Scan-and-Pay • 19.12.2018

Die neue Connection: Mobiles Bezahlen über Elektronische Preisetiketten

Interview mit Alexander Hahn von Digital-Payment-Anbieter Wirecard

Für viele Kunden ein Traum: Kein Schlange stehen an der Kasse. Ware selbst mit dem Handy einscannen, bezahlen und aus dem Laden gehen ist schon möglich. Im Falle von Wirecard in Verbindung mit SES-imagotag läuft das über neue Funktionen von Elektronischen Preisetiketten (ESL) und einem damit verbundenen Bezahlprozess wie im E-Commerce. 

Welche Mehrwerte sich für den Einzelhandel damit ergeben können und wie genau das abläuft, erklärt Alexander Hahn, Vice President POS Retail Solutions von Wirecard.

Scan-and-Pay: Eine E-Commerce-Transaktion im stationären Handel (Alexander Hahn)
Alexander Hahn; copyright: Wirecard
Alexander Hahn
Quelle: Wirecard

Herr Hahn, Sie bieten neuerdings eine Scan-and-Pay-Lösung über ESL an. Wie funktioniert Scan-and-Pay?

Wenn ein Kunde das ESL mit dem Smartphone ansteuert, sendet es Produktinformationen, wie Preis, Inhaltsstoffe oder Ähnliches, an eine App oder Web-URL. Der Kunde entscheidet dann, ob er den Artikel haben will. Wenn ja, kann er hierüber mobil den Checkout machen.

Also ist ein „Seamless Checkout“ möglich. Worin liegt der Vorteil?

In einer Umfrage haben wir festgestellt, dass 21 Prozent der Kunden keine Lust haben, sich nach dem stationären Einkauf mit der Ware noch an der Kasse anzustellen. Indem wir einen Seamless Checkout machen, lösen wir das.

Welche Etiketten können Sie unterstützen?

Wir unterscheiden zwischen den klassischen elektronischen Regaletiketten, wie Sie sie beispielsweise bei MediaMarktSaturn finden, und den kleineren Fashion-Tags, die direkt an der Ware befestigt werden können.

Woher weiß der Händler, dass der Kunde nichts mitnimmt, das nicht bezahlt wurde?

Wenn der Kunde bezahlt hat und die Transaktion positiv autorisiert wurde, wird sie in der App mit einer Pushnachricht bestätigt, die er beim Rausgehen vorzeigen kann. Der Einzelhändler kann so stichprobenartig den Einkauf kontrollieren. Bei Fashion-Händlern werden die Tags gern wiederverwendet und können beispielsweise an einer Art Fastlane beim Ausgang abgeschnitten werden.

Smartphone scannt ein elektronisches Preisschild; copyright: iXtenso/Kuhlow...
Quelle: iXtenso/Kuhlow

Welchen Mehrwert bietet die Technologie für die Kundeninteraktion?

Für den Kunden geht es schnell und ist bequem, außerdem hat er die Möglichkeit, über Coupons oder Loyalty-Programme Punkte zu sammeln und Preisreduktionen zu erzielen. Wir können nun auch Value Added-Services einbringen, wie Couponing, personalisierte Ansprache und weitere Produktvorschläge. Wenn der Kunde ein Fashion-Tag an einem Anzug scannt, kann man in der App anzeigen: „Hallo Thomas, du hast dich für den Anzug entschieden, dazu passt sehr gut dieses weiße Hemd oder diese braunen Schuhe“. Der Kunde muss natürlich mit einem Opt-in bei Anmeldung in der App bestätigen, dass seine Daten hierzu verwendet werden dürfen. Der Kunde verfügt dann außerdem über eine Kaufhistorie in der App.  

Was kann der Händler mit den Daten anfangen, die er über die App generiert?

Der Händler hat den Vorteil, dass er sehen kann, wie sich seine Coupon-Aktionen oder seine Kampagnen von der Conversion-Rate her entwickeln. Wenn der Artikel bezahlt ist, geht aus der App außerdem eine Nachricht an das ESL und damit auch an das angekoppelte Warenwirtschaftssystem. Der Händler kann in Echtzeit sehen, wie sich seine Bestände verändern.

Wie können die Daten verarbeitet werden? 

Für einen speziellen Use Case haben wir unsere Data Analytics Suite entwickelt. Die Daten, die wir sammeln, können Händler damit auch auswerten: Wie oft kommt der Kunde in den Laden, welche Artikel und Farben kauft er bevorzugt, ist er männlich oder weiblich, wie alt ist er? Darüber kann man entsprechendes Kampagnen-Management betreiben.

Scan-and-Pay ist also eine Kombination aus ESL und Ihrer Payment- und Value Added Services-Lösung. Wie kam es zu der Idee? 

Wir haben erkannt, dass die Technologie schon so weit ist, dass wir eine Interaktion zwischen Elektronischen Preisetiketten und Payment-Funktionen wie im E-Commerce herstellen können. Zusammen mit unserem Partner SES-imagotag für ESL setzen wir die Lösung nun schon in einigen Pilotprojekten in Deutschland und der DACH-Region um. Sie ist für uns grundsätzlich überall dort einsetzbar, wo wir eine E-Commerce-Lizenz haben.

Worin sehen Sie den größten Vorteil der neuen Funktionen?

Der Handel hat Probleme, die Kunden in den Laden zu kriegen. Mit dieser Lösung sind wir sehr nah am Erlebnis eines Onlineshops. Und obwohl es ein digitaler Vorgang ist, kann ich trotzdem noch den Anzug anprobieren und anfassen, was im Internet nicht geht.

Inga Kuhlow, iXtenso – Magazin für den Einzelhandel

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: BAUHAUS führt neue Click & Collect-Technologie ein...
10.03.2021   #Kundenzufriedenheit #stationärer Einzelhandel

BAUHAUS führt neue Click & Collect-Technologie ein

Mithilfe elektronischer Regaletiketten und Handheldterminals

BAUHAUS hat eine neue Lösung eingeführt, mit der die Filial-Mitarbeiter Artikel für Click & Collect-Bestellungen schnell zusammenpacken können. Mithilfe elektronischer Regaletiketten und Handheldterminals können sie sich ...

Thumbnail-Foto: Mit dem Avatar Kleidung shoppen
30.04.2021   #Mode #Künstliche Intelligenz

Mit dem Avatar Kleidung shoppen

H&M entwickelt digitale Umkleide für mehr Shopping Experience

Wenn aktuell neue Kleidung benötigt wird, gestaltet sich das Anprobieren etwas schwieriger. Denn viele Geschäfte müssen aufgrund der andauernden Pandemie weiterhin geschlossen bleiben. Um das Einkaufserlebnis zu ...

Thumbnail-Foto: Self-Services: modern, modular und mit Mehrwert, bitte!...
20.05.2021   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Self-Services: modern, modular und mit Mehrwert, bitte!

Worauf kommt es bei Self-Services im Einzelhandel wirklich an?

Am 19.5.2021 war es wieder einmal soweit: iXtenso und EuroShop hatten eine neue „retail salsa“ kredenzt und luden zum Webtalk am virtuell angerichteten Tisch ein. Das Thema des Tages: „Vielseitige Self-Services bringen Würze ...

Thumbnail-Foto: Hobbii hat ein riesiges Geschäft zusammengestricht...
01.04.2021   #elektronische Regaletiketten #Elektronische Displays

Hobbii hat ein riesiges Geschäft zusammengestricht

Das enorme Wachstum war möglich, weil sich Hobbii für Technologien entschieden hat, die ihre Prozesse im Lager und in den Filialen unterstützt.

Das Garn-Unternehmen Hobbii ist das am schnellsten wachsende Unternehmen Dänemarks. In kürzester Zeit ist es ihnen gelungen, ein riesiges Geschäft aufzubauen, das bei der Abwicklung der erwarteten 1,5 Millionen Bestellungen im Jahr ...

Thumbnail-Foto: CCV Pulse 2021: Der Paymenttrend Report
26.02.2021   #stationärer Einzelhandel #Mobile Payment

CCV Pulse 2021: Der Paymenttrend Report

Das kontaktlose Bezahlen erreichte neue Rekorde

2020 war ein Jahr, das wir so schnell nicht vergessen werden. Es war ein Jahr voller neuer und ungewohnter Situationen und hat letztlich auch die Zahlungslandschaft nachhaltig verändert. Die COVID-19-Pandemie ließ den Online-Handel ...

Thumbnail-Foto: Self-Checkouts im Einzelhandel – wichtiger denn je...
25.02.2021   #Zahlungssysteme #Self-Checkout-Systeme

Self-Checkouts im Einzelhandel – wichtiger denn je

Einkaufen muss schneller und einfacher funktionieren

Einzelhändler befinden sich in einem extremen Spannungsfeld mit diversen Anforderungen aufgrund der Corona-Pandemie, zunehmender Digitalisierung und dem steigenden Wunsch nach Nachhaltigkeit. Neue Lösungen sind gefragt, um diese ...

Thumbnail-Foto: Volle Kraft voraus: Längere Fahrzeiten bei der Binnen-Schifffahrt...
26.02.2021   #Datenmanagement #Drucker

Volle Kraft voraus: Längere Fahrzeiten bei der Binnen-Schifffahrt

Fahrtenschreiber von Marble Automation mit Citizen-Drucker

Es gibt kaum Schiffe auf dem Rhein, die ohne die Optimierung ihrer Fahrzeiten wettbewerbsfähig bleiben. Doch wie lässt sich die Effizienz beim Einsatz von Crews und Zeiten steigern? Es gilt, durch eine robuste Infrastruktur auf Kurs zu ...

Thumbnail-Foto: Keine große Tech-Investition, sondern Kreativität ist gefragt...
10.05.2021   #Online-Handel #E-Commerce

Keine große Tech-Investition, sondern Kreativität ist gefragt

Wie der stationäre Einzelhandel trotz (oder dank!) Lockdown profitieren kann

Die Corona-Pandemie hat eine unmittelbare Verzahnung von stationärem und Online-Handel mit sich gebracht. Diese Entwicklung sei längst überfällig, sagt Gerold Wolfarth, Gründer & CEO der bk Group. Große ...

Thumbnail-Foto: Neu: Hybrides Self-Checkout bei LODATA
19.04.2021   #Kassensysteme #Kassen

Neu: Hybrides Self-Checkout bei LODATA

Von der bedienten Kasse zum Self-Service in fünf Sekunden

Beim Mitarbeiter an der Kasse zahlen oder als Kunde schnell selbst kassieren? Das neue hybride Self-Checkout System, das LODATA Microcomputer mit Komponenten von ALMEX, HP und der Software von COMBASE auf den Markt bringt, beherrscht beides. Durch ...

Thumbnail-Foto: Sortimentsplanung: Was Kunden wollen
19.04.2021   #Kundenanalyse #Künstliche Intelligenz

Sortimentsplanung: Was Kunden wollen

Bonprix setzt auf KI-gestützte Sortimentsgestaltung

Welcher Rock ist aktuell besonders beliebt? Sollte das Kleid weiter im Angebot bleiben oder nicht? Wie hat sich der Pullover im vergangenen Monat verkauft? Diese und weitere Fragen stellen sich Produktmanager in der Fashion-Branche Tag für ...

Anbieter

HappyOrNot
HappyOrNot
Innere Kanalstraße 15
40476 Düsseldorf
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
GEBIT Solutions GmbH
Koenigsallee 75 b
14193 Berlin
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
CCV GmbH
CCV GmbH
Gewerbering 1
84072 Au i.d.Hallertau
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
eyefactive GmbH
eyefactive GmbH
Haferweg 40
22769 Hamburg
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning