News • 22.09.2021

Gewinner der Best Retail Cases Awards im September 2021

Das sind die Sieger in den Kategorien Retail Technology, Marketing & Services, Store Design, Omnichannel und E-Commerce

Jemand klatscht in die Hände, daneben das Logo von Best Retail Cases...
Quelle: Best Retail Cases

Am 16. September war es wieder so weit: Die Best Retail Cases Jury vergab die Preise für die besten Retail Cases 2021. Zudem stimmten 4.300 Voter über die Gewinner der drei Anwender-Preise in einem Internet-Voting ab. 

Mit den Best Retail Cases Awards werden in regelmäßigen Abständen herausragende Beispiele aus dem Handel, Herstellerindustrie und der Gastronomie prämiert, bei denen moderne Technologien und Services sowie passende Marketing-Ideen zum Vorteil von Kunden und Unternehmen eingesetzt werden.  

Retail Technology

Der Jury-Preisträger in der Kategorie Retail Technology stellt sich beispielsweise dem Problem, dass häufig unerwünscht Produktbeschreibungen und -bilder bei Amazon verändert werden. Durch eine Software von Remazing behält der Haushaltswarenhersteller Leifheit solche Anpassungen jederzeit im Auge und kann den gewünschten Original-Content fast vollständig automatisch wieder herstellen. Den Anwendern war dies einen zweiten Platz wert. Bei ihnen lag aber der der Real Life-Marktforschungs-Supermarkt Go2Market in Köln vorn, der zusammen mit umdasch und vielen weiteren Spezialisten äußerst modern eingerichtet wurde. Die Jury begeisterte zusätzlich die Möglichkeit zur Vorabsimulation einer (Kassen)Steuerprüfung, durch die Gastro-MIS unter anderem beim Restaurant Aposto Bamberg die Kassenkonformität  gewährleistet. Ebenso fand sie beachtlich, dass der österreichische Fitnesshändler Fitstore24 seinen Onlineshop innerhalb von nur sieben Tagen auf die Suchlösung von Fact-Finder umstellte und damit nun deutlich größere Warenkörbe erzielt.  

 Jury-Gewinner

  • Platz 1: Vollautomatisierte Content-Pflege gegen Ranking- und Umsatzverluste auf Amazon EU (Anwender: Leifheit | Anbieter: Remazing)
  • Platz 2: Vorabsimulation einer (Kassen)Steuerprüfung für garantierte KassenSichV-Konformität (Anwender: Aposto Bamberg | Anbieter: Gastro-MIS)
  • Platz 3: 29 Prozent größere Warenkörbe in nur sieben Tagen (Anwender: Fitstore24 | Anbieter: FACT-Finder)
  • Platz 4: Optimiertes Einkaufserlebnis durch Personal-Shopping-Lösung (Anwender: Kaufland | Anbieter: Zebra Technologies)
  • Platz 5: Bequemeres Einkaufen durch Scan & Go-Erlebnis (Anwender: TeeGschwender | Anbieter: Snabble)

Anwender-Voting

  • Platz 1: Realisierung eines Real Life-Marktforschungs-Supermarkts (Anwender: Go2Market Köln | Anbieter: umdasch)
  • Platz 2: Vollautomatisierte Content-Pflege gegen Ranking- und Umsatzverluste auf Amazon EU (Anwender: Leifheit | Anbieter: Remazing)
  • Platz 3: Optimiertes Einkaufserlebnis durch Personal-Shopping-Lösung (Anwender: Kaufland | Anbieter: Zebra Technologies)
Frau sitzt an einem Tisch und hält eine Präsentation...
Quelle: Best Retail Cases

Retail Marketing & Services

Der mittelständische Farbhändler MissPompadour war der Anwenderliebling in der Kategorie Retail Marketing & Services. Das Unternehmen schloss 2019 sein stationäres Geschäft und wandte sich rein dem E-Commerce zu. Die notwendige Beratung erfolgt über WhatsApp. Um die inzwischen hohe Anzahl von täglichen Anfragen weiterhin managen zu können, kommt die Messenger Communication Platform von MessengerPeople zum Einsatz. Die Jurymitglieder konnten sich dagegen noch gut an ihren letzten Baumarktbesuch erinnern, bei dem sie nach bestimmten Produkten lang suchen mussten. Deshalb sahen sie die von locandis umgesetzte WIGGI Hagebaumarkt-App als klaren Gewinner, da diese Nutzer in der Filiale direkt zu den gewünschten Artikeln lotst und sogar noch zusätzliche Informationen bereit hält. Auf den zweiten Platz wählten sowohl Jury als auch Anwender die Geburtstagskampagne der Douglas-Parfümerien, bei der klassische und digitale Out-of-Home-Werbeträger aus dem Ströer-Portfolio geschickt mit Walk-By Push-Notifications und Retargeting (durch Offerista) kombiniert wurden. Jury-Bronze gewannen der Fachhändler Winkels und Shopmacher, die für eine bessere Kundenbindung unter anderem einen Onlineshop aufsetzten, ein QR-Schaufenster gestalteten und an personalisierten E-Mails für die Filialkunden arbeiten.

Jury-Gewinner 

  • Platz 1: Location-based Marketing und digitale Kundenkarte mit der WIGGI hagebaumarkt-App (Anwender: C. J. Wigger KG | Anbieter: locandis)
  • Platz 2: Aktivierende Begleitung der Out-of-Home-Kampagne durch Mobile Push Notifications und OOH Retargeting (Anwender: Douglas | Anbieter: Ströer / Offerista Group)
  • Platz 3: Optimierung der Kundenbindung durch kanalübergreifende und automatisierte Kommunikation (Anwender: Fachhändler Winkels | Anbieter: Shopmacher)
  • Platz 4: Social Commerce über WhatsApp (Anwender: Farbhändler MissPompadour | Anbieter: MessengerPeople)
  • Platz 5: Persönliches Online-Einkaufserlebnis durch virtuelle Beratung (Anwender: Weinhandlung Chez Grisoni | Anbieter: Okomo)

Anwender-Voting

  • Platz 1: Social Commerce über WhatsApp (Anwender: Farbhändler MissPompadour | Anbieter: MessengerPeople)             
  • Platz 2: Aktivierende Begleitung der Out-of-Home-Kampagne durch Mobile Push Notifications und OOH Retargeting (Anwender: Douglas | Anbieter: Ströer / Offerista Group)
  • Platz 3: Zielgruppengenaue Kampagnenausspielung über Digital Out-of-Home (Anwender: Otto | Anbieter: Ströer)

Retail Store Design

Der in Zusammenarbeit mit umdasch gestaltete Flagship-Store von Betten Reiter nahe Wien überzeugte die Jury im Bereich Retail Store Design mit moderner Technologie, wunderschön in Szene gesetzten Produkten, einer Duft-Inszenierung für die Matratzenabteilung sowie einer interaktiven „Showfläche“. Die Anwender sahen dagegen die Warensicherung in den O2-Filialen vorn. Die von Checkpoint Systems dafür bereitgestellten EAS-Antennen fügen sich im Eingangsbereich der Läden gut in das Gesamtbild ein. Zusätzlich wurden die AutoPeg Tags an den Artikeln im O2-typischen Blau-Weiß gehalten.

Jury-Gewinner

  • Platz 1: Interaktives Shopping-Erlebnis und optimierte Warenpräsentation (Anwender: Betten Reiter | Anbieter: umdasch)
  • Platz 2: Umsatzsteigerung bei Bekleidungsmarken dank RFID-Lösungen (Anwender: Modehersteller LPP | Anbieter: Checkpoint Systems)

Anwender-Voting

  • Platz 1: Gesteigerter Schutz von O2-Filialen durch Warensicherung (Anwender: Telefónica Deutschland | Anbieter: Checkpoint Systems)
  • Platz 2: 360°-Digitalisierung der BabyOne Retail Stores (Anwender: BabyOne | Anbieter: Bütema AG)
Screenshot eines Zoom-Meetings
Quelle: Best Retail Cases

Retail Omnichannel

Die Sporthandelskette Decathlon macht den Kauf auf Rechnung oder die Bezahlung in Raten direkt in der Filiale denkbar einfach. Kunden müssen bei der eingesetzten Lösung von Unzer lediglich eine Echtzeitüberprüfung mit ihrem eigenen Smartphone durchführen, um entsprechende Payment-Optionen zu erhalten. Dies honorierte die Jury mit einem ersten Platz in der Kategorie Omnichannel. Anwenderliebling Ameria ist gerade dabei, seine berührungslos steuerbaren Bildschirme in den Lebensmitteleinzelhandel zu bringen. Die Alternative zu herkömmlichen Touchscreens lässt sich dank Anbindung an die Online-Welt vielfältig nutzen. Silber vergab die Jury an den norddeutschen Modehändler Pier 14 und seinen Technologiepartner ROQQIO, die mit RFID-Unterstützung minutenschnelle Inventuren und genaueste Bestände in allen Systemen gewährleisten. Dies verhindert beispielsweise effizient, dass im Laden bereits verkaufte Artikel weiterhin online angeboten werden. Die Anwender entschieden sich für eine Lösung von Bizerba, mit der sich die Warteschlange an der Frischetheke umgehen lässt. Kunden können ihre Bestellungen damit bereits von zu Hause oder an Terminals im Eingangsbereich des Ladens aufgeben und müssen sie anschließend einfach nur noch abholen. 

Jury-Gewinner  

  • Platz 1: Rechnungs- und Ratenkauf am POS via Smartphone (Anwender: Decathlon | Anbieter: Unzer)
  • Platz 2: Artikelidentifizierung mithilfe von Funktechnologie und Datenverarbeitung (Anwender: Fashionhändler Pier 14 | Anbieter: ROQQIO)
  • Platz 3: Integration freier stationärer Händler in den E-Commerce der Marke Ricosta (Anwender: Kinderschuhhersteller Ricosta | Anbieter: gaxsys)

Anwender-Voting

  • Platz 1: Einbindung der Online-Welt durch berührungslose Kundeninteraktion am POS (Anwender: Lebensmitteleinzelhandel | Anbieter: Ameria)
  • Platz 2: Digitales Bestellmanagement mit MyOrder (Anbieter: Bizerba)
  • Platz 3: Optimierung des Einkaufserlebnisses durch innovativen Multipartner-Service (Anwender: REWE & Co. | Anbieter: Payback)

Retail eCommerce

In der Kategorie eCommerce gewann der von ecom consulting beratene Taschen- und Kleinlederwarenhersteller Braun Büffel, der bei seinen umfangreichen Digitalisierungsanstrengungen Handelspartner in vollem Umfang mit berücksichtigt. Unter anderem entstanden ein auch für Mitarbeiterschulungen nutzbares Infoportal, ein umfangreiches Stammdatenprojekt mit zahlreichen neuen Produktfotos sowie ein Produktberater. Aus Anwendersicht hatte der Onlineshop der Schweizer Baumarktkette Jumbo den Spitzenplatz verdient. Nachdem die Suche von FACT-Finder dort integriert wurde, steigerte sich die Search-Conversion-Rate zwei Jahre in Folge um je 40 Prozent. Dem Thema Versandkommunikation widmet sich der zweite Platz der Jury. Der Berliner Online-Lebensmittelhändler KoRo hält seine Kunden über den Stand ihrer Bestellungen kontinuierlich auf dem Laufenden. Dank dem Software-Unternehmen PAQATO erhalten die Verbraucher immer wieder SMS, sobald sich der Status ihres Pakets ändert, wobei gleichzeitig Rabattaktionen oder weitere interessante Produkte vorgestellt werden. Die kostenlose App von Content Factory 1 für den Aufbau einer eigenen Produktdatenbank erhielt die zweitmeisten Anwenderstimmen in der Kategorie. Bei ihr werden einzelne Artikel durch das Scannen eines EAN- oder Barcodes eindeutig zugeordnet und mit bereits im System hinterlegten Informationen sowie von den Anwendern rechtssicher aufgenommenen Bildern ergänzt. Sonderpreis in dieser Kategorie ging ans Scalerion, die eine Lösung speziell für den Gastronomie eine zusätzliche Einnahmequelle für Hersteller als auch Gastronomen eröffnet. An der Bar sitzend ganz einfach die Merchandise-Artikel per Handy kaufen.   

Jury-Gewinner

  • Platz 1: Ausrichtung auf einen D2C-Ansatz – gemeinsam mit dem Einzelhandel (Anwender: Braun Büffel | Anbieter: ecom consulting)
  • Platz 2: Bessere Customer Experience während des Versands durch automatisierte Kundenkommunikation (Anwender: KoRo | Anbieter: PAQATO)
  • Platz 3: ERP-Cloud-Software zur Digitalisierung der Auftrags- und Lagerverwaltung (Anwender: Großhändler Kochblume | Anbieter: lexbizz)
  • Platz 4: Steigerung der Conversion-Rate um 40% (Anwender: Jumbo | Anbieter: FACT-Finder)
  • Platz 5: Verkaufssteigerung durch Optimierung im Online-Shop (Anwender: Modehändler Pour Moi | Anbieter: Findologic)
  • Sonderpreis: „MBG International Premium Brands: Die Bar wird zum live erlebbaren Marktplatz (mit Scalerion)“. Sie zeigten eine gute Geschäftsidee und Lösung für die Gastronomie

Anwender-Voting

  • Platz 1: Steigerung der Conversion-Rate um 40% (Anwender: Jumbo | Anbieter: FACT-Finder)
  • Platz 2: Produkterfassung und freier Zugang zu Produktinformationen über kostenlose App (Anbieter: Content Factory 1)
  • Platz 3: Verkaufssteigerung durch Optimierung im Online-Shop (Anwender: Modehändler Pour Moi | Anbieter: Findologic)
Quelle: Best Retail Cases

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Bargeld versus bargeldlos: Das Zahlungsverhalten europäischer Verbraucher...
06.05.2021   #Coronavirus #Smartphone

Bargeld versus bargeldlos: Das Zahlungsverhalten europäischer Verbraucher

Kontaktlose Bezahlmethoden gewinnen an Bedeutung, doch Bargeld ist noch nicht abgeschrieben

Im Jahr 2019 hat die Europäische Zentralbank (EZB) eine Studie über das Zahlungsverhalten der Verbraucher im Euroraum durchgeführt. Die sogenannte SPACE-Studie vergleicht die Nutzung von Bargeld und bargeldlosen ...

Thumbnail-Foto: Neues Designer Outlet in Warschau
18.06.2021   #stationärer Einzelhandel #POS-Marketing

Neues Designer Outlet in Warschau

Flagship Outlet für Polen mit über 130 Designer-, Fashion- und Lifestyle-Marken

Am 18. Mai fand die mit Spannung erwartete feierliche Wiedereröffnung des erweiterten Designer Outlet Warszawa statt – unter Einhaltung der Covid-19-Vorgaben. Das Areal wurde um 5.500 m2 und mehr als 25 neue Stores und Restaurants ...

Thumbnail-Foto: Automatisierte Kundenstrommessung: Du kommst hier (nicht) rein!...
28.04.2021   #stationärer Einzelhandel #Coronavirus

Automatisierte Kundenstrommessung: Du kommst hier (nicht) rein!

Sensortechnologien ermöglichen automatisierte Einlasskontrolle

Die Zeiten, in denen sich die Kunden dicht gedrängt zwischen Regalen in den Geschäften tummelten, liegen in der Vergangenheit. Ihren Store überhaupt für die Kundschaft öffnen zu dürfen, ist für eine Vielzahl der ...

Thumbnail-Foto: Nicht Influencer, sondern Passanten gewinnen
27.05.2021   #Digital Signage #POS-Marketing

Nicht Influencer, sondern Passanten gewinnen

Wie ich mit Content-Marketing und Digital Signage am POS Kunden anziehe

Modernes Content-Marketing auf digitalen Screens am Point of Sale ist den großen Marken vorbehalten und nichts für kleine Händler? Keineswegs, sagt Nils Drosin, Co-Founder und CEO von 4Dmagic. Er ist überzeugt: Wenn Händler ...

Thumbnail-Foto: Nachhaltige Sortimentsplanung: Plastikfreies Angebot...
05.08.2021   #Kundenzufriedenheit #Nachhaltigkeit

Nachhaltige Sortimentsplanung: Plastikfreies Angebot

Kaufland testest Unverpackt-Station für Bio-Lebensmittel

Kaufland testet Unverpackt-Stationen, an denen sich Kunden Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Linsen oder Trockenfrüchte in Bio-Qualität bedarfsgerecht abfüllen können. Damit geht der Lebensmittelhändler einen weiteren Schritt ...

Thumbnail-Foto: Remote-Service: „Wie kann ich Ihnen behilflich sein?“...
17.05.2021   #E-Commerce #stationärer Einzelhandel

Remote-Service: „Wie kann ich Ihnen behilflich sein?“

Digitale Beratungsmöglichkeiten im Einzelhandel auf dem Vormarsch

Die persönliche Beratung ist für viele Kunden ein wichtiger Wegbegleiter bei ihrer Kaufentscheidung. Da dies jedoch durch die Pandemie-Bestimmungen nur begrenzt möglich ist, stehen stationäre Händler mit ...

Thumbnail-Foto: Pick&Go: anmelden, einkaufen, rausgehen
19.05.2021   #Digitalisierung #App

"Pick&Go": anmelden, einkaufen, rausgehen

REWE testet neue Wege des Lebensmittel­einkaufs

Vorratseinkauf, Pausensnack oder nur schnell ein paar Kleinigkeiten – Click&Collect, Scan&Go, ganz klassisch an der Kasse bezahlen oder Online-Bestellen und nach Hause liefern lassen. Das Einkaufen in Deutschlands Supermärkten ist ...

Thumbnail-Foto: Digitaler Allrounder: Vom Preisschild bis zum Self-Checkout...
03.08.2021   #stationärer Einzelhandel #Kassensysteme

Digitaler Allrounder: Vom Preisschild bis zum Self-Checkout

q.beyond beteiligt sich am Self-Checkout-Spezialisten Snabble

Die q.beyond AG beteiligt sich mit 25,4 Prozent an der Snabble GmbH. Snabble hat die Funktionalität und Marktreife der eigenen Scan-&-go-Lösung bereits bei großen Handelsunternehmen wie IKEA, TeeGschwendner und tegut unter Beweis ...

Thumbnail-Foto: CLAIM 5: Neue Wachstumsstrategie
20.08.2021   #E-Commerce #stationärer Einzelhandel

CLAIM 5: Neue Wachstumsstrategie

HUGO BOSS präsentiert Plan zur Umsatzsteigerung

HUGO BOSS hat seine neue Wachstumsstrategie bis 2025, „CLAIM 5“, präsentiert, und stellt seine mittelfristigen Finanzziele vor. In den kommenden fünf Jahren will das Unternehmen sein Umsatzwachstum erheblich beschleunigen, die ...

Thumbnail-Foto: Erfolgreiches E-Commerce abseits der Online-Riesen...
19.07.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Erfolgreiches E-Commerce abseits der Online-Riesen

Mit diesen Kniffen setzen sich Online-Shops gegen Amazon durch

Der Onlinehandel wird, und da sind sich alle einig, in weiten Belangen von Amazon dominiert, aber – noch – nicht beherrscht. Dass es nicht so weit kommt, ist zahlreichen Onlinehändlern zu verdanken. Sie lassen sich von dem ...

Anbieter

Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
NEXGEN smart instore GmbH
NEXGEN smart instore GmbH
An der RaumFabrik 10
76227 Karlsruhe