News • 04.03.2020

Nachhaltigkeit wird belohnt

IFCO verleiht zum dritten Mal in Folge jährliches Nachhaltigkeitszertifikat

Hände, die eine kleine Pflanze halten. Daneben: Eine Übersicht über das...
Quelle: Markus Wild (HBI GmbH)

IFCO, der Anbieter von wiederverwendbaren Mehrwegbehältern (RPCs) für frische Lebensmittel, verleiht zum dritten Mal in Folge sein jährliches Nachhaltigkeitszertifikat in Europa und Nordamerika. IFCO startete seine Initiative zur Nachhaltigkeitszertifizierung im September 2018 mit der Vergabe an europäische und nordamerikanische Einzeländler. Da man nicht nur die Nachhaltigkeitsbemühungen von Einzelhändlern, sondern auch von Erzeugern würdigen möchte, verleiht IFCO sein Zertifikat seit vergangenem Jahr an Unternehmen beider Branchen. 

Nachhaltigkeitszertifikat belegt Umweltengagement

Nicht erst seit der Umwelt- und Klimaschutzdebatte des vergangenen Jahres legen Endkunden Wert auf nachhaltige Produkte und Geschäftspraktiken. Indem Einzelhändler und Erzeuger die gestiegene Nachfrage nach umweltfreundlichen Produkten und Praktiken berücksichtigen, heben sie sich vom Wettbewerb ab und binden ihre Kunden. Das IFCO-Zertifikat belegt das Umweltengagement der ausgezeichneten Unternehmen. Desweiteren stehen die Nachhaltigkeitsziele von Unternehmen verstärkt im Fokus von Aktionären. Das Nachhaltigkeitszertifikat von IFCO ist sowohl für Kunden als auch für Aktionäre ein klarer Beweis für umweltfreundliches Verhalten von Unternehmen.

Nachdem IFCO das Zertifikat im September 2018 erstmals an Einzeländler verliehen hat und seit dem vergangenen Jahr auch Erzeuger auszeichnet, würdigt IFCO dieses Jahr zum dritten Mal in Folge glaubwürdige und lang andauernde Nachhaltigkeitsbemühungen. Die Verwendung von wiederverwendbaren Plastikbehältern leistet einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Durch die Verleihung des Nachhaltgkeitszertifikats teilt IFCO seine Leistungen im Bereich Umweltschutz mit seinen Kunden. Jeder Einzelhändler und Erzeuger erhält ein Zertifikat, das die Menge an Kohlendioxid, Wasser, Energie, Feststoffabfällen und Lebensmittelabfällen angibt, die durch den Einsatz von IFCO-RPCs in seiner Supply Chain vermieden wurden. Diese Einsparungen basieren auf einer Hochrechnung der Energie- und Ressourceneinsparungen von IFCO. 

„Die Verwendung von RPCs stellt die Nachhaltigkeit entlang der gesamten Lieferkette sicher – vom Erzeuger bis zum Einzelhändler. Mit der Verleihung unseres Nachhaltigkeitszertifikats möchten wir die Bemühungen unserer Kunden in beiden Branchen zur Verringerung ihres ökologischen Fußabdrucks anerkennen. Das Zertifikat bescheinigt Erzeugern und Einzelhändlern, dass sie konkrete Maßnahmen ergreifen, um ihre Lieferketten nachhaltiger zu gestalten und die Umwelt zu schützen. Dieses Engagement ist sowohl Kunden, als auch Geschäftspartnern zunehmend wichtig. Die eigenen Bemühungen belegen zu können, trägt somit zum Geschäftserfolg bei“, erklärt Wolfgang Orgeldinger, CEO bei IFCO SYSTEMS.

RPCs stellen jährliche Einsparungen bei CO2, Energie, Wasser und Abfall sicher

IFCO überwacht stetig den ökologischen Nutzen seines Logistikkonzepts IFCO SmartCycleTM, das auf dem Prinzip „Teilen und Wiederverwenden“ basiert. Alle IFCO-RPCs werden während ihrer gesamten Lebensdauer 30 bis 120 Mal wiederverwendet. Nach jedem Zyklus werden die RPCs einem gründlichen Reinigungs- und Inspektionsprozess unterzogen, bevor sie wieder ausgeliefert werden. Beschädigte Kisten, die nicht mehr verwendet werden können, werden zu 100 Prozent recycelt und für die Herstellung neuer RPCs genutzt. Mehrere Studien haben gezeigt, dass der Einsatz von RPCs im Vergleich zu Einwegverpackungen zu Einsparungen von CO2 (bis zu 60 Prozent), Energie (64 Prozent), Wasser (80 Prozent), Feststoffabfällen (bis zu 86 Prozent) und Schäden an Lebensmitteln (bis zu 96 Prozent) führt.

IFCO kontrolliert durchgehend die Auswirkungen des SmartCycleTM auf die Umwelt. In Europa und Nordamerika hat IFCO 2019 folgende Einsparungen erreicht:

  • 516.168 Tonnen CO2, enstpricht 280.275 weniger Autos auf den Straßen pro Jahr 
  • 9,2 Millionen Kubikmeter Wasser, entspricht über 209 Millionen 5-Minuten-Duschen  
  • 33.096 Terrajoule Elektrizität, womit man 17,4 Millionen Glühbirnen ein Jahr lang betreiben kann 
  • 265.873 Tonnen Feststoffabfälle, entspricht dem Abfall, den 194 Millionen Menschen pro Tag erzeugen
  • 47.296 Tonnen Lebensmittelabfälle, entspricht 90 Millionen Mahlzeiten. 

Diese Vorteile wirken sich auf die Lieferketten der IFCO-Kunden aus und stellen eine wichtige Leistung für Unternehmen dar, die ihre Frischprodukte schützen und gleichzeitig ihre Nachhaltigkeitsbilanz verbessern wollen.

Quelle: IFCO

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Stärkung für lokalen Einzelhandel
08.11.2019   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Stärkung für lokalen Einzelhandel

Kölner Veedel im digitalen Pilotprojekt

Wie kann der lokale Einzelhandel langfristig gegen Online-Giganten wie Amazon bestehen und sinkende Umsätze aufhalten? Im Modellprojekt „Kölner Veedel als lokaler Leuchtturm“, gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen, ...

Thumbnail-Foto: Problemfall Retail: Die Flächen sind da, wo sind die Kunden?...
30.10.2019   #Kundenzufriedenheit #POS-Marketing

Problemfall Retail: Die Flächen sind da, wo sind die Kunden?

Auf dem Trendforum Retail 2019 ging es um Multi-Use-Immobilien im Einzelhandel

Beim Trendforum Retail am 09. und 10. Oktober 2019 in Schwalbach bei Frankfurt am Main wurde von Redner und Gästen diskutiert, wie der stationäre Einzelhandel Kunden gewinnen, behalten und begeistern kann.Im Rahmen der Veranstaltung ...

Thumbnail-Foto: Das Einkaufserlebnis der Zukunft
05.12.2019   #E-Commerce #stationärer Einzelhandel

Das Einkaufserlebnis der Zukunft

Axis Communications: Neue Studie gibt Einblicke in die sich verändernden Bedürfnisse der Konsumenten

Der E-Commerce hat die stationären Einzelhändler veranlasst, kritisch über die Rolle der stationären Läden und deren Mehrwert nachzudenken. Gemeinsam mit den anerkannten Forschungseinrichtungen Ipsos und Gfk befragte ...

Thumbnail-Foto: Nachbarschaftliches Netzwerken
17.10.2019   #stationärer Einzelhandel #Internetmarketing

Nachbarschaftliches Netzwerken

Bei nebenan.de können sich nicht nur Nachbarn vernetzen, auch Gewerbe sind willkommen

„Frau Müller, hätten Sie wohl etwas Mehl für mich?“. Für diese und ähnliche Fragen an die Nachbarn, „Zu verschenken-Angebote“ oder Nachbarschaftsfeste gibt es seit einiger Zeit die Online-Plattform ...

Thumbnail-Foto: Marketing: Näher zum Kunden
16.10.2019   #Kundenzufriedenheit #Digitalisierung

Marketing: Näher zum Kunden

CMO-Studie 2019 – Trends im Handelsmarketing

"Näher zum Kunden" durch Customer Centricity lautet heute das Erfolgsrezept der Chief Marketing Officer (CMO) des Handels. Dementsprechend gelten CRM und die Personalisierung als wichtigste Trends sowie als wichtigste Projekte auf der ...

Thumbnail-Foto: DJ, spiel mir das Lied zum Shoppen!
18.11.2019   #stationärer Einzelhandel #Instore Marketing

DJ, spiel mir das Lied zum Shoppen!

Umsatz steigern durch Musik? Mit in Echtzeit generierten Audio-Playlists für Geschäfte

Wie bringen Sie passende Musik und Audiowerbespots zur richtigen Zeit in Ihre Läden? Fährt ein Mitarbeiter mit einem USB-Stick von Filiale zu Filiale und spielt die vorgefertigten Playlists auf die entsprechenden Geräte?Wird zwischen ...

Thumbnail-Foto: Christmasworld im Januar 2020
17.01.2020   #Dekorationsbeleuchtung #Ladendekorationen

Christmasworld im Januar 2020

Christmasworld-Highlights fördern eine erfolgreiche Geschäftssaison 2020/21

Unter dem Motto „coming home for business“ öffnet die Christmasworld vom 24. bis 28. Januar 2020 in Frankfurt am Main ihre Tore. Auf der international führenden Fachmesse für saisonale Dekoration und Festschmuck werden ...

Thumbnail-Foto: An mittelständische Händler: „Seid Teil des Aufbruchs!“...
31.10.2019   #POS-Marketing #stationärer Einzelhandel

An mittelständische Händler: „Seid Teil des Aufbruchs!“

Kurze Marktanalyse von Prof. Rüschen von der DHBW Heilbronn

Prof. Dr. Stephan Rüschen, Lehrbeauftragter für Lebensmittelhandel bei der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn, moderierte den zweiten Teil der Veranstaltung Trendforum Retail 2019, bei der die Herausforderungen und Chancen ...

Thumbnail-Foto: Blind Date war gestern! Kennen Sie Ihren Kunden!...
06.01.2020   #Kundenzufriedenheit #Kundenbeziehungsmanagement

Blind Date war gestern! Kennen Sie Ihren Kunden!

Kundenbindung: Käufer auf allen Kanälen kontaktieren – persönlich

Klassische Markenbindung ist tot, oder? Kunden kaufen heute nicht ihr ganzes Leben lang nur Produkte einer bestimmten Marke. Sie wollen individuelle Angebote für Produkte, die ihre individuellen Bedürfnisse erfüllen. Für ...

Thumbnail-Foto: Hackathon in Pforzheim: Mode und künstliche Intelligenz...
17.10.2019   #Digitalisierung #Mode

Hackathon in Pforzheim: Mode und künstliche Intelligenz

Entwickeln und Programmieren im Lager der KLiNGEL Gruppe

Im September verwandelten sich Teile der Lagerräume der KLiNGEL Gruppe in Pforzheim vorübergehend in eine digitale Denkfabrik. Rund 50 spezialisierte Softwareentwickler, Datenwissenschaftler, 3D-Künstler, Designer und ...

Anbieter

POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
Mood Media GmbH
Mood Media GmbH
Wandalenweg 30
20097 Hamburg
plentysystems AG
plentysystems AG
Bürgermeister-Brunner-Straße 15
34117 Kassel
Online Software AG
Online Software AG
Bergstraße 31
69469 Weinheim
Maxicard GmbH
Maxicard GmbH
Gewerbering 5
41751 Viersen
VKF Renzel GmbH
VKF Renzel GmbH
Im Geer 15
46419 Isselburg