News • 08.07.2023

Amazon bringt erste elektrische Lieferfahrzeuge von Rivian nach Deutschland

Mehr als 300 neue Elektrolieferfahrzeuge werden in den nächsten Wochen auf Deutschlands Straßen zu sehen sein

Amazon hat heute die Einführung neuer maßgeschneiderter Elektrolieferfahrzeuge von Rivian in Europa angekündigt. Über 300 dieser Fahrzeuge werden in den nächsten Wochen im Raum München, Berlin und Düsseldorf in Betrieb genommen.

Ein blauer Transporter mit dem Amazon Prime Logo
Quelle: Amazon

Die hochmodernen Trucks werden Teil einer Flotte von Tausenden elektrischen Fahrzeugen, die in Europa bereits unterwegs sind – darunter über 1.000 in Deutschland. Letztes Jahr hat Amazon verkündet, mehr als eine Milliarde Euro zu investieren, um sein europäisches Transportnetzwerk zu elektrifizieren und CO2-Emissionen zu reduzieren. Davon entfallen mehr als 400 Millionen Euro auf Deutschland.

„Gemeinsam haben Amazon und Rivian ein hochmodernes Elektrofahrzeug von Grund auf neu entwickelt und produziert. Es ist anders als alles, was aktuell auf den Straßen unterwegs ist“, so Neil Emery, Director Global Fleet & Product bei Amazon. „Die Sicherheit und der Komfort der Fahrer*innen unserer Partner haben für uns dabei die höchste Priorität. Mit dem Fahrzeug, das wir heute in Deutschland vorstellen, setzen wir mit Blick auf beide Aspekte neue Maßstäbe.“

„Wir freuen uns, dass die elektrischen Lieferfahrzeuge heute in Deutschland eingeführt werden“, sagt Dagan Mishoulam, Vice President Strategy & Go To Market bei Rivian. „Das Fahrzeug wurde mit unseren Partnern bei Amazon entwickelt und stellt nicht nur Komfort und Sicherheit der Fahrer*innen in den Vordergrund, sondern auch die Umwelt. Von den Fahrer*innen haben wir großartiges Feedback erhalten und jetzt sind wir gespannt darauf, die internationale Expansion in Deutschland zu starten. Der heutige Tag ist ein wahrer Meilenstein für uns und wir freuen uns sehr auf unsere Zukunft in der Region.“

„Amazon hat sich verpflichtet, bis 2040 CO2-neutral zu sein. Dabei spielt die Verringerung unserer lieferbedingten Emissionen eine wichtige Rolle“, so Rocco Bräuniger, Country Manager von Amazon.de. „Letztes Jahr haben unsere Lieferpartner mehr als 45 Millionen Pakete mit Hilfe elektrischer Lieferfahrzeuge und Lastenfahrräder an Kund*innen in Deutschland zugestellt. Die neuen Fahrzeuge von Rivian werden dabei helfen, Pakete noch nachhaltiger auszuliefern.“

Amazon hat im letzten Sommer damit begonnen, eVans von Rivian in den USA einzuführen. Mehr als 3.000 Fahrzeuge sind bisher im Einsatz, die mehr als 500 amerikanische Städte und Regionen beliefern. Amazon hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 weltweit 100.000 elektrische Lieferfahrzeuge von Rivian auf die Straßen zu bringen – und damit jährlich Millionen von Tonnen CO2 einzusparen.

Für den europäischen Straßenverkehr optimiert

Die neuen Lieferfahrzeuge von Rivian setzen auf Sicherheit, Nachhaltigkeit und Komfort und wurden von Fahrer*innen in Deutschland genauestens getestet. Die Fahrzeuge sind das Ergebnis der Partnerschaft von Amazon und Rivian, die 2019 verkündet wurde – das Jahr, in dem Amazon denClimate Pledge mitgegründet und als erstes Unternehmen unterzeichnet hat. Der Climate Pledge ist Amazons Selbstverpflichtung, bis 2040 alle Betriebsabläufe CO2-neutral zu gestalten. Als Teil dieses Versprechens baut Amazon ein nachhaltigeres Transportnetzwerk. Die Zusammenarbeit mit Rivian ist ein wichtiger Beitrag dazu, die letzte Meile zu dekarbonisieren und Innovationen voranzutreiben, die wiederum Anderen dabei helfen können, ebenfalls CO2-neutral zu werden.

Amazons Partner testeten bereits seit letztem Jahr Lieferungen mit Vorabmodellen von Rivian in Europa. Durch diese Testphase war es Rivian möglich, die Leistung, Sicherheit und Langlebigkeit seines Fahrzeugs unter verschiedenen klimatischen und geografischen Bedingungen zu optimieren. Dabei wurden auch die hochmodernen Funktionen verbessert, um so die Zufriedenheit der Fahrer*innen und die allgemeine Funktionalität des Fahrzeugs zu gewährleisten. Für Europa haben Amazon und Rivian einen kürzeren und schmaleren Van entworfen, der für den Verkehr in europäischen Städten ausgelegt ist.

Die Fahrzeuge beinhalten innovative Technologien und Features wie:

  • Ein auf Sicherheit ausgerichtetes Design mit einer erstklassigen 360°-Sicht und Fahrzeugfeatures, die Fahrer*innen und Fußgänger*innen und andere Verkehrsteilnehmer*innen schützen.
  • Eine Reihe innovativer Sicherheitsfeatures, einer großen Windschutzscheibe für bessere Sicht, Notbrems-Assistent, automatischer Distanzregelung und Aufprallwarnungen.
  • Funktionen, die das Fahrerlebnis verbessern und vereinfachen, z. B. automatische Türverriegelung/-entriegelung, wenn sich die Fahrer*innen dem Fahrzeug nähern bzw. es verlassen, und eine elektrisch betriebene Ladenraumtür, die sich automatisch öffnet, wenn die Fahrer*innen am Lieferort ankommen.
  • Eine verstärkte Tür auf der Fahrerseite für zusätzlichen Schutz, eine ergonomische Fahrerkabine und einen ergonomischen Frachtbereich zum sicheren und einfachen Sortieren im Inneren des Fahrzeugs.
  • Leichte, widerstandsfähige und günstige Batterien, die genauso langlebig sind wie das Fahrzeug.
  • Amazon hat Tausende von Ladestationen an seinen Standorten in ganz Europa eingerichtet und wird auch zukünftig in den Aufbau von Infrastruktur investieren, um eine nachhaltigere Lieferflotte zu fördern.

2022 haben Amazons Lieferpartner mehr als 120 Millionen Pakete mit nachhaltigeren Transportmitteln an Kund*innen in ganz Europa ausgeliefert – darunter elektrische Lieferfahrzeuge, Lastenräder, E-Roller und Lieferungen zu Fuß. Die neuen Fahrzeuge von Rivian und der Ausbau von Micro Hubs in europäischen Städten werden Amazons Partnern helfen, noch mehr Pakete emissionsfrei zuzustellen.

Quelle: Amazon

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Distribution: die 10 wichtigsten Trends und Prognosen...
04.12.2023   #Datenanalyse #Künstliche Intelligenz

Distribution: die 10 wichtigsten Trends und Prognosen

Worauf du dich als Händler*in einstellen kannst

Produzent*innen, Hersteller*innen und Verbraucher*innen sind durch die Distribution verbunden. In einer schnelllebigen Welt mit raschem technologischen Fortschritt steht jedoch genau dieses Bindeglied unter wachsendem Druck. Dass sich die ...

Thumbnail-Foto: REMIRA-Umfrage: Unternehmen bei Inventur nicht voll lieferfähig...
26.10.2023   #stationärer Einzelhandel #Handel

REMIRA-Umfrage: Unternehmen bei Inventur nicht voll lieferfähig

Jedes vierte Unternehmen ist während gesetzlich vorgeschriebenen Inventur nicht liefer- und produktionsfähig.

Trotzdem nutzen bislang nur 10 % aller Firmen die Möglichkeit einer schnellen und einfachen Stichprobeninventur mit statistischen Verfahren. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Civey-Umfrage unter deutschen Erwerbstätigen, die ...

Thumbnail-Foto: Kosten senken bei der Retourenlogistik im Einzelhandel...
08.12.2023   #Etiketten-Drucker #Automatisierung

Kosten senken bei der Retourenlogistik im Einzelhandel

Optimierung durch industrielle Etikettendrucker von Citizen

Retouren sind ein kostspieliger Faktor im Einzelhandel. Einer aktuellen Studie des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Produktion und Logistik der Universität Bamberg zufolge, ist Deutschland Europameister beim Thema ...

Thumbnail-Foto: REMIRA-Anwenderbericht: mehr Transparenz und effizientere Abläufe...
31.10.2023   #stationärer Einzelhandel #Handel

REMIRA-Anwenderbericht: mehr Transparenz und effizientere Abläufe

DURAL verbessert mit LOGOMATE das weltweite Bestandsmanagement

Optimierte Lagerbestände, bessere Warenverfügbarkeit und eine deutliche Entlastung der Mitarbeiter von zeitraubenden Aufgaben – all das hat die Einführung der Bestandsmanagementsoftware LOGOMATE bei DURAL bewirkt. Nach der ...

Anbieter

REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart