Interview • 15.04.2011

„Mobilterminals sind Smartphones im rauen Alltag überlegen“

Interview mit Dr. Andreas Müller, Entwicklungsleiter Skeye, Höft & Wessel AG

Auf der EuroShop sah man viele Anwendungen für die neuen Smartphones – auch fürs Filialpersonal. Haben MDEs bald ausgedient? Nein, meint Dr. Andreas Müller, denn sie sind speziell für den rauen Alltag in Handel und Logistik gebaut. Er glaubt auch nicht, dass sie immer kleiner werden, denn darunter leide die leichte Bedienbarkeit. Überwiegend setzt der Handel heute tragbare Terminals mit WLAN ein. Höft & Wessel erwartet eine steigende Nachfrage nach Geräten im Tablet-Format.

 

Werden Smartphones zur Bedrohung für mobile Datenterminals?

Der alte Begriff MDE hat möglicherweise ausgedient, aber das mobile Terminal mit Smartphone-Funktionalitäten wird sicherlich weiter seinen Platz haben. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Mobilterminals sind Smartphones im rauen Alltag überlegen. Die in Industriequalität gebauten sehr robusten MDEs überstehen Stürze, sind wasserdicht und vertragen einen großen Temperaturbereich. Denken Sie hier zum Beispiel an Kühlhäuser oder an die Lagerlogistik im Handel. Nur solche Geräte bieten den Handelsunternehmen eine lange Investitionssicherheit. Mit unserem Service lassen sich so diese Geräte verlässlich über viele Jahre einsetzen. Offene Systeme ermöglichen die schnelle Integration in die Unternehmens-IT. Und schließlich können mit unserem Backoffice neue Programmversionen einfach von der Zentrale auf alle Geräte aufgespielt werden. All das können Smartphones nicht und brauchen es im Übrigen auch nicht, da sie für Privatpersonen konstruiert sind.
 
 
Immer kleiner – immer unhandlicher? Fragt der Handel nach immer kleineren MDEs?
 
Der Trend ist aus unserer Sicht eher etwas gegenläufig. Wichtig sind die gute Bedienbarkeit und eine lange Akkulebensdauer. Dafür darf das Gerät auch gerne etwas größer sein. Eine gut zu bedienende Tastatur ist im Handel – immer noch – eine wichtige Anforderung.
 

Umgekehrt: immer größer. Sehen Sie eine Gefahr durch Tablet-PCs, die vielleicht auch scannen können?

Wenn erforderlich, werden natürlich im Handel auch Geräte im Tablet-Format eingesetzt wie zum Beispiel für die Vertriebsunterstützung im Kundengespräch oder auch im Lager auf Gabelstaplern. Und hier gilt dann wieder das Gleiche wie bei den mobilen Terminals, denn auch hier gibt es natürlich von uns auch Geräte in sehr robuster Industriequalität, die natürlich besser für den Einsatz am Gabelstapler geeignet sind als Gerate für Konsumenten.
 
 
Viele MDEs haben ein Display im Hochformat. Sie liefern auch eines mit Querformat. Wie sind jeweils die Stückzahlen? Was eignet sich für wen?
 
Mehr als die Hälfte unserer Geräte wird mit Querdisplay geliefert. Der große Vorteil ist, dass sich das Querdisplay besser für die Navigation in Listen eignet. Wer sich einmal dafür entschieden hat, will nicht mehr davon weg. Durch das Querdisplay verbessert sich auch die Schwerpunktlage des Geräts. Es liegt noch sicherer in der Hand. Leider sind viele Software-Häuser immer noch sehr auf hochformatige Anwendungen beschränkt, die individuelle Portierung rechnet sich erst ab einer gewissen Installationsgröße. Sonst würden sich noch mehr Kunden für das vorteilhafte Querformat entscheiden.
 
 
Was will der Handel: Speichern der gescannten Artikel oder Übertragung in Echtzeit. Online oder über Mobilfunk?
 
Überwiegend setzt der Handel heute WLAN ein. Komplexere Transaktionen in der Warenwirtschaft brauchen Online-Verbindung. Mobilfunk ist eher noch die Ausnahme aber für einige Handelsformate mittlerweile recht interessant aufgrund günstiger Datentarife. Bei heterogenen Filiallandschaften wie etwa Genossenschaften, Franchiser, Streckenlieferanten ist Mobilfunk die erste Wahl, denn dadurch vermeidet man eine komplexe eigene IT-Infrastruktur.
 

Die Anbindung über WLAN ist nicht immer sicher. Was kann man tun?

Wenn die gängigen WLAN-Sicherheitsstandards eingehalten werden, stellt WLAN kein besonderes Sicherheitsrisiko mehr dar.
 
 
Was waren Ihre Top-Themen auf der EuroShop?
 
Zum einen das Update unseres bewährten Produkts skeye.allegro, das wir auch mit einem Display im Querformat liefern. Dieses Erfolgsmodell finden Sie in vielen Filialen in Deutschland. Die Nutzer schätzen die einfache Bedienung, die übrigens auch nur mit einer Hand möglich ist. Des Weiteren stand unser robustes Gerät im Tablet-Format, das skeye.e-motion im Mittelpunkt des Interesses; es eignet sich insbesondere für den Einsatz in der rauen Umgebung des Lagers. Da für unser PDA skeye.dart gerade eine Version mit dem Betriebssystem Android auf der Mobile in Barcelona vorgestellt wurde, stieß auch das überraschenderweise auf Interesse bei den Handelsunternehmen.
 

Waren Sie mit der Messe und den Standbesuchern zufrieden?

Ja, allerdings waren am Wochenende nur sehr wenig Besucher auf der Messe, sodass es erst am Montag so richtig losging. Die EuroCIS ist für uns als Marktführer bei mobilen Geräten in den Filialen des Handels einfach ein Muss.
 
 
Interview: René Schellbach, iXtenso.com

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Im Handumdrehen die Uhr umdrehen
23.05.2022   #E-Commerce #Tech in Retail

Im Handumdrehen die Uhr umdrehen

Interview zum Thema Gestensteuerung bei der Produktbetrachtung

Das Berliner Unternehmen Garamantis hat in Hongkong ein Geschäft für Luxusuhren mit Gestensteuerung für die Produktbetrachtung ausgestattet. Mit der Technologie lassen sich die wertvollen Uhren von allen Seiten anschauen, ohne sie ...

Thumbnail-Foto: Smart Stores: Schnelles Einkaufen zwischendurch...
01.06.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Smart Stores: Schnelles Einkaufen zwischendurch

Webtalk live von der EuroCIS: Die Küchenhilfe unter den Stores

Hunger auf ein leckeres Gericht, aber nicht viel Zeit? Der Einsatz einer Küchenmaschine spart hier Zeit und bietet gleichzeitig unendlich viele Möglichkeiten, deinen Appetit zu stillen. Genauso verhält es sich auch mit Smart Stores: ...

Thumbnail-Foto: Electronic shelf labels – elektronisch ausgezeichnet...
15.03.2022   #Digitalisierung #Coronavirus

Electronic shelf labels – elektronisch ausgezeichnet

Auf dem Weg zum Standard: Digitale Preise erobern die Fläche

Immer mehr Händler erproben elektronische Regaletiketten. Warum? Mehr Tempo bei Preiswechseln und weniger Handarbeit fürs Personal sind nur zwei der mannigfaltigen Gründe. Die EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, vom ...

Thumbnail-Foto: Wie wird der Brillenkauf der Zukunft aussehen?...
15.03.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Wie wird der Brillenkauf der Zukunft aussehen?

Ausgemessen und fokussiert: Online, Offline oder Omnichannel im Brillenhandel

Die „Online-isierung” macht vor nichts halt, auch nicht vor dem Brillenhandel. Onlinekäufe von Brillenfassungen, Sonnenbrillen oder Kontaktlinsen sind weit verbreitet. Aber wie steht es um Themen wie die virtuelle Brillenanprobe oder ...

Thumbnail-Foto: Autonome Shops: Lekkerland entwickelt einzigartiges Lösungsportfolio...
11.04.2022   #Coronavirus #Tech in Retail

Autonome Shops: Lekkerland entwickelt einzigartiges Lösungsportfolio

Lekkerland entwickelt verschiedene Smart-Shops-Konzepte für Hochfrequenzstandorte sowie für Universitäten und Krankenhäuser

Die Corona-Pandemie hat die Wünsche und das Verhalten der Verbraucher verändert und zugleich Trends verstärkt, die zuvor bereits erkennbar waren. Im Außer-Haus-Konsum wollen sich Konsumenten heute mehr denn je schnell, einfach ...

Thumbnail-Foto: Vielfalt beim Checkout: IKEA geht mit Self-Service-Angeboten voran...
27.04.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Vielfalt beim Checkout: IKEA geht mit Self-Service-Angeboten voran

Wie Retailer mit dem richtigen Self-Checkout-Schärfegrad den Geschmack der Kundschaft treffen

Für Self-Service-Optionen im Einzelhandelgibt es eine große Zutaten-Bandbreite, von Selbstbedienungskassen über Bestellterminals bis zu mobilem Scanning mit Händler-Geräten, am Einkaufswagen oder dem Kundensmartphone. Als ...

Thumbnail-Foto: E-Commerce-Apps boomen
06.05.2022   #Online-Handel #E-Commerce

E-Commerce-Apps boomen

Mobile App Trends Report von Adjust

Adjust veröffentlichte ihren jährlichen Mobile App Trends Report, der zeigt, dass sich das Wachstum von Mobile Apps 2021 weltweit weiter beschleunigt hat.Nach einem Jahr voller Veränderungen in der Branche und regelrechten ...

Thumbnail-Foto: Toshiba zeigt flexible SB-Lösungen, mobile Kassen und Technologien für...
30.05.2022   #stationärer Einzelhandel #Kassensysteme

Toshiba zeigt flexible SB-Lösungen, mobile Kassen und Technologien für „Frictionless Retail“

Der Messestand B42 in Halle 9 auf der EuroCIS 2022 steht unter dem Motto „Accelerate with Purpose”

Auf der EuroCIS erfahren Einzelhändler am Messestand von Toshiba, wie sie ihr Filialgeschäft mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz, Computer Vision, Edge Computing und anderen innovativen Technologien voranbringen. Im Mittelpunkt ...

Thumbnail-Foto: K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE 2022
07.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE 2022

Die ersten Speaker stehen fest

Die Vorbereitungen für die zehnte K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE am 29.+ 30.6.22 im ESTREL Berlin laufen auf Hochtouren. Nach langer pandemiebedingter Pause ist die Vorfreude auf das Konferenzjubiläum besonders groß:“Allein der ...

Thumbnail-Foto: retail trends 1/2022: Schwerpunkt EuroCIS 2022...
23.05.2022   #Nachhaltigkeit #Personalmanagement

retail trends 1/2022: Schwerpunkt "EuroCIS 2022"

Die aktuelle Ausgabe mit Tipps, Ideen und Trends für die und aus der Retail Technology-Branche

In unserer aktuellen retail trends zeigen wir euch mal wieder was die Branche umtreibt: Euch erwarten Fotostrecken aus internationalen Stores, Berichte zu Trendthemen wie "Visual Search", "Livestream Shopping" und ...

Anbieter

EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
shopreme gmbh
Brückenkopfgasse 1
8020 Graz
GEBIT Solutions GmbH
Koenigsallee 75 b
14193 Berlin
SES-imagotag SA
SES-imagotag SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
Captana GmbH
Captana GmbH
Bundesstraße 16
77955 Ettenheim
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn