Firmennachricht • 29.06.2020

Online-Seminar: Filialkommunikation in Krisenzeiten

Deichmann-App sorgt für Mitarbeiter-Zusammenhalt

Welche Medien hemmen oder fördern die Kommunikation? Best Practices-Tipps von Reflexis

Einen spannenden Einblick in die Filialkommunikation beim Schuhfilialisten Deichmann lieferte Johanna Pistor, Pressereferentin und verantwortlich für die digitale interne Unternehmenskommunikation von Deichmann, im Online-Seminar am 18. Juni 2020. Sie berichtete über die neue Rolle einer App im Unternehmen während der Corona-Krise. Dass mobile Kommunikation immer wichtiger wird, bestätigen auch die Kunden von Reflexis, dem Spezialisten für Realtime Filialkommunikation und Workforce Management Lösungen. Worauf es bei digitaler Kommunikation in der Filiale ankommt, erklärte Ronny Messner, Sales Manager DACH bei Reflexis.

Anbieter
Logo: Reflexis Systems GmbH

Reflexis Systems GmbH

Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Deutschland
Drei Personen online im Gespräch
Quelle: Reflexis

Das gesamte Online-Seminar haben wir für Sie aufgezeichnet: Zum Online-Seminar 

Johanna Pistor berichtete, dass Deichmann vor zwei Jahren eine unternehmensinterne App eingeführt hat. Die App läuft entweder auf dem Diensthandy oder auf dem privaten Handy der Mitarbeiter. Bis zur Krise wurde die App genutzt, um Neuigkeiten im Unternehmen zu kommunizieren und arbeitsrelevante Informationen für den Verkauf weiterzugeben. „Die App hat bewusst mit einigen Themen gestartet. Man wollte erfahren, was benötigt wird. Das Ziel war, dass die App irgendwann ein Werkzeug für die Kollegen im Verkauf sein soll“, so Johanna Pistor.

Die Bedeutung der App während der Krise

Mit dem Ausbruch der Pandemie bekam die App eine völlig neue Bedeutung: „Wegen Corona gab es fast stündlich neue Entscheidungen und wir standen vor dem Problem, dass kurzfristig deutschlandweit 1.200 Filialen geschlossen wurden. Wir haben überlegt, wie können wir mit unseren Mitarbeitern kommunizieren? Dabei ging es nicht nur um die praktischen Themen, sondern auch darum, dass bei den Mitarbeitern Ängste vorhanden waren. Es war das erste Mal in der Unternehmensgeschichte, dass wir Betriebsferien und Kurzarbeit hatten. Und es waren auch Sorgen da“, so Johanna Pistor.

Die Unternehmenskommunikation startete deshalb eine tägliche Kommunikation über Postings in der Mitarbeiter App. Das Ziel war, die Mitarbeiter zu informieren, Fragen zu beantworten und Sorgen zu nehmen. Dafür wurden neue Themen ins Leben gerufen wie „gemeinsam stark“, Informationen aus den Bereichen und ein Unternehmensvideo mit dem Geschäftsführer wurde gedreht und gepostet.

„Wir haben Zusammenhalt vermittelt in einer Zeit, die unsicher war“

Das Ergebnis: Die Nutzerzahlen gingen durch die Decke, es gab mehr als 1.000 Neuanmeldungen in zwei Tagen. Doch war die App ursprünglich nicht dafür ausgelegt, dass so viele Menschen gleichzeitig auf ein Video zugreifen. Deshalb musste im Hintergrund schnellstens die Performance stabilisiert werden, was auch gelang. Mit der Kommunikation über die App erreichte Deichmann ein wichtiges Ziel, fasste Johanna Pistor zusammen: „Über die App ist es uns gelungen, bei den Mitarbeitern in einer schwierigen Zeit ein großes Solidaritätsgefühl einzufangen.“

Mediennutzung entscheidet über Gelingen von Kommunikation

Im zweiten Teil des Online-Seminars berichtete Ronny Messner, dass Händler, die im Gegensatz zu Deichmann, bis zur Krise noch keine professionelle Lösung gefunden hatten, mit der Krise erleben mussten, dass ihr gesamtes Kommunikationskonzept wegbrach.

Der Grund dafür ist strukturell bedingt: Einzelhändler nutzen üblicherweise zu viele verschiedene Medien: In einer Filiale häufen sich nicht nur viele Zettel, Post-its und Anweisungen, der Filialleiter jongliert gleichzeitig mit unterschiedlichen digitalen Medien: WhatsApp, Kasse, E-Mail und Chats. Sie alle sind gleichzeitig zu bedienen, um die Kommunikation mit Vorgesetzten in der Zentrale und mit den Mitarbeitern vor Ort zu bewältigen.

In der Krise zeigte sich als Schwachstelle, dass mehrere dieser Medien nicht mehr verfügbar waren: „Wenn Filialen beispielsweise vorher ausschließlich über eine Kasse kommuniziert hatten, konnten sie mit der Schließung der Filiale – ohne Kassen – jetzt nicht mehr mit ihren Mitarbeitern kommunizieren“, so Ronny Messner.

Neue Anforderungen an Filialen 

Darüber hinaus gab es plötzlich Aufgaben, mit denen Mitarbeiter noch nie vertraut gemacht wurden, z.B. wie eine Klimaanlage komplett auszuschalten ist, da sie in den nächsten Monaten und Wochen stillstehen sollte. Es bestand eine Konfusion darüber, welche Anweisung für wen gelten sollte.

„Teilweise kamen täglich mehrere überarbeitete Anweisungen und hier die richtigen Informationen mit den Mitarbeitern zu teilen, war eine Herausforderung.“ Hotlines wurde geschaltet, es war eine extreme Belastung für die Region. Filialleiter waren stolz darauf, diese mit dem Engagement der einzelnen Mitarbeiter bewältigen konnten – doch bedeutete es eine erhebliche Belastung für alle Beteiligten.

Reflexis One Plattform schafft Sicherheit bei der Kommunikation

Da die Reflexis ONE Plattform Einzelhändler bei der Filialkommunikation in Realtime unterstützt und ihnen hilft, agiler und effizienter zu werden und Abläufe in den Filialen zu vereinfachen, zeigten sich hingegen bei Kunden von Reflexis während der Krise deutliche Erleichterungen in den Abläufen.

So konnten Reflexis-Kunden auch in dieser Zeit mit der Lösung Q-Comm ihre Chat-Gruppen wie gewohnt nutzen. Sie konnten Aufgaben zielgerichtet über eine standardisierte Lösung zuweisen und die Umsetzung kontrollieren. Sie konnten über FAQ in einer Knowledge Base beantworten. Über die standardmäßige App bekamen Mitarbeiter immer die für sie relevanten, richtigen Informationen.

Mobile Kommunikation ist Top-Thema 

Nicht nur in Krisenzeiten, sondern generell ist die mobile Kommunikation eines der Top-5-Themen auf der Agenda von Einzelhändlern, wie eine aktuelle Studie des EHI belegt. Die Modernisierung der Filialkommunikation führt zu jedem Zeitpunkt zu effizienteren Prozessen und hilft Einzelhändlern die Mitarbeitermotivation zu verbessern und durch bessere Planung und Umsetzung von Aufgaben die Personalkosten zu senken.

Ronny Messner gab am Schluss des Online-Seminars außerdem mehrere Best Practices Tipps, für alle, die noch keine Lösung im Einsatz haben und sich dafür interessieren, wie sie die Kommunikation besser steuern können.

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Die 500 stärksten Onlineshops Europas
28.07.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Die 500 stärksten Onlineshops Europas

Zweite Ausgabe des „TOP 500 Cross-Border Retail Europe“,

Cross-Border Commerce Europe (CBCommerce), die Plattform zur Förderung des grenzüberschreitenden Onlinehandels in Europa, veröffentlicht eine umfangreiche Studie, die die 500 stärksten europäischen Akteure im ...

Thumbnail-Foto: Akquisition von Reflexis Systems durch Zebra Technologies...
10.08.2020   #POS-Kommunikation #Personaleinsatzplanung

Akquisition von Reflexis Systems durch Zebra Technologies

Übernahme durch Zebra soll Frontline-Workflows der Mitarbeiter verbessern

Zebra Technologies Corporation (NASDAQ: ZBRA), Innovationsführer mit Lösungen und Partnern, die Unternehmen einen Leistungsvorsprung bieten, hat am 28. Juli 2020 seine Absicht veröffentlicht, Reflexis Systems, Inc. zu übernehmen, ...

Thumbnail-Foto: Digitaler Wandel setzt CIOs und IT-Leiter immer stärker unter Druck...
14.09.2020   #E-Commerce #Softwaremanagement

Digitaler Wandel setzt CIOs und IT-Leiter immer stärker unter Druck

Die Roqqio Commerce Cloud entlastet IT-Führungskräfte, reduziert den Zeitaufwand und verschafft einen Überblick in Echtzeit

Eine IT-Infrastruktur mit vielen Schnittstellen, in die Jahre gekommene Bestandssysteme, hoher Zeitaufwand bei der Anbindung neuer Online-Vertriebskanäle wie eShop oder Marktplätze und eine enorme Datenflut. Der IT-Leiter von heute ...

