Interview • 09.12.2019

Digital und lokal

Start-up aus Hannover entwickelt Fashion-Suchmaschine für die Innenstadt

Anfang 2020 geht das Start-up BLVRD mit einem Pilotprojekt seiner gleichnamigen App auf den Markt. Die Idee hinter der App: Ein angenehmes Shoppingerlebnis in der Innenstadt ohne überflüssige Wege und stressiges Suchen. Im Rahmen der EHI Technologietage 2019 traf iXtenso BLVRD-Gründer und -CEO Ari Berzenjie für ein kurzes Interview.

Ein Mann steht auf einer Bühne und spricht in ein Mikrofon...
Quelle: Steffen Hauser

Herr Berzenjie, Sie von BLVRD sind dabei, eine App zu entwickeln. Was soll diese App können?

Ari Berzenjie: BLVRD hat die Ambition, die Fashion-Suchmaschine für die Innenstadt zu sein. Wir richten uns an alle Menschen, die in den Städten einkaufen wollen, aber keine Lust haben, lange in den Geschäften zu suchen. Wir richten uns dabei nach dem Suchverhalten der digitalen Generation. Wer nach einem speziellen Oberteil einer bestimmten Marke sucht, will nicht in der Stadt durch die verschiedensten Läden laufen. Wir haben uns in den letzten 20 Jahren angewöhnt, produktorientiert zu suchen. Genau diesen Service soll BLVRD liefern.

Mockup der App BLVRD, Produktseite eines Shirts
Quelle: BLVRD

Wie wird die App funktionieren?

Wir nutzen eine Oberfläche ähnlich wie die eines Onlineshops, auf der man beispielsweise nach Oberteilen, Shirts oder Blusen suchen kann. Man erhält Produktergebnisse sowie die Information, welche Händler vor Ort das jeweilige Produkt führen und in der gewünschten Größe auf Lager haben. Der große Vorteil auf der Verbraucherseite besteht darin, dass man sich viel Stress mit Lieferung und Retouren spart und nicht auf den Paketboten warten muss. Dazu kommt, dass der Einkauf über unsere App nachhaltig und ressourcenschonend ist. Ich bringe immer den schönen Vergleich, dass die Innenstädte die größten Warenlager sind und das direkt vor der Tür. Aber wie in jedem anderen Warenlager bringt einem das nicht viel, so lange kein Plan existiert. Genau das wollen wir sein: der Plan in dem Warenlager.

Für den Händler bietet unsere App die Möglichkeit, endlich einen Anschluss zur digitalen Generation zu finden, zu denen sie mit Vertrieb und Marketing schon lange keine Sichtbarkeit mehr haben. Die Vertriebskanäle in dieser Generation sind einfach grundsätzlich anders aufgebaut.

Ist Ihre App speziell auf diese Generation ausgerichtet oder wen wollen Sie erreichen?

Tatsächlich richten wir uns mit BLVRD an alle ab 15 Jahren aufwärts, das reicht von den Digital Natives bis zu den Silver Surfern. In unseren Umfragen kam heraus, dass Personen zwischen 50 und 60 die Stressreduktion, die die App verspricht, als ebenso relevanten Faktor einstufen wie die jüngeren Generationen.

Gerade bei den älteren Generationen kommt noch ein anderer entscheidender Faktor hinzu. Sie vertreten zu einem Großteil immer noch den Grundgedanken „einkaufen tut man in der Stadt.“ Aber sie haben eben auch schlechte Erfahrungen gemacht mit überfüllten Innenstädten und einer schlechten Parksituation. Und gerade die Generation bis Ende 50 ist noch so technikaffin, dass sie in der Lage ist, mit Smartphones umzugehen. Wir haben in ihnen alle die perfekte Mischung gefunden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass wir all diejenigen abholen wollen, die nachhaltig und trotzdem schnell einkaufen wollen.

Mockup der App BLVRD, Übersichtsseite Benutzerprofil...
Quelle: BLVRD

Legen wir den Fokus doch nun einmal auf die Einzelhändler. Wie können sie mit Ihnen zusammenarbeiten und was würde eine Zusammenarbeit genau für sie bedeuten?

Die Händler sind natürlich besonders entscheidend für das Gelingen unseres Projekts. Ohne eine kritische Masse an Händlern brauchen wir erst gar nicht auf den Markt gehen, ganz gleich, wie stark die Akzeptanz von Seiten der Verbraucher auch sein mag.

Um die Hürde für die Händler möglichst niedrig zu halten, haben wir versucht, den Aufwand für sie zu minimieren. Händler können direkt auf uns zukommen und benötigen einzig und allein CSV-Daten oder XML-Daten des lokalen Warenbestandes, vielleicht noch URLs von den Produktbildern. Mehr Aufwand besteht nicht.

Kommen auf Händler Kosten zu, wenn sie mit BLVRD zusammenarbeiten?

Unser Ziel ist es, ein Proof of Concept zu erreichen. Wir beginnen Anfang 2020 eine Pilotphase in Hannover, wo wir in einer geschlossenen Gruppe von 1000 Testnutzern auf Verbraucherseite beweisen wollen, dass das Konzept auch in der Praxis funktioniert. Die Bereitschaft der Händler ist für uns in dieser Phase selbstverständlich entscheidend. Darum bieten wir unseren Service für sie während der sechsmonatigen Testphase kostenlos an. Sehr wahrscheinlich wird eine zweite Pilotphase in Hamburg folgen. Wir planen aber Ende 2020 in fünf großen deutschen Städten offiziell auf den Markt zu gehen.

Auf welche Schwierigkeiten sind Sie bis jetzt gestoßen?

Für ein Start-up ist es unglaublich schwer, auf den Handel zuzugehen und mit seiner Idee auch tatsächlich gehört zu werden. Man tritt mit einer hilfreichen Lösung an den Händler heran und sagt „wir haben etwas, das Ihnen wirklich helfen kann“ und bekommt nur zu hören „Danke, aber wir haben keine Zeit.“ Mir fällt dabei immer die schöne Geschichte ein von zwei Männern, die mit großer Mühe eine Schubkarre schieben, deren Reifen Quadrate sind. Dann kommt jemand auf sie zu, der runde Reifen hat und sie den beiden Männern anbieten will und ihre Antwort ist „Sorry, wir haben keine Zeit. Siehst du nicht, dass wir viel zu tun haben?“

Wir als Start-up gehen ein großes Risiko ein, indem wir in der Pilotphase unseren Dienst kostenlos anzubieten. Aber wir versuchen, den Händlern so viel abzunehmen, wie es geht.

Interview: Sonja Koller

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Lokal, kanalübergreifend, reduziert – Trends im Einzelhandel...
27.04.2020   #Digital Signage #stationärer Einzelhandel

Lokal, kanalübergreifend, reduziert – Trends im Einzelhandel

3 Ausstellerstimmen von der EuroShop 2020

Aktuelle und zukunftsweisende Trends im Handel – wo ließe sich besser danach suchen als auf der EuroShop, der internationalen Fachmesse für den Einzelhandel.iXtenso war dort und hat mit verschiedenen Ausstellern über ihre ...

Thumbnail-Foto: POS TUNING zieht Messe-Resümee
09.03.2020   #Warenpräsentation #Warenträger

POS TUNING zieht Messe-Resümee

PlusOne und Sensorikdaten ziehen die Besucher an

POS TUNING – der Spezialist für die Warenpräsentation am Point of Sale – zeigte auf der diesjährigen EuroShop in Düsseldorf vom 16.02.-20.02.2020 wie der stationäre Einzelhandel lästige, aber notwendige ...

Thumbnail-Foto: Effektiv und selbstbestimmt
12.02.2020   #Kassensysteme #Kassen

Effektiv und selbstbestimmt

Gegenwart und Zukunft des Self-Checkout

Personal bestmöglich einsetzen, Kosten senken und dem Kunden bis zur letzten Minute ein reibungsloses Einkaufserlebnis ermöglichen – das möchte jeder Händler bieten. Für Thomas Dibbern, CEO der ALMEX GmbH, liegt die ...

Thumbnail-Foto: Corona: Wenn die interne Kommunikation vieler Unternehmen auf der Probe...
27.03.2020   #Personalmanagement #App

Corona: Wenn die interne Kommunikation vieler Unternehmen auf der Probe steht

Mit der Mitarbeiter-App IK-up! durch die Krise

Ein Virus hält die Branche in Atem und geht auch an der Wirtschaft nicht spurlos vorbei. Die Corona-Epidemie sorgt für Stornos, Buchungsrückgänge und Verdienstausfälle. Jobs und Unternehmen sind in Gefahr. Mitarbeiter sind ...

Thumbnail-Foto: Hochbetrieb im Online-Lebensmitteleinzelhandel durch die Corona-Pandemie...
26.03.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Hochbetrieb im Online-Lebensmitteleinzelhandel durch die Corona-Pandemie

Wie Onlinehändler und Lieferdienste auf das geänderte Nutzerverhalten reagieren

Lange war der Online-Lebensmitteleinzelhandel das Sorgenkind des deutschen E-Commerce. In einigen anderen Ländern waren die Bestellquoten von Lebensmitteln stetig höher als in Deutschland. Verschiedene Initiativen stationärer ...

Thumbnail-Foto: Es bediente Sie: ein Bot
31.03.2020   #Beratung #Kundenbeziehungsmanagement

"Es bediente Sie: ein Bot"

Chatbots und virtuelle KI-Assistenten im Kundenservice

Für die einen gruselig, für die anderen längst fester Bestandteil des Alltags: Chatbots und Sprachassistenten. Sie beantworten selbst die tausendste Frage nach den Öffnungszeiten des nächsten Supermarkts geduldig.Und das ...

Thumbnail-Foto: Keinen Bock auf Papierkram? KI macht‘s!
26.03.2020   #Beratung #stationärer Einzelhandel

Keinen Bock auf Papierkram? KI macht‘s!

Künstliche Intelligenz hilft kleinen und mittelständischen Händlern bei der Buchhaltung

Buchhaltung – Ein Wort das für viele Unternehmer Stress bedeutet. So war das auch für die Köpfe hinter sevDesk. Aus der eigenen Not heraus haben sie eine Software entwickelt, die sich um lästigen Papierkram kümmert. Im ...

Thumbnail-Foto: Die neue Digital-Signage-Landschaft: cloudbasiert...
14.04.2020   #Digital Signage #Künstliche Intelligenz

Die neue Digital-Signage-Landschaft: cloudbasiert

Mit KI zu Automatisierung und Personalisierung

Signifikante technologische Fortschritte bewirkten, dass Digital-Signage-Systeme bedienungsfreundlicher, skalierbarer und leichter integrierbar wurden und einen Marktboom anfeuerten, der die Branche in fünf Jahren (2024) fast 30 Milliarden ...

Thumbnail-Foto: Spuckschutz statt Warenvorschub
01.04.2020   #Sicherheit #stationärer Einzelhandel

Spuckschutz statt Warenvorschub

Mittelständler POS Tuning stellt Produktion um und entwickelt Hygiene-Produkte

Besondere Zeiten erfordern besonderes Handeln. Die vergangenen Wochen haben gezeigt, dass unvorhersehbare Ereignisse das gewohnte Leben einfach auf den Kopf stellen können. Das Corona-Virus legt das öffentliche Leben zum Teil komplett ...

Thumbnail-Foto: Next Level Point of Sale: Die Neugestaltung des Kunden-Händler-Dialogs...
06.02.2020   #Online-Handel #E-Commerce

Next Level Point of Sale: Die Neugestaltung des Kunden-Händler-Dialogs

VR Payment auf der EuroShop 2020

Tempora mutantur – und das ziemlich schnell. Stand in den letzten Jahren vor allem der Onlinehandel im Fokus des Brancheninteresses, schiebt sich aktuell der analoge Handel wieder in den Vordergrund. Der Wettbewerb der Vertriebswege führt ...

Anbieter

Burkhardt Leitner Modular Spaces GmbH
Olgastrasse 138
70180 Stuttgart
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
MAGO S.A.
RUSIEC ALEJA KATOWICKA 119/121
05-830 Nadarzyn
SES-imagotag Deutschland GmbH
SES-imagotag Deutschland GmbH
Bundesstraße 16
77955 Ettenheim
HappyOrNot
HappyOrNot
Innere Kanalstraße 15
50823 Köln
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
VR Payment GmbH
VR Payment GmbH
Saonestraße 3a
60528 Frankfurt am Main
CCV GmbH
CCV GmbH
Gewerbering 1
84072 Au i.d.Hallertau
Nagarro Allgeier ES GmbH
Nagarro Allgeier ES GmbH
Westerbachstr. 32
61476 Kronberg im Taunus