Firmennachricht • 27.04.2017

Britische Verbraucher kaufen lieber offline als online

Bei stimmiger Geschäftsatmosphäre bevorzugen drei Viertel aller Briten den Einkauf im Laden

Foto: Britische Verbraucher kaufen	lieber offline als	online...
Quelle: Mood Media

Wenn die Atmosphäre im Geschäft stimmt, ziehen drei Viertel aller Briten den Einkauf im Laden gegenüber dem Online-Shopping vor, so das Ergebnis einer Studie von Mood Media und „RetailWeek“. Der Einsatz von neuen Technologien wie Virtual Reality, Smartphone-Promotions im Geschäft oder interaktiven Screens wird von den Befragten befürwortet.  

Wenn es um die Zukunft des stationären Handels geht, sind die Konsumenten offenbar optimistischer als der Einzelhandel selbst. Zumindest in Großbritannien: Laut einer aktuellen repräsentativen Untersuchung von Mood Media geben 71,2 Prozent der befragten Briten an, in diesem Jahr mindestens genauso häufig im stationären Einzelhandel kaufen zu wollen wie im letzten Jahr. Zudem zeigen sich die Befragten optimistisch in Bezug auf ihre eigene Kaufkraft: Drei Viertel der Befragten (76 Prozent) erwarten, in 2017 insgesamt über mehr finanzielle Mittel zu verfügen als in 2016. Der Einzelhandel hingegen rechnet in diesem Jahr mit einer sinkenden Kundenfrequenz in den Geschäften.

Für die Studie befragten Mood Media und die wöchentlich erscheinende „RetailWeek“ 2.000 Konsumenten in Großbritannien und Nordirland zu ihrem Einkaufsverhalten. Zusätzlich wurden Interviews mit ausgewählten Store Managern und Führungskräften aus dem Einzelhandel über die Perspektiven des stationären Handels geführt. 

Die Kunden wünschen sich eine besondere Atmosphäre und guten Service

Offensichtlich suchen die Kunden im Geschäft nach Einkaufserlebnissen, die ihnen das Online-Shopping nicht bieten kann: Drei Viertel der Befragten geben an, dass sie den Besuch eines Geschäfts dem Online-Einkauf gegenüber vorziehen würden, wenn das Geschäft eine angenehme Atmosphäre bietet. Vor allem für die jungen Zielgruppe der 18- bis 24-Jährigen ist die Stimmung im Geschäft entscheidend: 92,6 Prozent der Befragten in dieser Altersgruppe würden ein Geschäft mit beispielsweise durch Visualisierungen, Screens oder Musik positiv beeinflussten Reizen wahrscheinlich wieder zu besuchen.

„Die zunehmende Digitalisierung unseres Lebens führt zum einen dazu, dass wir beim Einkaufen hohe Erwartungen an die Auswahl und Personalisierung der Produkte haben. Auf der anderen Seite weckt die Digitalisierung den Wunsch nach sinnlichen Erfahrungen und emotionalen Verbindungen“, erklärt Valentina Candeloro, Marketing Director International bei Mood Media. „Kunden kommen verstärkt in ein Geschäft, um etwas Besonders zu erleben. Der Einzelhandel muss ihnen den Wow-Faktor liefern – entweder durch exzellenten Service, durch visuelle Elemente oder durch besondere Erlebnisse.“

Vor allem Jüngere nutzen ihr Smartphone beim Einkaufen

Rund 90 Prozent der 18- bis 34-Jährigen geben an, ihr Smartphone zu benutzen, wenn sie einkaufen. Als Hauptmotivation wird das Vergleichen der Preise angegeben (27,1 Prozent). Die  jüngere Zielgruppe der 18- bis 24-Jährigen nutzt das Smartphone beim Einkaufen vornehmlich für Social-Media-Aktivitäten (34,2 Prozent). Mehr als jeder zweite Befragte (56,3 Prozent) möchte Coupons und Instore-Promotions auf seinem Smartphone empfangen. Vor allem im Lebensmittelumfeld wird dies als relevant empfunden, und zwar von 78,5 Prozent der befragten Interessierten, gefolgt vom Mode- und Schuheinzelhandel mit 74,9 Prozent.

Neue Technologien werden von den Konsumenten grundsätzlich gut aufgenommen: 47,9 Prozent der Befragten geben an, Features wie Virtual Reality, interaktive Screens und personalisierte Angebote auf ihrem Smartphone aufregend und faszinierend zu finden.

„Es gilt, genau die richtige Balance zwischen der Einbeziehung der Kunden und dem Schaffen von persönlichen Erlebnissen auf der einen Seite und der hochwertigen Instore-Inszenierung der Marke auf der anderen Seite zu finden“, so Valentina Candeloro. „Der Einzelhandel wird insgesamt immer spielerischer, gleichzeitig aber auch so strategisch wie niemals zuvor.“

Einblicke in das Einkaufsverhalten deutscher Konsumenten und die Herausforderungen für den hiesigen Einzelhandel verspricht der zweite Teil der Studie von Mood Media, die in wenigen Wochen veröffentlicht wird.

Den aktuellen Report von Mood Media und RetailWeek gibt es hier zum kostenfreien Download.

Anbieter
Logo: Mood Media GmbH

Mood Media GmbH

Wandalenweg 30
20097 Hamburg
Deutschland

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Zutrittslösungen von heute und für morgen
28.02.2024   #Handel #Tech in Retail

Zutrittslösungen von heute und für morgen

Interview mit Salto Systems GmbH

Türen mit Schlüsseln öffnen? Nicht, wenn es nach Salto Systems GmbH geht: Das Unternehmen bietet elektronische Zutrittslösungen an und zeigt auf der EuroCIS, was durch technischen Fortschritt alles möglich ist, wenn es um ...

Thumbnail-Foto: Mit rapidmail die Kundenbindung stärken
22.02.2024   #Online-Handel #Marketing

Mit rapidmail die Kundenbindung stärken

Trotz sozialer Netzwerke und Kurznachrichten-Diensten – die E-Mail zählt noch immer zu den effektivsten Kanälen in der Kundenkommunikation und lässt sich in nahezu allen Marketingbereichen einsetzen. Die auf den Online-Vertrieb ...

Thumbnail-Foto: Klimaneutralität: So sparst du Energie in deinem Store!...
27.11.2023   #Beleuchtungskonzepte #Umwelt

Klimaneutralität: So sparst du Energie in deinem Store!

Die Klimaschutzoffensive des Handels hilft praxisnah und mit neuen und innovativen Pilotprojekten – auch dir.

Eine EDEKA-Filiale in Leipzig wird zum ersten klimaneutralen Supermarkt - Aber wie?

Thumbnail-Foto: Valentinstags-Marketing: kreative Kampagnen, die den Ton treffen...
18.01.2024   #stationärer Einzelhandel #Nachhaltigkeit

Valentinstags-Marketing: kreative Kampagnen, die den Ton treffen

Beispiele, wie du am Valentinstag punkten kannst

Zalando schlug 2021 zwei Fliegen mit einer Klappe: Mit der Aufforderung „campaign exchange the clothes after your ex“ zeigte man der Kundschaft ...

Thumbnail-Foto: Chinesisches Neujahrsfest 2024: erfolgreiche Marketingstrategien...
31.01.2024   #E-Commerce #Marketing

Chinesisches Neujahrsfest 2024: erfolgreiche Marketingstrategien

So können (Online-)Händler*innen von den Feierlichkeiten profitieren

Das Chinesische Neujahrsfest 2024 beginnt am 10. Februar und dauert 16 Tage. Während des bedeutenden Festes, das nicht nur in China ...

Thumbnail-Foto: CS:GO Skins kaufen: Tipps, um die besten Angebote online zu finden...
07.12.2023   #Digitales Marketing #Virtual Reality

CS:GO Skins kaufen: Tipps, um die besten Angebote online zu finden

In der dynamischen Welt von Counter-Strike: Global Offensive (CSGO) ist der Kauf von Skins mehr als ein Nebenaspekt des Spiels.

Dieser Kauf ist ein zentraler Bestandteil der Spielerfahrung. Diese virtuellen Kosmetika verändern das Aussehen der Waffen im Spiel und bieten Spielern eine Möglichkeit, Individualität und Stil zu zeigen. In diesem Artikel tauchen wir ...

Thumbnail-Foto: Von Rebranding und digitalen Innovationen
28.02.2024   #Handel #Digitalisierung

Von Rebranding und digitalen Innovationen

Interview mit VusionGroup

Aus SES-imagotag wird VusionGroup – Was es mit dem Rebranding des Unternehmens auf sich hat, erzählt Alexander Hahn, VP & Country Manager DACH, im Interview. Er verrät, wie digitale Lösungen Geschäftsprozesse optimieren ...

Thumbnail-Foto: REMIRA präsentiert die vollständig digitale Customer Journey...
16.02.2024   #Handel #Tech in Retail

REMIRA präsentiert die vollständig digitale Customer Journey

EuroCIS 2024: Maximaler Nutzen für Händler und Kunden
ohne Vendor-Lock-In

Die moderne Handelswelt ist geprägt vom Einsatz zahlreicher Systeme verschiedenster Anbieter. Insbesondere im Retail-Handel sind noch viele Softwareunternehmen nur mit immensem Aufwand bereit, Lösungen anderer Anbieter zu integrieren. ...

Thumbnail-Foto: Digital vom Eintritt bis zum Bezahlvorgang
28.02.2024   #stationärer Einzelhandel #Handel

Digital vom Eintritt bis zum Bezahlvorgang

Interview mit ITAB

In die digitale Welt des Einkaufens einsteigen? Dabei möchte ITAB den Handel unterstützen und den Kund*innen ein automatisiertes und individuelles Einkaufserlebnis ermöglichen. Auf der EuroCIS präsentiert das Unternehmen eine ...

Thumbnail-Foto: Mehr als nur Bezahlen?
28.02.2024   #Handel #Mobile Payment

Mehr als nur Bezahlen?

Interview mit Fiserv

Bargeldzahlungen sind zwar noch nicht ganz Schnee von gestern. Aber könnten sie es irgendwann werden? Oliver Lohmüller-Gillot, Geschäftsführer der TeleCash from Fiserv, erklärt, warum der Handel auf modernere ...

Anbieter

REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund