Photo
Quelle: Glory Global Solutions Deutschland
Firmennachricht • 10.01.2022

Self-Scanning setzt sich im stationären Handel durch

Interview mit Thomas Rausch von GLORY Deutschland

Im Juli letzten Jahres haben wir Thomas Rausch, Sales Director beim Payment-Experten GLORY gefragt, welchen Einfluss die Corona-Pandemie auf den Handel hat. Heute möchten wir wissen, welche Veränderungen die Pandemie im Handel mit sich gebracht hat und welche Trends er für 2022 sieht.

Herr Rausch, die Pandemie beeinflusst nach wie vor unseren Alltag und hat den Handel weiterhin fest im Griff. Werden wir diese Pandemie überhaupt noch einmal los?

Das ist eine gute Frage. Ich denke, dass vor allem die bestehenden Hygienemaßnahmen und die AHA-Formel zu unserer neuen Normalität gehören werden. Daher steht gerade der stationäre Handel immer noch vor den gleichen Herausforderungen, wie im Sommer letzten Jahres: Die Händler:innen müssen kreativ bleiben, um Kund:innen in ihre Läden in den Innenstädten zu locken. 

Deshalb bleibt es wichtig, das Einkaufserlebnis zu optimieren und so den Verkauf vor Ort wieder attraktiver zu gestalten. Das kann durch moderne Filialkonzepte und einen absolut kundenzentrierten Verkaufsprozess gelingen. Denn für sehr viele Verbraucher:innen ist das Begutachten der Ware nach wie vor ein wichtiger Aspekt beim Einkaufen. Zusätzlich können Händler:innen durch neue Technologien und verbraucherfreundliche Services gezielt einen Mehrwert für ihre Kund:innen schaffen.  

Anbieter
Logo: GLORY Global Solutions (Germany) GmbH

GLORY Global Solutions (Germany) GmbH

Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Deutschland
Ein Mann im Anzug mit Brille schaut in die Kamera
Thomas Rausch, Sales Director, GLORY
Quelle: Glory Global Solutions Deutschland

Mit welchen neuen Services kann das am besten gelingen?

Da gibt es eine ganze Reihe, die mit Hilfe neuer Technologien effektiv umzusetzen sind. Gefragt sind in Zeiten der Pandemie besonders Lösungen für Self-Scanning, Selbstbedienungskassen, Waren-Automaten und andere SB-Angebote. Denn die Menschen haben inzwischen ein größeres Bedürfnis für Sicherheit und mehr Bewusstsein für Hygiene. 

Die Pandemie hat das Einkaufsverhalten der Verbraucher:innen bereits deutlich verändert. Viele Kund:innen nehmen ihren Scan- und Bezahlvorgang inzwischen lieber selbst in die Hand. Denn dadurch können sie selbstbestimmt, kontaktlos und sicher einkaufen und das verstehen die Kund:innen heute als zusätzlichen Kundenservice. Entsprechend empfindet es die Kundschaft sogar schon als rückständig, wenn Händler:innen keine flexiblen Checkout-Modelle anbieten. 

Lange Wartezeiten an den Kassen aufgrund der nötigen Hygienemaßnahmen tragen ein Übriges zu dieser Entwicklung bei. Durch Self-Scanning-Systeme kann der Handel hier ganz klar Frustpotenzial vermeiden und stattdessen die Motivation seiner Kund:innen erhöhen. Außerdem lassen sich durch den Einsatz von Self-Scanning-Systemen im stationären Handel Personalressourcen freisetzen. Die Mitarbeitenden können dann neue Aufgaben wie beispielsweise die Überprüfung der 2G-Regel am Ladeneingang übernehmen. Auch das reduziert den Frust der Verbraucherinnen und Verbraucher deutlich, weil Warteschlangen auch vor dem Laden reduziert oder gar vermieden werden. 

Erfreulicherweise hat der Handel den Wunsch der Kund:innen erkannt und ist bereits dabei, ihn zu erfüllen. Eine aktuelle EHI-Marktanalyse zeigt, dass bereits mehr als 2.300 Geschäfte die Möglichkeit bieten, den Scan- und Bezahlvorgang selbst zu tätigen. Wichtig dabei bleibt nach wie vor, dass die Händler:innen ihre Investitionen vorausschauend planen. Denn die Einführungsphase einer neuen Technologie ist entscheidend dafür, wie sie angenommen wird. Und das wiederum entscheidet darüber, wie erfolgreich diese Technologie sein wird.

Self Checkout im Supermarkt
Quelle: Glory Global Solutions Deutschland

Wo geht die Reise Ihrer Meinung nach als nächstes hin? Welche Trends sehen Sie für 2022?

SB- und Automatisierungslösungen sowie hybride Checkout-Modelle sind die Zukunft. Davon bin ich überzeugt. Denn damit lassen sich Kundenströme optimal steuern, unnötige Warteschlangen entzerren und Kassenpersonal effektiv entlasten. Auch „Connected Retail“, also die stärkere Verschmelzung von On- und Offlinekanälen, wird sich durchsetzen. Darüber hinaus werden wir noch mehr im Bereich „Autonome Stores“ sehen. Der kassenlose Laden Amazon Go ist hier sicherlich das bekannteste Beispiel. Aber auch in Deutschland testen diverse Handelsketten vor allem in Großstädten bereits automatisierte Läden. Am Ende des Tages geht es für den Handel auch 2022 immer darum, das Einkaufserlebnis klar in den Mittelpunkt zu stellen. Denn dadurch können Händler:innen eine höhere Kundenzufriedenheit erreichen, die letztlich zu einer verbesserten Kundenbindung führt. 

Gerade Self-Scanning- und Self-Checkout-Lösungen sind dabei für den stationären Handel eine gute Chance, auf die veränderten Bedürfnisse der Kund:innen einzugehen. Wie solche Cash-Management-Lösungen für eine hybride, kontaktlose und sichere Checkout Experience im Retail-Umfeld sowie in anderen Bereichen umgesetzt werden können, zeigen wir auf der EuroCIS 2022. Ich freue mich auf die Messe und dass endlich wieder persönliche Begegnungen möglich sind. Besuchen Sie uns gerne an unserem Stand A04 in Halle 9!

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Mehr Komfort und Kontrolle am Checkout
31.03.2022   #stationärer Einzelhandel #Mobile Payment

Mehr Komfort und Kontrolle am Checkout

Mit flexiblen SB-Lösungen von Toshiba haben die Kunden heute und morgen beim Bezahlen die Wahl

Wie schnell sich die Anforderungen an den Einzelhandel ändern können, haben die letzten Jahre gezeigt. Sowohl die staatlichen Verordnungen als auch die Erwartungen der Kunden erforderten es, die Abläufe in der Filiale immer wieder neu ...

Thumbnail-Foto: Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Lukas Hahne von pro optik...
01.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Omnichannel-Strategien in der Optikerbranche: Lukas Hahne von pro optik

KI, AR und Online-Tools im Brillenhandel: Statements von eyes + more, Fielmann, Mister Spex, pro optik und Rottler

Offline oder Online? Diese beiden Konzepte als Gegensätze gegenüberzustellen ist überholt; die physische und die digitale Welt vermischen und ergänzen sich – gerade im Einzelhandel. Beispielhaft hierfür haben wir uns ...

Thumbnail-Foto: Top 5 Roboter-Trends 2022
24.02.2022   #Tech in Retail #Künstliche Intelligenz

Top 5 Roboter-Trends 2022

IFR berichtet über zunehmende Akzeptanz, einfachere Bedienung und Automatisierung

Mit rund drei Millionen Einheiten hat der operative Bestand an Industrie-Robotern weltweit einen neuen Rekord erreicht – das durchschnittliche jährliche Wachstum lag bei 13 % (2015-2020). Was sind die 5 wichtigsten Trends, von denen die ...

Thumbnail-Foto: Echtzeittransparenz und Rückverfolgbarkeit im europaweiten Liefernetzwerk...
25.04.2022   #Tech in Retail #Softwareapplikationen

Echtzeittransparenz und Rückverfolgbarkeit im europaweiten Liefernetzwerk

JD Sports setzt auf Proof-of-Delivery-Lösung von Zetes für Warenlieferungen in ganz Europa

Der internationale Sportmodehändler JD Sports führt europaweit eine Proof-of-Delivery-Lösung von Zetes, dem Spezialisten für Supply-Chain-Technologie und Integration, ein. ZetesChronos ermöglicht die Rückverfolgbarkeit ...

Thumbnail-Foto: Das kassenlose Einkaufen kommt nach Deutschland – sind die Kunden...
10.03.2022   #Kundenzufriedenheit #Coronavirus

Das kassenlose Einkaufen kommt nach Deutschland – sind die Kunden bereit dafür?

Capterra befragt Verbraucher nach Interesse und Bedenken rund um das Thema kassenloses Einkaufen

Immer mehr Einzelhändler testen Konzepte für kassenlose Filialen. Rewe Pick and Go oder sogar Aldi setzt künftig auf den Trend des kassenlosen Einkaufens. Doch wie stehen deutsche Verbraucher dazu, wie viele sind interessiert und ...

Thumbnail-Foto: Studie: Künstliche Intelligenz steht 2022 im Rampenlicht...
05.01.2022   #App #Softwareentwicklung

Studie: Künstliche Intelligenz steht 2022 im Rampenlicht

Pega analysiert die fünf wichtigsten Trends

2022 wird das Jahr des Durchbruchs für die operative Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI). Dafür sprechen eine Reihe technischer Entwicklungen und regulativer Initiativen. Pegasystems prognostiziert die fünf ...

Thumbnail-Foto: Electronic shelf labels – elektronisch ausgezeichnet...
15.03.2022   #Digitalisierung #Coronavirus

Electronic shelf labels – elektronisch ausgezeichnet

Auf dem Weg zum Standard: Digitale Preise erobern die Fläche

Immer mehr Händler erproben elektronische Regaletiketten. Warum? Mehr Tempo bei Preiswechseln und weniger Handarbeit fürs Personal sind nur zwei der mannigfaltigen Gründe. Die EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, vom ...

Thumbnail-Foto: Die Vorteile einer .shop Domain
02.01.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Die Vorteile einer .shop Domain

Eine .shop-Domain bietet mehrere Vorteile, vor allem im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Webshops brauchen einen einprägsamen, passenden Namen. Eine Top-Level-Domain (TLD) wie .shop hilft ihnen, schnell auffindbar, vertrauenswürdig und zukunftssicher zu werden.What’s in a name?Um unter den Millionen von Webshops ...

Thumbnail-Foto: ISE 2022 – Integrated Systems Europe: um drei Monate verschoben...
12.01.2022   #Digital Signage #Veranstaltung

ISE 2022 – Integrated Systems Europe: um drei Monate verschoben

Neues Datum: 10.05.-13.05.2022 | FIRA Barcelona

Die Integrated Systems Europe ist die weltweit führende Messe für AV und Systemintegration. Auf der ISE 2022 werden am 10. - 13. Mai 2022 die weltweit führenden Technologie-Innovatoren und Lösungsanbieter vorgestellt. ...

Thumbnail-Foto: Warum Händler und Markenhersteller im Bereich Produktdaten...
14.03.2022   #Datenmanagement #Kundenerlebnis

Warum Händler und Markenhersteller im Bereich Produktdaten zusammenarbeiten sollten

Wie Salsify mit seiner Kooperationsplattform CommerceXM Händler und Hersteller zusammenbringt

Um erfolgreich am Markt zu agieren, sollten Industrie und Handel an einem Strang ziehen. Denn beide verfolgen das gleiche Ziel: Gemeinsam Produkte zu verkaufen und dadurch den Umsatz zu maximieren. Daher ist es unerlässlich, dass Hersteller und ...

Anbieter

Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
shopreme gmbh
Brückenkopfgasse 1
8020 Graz
Brother International GmbH
Brother International GmbH
Konrad-Adenauer-Allee 1-11
61118 Bad Vilbel
GMO Registry, Inc.
GMO Registry, Inc.
Cerulean Tower, 26-1 / Sakuragaoka-cho, Shibuya-ku,
150-8512 Tokyo
ROQQIO GmbH
ROQQIO GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Remira GmbH
Remira GmbH
Konrad-Zuse-Str. 3
44801 Bochum
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn