Firmennachricht • 20.07.2015

Kundenservice in Baumärkten ist mangelhaft

DUH fordert konsequente Umsetzung gesetzlicher Informationspflichten im Handel

In der aktuellen Untersuchung überprüfte die DUH 100 Baumärkte in Bayern,...
In der aktuellen Untersuchung überprüfte die DUH 100 Baumärkte in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein.
Quelle: Deutsche Umwelthilfe e. V.

Bei der Überprüfung des Serviceangebots zur Rücknahme von Energiesparlampen und Bauschaumdosen in 100 Baumärkten stellte die Deutsche Umwelthilfe (DUH) zum wiederholten Mal erhebliche Mängel fest.

Weil alte Energiesparlampen kleine Mengen Quecksilber enthalten und leere Bauschaumdosen den gesundheitsgefährdenden Reststoff Isocyanat, müssen sie separat gesammelt und entsorgt werden. Durch proaktive Kundeninformationen und kundenfreundliche Rücknahmestellen kann der Handel wesentlich zu einer umweltgerechten Entsorgung von schadstoffbelasteten Altprodukten beitragen. Die DUH testet daher regelmäßig die Informationen über die Getrenntsammlung und Rücknahmemöglichkeiten ausgedienter Energiesparlampen und Bauschaumdosen sowie deren Rücknahme in der Praxis.

„Für schadstoffhaltige Verpackungen und Produkte, die die Verbraucher nicht ohne weiteres im gelben Sack oder dem Hausmüll entsorgen dürfen, sind Rücknahmeangebote im Handel besonders wichtig. Deshalb ist es völlig inakzeptabel, dass schadstoffhaltige Bauschaumdosen und Energiesparlampen nur unzureichend in Baumärkten abgegeben werden können. Der Handel muss endlich Verantwortung für die korrekte Entsorgung verkaufter Produkte übernehmen“, kritisiert der DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch.

In der aktuellen Untersuchung überprüfte die DUH 100 Baumärkte in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein. Diese boten ihren Kunden überwiegend unzureichende schriftliche und mündliche Informationen zur Getrenntsammlung von Bauschaumdosen und Energiesparlampen an. In mehr als der Hälfte aller untersuchten Märkte waren an den Verkaufsregalen keine schriftlichen Hinweise zur Entsorgung von Energiesparlampen vorhanden. Obwohl beim Verkauf von Bauschaumdosen eine gesetzliche Informationspflicht besteht, erfolgte in 18 Fällen kein Hinweis auf die Entsorgungsmöglichkeiten der gebrauchten Bauschaumdosen.

„Voraussetzung dafür, dass Verbraucher schadstoffhaltige Produkte im Handel abgeben, sind klare Hinweise zu Rückgabemöglichkeiten. Weil Baumärkte nach wie vor die gesetzlichen Informationspflichten nicht einhalten, müssen die Vollzugsbehörden endlich tätig werden und durch regelmäßige Kontrollen sowie die Einleitung von Bußgeldverfahren den Schutz der Umwelt und der Verbraucher erzwingen“, fordert Resch.

Verbraucherfreundliche Sammelbehälter für Energiesparlampen fehlten in 40 Prozent der untersuchten Baumärkte. Nur 38 Märkte boten ihren Kunden geeignete Sammeltonnen für leere Bauschaumdosen an. Besonders schlecht schnitten Baumärkte der Kette „plaza Bau- & Gartencenter“ ab. Gute Bewertungen hingegen erhielten Baumärkte der Kette „Hela Profi Zentrum“.

 „Über das Internet stehen dem Handel frei zugängliche Informationsmaterialen und von Sammellogistikern kostenlose Rücknahmebehälter für Energiesparlampen und Bauschaumdosen zur Verfügung. Regelmäßige Schulungen von Mitarbeitern verbessern die Beratungsqualität. Baumärkte sollten diese Instrumente nutzen, um ihre Servicequalität zu verbessern und Kunden von sich zu überzeugen“, erklärt die DUH-Projektmanagerin für Kreislaufwirtschaft Hanna Grießbaum.

Die vollständigen Ergebnisse des DUH Service-Checks für alle getesteten Baumarktfilialen sowie eine Checkliste der geprüften Kriterien finden Sie im Internet unter www.duh.de/service_check_baumaerkte.html

Quelle: Deutsche Umwelthilfe e. V.

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Wie wird der Brillenkauf der Zukunft aussehen?...
15.03.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Wie wird der Brillenkauf der Zukunft aussehen?

Ausgemessen und fokussiert: Online, Offline oder Omnichannel im Brillenhandel

Die „Online-isierung” macht vor nichts halt, auch nicht vor dem Brillenhandel. Onlinekäufe von Brillenfassungen, Sonnenbrillen oder Kontaktlinsen sind weit verbreitet. Aber wie steht es um Themen wie die virtuelle Brillenanprobe oder ...

Thumbnail-Foto: Scan & Go ist ein Multitalent für Retailer und Kund*innen...
17.03.2022   #Kundenzufriedenheit #Self-Checkout-Systeme

Scan & Go ist ein Multitalent für Retailer und Kund*innen

Wie du die Smartphones deiner Kundschaft für Verkauf, Marketing und ein bequemes Einkaufserlebnis nutzen kannst

Am 16. März haben wir für dich ein weiteres pikantes Gericht als Kostprobe für die Möglichkeiten, Vorteile und Herausforderungen von Scan & Go-Diensten vorbereitet.Mit vielen treffenden Fragen unseres Publikums und dem ...

Thumbnail-Foto: Einsatz von Augmented Reality im Onlinehandel...
14.02.2022   #E-Commerce #Smartphone

Einsatz von Augmented Reality im Onlinehandel

Neue AR-Brille von Snap Inc. – Kommt sie im Alltag an?

Auf Smartphones oder Tablets werden Augmented Reality-Anwendungen mehr und mehr gängige Praxis. Seit diesem Jahr macht das kalifornische Unternehmen Snap Inc., also die Firma hinter der Snapchat-App, einen neuen Anlauf, das AR-Sichtfeld und ...

Thumbnail-Foto: Studie: Künstliche Intelligenz steht 2022 im Rampenlicht...
05.01.2022   #App #Softwareentwicklung

Studie: Künstliche Intelligenz steht 2022 im Rampenlicht

Pega analysiert die fünf wichtigsten Trends

2022 wird das Jahr des Durchbruchs für die operative Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI). Dafür sprechen eine Reihe technischer Entwicklungen und regulativer Initiativen. Pegasystems prognostiziert die fünf ...

Thumbnail-Foto: ISE 2022 – Integrated Systems Europe: um drei Monate verschoben...
12.01.2022   #Digital Signage #Veranstaltung

ISE 2022 – Integrated Systems Europe: um drei Monate verschoben

Neues Datum: 10.05.-13.05.2022 | FIRA Barcelona

Die Integrated Systems Europe ist die weltweit führende Messe für AV und Systemintegration. Auf der ISE 2022 werden am 10. - 13. Mai 2022 die weltweit führenden Technologie-Innovatoren und Lösungsanbieter vorgestellt. ...

Thumbnail-Foto: Arbeitskräftemangel durch effektive Mitarbeiter in der Filiale...
19.12.2021   #Personalmanagement #Coronavirus

Arbeitskräftemangel durch effektive Mitarbeiter in der Filiale entgegenwirken

Arbeitskräftemangel mit intelligenten Einzelhandelslösungen begegnen

Trotz weitgehender Öffnung des Einzelhandels kämpfen viele Einzelhändler noch immer mit den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie. Der Druck auf die betriebliche Infrastruktur ist enorm. Denn viele Einzelhandelsmitarbeiter, die ...

Thumbnail-Foto: Electronic shelf labels – elektronisch ausgezeichnet...
15.03.2022   #Digitalisierung #Coronavirus

Electronic shelf labels – elektronisch ausgezeichnet

Auf dem Weg zum Standard: Digitale Preise erobern die Fläche

Immer mehr Händler erproben elektronische Regaletiketten. Warum? Mehr Tempo bei Preiswechseln und weniger Handarbeit fürs Personal sind nur zwei der mannigfaltigen Gründe. Die EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, vom ...

Thumbnail-Foto: Können POS-Drucker mehr als nur Bondruck?
23.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Drucker

Können POS-Drucker mehr als nur Bondruck?

Kaum ein Unternehmen kommt ohne Point-of-Sale-Drucker aus - und in den kleinen Geräten kann mehr stecken als nur ein Drucker für Bons.

Da wir in unserer digitalen Welt mit vielen verschiedenen Technologien arbeiten, sollten auch unsere Geräte in der Lage sein, eine Vielzahl von Aufgaben zu erfüllen – und das gilt auch für POS-Drucker. Citizen Systems hat ...

Thumbnail-Foto: EUROCIS 2022: Electronic Shelf Labels – Elektronisch ausgezeichnet...
04.12.2021   #Tech in Retail #elektronische Regaletiketten

EUROCIS 2022: Electronic Shelf Labels – Elektronisch ausgezeichnet

Digitale Preise erobern die Fläche

Immer mehr Händler erproben elektronische Regaletiketten. Warum? Mehr Tempo bei Preiswechseln und weniger Handarbeit fürs Personal sind nur zwei der mannigfaltigen Gründe.Die EuroCIS vom 15.-17. Februar 2022 in Düsseldorf, zeigt ...

Thumbnail-Foto: Das kassenlose Einkaufen kommt nach Deutschland – sind die Kunden...
10.03.2022   #Kundenzufriedenheit #Coronavirus

Das kassenlose Einkaufen kommt nach Deutschland – sind die Kunden bereit dafür?

Capterra befragt Verbraucher nach Interesse und Bedenken rund um das Thema kassenloses Einkaufen

Immer mehr Einzelhändler testen Konzepte für kassenlose Filialen. Rewe Pick and Go oder sogar Aldi setzt künftig auf den Trend des kassenlosen Einkaufens. Doch wie stehen deutsche Verbraucher dazu, wie viele sind interessiert und ...

Anbieter

Brother International GmbH
Brother International GmbH
Konrad-Adenauer-Allee 1-11
61118 Bad Vilbel
Talon.One
Talon.One
Wiener Strasse 10
10999 Berlin
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
shopreme gmbh
Brückenkopfgasse 1
8020 Graz
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
GMO Registry, Inc.
GMO Registry, Inc.
Cerulean Tower, 26-1 / Sakuragaoka-cho, Shibuya-ku,
150-8512 Tokyo
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf