News • 21.04.2021

Digitale Kontaktverfolgung im Handel: neue Luca-App

Wie sich die Luca-App von der Konkurrenz unterscheidet und warum es Kritik gibt

Ergänzend zur Corona-WarnApp soll in Deutschland nun auch eine neue App namens "Luca" zur digitalen Nachverfolgung von Infektionsketten im Zuge der Corona-Pandemie zum Einsatz kommen. Die vom Berliner IT-Start-up neXenio GmbH entwickelte App soll zur Entlastung der Gesundheitsämter beitragen und den Aufwand der Kontaktdatenangabe reduzieren. 

Bei der Registrierung in der App geben die Nutzer ihre persönlichen Kontaktdaten an, darunter Name, Adresse und Telefonnummer. Diese Daten werden nach Angaben der Hersteller verschlüsselt und anonymisiert gespeichert und können von Dritten nicht eingesehen werden. Im Falle einer Corona-Infektion erhalten weitere Nutzer, die zur selben Zeit am selben Ort registriert waren, eine Benachrichtigung, ähnlich wie bei der Corona-WarnApp.

Doch was ist an der Luca-App neu? Beim Besuch eines Geschäftes oder einer Veranstaltung loggen sich die Nutzer mit ihrem Smartphone durch Scannen eines QR-Codes am Eingang ein. Bei privaten Zusammenkünften kann ein Nutzer diesen Code für seine Kontaktpersonen selbstständig erstellen. Nach einer positiven Corona-Testung können die Gesundheitsämter eine Freigabe der Nutzerdaten erbitten und so nachvollziehen, wo sich infizierte Personen aufgehalten haben. So dient die App als Schnittstelle zwischen Gesundheitsämtern, infizierten Personen und dem Handel.

Zwei Smartphones vor grauem Hintergrund
Quelle: Luca

Die Entwickler sehen vor, dass die App möglichst weitläufig genutzt wird, nur so könne sie ihr volles Wirkungspotential entfalten. Händler wie Ikea, Thalia und Apollo setzen die App bereits zur Kontaktnachverfolgung ihrer Kunden ein. Hierfür müssen der Standort des Geschäftes digital hinterlegt und an den Eingängen oder Schaufenstern entsprechende QR-Codes angebracht werden. Die Grundvoraussetzung für den Einsatz der App im Handel ist jedoch zunächst, dass das örtliche Gesundheitsamt an das Luca-System angeschlossen ist. Dies trifft derzeit bei 256 von den insgesamt 400 Gesundheitsämtern in Deutschland zu (Stand 21.04.2021).

Der Handelsverband Deutschland (HDE) befürwortet den Einsatz der Luca-App und spricht sich für eine bundesweit einheitliche Lösung zur Kontaktnachverfolgung aus. Die digitale Nachverfolgung von Kontakten wäre ein hilfreiches Mittel, um das Einkaufen in Zeiten der Pandemie sicherer zu gestalten. So appelliert der Verband an die Kunden, sich die App herunterzuladen.

Kritische Stimmen vor allem aus der IT-Branche

Gleichermaßen erfährt die Luca-App ein scharfes Maß an Kritik. Der Chaos Computer Club (CCC) weist auf schwerwiegende Mängel in der App hin und fordert das sofortige Ende der steuerfinanzierten Unterstützung der App. So haben mehrere Bundesländer bereits mehr als 20 Millionen Euro an Steuergeldern für Lizenzen zur Nutzung der Luca-App eingesetzt, obwohl zahlreiche IT-Experten davor gewarnt hatten, dass die App übereilt eingeführt worden sei. Wichtige Fragen zum Datenschutz und zur IT-Sicherheit seien noch ungeklärt. Von den zehn Prüfsteinen des CCCs zur Beurteilung von Contact-Tracing-Apps erfülle die Luca-App keinen.
Auch der Ausschluss von Personen, die die App nicht heruntergeladen haben und fürchten, in Zukunft zum Beispiel den Zutritt zu Geschäften verweigert zu bekommen, steht in der Diskussion.

Als Reaktion auf die Kritik hatten die Entwickler in der vergangenen Woche den Quellcode ihrer App veröffentlicht. Nach Angabe des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) unterliege die App zurzeit einer technischen Prüfung durch Deutschlands IT-Sicherheitsbehörde.

Autor: Elisa Wendorf

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Kühlung und Kauf leicht gemacht
24.06.2022   #Mobile Payment #Digitalisierung

Kühlung und Kauf leicht gemacht

Wie Smart Fridges die nächste Generation der Verkaufsautomaten einläuten

Ob an Bahnhöfen, Flughäfen oder in Einkaufszentren - Verkaufsautomaten für Snacks, Getränke und kleinere Mahlzeiten findet man überall dort, wo es schnell gehen muss. Doch die Fehleranfälligkeit der Geräte kann ...

Thumbnail-Foto: Virtuelle Anprobe mit AR im E-Commerce
28.04.2022   #Online-Handel #E-Commerce

Virtuelle Anprobe mit AR im E-Commerce

Erweitertes und personalisiertes Onlineshopping durch Augmented Reality

Dass Kund*innen beim Onlineshopping Produktbeschreibungen sowie Bilder oder Videos zur Veranschaulichung finden, ist inzwischen Standard. Aber nur, weil  Konsument*innen eine Vorderansicht sehen oder mithilfe eines Maßbands die ...

Thumbnail-Foto: Personal sinnvoll planen – mit Empathie und KI...
16.05.2022   #stationärer Einzelhandel #Digitalisierung

Personal sinnvoll planen – mit Empathie und KI

Interview mit Maximilian Thost, Country Manager DACH bei Quinyx

Wie kaum ein anderes Ereignis zuvor hat die Pandemie dem Einzelhandel gezeigt, wie wichtig eine funktionierende Personaleinsatzplanung ist. Ausfälle durch Krankheit oder Quarantäne und eine dadurch entstehende Mehrbelastung für die im ...

Thumbnail-Foto: REWE startet Pick&Go in der Hauptstadt
05.07.2022   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

REWE startet Pick&Go in der Hauptstadt

Hybrides Einkaufen mit kassenloser Bezahlmöglichkeit jetzt auch in Berlin

Nach dem erfolgreichen Start des hybriden Einkaufskonzeptes „Pick&Go” in Köln baut REWE seine Vorreiterrolle im deutschen Lebensmitteleinzelhandel weiter aus. Mit der Neueröffnung nach Umbau starten im REWE-Markt in der ...

Thumbnail-Foto: GLORY auf der EuroCIS 2022
30.05.2022   #Kassensysteme #Tech in Retail

GLORY auf der EuroCIS 2022

Hybrid, kontaktlos und sicher – Checkout-Modelle für ein optimiertes Einkaufserlebnis

Der Payment-Experte präsentiert am Stand sowie virtuell seine zukunftsweisenden Cash-Management-Lösungen – darunter die bewährte CASHINFINITYTM-Serie und Kiosk-Systeme von Acrelec.Vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2022 findet in ...

Thumbnail-Foto: Erfolgreicher Messeneustart auf der EuroCIS 2022...
27.06.2022   #Tech in Retail #Veranstaltung

Erfolgreicher Messeneustart auf der EuroCIS 2022

Für ein optimales Kundenerlebnis in der Kassenzone gemeinsam mit Acrelec

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause und einer Verschiebung in den Frühsommer, können wir nun auf drei erfolgreiche Tage EuroCIS zurückblicken. Die führende Fachmesse für Retail Technology verzeichnete in diesem Jahr rund ...

Thumbnail-Foto: Scan & Go bei HELLWEG - Die Profibaumärkte
22.06.2022   #Tech in Retail #Self-Checkout-Systeme

Scan & Go bei HELLWEG - Die Profibaumärkte

Snabble und HELLWEG führen Scan & Go-Lösung in 8 Märkten in Berlin und Umgebung ein

Scan & Go in einem Baumarkt? Welche Vorteile haben Kund*innen davon? Mehrere Gründe sprechen dafür.Kunden*innen scannen schon während des Einkaufs ihre Artikel selbst. Nach Start des Bezahlvorgangs generiert die App einen QR-Code, ...

Thumbnail-Foto: Personal und Sortiment optimal planen
09.05.2022   #Online-Handel #Tech in Retail

Personal und Sortiment optimal planen

Interview über Technologien zur Messung von Besucherströmen und Bewegungsmustern

Modernste Technologien ermöglichen es Händler*innen, das Verhalten von Besucher*innen in ihren Geschäften zu messen und sowohl in Bezug auf das Personal als auch auf das Sortiment entsprechend zu planen.Anbieter solcher Technologien, ...

Thumbnail-Foto: Kölner Start-up will den Duft-Markt revolutionieren...
12.04.2022   #Tech in Retail #Kundenanalyse

Kölner Start-up will den Duft-Markt revolutionieren

Einzigartig wie ein Fingerabdruck: Bei The Scentist entwickeln Kund*innen mit digitaler Technologie ihr Unikat-Parfum in Eigenregie

Eine komplexe Symbiose aus künstlicher Intelligenz und Duft-Knowhow ermöglicht ein individuelles Duftprofil für jeden Menschen. Durch einen digitalen Persönlichkeitstest werden Kund*innen zum Entwickler ihres eigenen ...

Thumbnail-Foto: Kontaktlos bezahlen an der E-Zapfsäule
01.06.2022   #stationärer Einzelhandel #Mobile Payment

Kontaktlos bezahlen an der E-Zapfsäule

Die Zukunftsmobilität für den stationären Einzelhandel

Nachhaltigkeit und E-Mobilität sind große Themen zur Zeit. Kombiniert man dies mit kontaktlosem Bezahlen, hat man ein Zukunftsmodell für den stationären Einzelhandel. TeleCash from Fiserv geht das an. Wie? Das erzählt uns ...

Anbieter

salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
KNAPP Smart Solutions GmbH
KNAPP Smart Solutions GmbH
Uferstraße 10
45881 Gelsenkirchen
Captana GmbH
Captana GmbH
Bundesstraße 16
77955 Ettenheim
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
TeleCash from Fiserv
TeleCash from Fiserv
Marienbader Platz 1
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf