Bericht • 13.03.2024

iXtenso testet: REWE Pick&Go

Neuer Testmarkt in Düsseldorf – überzeugt das Konzept?

REWE ist mit seinem Pick&Go-Konzept (testweise) in Düsseldorf an den Start gegangen. Heißt es jetzt bei der Lebensmittelbesorgung langes Schlangestehen adé? Könnte sein, denn die Idee: Kund*innen kommen in den Markt, nehmen mit, was sie brauchen und verlassen den Laden – ohne Kassenstopp – mit vollen Einkaufstüten wieder. Überzeugt dieses Einkaufskonzept? Drei Redakteurinnen schildern ihre ganz persönlichen Eindrücke nach einem Besuch.

3 Redakteurinnen von iXtenso machen ein Selfie mit einer Rewe-Tüte....
Quelle: iXtenso

Doch erstmal eine kleine Zusammenfassung, wie das Ganze funktioniert:

Beim ersten Betreten des Testmarktes, muss die eigens dafür vorgesehene App "REWE pick&Go" heruntergeladen werden. Dort muss man sich registrieren, Adresse und Zahlungsdaten für die Kaufabwicklung hinterlegen. Hat man alles richtig eingegeben, verifiziert man die Angaben beim Personal des Marktes. Dieses Vorgehen ist für die Dauer der Testphase vorgesehen und soll später anders ablaufen.

Anschließend geht man nochmal raus und schließt die Applikation. Beim Wiederbetreten muss man diese auch nicht wieder öffnen, sondern kann direkt mit dem Shoppen loslegen. Egal, ob in den Einkaufswagen, in eine Tüte oder die eigene Tasche, man kann einpacken, was man braucht – Gemüse und Obst muss teils noch abgewogen werden – etwa zehn Kameras pro Quadratmeter erfassen von der Decke aus, was aus den Regalen, Fächern und Kühltheken genommen wird. Anschließend kann die Kundschaft den Store durch eine spezielle Schranke, verlassen. Abgerechnet wird über die App, auch den digitalen Kassenbon findet man dort.

Lena Schmidt

Lena Schmidt, Redakteurin bei iXtenso, lächelt in die Kamera....
Lena Schmidt
Quelle: iXtenso

"Ich war beeindruckt von der innovativen Technologie, die hinter diesem Einkaufskonzept steckt. Anfangs war ich etwas überrascht über die Menge an Kameras, die an der Decke angebracht waren. Doch ein Mitarbeiter erklärte uns, dass diese Kameras nicht uns filmten, sondern lediglich die Produkte scannten. Da die Kameras auch nicht in meinem Sichtfeld lagen, konnte ich sie schnell ausblenden und habe mich zu keinem Zeitpunkt unwohl gefühlt.

Besonders bemerkenswert fand ich, wie das System automatisch erkannte, dass wir zu dritt auf einer Rechnung zahlen würden. Auch die Tatsache, dass man Produkte nehmen und wieder zurücklegen kann, ohne dass das System verwirrt wird, beeindruckte mich.

Das Einkaufserlebnis im Allgemeinen war für mich äußerst angenehm. Die Möglichkeit, einfach alles zu nehmen, was ich brauchte, und den Laden ohne lästiges Scannen und Warten an der Kasse wieder zu verlassen, gab mir das Gefühl Zeit und Stress zu sparen. Ich kann mir definitiv vorstellen, in Zukunft auf diese Art einzukaufen und bin gespannt darauf, wie sich solche Konzepte weiterentwickeln werden."

Lucy Weiler

Lucy Weiler, Redakteurin von iXtenso, lächelt in die Kamera....
Lucy Weiler
Quelle: iXtenso

"Als Katja, Lena und ich in den Store kamen, erinnerte mich das Ganze als erstes an einen Science- Fiction-Film. Oben an der Decke hing ein Meer aus schwarzen Kameras, die in verschiedene Richtungen zeigten. Wenn man das bei Seite lässt, ähnelt die Einkaufsatmosphäre insgesamt einem herkömmlichen REWE-Store. Auch die Abteilungen, von Gemüse bis hin zu Backwaren, erinnern an andere Filialen.

Besonders, wenn man es eilig hat, eignet sich das Pick&Go- Konzept: Die Produkte muss man nicht mehr auf ein Kassenband legen – stattdessen packt man sie während des Einkaufs in eine Tüte oder einfach direkt in den eigenen Rucksack. Für mich ist diese Art des Einkaufens durchaus eine zeiteffiziente Alternative.

Für die Zukunft sehe ich viel Potential. Dennoch mag ich auch das altbekannte In-die-Schlange-stellen. Zwar dauert es – doch auf der anderen Seite hechten wir heutzutage sowieso immer eilig durch unseren Alltag und versuchen, überall Zeit zu gewinnen. Dafür sind die fünf bis zehn Minuten Warten an der Kasse doch eine kleine Verschnaufpause, in der man mal die Blicke durch den Supermarkt schweifen und sich vielleicht sogar von den Einkäufen der anderen Kund*innen inspirieren lassen kann.

Ich persönlich wünsche mir, dass es sowohl moderne als auch herkömmliche Supermärkte gibt, sodass ich nach Lust, Laune und Zeit frei wählen kann, wie mein Einkaufserlebnis aussehen soll."

Ein Digitaler-Kassenbon von Rewe.
Quelle: iXtenso

Katja Laska

Katja Laska, Redakteurin bei iXtenso, lächelt in die Kamera....
Katja Laska
Quelle: iXtenso

"Als Lena, Lucy und ich vor dem Testmarkt standen, war ich sehr gespannt. Rein, Ware nehmen, raus? Das kann doch nur gut werden, oder? Meine Vorfreude wurde leider am Eingang etwas getrübt. Ich sah das Info-Schild und dachte: "Echt? Noch eine App, die ich mir installieren soll?"   Dabei geht es mir nicht um die Abgabe meiner Daten, denn wer den technologischen Fortschritt möchte, muss sich damit arrangieren. Die App- und Bezahl-Insel-Lösungen, die es bisher gibt, stören trotzdem. Zum Glück ging das Anmelden dank der Autofill-Funktion und der Integration des Google-Pay-Kontos mit ein paar Klicks.

Und was danach kam, kann was: Der Einkauf wurde über mein Smartphone erfasst, trotzdem registrierte das System auch, wenn meine Kolleginnen ein Produkt in unseren Einkaufswagen legten. Es erkannte uns als Gruppe. Wir nahmen Dinge aus dem Kühlregal in der Ecke, wogen verschiedenes loses Obst ab, nahmen Waren aus der Backstation, suchten uns Getränke-Flaschen aus, die wir dann im Regal nochmal tauschten, gingen durch die Schranke und der Kassenbon, der nach zwei, drei Minuten in der App erschien, war richtig. Wenn wir jetzt noch unsere grundlegende Angst vor der Datenabgabe verlieren und die Retailer es schaffen, ihr Service-Angebot in einer (!) App zu bündeln, dann bin ich mir sicher: Das kann gut werden!"

Lena Schmidt, Lucy Weiler und Katja Laska

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Trigo und Netto kündigen einen autonomen Supermarkt mit...
24.01.2024   #Tech in Retail #Künstliche Intelligenz

Trigo und Netto kündigen einen autonomen Supermarkt mit Echtzeit-Quittungsfunktion an.

„Letzter Schritt” zum reibungslosen Einkaufen schafft Vertrauen bei Verbrauchern, die ihre Quittungen VOR dem Verlassen des Geschäfts einsehen möchten
Lebensmittelmarkt mit einer Verkaufsfläche von 800 m2 mit Computer Vision AI ist der größte neu ausgerüstete Supermarkt in Europa, der eine reibungslose Checkout-Erfahrung bietet

Trigo, ein führender Anbieter von KI-gestützter Computer-Vision-Technologie, die herkömmliche Einzelhandelsgeschäfte in digitale Smart Stores verwandelt, und die Discounter-Supermarktkette Netto Marken-Discount (auch als Netto ...

Thumbnail-Foto: Erfolgsfaktor Payment: Mehr als nur bezahlen
15.01.2024   #Tech in Retail #Zahlungssysteme

Erfolgsfaktor Payment: Mehr als nur bezahlen

Rückblick ins Jahr 1994: Datenbanken und ERP-Systeme, erste kommerzielle Websites, Mobiltelefone mit Farbdisplay, CD-ROMs, die Programmiersprache Java ...

Thumbnail-Foto: KI-Unterstützung für den zunehmenden Online-Handel...
22.01.2024   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

KI-Unterstützung für den zunehmenden Online-Handel

Wie CALIDA mit TIA A3 die Absatzplanung erfolgreich dezentralisiert hat

Die Absatzplanung bei CALIDA, einem traditionsreichen Schweizer Wäschehersteller, ist durch den zunehmenden Onlinehandel in den vergangenen Jahren noch komplexer geworden ...

Thumbnail-Foto: Frag den Bot: Generative KI im Handel
02.01.2024   #Tech in Retail #Lebensmitteleinzelhandel

Frag den Bot: Generative KI im Handel

Revolution im Handel: Die Ära der generativen KI und KI-Bots

Sie können Daten analysieren, Produkte betexten, Kundenfragen beantworten oder Code schreiben...

Thumbnail-Foto: Klassischer POS neu definiert
14.03.2024   #POS-Systeme #Drucker

Klassischer POS neu definiert

Citizen modernisiert POS-Drucker-Serie

Citizen Systems präsentiert neue POS-Drucker CT-S801III ...

Thumbnail-Foto: EuroCIS Deutschland ist die nächste Station für ITLs Lösungen zur...
13.02.2024   #Tech in Retail #Künstliche Intelligenz

EuroCIS Deutschland ist die nächste Station für ITLs Lösungen zur Bargeldbearbeitung und Altersverifikation

Innovative Technology Ltd (ITL) wird gemeinsam mit Einzelhandelsanbietern und Branchenexperten auf der "EuroShop 2024 - der führenden Fachmesse für Einzelhandelstechnologie" vertreten sein, die in Düsseldorf ...

Thumbnail-Foto: Extenda Retail:  KI-gestützte Self Service Loss Prevention Lösung auf...
22.02.2024   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Extenda Retail: KI-gestützte Self Service Loss Prevention Lösung auf EuroCIS

Nach starker Akzeptanz in den nordischen Ländern und den Benelux-Staaten setzt Extenda Retail seine Kampagne gegen Warenschwund mit der Einführung seiner SSLP-Lösung in Deutschland fort ...

Thumbnail-Foto: Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM...
26.01.2024   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM

Intelligente, zuverlässige Vernetzung für Filialstrukturen.

Der stationäre Handel steht vor großen Herausforderungen im Wettbewerb mit technologiegetriebenen Online-Unternehmen ...

Thumbnail-Foto: Rekordzahlen für ITL auf der Einzelhandelsmesse EuroCIS in Düsseldorf...
07.03.2024   #Self-Checkout-Systeme #POS-Software

Rekordzahlen für ITL auf der Einzelhandelsmesse EuroCIS in Düsseldorf

Innovative Technology (ITL) berichtete letzte Woche von einer erfolgreichen EuroCIS in Düsseldorf, wo die Organisatoren einen Besucherrekord verkündeten. Die EuroCIS bietet einen exklusiven Hotspot für Retail Technology in Europa, ...

Thumbnail-Foto: GLORY auf der EuroCIS 2024: Automatisierung, Customer Experience und die...
26.02.2024   #Tech in Retail #Kassen

GLORY auf der EuroCIS 2024: Automatisierung, Customer Experience und die Herausforderung des Personalmangels

Der Payment-Experte präsentiert zwei SB-Produktneuheiten sowie weitere zukunftsweisende Lösungen

Auf der EuroCIS vom 27. bis 29. Februar 2024 zeigt GLORY ganzheitliche Automatisierungslösungen, die Unternehmen aus Handel, Gastgewerbe ...

Anbieter

REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund
Extenda Retail Ab
Extenda Retail Ab
Gustav III:s Boulevard 50A
169 73 Solna
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
Antonius-Raab-Straße 19
34123 Kassel
VusionGroup SA
VusionGroup SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Innovative Technology Ltd.
Innovative Technology Ltd.
Innovative Business Park
OL1 4EQ Oldham