Interview • 09.12.2019

Digital und lokal

Start-up aus Hannover entwickelt Fashion-Suchmaschine für die Innenstadt

Anfang 2020 geht das Start-up BLVRD mit einem Pilotprojekt seiner gleichnamigen App auf den Markt. Die Idee hinter der App: Ein angenehmes Shoppingerlebnis in der Innenstadt ohne überflüssige Wege und stressiges Suchen. Im Rahmen der EHI Technologietage 2019 traf iXtenso BLVRD-Gründer und -CEO Ari Berzenjie für ein kurzes Interview.

Ein Mann steht auf einer Bühne und spricht in ein Mikrofon...
Quelle: Steffen Hauser

Herr Berzenjie, Sie von BLVRD sind dabei, eine App zu entwickeln. Was soll diese App können?

Ari Berzenjie: BLVRD hat die Ambition, die Fashion-Suchmaschine für die Innenstadt zu sein. Wir richten uns an alle Menschen, die in den Städten einkaufen wollen, aber keine Lust haben, lange in den Geschäften zu suchen. Wir richten uns dabei nach dem Suchverhalten der digitalen Generation. Wer nach einem speziellen Oberteil einer bestimmten Marke sucht, will nicht in der Stadt durch die verschiedensten Läden laufen. Wir haben uns in den letzten 20 Jahren angewöhnt, produktorientiert zu suchen. Genau diesen Service soll BLVRD liefern.

Mockup der App BLVRD, Produktseite eines Shirts
Quelle: BLVRD

Wie wird die App funktionieren?

Wir nutzen eine Oberfläche ähnlich wie die eines Onlineshops, auf der man beispielsweise nach Oberteilen, Shirts oder Blusen suchen kann. Man erhält Produktergebnisse sowie die Information, welche Händler vor Ort das jeweilige Produkt führen und in der gewünschten Größe auf Lager haben. Der große Vorteil auf der Verbraucherseite besteht darin, dass man sich viel Stress mit Lieferung und Retouren spart und nicht auf den Paketboten warten muss. Dazu kommt, dass der Einkauf über unsere App nachhaltig und ressourcenschonend ist. Ich bringe immer den schönen Vergleich, dass die Innenstädte die größten Warenlager sind und das direkt vor der Tür. Aber wie in jedem anderen Warenlager bringt einem das nicht viel, so lange kein Plan existiert. Genau das wollen wir sein: der Plan in dem Warenlager.

Für den Händler bietet unsere App die Möglichkeit, endlich einen Anschluss zur digitalen Generation zu finden, zu denen sie mit Vertrieb und Marketing schon lange keine Sichtbarkeit mehr haben. Die Vertriebskanäle in dieser Generation sind einfach grundsätzlich anders aufgebaut.

Ist Ihre App speziell auf diese Generation ausgerichtet oder wen wollen Sie erreichen?

Tatsächlich richten wir uns mit BLVRD an alle ab 15 Jahren aufwärts, das reicht von den Digital Natives bis zu den Silver Surfern. In unseren Umfragen kam heraus, dass Personen zwischen 50 und 60 die Stressreduktion, die die App verspricht, als ebenso relevanten Faktor einstufen wie die jüngeren Generationen.

Gerade bei den älteren Generationen kommt noch ein anderer entscheidender Faktor hinzu. Sie vertreten zu einem Großteil immer noch den Grundgedanken „einkaufen tut man in der Stadt.“ Aber sie haben eben auch schlechte Erfahrungen gemacht mit überfüllten Innenstädten und einer schlechten Parksituation. Und gerade die Generation bis Ende 50 ist noch so technikaffin, dass sie in der Lage ist, mit Smartphones umzugehen. Wir haben in ihnen alle die perfekte Mischung gefunden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass wir all diejenigen abholen wollen, die nachhaltig und trotzdem schnell einkaufen wollen.

Mockup der App BLVRD, Übersichtsseite Benutzerprofil...
Quelle: BLVRD

Legen wir den Fokus doch nun einmal auf die Einzelhändler. Wie können sie mit Ihnen zusammenarbeiten und was würde eine Zusammenarbeit genau für sie bedeuten?

Die Händler sind natürlich besonders entscheidend für das Gelingen unseres Projekts. Ohne eine kritische Masse an Händlern brauchen wir erst gar nicht auf den Markt gehen, ganz gleich, wie stark die Akzeptanz von Seiten der Verbraucher auch sein mag.

Um die Hürde für die Händler möglichst niedrig zu halten, haben wir versucht, den Aufwand für sie zu minimieren. Händler können direkt auf uns zukommen und benötigen einzig und allein CSV-Daten oder XML-Daten des lokalen Warenbestandes, vielleicht noch URLs von den Produktbildern. Mehr Aufwand besteht nicht.

Kommen auf Händler Kosten zu, wenn sie mit BLVRD zusammenarbeiten?

Unser Ziel ist es, ein Proof of Concept zu erreichen. Wir beginnen Anfang 2020 eine Pilotphase in Hannover, wo wir in einer geschlossenen Gruppe von 1000 Testnutzern auf Verbraucherseite beweisen wollen, dass das Konzept auch in der Praxis funktioniert. Die Bereitschaft der Händler ist für uns in dieser Phase selbstverständlich entscheidend. Darum bieten wir unseren Service für sie während der sechsmonatigen Testphase kostenlos an. Sehr wahrscheinlich wird eine zweite Pilotphase in Hamburg folgen. Wir planen aber Ende 2020 in fünf großen deutschen Städten offiziell auf den Markt zu gehen.

Auf welche Schwierigkeiten sind Sie bis jetzt gestoßen?

Für ein Start-up ist es unglaublich schwer, auf den Handel zuzugehen und mit seiner Idee auch tatsächlich gehört zu werden. Man tritt mit einer hilfreichen Lösung an den Händler heran und sagt „wir haben etwas, das Ihnen wirklich helfen kann“ und bekommt nur zu hören „Danke, aber wir haben keine Zeit.“ Mir fällt dabei immer die schöne Geschichte ein von zwei Männern, die mit großer Mühe eine Schubkarre schieben, deren Reifen Quadrate sind. Dann kommt jemand auf sie zu, der runde Reifen hat und sie den beiden Männern anbieten will und ihre Antwort ist „Sorry, wir haben keine Zeit. Siehst du nicht, dass wir viel zu tun haben?“

Wir als Start-up gehen ein großes Risiko ein, indem wir in der Pilotphase unseren Dienst kostenlos anzubieten. Aber wir versuchen, den Händlern so viel abzunehmen, wie es geht.

Interview: Sonja Koller

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: ALDI treibt Recycling voran: Discounter testet Produktverpackungen mit...
07.12.2023   #Tech in Retail #Verpackungen

ALDI treibt Recycling voran: Discounter testet Produktverpackungen mit digitalen Wasserzeichen

ALDI engagiert sich für eine verbesserte Trennung von Kunststoffverpackungen ...

Thumbnail-Foto: Leistungsstarke Hardware für den Einzelhandel...
11.09.2023   #Kassensysteme #Kassen

Leistungsstarke Hardware für den Einzelhandel

LODATA stellt neues kompaktes Kassensystem TCx® 900 von Toshiba vor

LODATA, Value Added Distributor und Reseller für Kassensysteme, erweitert sein Angebotsspektrum um das neue POS-System TCx® 900 von Toshiba Global Commerce Solutions. Die modulare Lösung zeichnet sich durch ihre ...

Thumbnail-Foto: Neuer elektronischer Kurzbeschlag XS4 Mini Metal von SALTO...
04.10.2023   #stationärer Einzelhandel #Sicherheit

Neuer elektronischer Kurzbeschlag XS4 Mini Metal von SALTO

SALTO Systems erweitert seine Serie elektronischer Kurzbeschläge mit dem XS4 Mini Metal um ein neues Design mit Metallgehäuse.

Der Beschlag ist einfach zu installieren, elegant, robust und mit modernster Zutrittstechnologie ausgestattet. Das neue Modell macht es leichter denn je, von teuren, unsicheren und unflexiblen mechanischen Schließsystemen auf ...

Thumbnail-Foto: Frag den Bot: Generative KI im Handel
02.01.2024   #Tech in Retail #Lebensmitteleinzelhandel

Frag den Bot: Generative KI im Handel

Revolution im Handel: Die Ära der generativen KI und KI-Bots

Sie können Daten analysieren, Produkte betexten, Kundenfragen beantworten oder Code schreiben...

Thumbnail-Foto: Neue Überfalltaste von Verisure schützt bedrohte Mitarbeitende...
20.10.2023   #Sicherheit #Personalmanagement

Neue Überfalltaste von Verisure schützt bedrohte Mitarbeitende

Bei einem stillen Alarm handeln die Profis in der Notruf- und Serviceleitstelle des Sicherheitsanbieters sofort

Mitarbeitende in Geschäften, Praxen und anderen Gewerberäumen erhalten mit der neuen Überfalltaste des Sicherheitsanbieters Verisure noch schneller professionelle Hilfe, wenn sie beispielsweise von einer aggressiven Kundin oder einem ...

Thumbnail-Foto: REWE Group fit für digitale Transformation
27.11.2023   #stationärer Einzelhandel #App

REWE Group fit für digitale Transformation

Digitales Wachstum der REWE Group: Kunden-WLAN und Multiprovider SD-WAN Standortvernetzung der ersten Generation

Die REWE Group ist fit für die digitale Transformation. Smart Shopping und mobiles Bezahlen, E-Commerce und Onlinehandel sind schnell wachsende Servicesegmente. Die REWE Group ist darauf vorbereitet. Mit einer zukunftssicheren ...

Thumbnail-Foto: Digitale Konzepte für den stationären Einzelhandel...
27.10.2023   #stationärer Einzelhandel #Self-Checkout-Systeme

Digitale Konzepte für den stationären Einzelhandel

Der Onlinehandel boomt. Stationäre Geschäfte haben aber noch längst nicht ausgedient.

Betreiber*innen können sich auch dort den Fortschritt zum Vorteil machen und die Kundeneffizienz durch den gezielten Einsatz digitaler Tools optimieren.Digitale Lösungen sind auch im stationären Handel zukunftsweisendBeim Einkauf in ...

Thumbnail-Foto: Toshiba bringt neue ELERA TM Security Suite auf den Markt, um die...
22.09.2023   #Kassen #Kundenerlebnis

Toshiba bringt neue ELERA TM Security Suite auf den Markt, um die Herausforderungen der Branche rund um Warenschwund zu meistern

Die Lösung von Toshiba nutzt Künstliche Intelligenz und ermöglicht Einzelhändlern auf der ganzen Welt, ihre Verlustprävention besser zu managen und Gewinne zu schützen

Security Suite von Toshiba Global Commerce Solutions ermöglicht es Einzelhändlern, den Warenschwund zu minimieren...

Thumbnail-Foto: SALTO Neo Zylinder für Schlüsselschalter und Rohrtresore...
31.10.2023   #stationärer Einzelhandel #Sicherheit

SALTO Neo Zylinder für Schlüsselschalter und Rohrtresore

Mit zwei neuen Modellen des SALTO Neo erweitert SALTO das Einsatzspektrum seiner elektronischen Zylinder

Neu sind empfindliche Schlüsselschalter sowie z.B. Schlüsseldepots und Rohrtresore. Der SALTO Neo Zylinder E7 mit gefederter Rückstellung des Schließbarts ist ein elektronischer Halbzylinder mit Europrofil, der speziell für ...

Thumbnail-Foto: HP Engage Express Kiosk – Die Zukunft des Self-Service bei POSBOX...
31.10.2023   #Self-Checkout-Systeme #Selbstbedienung

HP Engage Express Kiosk – Die Zukunft des Self-Service bei POSBOX

Vielseitige und flexible Möglichkeiten für den stationären Einzelhandel

Der Point-of-Sale im Einzelhandel hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt: Neben bedienten Kassenstationen erleben Self-Service-Lösungen im stationären Handel eine große Verbreitung. Wie eine Markterhebung des EHI Retail ...

Anbieter

SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund
Verisure Deutschland GmbH
Verisure Deutschland GmbH
Balcke-Dürr-Allee 2
40882 Ratingen
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
m3connect GmbH
m3connect GmbH
Pascalstraße 18
52076 Aachen
POSBOX GmbH
POSBOX GmbH
Süchtelner Str. 16
41066 Mönchengladbach
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich