News • 14.03.2022

Store-Management: Smarter mit Smartphone!

EuroCIS vom 31. Mai bis 02. Juni 2022 in Düsseldorf

Eine Person mit einem Smartphone und einer Smartwatch...
Quelle: Messe Düsseldorf / ctillmann

Immer mehr Handelsunternehmen statten das Filialpersonal mit Mobilgeräten aus. Den Trend zum Smartphone oder smarten Mobile Devices, die fast wie Smartphones funktionieren, wird auch die EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, vom 31. Mai bis 02. Juni 2022 in Düsseldorf, eindrucksvoll widerspiegeln. Bestückt mit professionellen Apps aus der Cloud sorgen die neuen mobilen Multifunktionsgeräte für effiziente Prozesse, besseren Kundenservice und nicht zuletzt für zufriedene Mitarbeiter.

Mobile Datenerfassung (MDE) hat sich im Handel etabliert: 85 Prozent aller Unternehmen nutzen mobile Geräte für zahlreiche Prozesse rund um Verkauf, Logistik und Organisation, so das Ergebnis einer Studie des EHI Retail Institute. Vor allem Smartphones sind aktuell auf dem Vormarsch: „Tablets und Smart-phones werden inzwischen bei der Mehrheit der Unternehmen zusätzlich zum klassischen MDE-Gerät eingesetzt“, sagt Ulrich Spaan, Senior Vice President des EHI. Mehr als jedes zehnte Unternehmen verzichtet laut Umfrage sogar vollständig auf klassische MDE-Geräte.

Christian Brand, Leiter Marketing bei der Bütema AG kann diese Entwicklung bestätigen: „Der Trend geht eindeutig zum Smartphone“, sagt er. Bütema bietet mobile ERP-Lösungen für den Fashion- und Lifestylehandel sowie für den Großhandel an. In puncto Hardware haben die Kunden dabei freie Wahl zwischen herkömmlichen Smartphones oder professionellen MDE-Geräten, beispielsweise von Datalogic, Denso, Honeywell oder Zebra. „Grundsätzlich unterstützt unsere Software alle gängigen Formate, also auch Tablets“, erläutert Brand.

Leichte Geräte für schnelle Abfragen

Wichtiger Pluspunkt einer mobilen ERP-Lösung: Durch die Möglichkeit beispielsweise Bestandsabfragen oder Nachbestellungen mobil per Smartphone auszuführen, bleiben Verkaufsmitarbeiter für den Kunden präsent. Herkömmliche Smartphones böten gerade auf der Fläche oft Vorteile gegenüber klassischen MDE-Geräten, da sie weniger wiegen und sich oft besser in der Tasche verstauen lassen, so Christian Brand. Aber auch „rugged“ Devices für den Gebrauch in rauer Arbeitsumgebung wie Lager oder Logistik seien heute oft mit aktuellen mobilen Betriebssystemen bestückt und könnten fast wie Smartphones genutzt werden.

Ausgestattet mit mobilem Betriebssystem, großen Farbdisplays, Datenverbindungen und Kamera ergeben sich erweiterte Einsatzmöglichkeiten für die neue smarte Generation von Mobilgeräten. So hat beispielsweise Bütema seine mobile ERP-Lösung „Instore Assistant“ vor kurzem um eine Telefon-, Chat- und Video-Funktion erweitert, ähnlich wie es die Mitarbeiter von privaten Messenger-Apps auf dem Smartphone gewohnt sind. Anstehende Arbeitsaufträge wie beispielsweise Artikel umlagern, Click & Reserve-Bestellungen vorbereiten oder stornierte Artikel wegräumen, müssen jetzt nicht mehr in der Aufgabenübersicht abgerufen werden. Vielmehr können sich Mitarbeiter über offene und erledigte Tasks jetzt optional noch schneller und komfortabler per Messenger abstimmen.

Smart-Geräte im Vorteil gegenüber E-Mail und Intranet

„Wir sehen einen eindeutigen Trend zum vernetzten Mitarbeiter“, bestätigt auch Christoph Saalmann vom Software-Hersteller Reflexis. Der Anbieter von Echtzeit-Lösungen zur Betriebs- und Personalverwaltung gehört seit 2020 zu Zebra Technologies, einem der führenden Hersteller von MDE-Hardware. Im Gegen-satz zu Emails oder Intranet ermöglichen mobile Apps eine effiziente, transparente 2-Wege-Kommunikation. Mitarbeiter können sich schnell und zielgerichtet über anstehende Aufgaben informieren, Führungskräfte sehen unmittelbar, wer was bereits erledigt hat und können daraus lernen und nachjustieren: „Auf allen Ebenen wird das Verbesserungspotenzial sofort sichtbar,“ sagt Saalmann.

Der Austausch per Smartphone entspreche zudem den Bedürfnissen der jungen digitalaffinen Generation, so Saalmann. Mit mobilen Apps, die den Arbeitsalltag erleichtern, können Arbeitgeber also gerade bei jüngeren Mitarbeitern punkten. Apps für die Personaleinsatzplanung erlauben es dem Filialpersonal beispielsweise, eigenständig Schichten zu übernehmen oder zu tauschen, Dienstpläne und Zeitkonten in Echtzeit einzusehen oder Urlaubsanträge digital einzureichen. Den schnellen Überblick über Einsatzzeiten und wichtige Änderungen per Push-Nachricht empfinden viele Mitarbeiter als Mehrwert. Auch Schulungen lassen sich via Workforce-App schnell und bedarfsgerecht ausspielen. Markt- oder Filialleiter sparen zudem wertvolle Planungszeit.

Nicht zuletzt bieten mobile Apps die Chance, digitale Technologien wie Machine Learning, KI, Sprachsteuerung oder Augmented Reality (AR) einzubinden und für effizientere Prozesse und besseren Service zu nutzen. Selbstlernende Algorithmen unterstützen Planer beispielsweise durch immer treffgenauere Bedarfsprognosen und optimieren die Schichtplanung, indem sie automatisch Bearbei-tungszeiten, zulässige Zeitfenster sowie die jeweils erforderlichen Fähigkeiten für alle anstehenden Aufgaben berücksichtigen. Augmented Reality-Lösungen unterstützen Mitarbeiter durch optische Zusatzinformationen, wenn sie Regale oder Produkte scannen und erleichtern viele Aufgaben. Unternehmen wie dm-drogerie markt oder Coop DK haben beispielsweise bereits Smartphone-Scananwendungen des Schweizer Spezialisten Scandit im Einsatz. 

Quelle: EuroCIS

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Neue Technologie für Deutschlands Top-Fahrradgeschäft...
24.10.2022   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Neue Technologie für Deutschlands Top-Fahrradgeschäft

Das Radhaus Ingolstadt besticht mit einer riesigen Produktpalette. Nun wurden elektronische Regaletiketten eingeführt

Suchen Sie ein neues Fahrrad von einem weltklasse Fahrradfachgeschäft? Wohnen Sie in Deutschland, nahe München? Dann ist das Radhaus Ingolstadt die richtige Adresse - das Top-Fahrradfachgeschäft der Region. ...

Thumbnail-Foto: Vollautomatisierte Stores: Wo es geht, wann es geht, aber machbar!...
22.09.2022   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Vollautomatisierte Stores: Wo es geht, wann es geht, aber machbar!

Wie bietest du den optimalen Fulfillment-Service?

Am 21.9.2022 war es wieder einmal soweit: iXtenso und EuroShop hatten eine neue „retail salsa“ kredenzt und luden zum Webtalk am virtuell angerichteten Tisch ein. Unsere Hauptzutat: Die gewisse Schärfe für die optimale Customer ...

Thumbnail-Foto: Checkout: Geschmack für Kundschaft und Händler*innen...
03.11.2022   #stationärer Einzelhandel #Kassensysteme

Checkout: Geschmack für Kundschaft und Händler*innen

Die Vielfalt der Lösungen und ihre Möglichkeiten

Am 02.11.2022 war es mal wieder Zeit für eine „retail salsa“, die Zutaten hierfür hatten iXtenso und EuroShop schon vorbereitet und luden zum Kochevent am virtuellen Tisch. Die Hauptzutat für das Gericht rund um eine ...

Thumbnail-Foto: Beim Einkauf etwas Neues wagen
31.08.2022   #stationärer Einzelhandel #Kundenzufriedenheit

Beim Einkauf etwas Neues wagen

Wieso Einkaufswagen so viel mehr sein können, als sie aktuell sind

Mehr und mehr Technologie hält Einzug in unsere Supermärkte. Schon heute gehören in vielen Geschäften SB-Kassen, elektronische Regaletiketten und virtuelle Wegweiser zum gewohnten Anblick. Doch die Kundenerfahrung beginnt in der ...

Thumbnail-Foto: Bio-Wissen auf einen Klick
08.08.2022   #Digitalisierung #Tech in Retail

Bio-Wissen auf einen Klick

BioHandel launcht App für den Fachhandel

Die Fachzeitschrift BioHandel hat eine neue Lern- und Wissens-App auf den Markt gebracht. Drei Features bringt sie den Anwender*innen auf einen Klick: Lern-Kurse zur Schulung der Belegschaft, Waren-Wissen als Nachschlagewerk sowie News mit ...

Thumbnail-Foto: SHOWZ zeigt das Schaufenster der Zukunft
14.09.2022   #Tech in Retail #Smartphone

SHOWZ zeigt das Schaufenster der Zukunft

Zur Berliner Fashion Week präsentierte die Agentur ein immersives Markenerlebnis

Innovative Zukunftstechnologie und Retail – passt das zusammen? Die Schaufenster-Installation der Agentur SHOWZ zeigt: Ja! Zur Berliner Fashion Week präsentierte SHOWZ´s Gründer und Netflix-Personality Ayan Yuruk die Zukunft ...

Thumbnail-Foto: Kostenloser Online-Konfigurator für Promotion-Displays geht live...
02.09.2022   #stationärer Einzelhandel #POS-Marketing

Kostenloser Online-Konfigurator für Promotion-Displays geht live

Mit nur wenigen Klicks kosteneffiziente und individualisierte Displays für Aktionen am Point-of-Sale erstellen

Der Palettenpooling-Experte CHEP erweitert seinen Service Promotion World um einen kostenlosen Display-Online-Konfigurator: Ab sofort können FMCG (Fast Moving Consumer Goods)-Unternehmen in wenigen Sekunden ein auf ihre Bedürfnisse und ...

Thumbnail-Foto: Globus Baumarkt startet ESL-Rollout mit Delfi Technologies...
09.09.2022   #elektronische Regaletiketten #Etiketten

Globus Baumarkt startet ESL-Rollout mit Delfi Technologies

Neue und spannende Möglichkeiten zur Optimierung von Preisanpassungen

Bei der deutschen Baumarktkette Globus Baumarkt sind die Dimensionen im Vergleich zu vielen anderen Märkten um einiges größer. Das bedeutet, dass Tausende von Preisschildern und Artikel im Auge behalten werden müssen – ...

Thumbnail-Foto: Kunden und Mitarbeiter begeistern
05.11.2022   #Handel #Tech in Retail

Kunden und Mitarbeiter begeistern

RetailCX, die vollautomatische Instore-Technologie von KNAPP

Wann lohnen sich unternehmerische Investitionen wirklich? Wenn sie die Umsatzrendite erhöhen. Und das gelingt am besten, wenn die Investitionen doppelte Vorteile bringen – für Kund*innen ebenso wie für Mitarbeiter*innen. ...

Thumbnail-Foto: Der vernetzte Supermarkt: das Einkaufserlebnis der Zukunft?...
04.10.2022   #stationärer Einzelhandel #Handel

Der vernetzte Supermarkt: das Einkaufserlebnis der Zukunft?

Bizerba präsentierte auf der EuroCIS verschiedenste Lösungen für den Handel

Ein einheitliches Einkaufserlebnis auf allen Kanälen – kein Problem! Dank modernster Geräte und künstlicher Intelligenz können Händler*innen die Kundenbindung weiter stärken. Auf der EuroCIS 2022 präsentierte ...

Anbieter

iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Heilsbachstraße 22-24
53123 Bonn
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
S-Payment GmbH
S-Payment GmbH
Am Wallgraben 115
70565 Stuttgart
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Zebra Technologies Europe Limited
Zebra Technologies Europe Limited
Mollsfeld 1
40670 Meerbusch
KNAPP Smart Solutions GmbH
KNAPP Smart Solutions GmbH
Uferstraße 10
45881 Gelsenkirchen
snabble GmbH
snabble GmbH
Am Dickobskreuz 10
53121 Bonn
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart