Blick von oben in ein Einkaufzenter
Quelle: Pexels
Firmennachricht • 07.09.2023

Werden Einkaufszentren ihr eigenes privates 5G Netz haben?

Das Internet ist unser steter Begleiter geworden. Wer aus dem Haus geht, hat automatisch das Handy mit dabei. Ohne sie fühlen sich viele schon nackt und unvollständig, so stark ist die neue Technologie in unseren Alltag integriert. Mit 5G-Netzen wird das Verbindung immer stärker und schneller und kann so die hohen Ansprüche in der Industrie und im Handel bedienen. Von hier aus ist es nur ein Schritt zum eigenen 5G-Netzwerk, um Anwendungen von Industrie 4.0 zu bedienen. Jetzt haben auch Einkaufszentren ein Auge auf private 5G-Netzwerke geworfen, um den Kunden ein noch besseres Rundumerlebnis zu garantieren. Wie realistisch ist dieser Ansatz? 

Moderne leistungsstarke Geräte mit 5G

Innerhalb weniger Jahre hat sich das Smartphone von einem robusten Block zu einem leistungsstarken Rechner in Miniformat entwickelt. Schon lange wird nicht mehr nur telefoniert, sondern die hochwertigen Geräte, wie sie bei Anbietern wie SALT verfügbar sind, können für die Unterhaltung, fürs Arbeiten und die Kommunikation verwendet werden. So werden moderne virtuelle Videospiele über das Smartphone genutzt, denn so sind Spieler ortsunabhängig und können dank starker Internetverbindungen wie 5G ohne Ruckeln spielen. Das ist nur ein möglicher Anwendungsbereich.

5G im Einkaufzentrum

5G ist die fünfte Version des Mobilfunknetzes, das noch schneller und noch mehr Daten verarbeiten kann. Das ist auch notwendig, denn immer mehr Anwendungen verlagern sich in den virtuellen Bereich. Viele Einzelhändler nutzen digitale Bezahlplattformen und andere Retail-Applikationen, die an ein starkes Internet gebunden sind. Einkaufszentren, die den Sprung zum eigenen privaten 5G-Netz wagen, können zum einen für die ansässigen Geschäfte eine bessere Verbindung garantieren und zum anderen auch den Kunden mehr Service in dieser Hinsicht liefern. 

Für die Besitzer von Läden innerhalb des Einkaufszentrums wird es so leichter, moderne Technologien wie Augmented Reality oder Roboternutzung einzusetzen. Systeme für die Muster- oder Bilderkennung können ohne Probleme installiert werden und verschiedene Verkaufspunkte werden innerhalb einer Filiale und auch mit Filialen an anderen Orten sicher vernetzt. 

Was genau bedeutet “privates 5G-Netzwerk”?

Das 5G-Netz zeichnet sich durch besonders hohe Datenraten aus mit bis zu 20 Gbit/s und sehr niedrigen Latenzen, die unter 10ms liegen. Vor allem drahtlose Kommunikationen profitieren von dieser Version. Die Anzahl an Teilnehmern und Endpunkten kann riesig sein. Hier können Maschinen, Roboter und autonome Fahrzeuge vernetzt werden, wie das in der Industrie bereits der Fall ist oder eben die Nutzer und Partner eines Einkaufszentrums.

Im Gegensatz zu einem öffentlichen 5G-Netz besticht ein privates 5G-Campus-Netz durch folgende Punkte:

  • Es können Frequenzen bestimmten Benutzern zugewiesen werden, die exklusiv sind.
  • Das Nutzungsgebiet kann genau bestimmt werden. 
  • Funktionalitäten und Netzwerkkomponenten können entsprechend den Nutzeranforderungen angepasst werden. 

Private 5G-Netze als Alternative zum Wi-Fi?

Wi-Fi 6 kann als direkter Konkurrent des 5G Netzes gesehen werden. Beide Technologien haben in ihrer Leistung enorm zugelegt. Die Sicherheitsprozesse haben sich verbessert, ebenso die Latenzzeiten und die Kapazitäten für Datentransfer. Doch 5G kann das neue Wi-Fi 6 sechs in den Punkten Zuverlässigkeit und Latenz abhängen. Außerdem ist 5G die bessere Option, wenn es darum geht, viele mobile Anwender über eine bestimmte Fläche hinweg sicher zu verbinden. 5G kann mit einigen Punkten punkten, doch welche Option in Zukunft eine Einrichtung anbietet, hängt stark mit den Anforderungen der Nutzer und dem Kostenfaktor zusammen.

Panorama Überblick eines Einkaufscenters.
Quelle: Pexels

Shoppen mit 5G im lokalen Einkaufszentrum

Dass sich die Technologie hinsichtlich Internet und Datenübertragung stetig weiterentwickelt, ist nicht zu übersehen. Einkaufszentren mit einem eigenen privaten 5G-Netz sind denkbar und sicherlich sinnvoll, wenn man bedenkt, dass Experten von einer noch stärkeren Digitalisierung im Einzelhandel ausgehen. 5G ist eine plausible Alternative mit hoher Leistung und Sicherheit, etwas, das seriöse Einkaufszentren ihren Kunden und Partnern bieten möchten.

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Extenda Retail:  KI-gestützte Self Service Loss Prevention Lösung auf...
22.02.2024   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Extenda Retail: KI-gestützte Self Service Loss Prevention Lösung auf EuroCIS

Nach starker Akzeptanz in den nordischen Ländern und den Benelux-Staaten setzt Extenda Retail seine Kampagne gegen Warenschwund mit der Einführung seiner SSLP-Lösung in Deutschland fort ...

Thumbnail-Foto: Klimaschonendes Energiekonzept im Mixed-Use Gebäude:...
03.01.2024   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Klimaschonendes Energiekonzept im Mixed-Use Gebäude:

Zukunftsfitter SPAR in der Vollbadgasse

Der neue SPAR-Supermarkt in der Vollbadgasse im 17. Bezirk bietet nicht nur ein topmodernes, urbanes Sortiment, ...

Thumbnail-Foto: Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM...
26.01.2024   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM

Intelligente, zuverlässige Vernetzung für Filialstrukturen.

Der stationäre Handel steht vor großen Herausforderungen im Wettbewerb mit technologiegetriebenen Online-Unternehmen ...

Thumbnail-Foto: Autonome Stores aus aller Welt – ein Überblick...
18.12.2023   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Autonome Stores aus aller Welt – ein Überblick

Die Stores gibt es in verschiedenen Segmenten des Einzelhandels wie LEH, Mode, Elektronik, Convenience Stores und Fast Food.

In einer hart umkämpften globalen Einzelhandelslandschaft befinden sich autonome Stores im Aufschwung. Sie tragen dem veränderten Verbraucherverhalten Rechnung, senken Betriebskosten, verbessern die Rentabilität und tragen zur ...

Thumbnail-Foto: Sichere und effiziente Zutrittslösungen für Retail-Unternehmen auf der...
01.02.2024   #Tech in Retail #Zutrittskontrolle

Sichere und effiziente Zutrittslösungen für Retail-Unternehmen auf der EuroCIS 2024

SALTO Systems präsentiert auf der EuroCIS in Düsseldorf ...

Thumbnail-Foto: Arbeitszeiterfassung richtig umsetzen – das ist zu beachten...
03.04.2024   #Smartphone #Softwareapplikationen

Arbeitszeiterfassung richtig umsetzen – das ist zu beachten

Ein Blick in die rechtlichen Vorgaben

Im Jahr 2022 hat das Bundesarbeitsgericht auf der Grundlage eines bereits 2019 ergangenen ...

Thumbnail-Foto: iXtenso testet: REWE Pick&Go
13.03.2024   #App #Self-Checkout-Systeme

iXtenso testet: REWE Pick&Go

Neuer Testmarkt in Düsseldorf – überzeugt das Konzept?

REWE ist mit seinem Pick&Go-Konzept (testweise) in Düsseldorf an den Start gegangen. Wir haben den Store getestet!

Thumbnail-Foto: Rekordzahlen für ITL auf der Einzelhandelsmesse EuroCIS in Düsseldorf...
07.03.2024   #Self-Checkout-Systeme #POS-Software

Rekordzahlen für ITL auf der Einzelhandelsmesse EuroCIS in Düsseldorf

Innovative Technology (ITL) berichtete letzte Woche von einer erfolgreichen EuroCIS in Düsseldorf, wo die Organisatoren einen Besucherrekord verkündeten. Die EuroCIS bietet einen exklusiven Hotspot für Retail Technology in Europa, ...

Thumbnail-Foto: Toshiba zeigt auf der EuroCIS Lösungen, die die Einzelhändler in die...
27.02.2024   #Tech in Retail

Toshiba zeigt auf der EuroCIS Lösungen, die die Einzelhändler in die Lage versetzen, über sich hinaus zu wachsen

Die Besucher werden flexible und sichere SB-Lösungen, KI-fähige intelligente Services sowie Software-Lösungen für Unified Shopping kennenlernen

Auf der EuroCIS 2024 zeigt Toshiba Global Commerce Solutions unter dem Motto “Create Beyond what’s Possible” sein innovatives Lösungsportfolio ...

Thumbnail-Foto: Trigo und Netto kündigen einen autonomen Supermarkt mit...
24.01.2024   #Tech in Retail #Künstliche Intelligenz

Trigo und Netto kündigen einen autonomen Supermarkt mit Echtzeit-Quittungsfunktion an.

„Letzter Schritt” zum reibungslosen Einkaufen schafft Vertrauen bei Verbrauchern, die ihre Quittungen VOR dem Verlassen des Geschäfts einsehen möchten
Lebensmittelmarkt mit einer Verkaufsfläche von 800 m2 mit Computer Vision AI ist der größte neu ausgerüstete Supermarkt in Europa, der eine reibungslose Checkout-Erfahrung bietet

Trigo, ein führender Anbieter von KI-gestützter Computer-Vision-Technologie, die herkömmliche Einzelhandelsgeschäfte in digitale Smart Stores verwandelt, und die Discounter-Supermarktkette Netto Marken-Discount (auch als Netto ...

Anbieter

GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
Antonius-Raab-Straße 19
34123 Kassel
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Extenda Retail Ab
Extenda Retail Ab
Gustav III:s Boulevard 50A
169 73 Solna
Innovative Technology Ltd.
Innovative Technology Ltd.
Innovative Business Park
OL1 4EQ Oldham
VusionGroup SA
VusionGroup SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre