßnahmen wurde mit einer WLAN-Planungssoftware von Ekahau gearbeitet. „So erzielen wir das beste Ergebnis“, sagt Cramer. „Mit zusätzlichen Access Points auf den Gabelstaplern funktioniert das Roaming in der Halle nahezu perfekt.“

Das Drahtlosnetzwerk von insgesamt 90 Access Points wird über einen WLAN Controller gesteuert. „Damit profitieren wir vom zentralen Management und der einheitlichen Konfiguration aller Geräte“, berichtet Peperhove. Das mit einer WPA2-Verschlüsselung gesicherte Drahtlosnetzwerk wird permanent von circa 60 aktiven Clients genutzt.

Standorte, Partner und Mitarbeiter sicher einbinden

Doch die moderne IT-Infrastruktur in Ostbevern umfasst noch mehr. Über eine Virtual Privat Network (VPN)- Strecke wird eine Produktionsstätte im brasilianischen Lages sicher an die Zentrale im Münsterland angebunden. „Als Gegenstelle steht dort, wie auch in Ostbevern, ein VPN-Gateway. So können die brasilianischen Mitarbeiter jederzeit auf die Server in Deutschland zugreifen und unsere Server-Landschaft ist zentralisiert“, erklärt Peperhove. 

Des Weiteren sind die vorhandenen Telefonanlagen in den beiden Standorten über eine Voice over IP-Strecke miteinander gekoppelt. „Die Anbindung der brasilianischen Produktionsstätte lief denkbar einfach“, so Cramer. „Wir konnten das VPN-Gateway in Deutschland vorprogrammieren, nach Brasilien schicken und problemlos in das bestehende Unternehmens-Netzwerk integrieren. Fachleute waren somit vor Ort nicht notwendig.“

Zusätzlich werden über VPN-Tunnel externe Partner sowie die Vertriebsmitarbeiter des Convenience-Lebensmittelherstellers in das Netzwerk eingebunden. „Das Ganze läuft reglementiert und sicher über die VPNAnbindung und unsere Mitarbeiter connecting your business aus dem Vertrieb können jederzeit und von überall auf wichtige Daten zugreifen“, sagt Peperhove.

Alles aus einer Hand

Die Vorteile des Netzwerks sind vielseitig, wie Peperhove zu berichten weiß: „Wir profitieren vor allem vom stabilen Zugriff auf unsere Server. Der mobile Zugriff auf die Daten erlaubt es uns, die Bestände in Echtzeit zu kontrollieren und die Prozesse zu beschleunigen.“

Für mehr Sicherheit sorgt das Drahtlosnetzwerk auf dem Parkplatz und bei der LKW-Waage. VPN ermöglicht den standortunabhängigen Datenabruf und bindet alle externen Partner und Vertriebsmitarbeiter in das Unternehmensnetz ein. „Vossko gewinnt so an Flexibilität und optimiert seine Abläufe, das spart Zeit und Kosten“, sagt Peperhove. Das alle Hardwarekomponenten von einem Anbieter kommen, wird besonders vom betreuenden Systemhaus Cramer begrüßt: „Wir greifen auf die Lösungen eines Herstellers zurück und decken so alle Bereiche ab. Dabei profitieren wir von einer einheitlichen Konfigurationsoberfläche, einheitlichem Handling und können die Mitarbeiter von Vossko bei einem einzigen Hersteller schulen“, berichtet Cramer. 

Zusätzlich wird mit einem von LANCOM entwickelten Überwachungssystem, dem sogenannten Large Scale Monitor (LSM), gearbeitet. Damit lässt sich der Betrieb aller eingesetzten WLAN-, VPN- und Switching-Geräte zentral überwachen. Aktuell stellen Vossko und das Systemhaus Cramer auf LANCOM Switche um und treiben so die homogene Ausrichtung der Netzwerkinfrastruktur weiter voran.

So bekommt der Convenience-Lebensmittelhersteller selbst bei eiskalten Temperaturen, wie sie im Tiefkühllager herrschen, keine kalten Füße.

Quelle: LANCOM Systems GmbH

Themenkanäle: WLAN, Netzwerktechnik

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Flexibel, mobil und gut ausgestattet: wertvolle Filialmitarbeitende...
26.07.2022   #Beratung #Mobile Payment

Flexibel, mobil und gut ausgestattet: wertvolle Filialmitarbeitende

iOS-Lösung von NewStore erlaubt umfangreichen Omnichannel-Commerce auf der Fläche

Ausgerüstet mit einem Apple-Device und der NewStore Associate App können Filialmitarbeiter*innen ihren Kund*innen auf der Fläche optimal zur Seite stehen, ohne ihnen von der Seite weichen zu müssen, das verspricht NewStore.Die ...

Thumbnail-Foto: Vom Papier ins World Wide Web
05.07.2022   #Tech in Retail #Smartphone

Vom Papier ins World Wide Web

Das große Comeback des QR-Codes – Interview mit Aidien Assefi von anytips

QR-Codes haben alle schon gesehen – und inzwischen wahrscheinlich viele auch genutzt. Das war – gerade in Deutschland – vor kurzem noch nicht so. Hier lief die Nutzung von QR-Codes langsam an. Ironisch, denn das QR steht für ...

Thumbnail-Foto: Kühlung und Kauf leicht gemacht
24.06.2022   #Mobile Payment #Digitalisierung

Kühlung und Kauf leicht gemacht

Wie Smart Fridges die nächste Generation der Verkaufsautomaten einläuten

Ob an Bahnhöfen, Flughäfen oder in Einkaufszentren - Verkaufsautomaten für Snacks, Getränke und kleinere Mahlzeiten findet man überall dort, wo es schnell gehen muss. Doch die Fehleranfälligkeit der Geräte kann ...

Thumbnail-Foto: Automatisierte Stores: der Weg in die Zukunft...
15.08.2022   #Tech in Retail #Künstliche Intelligenz

Automatisierte Stores: der Weg in die Zukunft

Intelligente Checkout- und Regalsysteme auf der EuroCIS 2022

Während der vergangenen Messe in Düsseldorf präsentierte Zucchetti intelligente Checkout- und Regalsysteme für den Store von morgen. Auch wenn die Technologie derzeit noch in den Kinderschuhen steckt – die theoretischen ...

Thumbnail-Foto: Computer Vision im Einzelhandel: Eine vielseitig einsetzbare Technologie...
11.07.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Computer Vision im Einzelhandel: Eine vielseitig einsetzbare Technologie

Diebstahlprävention, Self-Checkout-Convenience und Kundenanalysen

Zwei große Ziele, die Einzelhändler heutzutage verfolgen, sind a) ein komfortables Checkout-Erlebnis zu bieten und b) Schwund und Diebstahl zu minimieren. Moderne Computer-Vision-Technologien sollen helfen, beide Ziele zu verwirklichen. ...

Thumbnail-Foto: Wenn Waren „Hallo“ sagen
13.07.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Wenn Waren „Hallo“ sagen

Wie das Start-up Checklens Eingabe- und Scanfehler ausmerzt

Selbst ist der Kunde – vor allem an der Kasse. Self-Checkout-Systeme stehen heutzutage hoch im Kurs. Doch leider versteckt sich hier auch oft der Fehlerteufel, der für Händler*innen rote Zahlen hinterlassen kann. Das österreichische Start-up Checklens ...

Thumbnail-Foto: TSE-Lösung zur Einhaltung der Fiskalisierungsvorschriften...
17.08.2022   #Drucker #Kassenkomponenten

TSE-Lösung zur Einhaltung der Fiskalisierungsvorschriften

Bundle von PULSA: Drucker Citizen CT-E351 mit Swissbit USB TSE Stick

Für Einzelhändler und Gastronomen, die aufgrund der Kassensicherungsverordnung neben der TSE auch noch einen neuen Bondrucker benötigen, hat PULSA in Kooperation mit Citizen Systems ein Bundle aus Thermobondrucker und TSE-Stick ...

Thumbnail-Foto: Omnichannel-Fulfillment: über den LEH und andere Branchen bis in die...
01.08.2022   #stationärer Einzelhandel #Kundenbeziehungsmanagement

Omnichannel-Fulfillment: über den LEH und andere Branchen bis in die ganze Welt

Wie das Start-up fulfillmenttools den Handel weiterbringen möchte

Was im Lebensmitteleinzelhandel klappt, funktioniert auch in anderen Branchen, oder? Das haben sich die Köpfe hinter fulfillmenttools gefragt und eine klare Antwort gefunden: Ja!  ...

Thumbnail-Foto: Wiha Tools USA nutzt neuen Salsify Connector zur Amazon A+ API...
21.09.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Wiha Tools USA nutzt neuen Salsify Connector zur Amazon A+ API

Salsify Kunde veröffentlicht dank neuem Connector über 400% mehr Enhanced Content auf Amazon

Salsify, die Commerce Experience Management Plattform für Markenhersteller, Distributoren und Einzelhändler, die ihnen zu mehr Erfolg auf dem Digital Shelf verhilft, gab bekannt, dass Wiha Tools USA die neue Salsify Enhanced Content ...

Thumbnail-Foto: Bar- und Kartenzahlung liegen vorn, Mobile Payment bummelt hinterher...
17.08.2022   #Mobile Payment #Tech in Retail

Bar- und Kartenzahlung liegen vorn, Mobile Payment bummelt hinterher

Wie bezahlen Kund*innen im D-A-CH-Raum am liebsten?

Deutsche zahlen nur mit Bargeld und junge Konsument*innen nur mit Smartphone? Naja, etwas komplexer ist das Payment-Verhalten schon, das zeigt eine aktuelle Befragung.Einen echten Einblick in das Zahlungsverhalten von Kund*innen in Deutschland, ...

Anbieter

Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
KNAPP Smart Solutions GmbH
KNAPP Smart Solutions GmbH
Uferstraße 10
45881 Gelsenkirchen
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal