Firmennachricht • 06.03.2016

Messeecho

Uwe Hennig, CEO Enso Detego GmbH zur EuroCIS 2016

Durch die Digitalisierung knarzt es im teilweise alten Infrastruktur-Gebälk der Händler. Es geht einerseits um Investitionsschutz der bestehenden Systeme und sichere Datenhaltung, aber auch um einen verlässlichen Echtzeit-Bestandsblick – ohne den Omnichannel nun mal nicht funktioniert. Wir konnten unsere Standbesucher beruhigen. Es gibt einen Weg, auch einen bezahlbaren, der beide Welten zusammenbringt."

Anbieter
Logo: Detego GmbH

Detego GmbH

Hans-Resel-Gasse 17a
8020 Graz
Österreich
Foto: Messeecho
Quelle: Enso Detego GmbH

"Ihre Ware in vielen Kanälen anzubieten, fordert Händler auf mehreren Ebenen. Auf der EuroCIS stand bei vielen die Frage im Vordergrund: wie kann ich meine bestehenden Legacy Systeme sowie die häufig isolierte eCommerce Plattform überhaupt auf das Omnichannel Geschäft ausrichten, bzw. auf Vordermann bringen.

www.detego.com

Quelle: Enso Detego GmbH

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Lichtkonzept - Für mehr Individualität und außergewöhnliche Optik...
16.02.2021   #Beleuchtungskonzepte #Dekorationsbeleuchtung

Lichtkonzept - Für mehr Individualität und außergewöhnliche Optik

Neugestaltung des Optikgeschäfts Panis Eyewear mit BÄRO

Ein Optiker wie Panis Eyewear fällt auf – erst recht in einem beschaulichen Städtchen in der niederländischen Provinz Noord-Brabant. Das neu gestaltete Interieur besticht durch ein professionelles Lichtkonzept, das die ...

Thumbnail-Foto: Neue Ökodesign-Anforderungen an Lichtquellen...
27.04.2021   #Beleuchtungskonzepte #Dienstleistungen (Beleuchtungstechnik)

Neue Ökodesign-Anforderungen an Lichtquellen

Auswirkungen der EU-Verordnung auf Handel und Wirtschaft

Marco Prinz, CEO der euroLux AG und Spezialist für individuelle Beleuchtungskonzepte, berichtet über den Austausch von Lichtanlagen in Industriebetrieben.Ab September 2023 gilt die neue EU-Verordnung zur Festlegung von ...