Thumbnail-Foto: SALTO Systems übernimmt GANTNER Electronic
21.10.2020   #Sicherheit #Zutrittskontrolle

SALTO Systems übernimmt GANTNER Electronic

SALTO hat die auf elektronische Zutritts-, Ticketing- und Abrechnungssysteme sowie intelligente Schrankschließsysteme spezialisierte GANTNER Electronic Austria Holding GmbH erworben.

Im Zuge dessen hat sich auch die Struktur der Anteilseigner von SALTO geändert.Mit rund 1.200 Beschäftigten in 40 Ländern, von denen mehr als 230 in der Forschung und Entwicklung arbeiten, einem Umsatz von 260 Millionen Euro sowie der ...

Thumbnail-Foto: Managementsoftware von SALTO für den Einsatz in Banken zertifiziert...
10.11.2020   #Zahlungssysteme #Softwaremanagement

Managementsoftware von SALTO für den Einsatz in Banken zertifiziert

SALTO Systems hat für seine Managementsoftware ProAccess SPACE nach einer sicherheitstechnischen Prüfung die Zertifizierung der Fiducia & GAD IT AG erhalten.

Damit sind Zutrittslösung von SALTO für den Einsatz innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken sowie weiterer von der Fiducia & GAD betreuten Banken freigegeben.Die Prüfung umfasste die ...

Thumbnail-Foto: EU-Kommission für einheitliches, elektronisches Bezahlen in Europa...
24.09.2020   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

EU-Kommission für einheitliches, elektronisches Bezahlen in Europa

Am Mittwoch wurde eine neue, europaweite Strategie beschlossen

Bereits Ende 2021 sollen Überweisungen in Echtzeit EU-weit die Norm sein. Dies ist das Ziel einer neuen Strategie zum Bezahlen im Einzelhandel, die die EU-Kommissare gestern gemeinsam beschlossen haben. Auch der HDE begrüßt die ...

Thumbnail-Foto: C&A gewinnt German Brand Award für sprachgesteuerte Fashion-Voice-Ad...
25.08.2020   #stationärer Einzelhandel #Mode

C&A gewinnt German Brand Award für sprachgesteuerte Fashion-Voice-Ad

Per Sprachbefehl zum neuen Outfit - C&A-Werbemittel verbindet Voice und E-Commerce

Zum fünften Mal wurde in diesem Jahr der German Brand Award vergeben. Initiator des Marken-Awards ist der Rat für Formgebung, der 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages gegründet wurde. Mit dem German Brand Award zeichnet ...

Thumbnail-Foto: In voller Länge: iXtenso DigitalTalk zu interaktiven...
21.09.2020   #Digitalisierung #Terminals

In voller Länge: iXtenso DigitalTalk zu interaktiven Self-Service-Lösungen

Schauen Sie sich das Expertengespräch über Instrumente zur Kundenbindung noch einmal an!

Im iXtenso DigitalTalk diskutierten wir unter dem Titel "Interaktive Self-Service-Lösungen: Implementierung einer modernen Kundenbindungsstrategie" mit Experten wie Christian Rüttger von Elo live darüber, wie eine moderne ...

Thumbnail-Foto: Scan & Go“ bei Thalia Mayerersche
29.10.2020   #stationärer Einzelhandel #Zahlungssysteme

Scan & Go“ bei Thalia Mayerersche

Buchhandlung ermöglicht mit App-Funktion „Scan & Go“ kontaktloses Zahlen

Thalia Mayersche macht das Einkaufen noch sicherer und spielerisch einfach: Mit der neuen Funktion „Scan & Go“ in der Thalia App können Kundinnen und Kunden ab Ende Oktober kontaktlos in der Buchhandlung einkaufen. Rechtzeitig ...

Thumbnail-Foto: Mission Zukunft: ROQQIO fusioniert mit CLARITY & SUCCESS...
10.11.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Mission Zukunft: ROQQIO fusioniert mit CLARITY & SUCCESS

Softwareunternehmen für Handel schließen sich zusammen

Die Softwareunternehmen der Hamburger ROQQIO Gruppe und die CLARITY & SUCCESS Gruppe aus Halle (Westfalen) sind fusioniert.Den erfolgreichen Abschluss der Fusionsbestrebungen gab heute Elvaston Equity Partners bekannt, zu dessen ...

Anbieter

Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
SHI GmbH
SHI GmbH
Konrad-Adenauer-Allee 15
86150 Augsburg
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel
Am Weidendamm 1a
10117 Berlin
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
Adasys GmbH – a Poindus Company
Adasys GmbH – a Poindus Company
Max-Planck-Straße 10
70806 Kornwestheim
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg