Bericht • 26.06.2024

Intelligenter Shopping-Assistent: Wie kann er in der Filiale helfen?

Praktische Einsatzbeispiele im Baumarkt und Fashion Store

Produktfindung, Navigation, Warenkorb-Management und Checkout: In all diese Vorgänge können im stationären Geschäft mittlerweile intelligente Shopping-Assistenten eingebunden werden. Doch wie sieht das konkret aus? Mit Lutz Hollmann-Raabe, COO & CSO der Bütema AG hat iXtenso sich Anwendungsbeispiele in verschiedenen Stores angeschaut.

Lutz Hollmann-Raabe lächelt in die Kamera
Lutz Hollmann-Raabe, COO & CSO der Bütema AG
Quelle: Bütema AG

 Mittlerweile setzen viele Händler*innen auf eigene Apps. Was hältst du davon?

„Sind wir mal ehrlich: Viele Apps werden von Händler*innen eingekauft, kosten viel und bringen nicht den gewünschten Effekt. Denn: Meist werden Kund*innen mit Rabatten oder Gutscheinen angelockt und nach der Einlösung verschwindet die Anwendung in den Tiefen unseres Smartphones, wie die anderen 60 Apps, die wir uns irgendwann einmal für irgendeinen Zweck installiert haben – wenn man nicht gerade im LEH-Bereich unterwegs ist, wo man täglich einkauft.“


KIra funktioniert wie eine App, ist aber keine. Wie kann die Kundschaft das Angebot nutzen?  

„Das Besondere ist, dass keine zusätzliche App notwendig ist. Kund*innen scannen einfach einen QR-Code, und innerhalb von Sekunden öffnet sich die Nicht-App, die im Cache ihres Browsers gespeichert wird. Dadurch ist der Einstieg in die Nutzung besonders einfach und schnell.“

Ein QR-Code der Kira App wird gescannt.
Quelle: beta-web

Wie funktioniert der Shopping-Assistent?

„Man kann dem Assistenten jede Frage stellen, die man sonst dem Filial-Personal stellen würde, denn das System arbeitet mit künstlicher Intelligenz in Form von Chat GPT und verzahnt dieses Wissen mit Retail Facts, wie dem Produktsortiment im Store.“

Eine Person bedient den Touch-Spiege mit der integrierten Kira App...
Quelle: beta-web
Anforderung einer Kundin: 

„Zeig‘ mir ein Outfit für eine Sommerhochzeit auf Mallorca mit dem Thema ‚Boho‘.“ 

Vorgehen des Shopping-Assistenten: 

„KIra durchsucht das Internet nach ‚Boho‘, verheiratet diese Daten mit Produktdaten aus der Filiale, fragt, welche Größe, Farbvariationen und Stoffe gewünscht werden und generiert der Kundin ein Outfit passend zur Anfrage. Die Vorschläge setzten sich aus allem zusammen, was in der Filiale vorhanden ist, und sagt, wo das Produkt zu finden ist. Gibt es nichts Passendes, werden Alternativen aus dem Onlineshop des Retailers offeriert.“ 

Anforderung der Kundin: 

„Die Größe, die ich hier in der Umkleide dabei habe, passt leider nicht. Ich brauche das Kleid eine Größe kleiner.“ 

Vorgehen des Shopping-Assistenten: 

"Der Assistent prüft die Anfrage und schaut, ob es die Ware in der Filiale noch in einer anderen Größe gibt. Ist das der Fall, kann das Verkaufspersonal benachrichtigt werden oder sich selbst auf den Assistenten in der Kabine einwählen, sieht was gebraucht wird und kann der Kundin die Ware in die Umkleide bringen. Das spart der Kundschaft Zeit und verbessert den Service. Gibt es das Produkt nicht mehr in der gewünschten Größe, werden der Kundin Alternativ-Vorschläge angezeigt."
Beispiele für den Einsatz im Fashion Store
Anforderung der Kundschaft: 

„Ich suche Holzschrauben. Wo finde ich sie?“ 

Vorgehen des Shopping-Assistenten: 

„Kira gibt Auskunft über den Gang und das Regal, in dem die Schrauben zu finden sind. Wird von Seiten der Kundschaft noch mehr Beratung gewünscht, kann Personal in den Gang geschickt werden. Die Mitarbeitenden können aber auch selbstständig jederzeit die Beratung von KIra übernehmen und persönlich weiterführen.“ 

Anforderung der Kundschaft 

„Mein Einkaufswagen ist voll – auch mit vielen sperrigen Waren. Ich möchte aber trotzdem schnell und bequem bezahlen, ohne lange zu warten.“ 

Vorgehen des Shopping-Assistenten: 

„Vor allem in Baumärkten gibt es oft die Herausforderung, dass der Einkaufswagen voll mit großen und unhandlichen Produkten ist. Das Personal muss zum Scannen um den Wagen herum, dann ist der Barcode versteckt, man muss alles ausräumen… Mit KIra kann die Kundschaft alle Produkte vorher abscannen, den digitalen Warenkorb dann via QR-Code an das Kassenpersonal übergeben oder direkt bei KIra mit den üblichen Bezahlmitteln zahlen. Die Mitarbeitenden kontrollieren dann den Bon.“
Beispiel für den Einsatz im Baumarkt
Katja Laska

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: iXtenso testet: REWE Pick&Go
13.03.2024   #App #Kundenerlebnis

iXtenso testet: REWE Pick&Go

Neuer Testmarkt in Düsseldorf – überzeugt das Konzept?

REWE ist mit seinem Pick&Go-Konzept (testweise) in Düsseldorf an den Start gegangen. Wir haben den Store getestet!

Thumbnail-Foto: Neues digitales Kundenerlebnis auf der Verkaufsfläche...
29.04.2024   #Digital Signage #Warenwirtschaftssysteme (WWS)

Neues digitales Kundenerlebnis auf der Verkaufsfläche

Vernetzung des stationären Einzelhandels durch Omnichannel Digital-Signage

Die Dynamik des digitalen Wandels und die Schnelllebigkeit der Kundenerwartungen verstärken den Bedarf ...

Thumbnail-Foto: Klassischer POS neu definiert
14.03.2024   #POS-Systeme #Drucker

Klassischer POS neu definiert

Citizen modernisiert POS-Drucker-Serie

Citizen Systems präsentiert neue POS-Drucker CT-S801III ...

Thumbnail-Foto: SALTO WECOSYSTEM: Neue Markenplattform für die Zukunft des modernen...
13.02.2024   #Tech in Retail #Zutrittskontrolle

SALTO WECOSYSTEM: Neue Markenplattform für die Zukunft des modernen Zutrittsmanagements

SALTO Systems stellt mit SALTO WECOSYSTEM eine neue Markenplattform vor ...

Thumbnail-Foto: Extenda Retail:  KI-gestützte Self Service Loss Prevention Lösung auf...
22.02.2024   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Extenda Retail: KI-gestützte Self Service Loss Prevention Lösung auf EuroCIS

Nach starker Akzeptanz in den nordischen Ländern und den Benelux-Staaten setzt Extenda Retail seine Kampagne gegen Warenschwund mit der Einführung seiner SSLP-Lösung in Deutschland fort ...

Thumbnail-Foto: Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM...
26.01.2024   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Digitale Filialen und Smart Retail mit LANCOM

Intelligente, zuverlässige Vernetzung für Filialstrukturen.

Der stationäre Handel steht vor großen Herausforderungen im Wettbewerb mit technologiegetriebenen Online-Unternehmen ...

Thumbnail-Foto: POCOs Erfahrung: Effizienz und Kundennähe durch digitale Preisschilder?...
30.04.2024   #Kundenzufriedenheit #Digitalisierung

POCOs Erfahrung: Effizienz und Kundennähe durch digitale Preisschilder?

Wie ESL und weitere digitale Elemente in den Möbelhäusern eingesetzt werden

Die POCO Einrichtungsmärkte GmbH setzt auf Electronic Shelf Labels (ESL). Bislang sind 93 der 127 Filialen mit dieser Technologie ausgestattet ...

Thumbnail-Foto: Salto mit frischem Markenauftritt und neuen Lösungen für die ...
08.05.2024   #Logistik #Zutrittskontrolle

Salto mit frischem Markenauftritt und neuen Lösungen für die Zutrittskontrolle auf der SicherheitsExpo 2024

Der diesjährige Auftritt von Salto auf der SicherheitsExpo München (Halle 1, Stand C04) steht ganz im Zeichen der Erneuerung und der Synergien. Präsentiert werden die jüngsten Innovationen aus der Zutrittskontrolle ...

Thumbnail-Foto: GLORY auf der EuroCIS 2024: Automatisierung, Customer Experience und die...
26.02.2024   #Tech in Retail #Kassen

GLORY auf der EuroCIS 2024: Automatisierung, Customer Experience und die Herausforderung des Personalmangels

Der Payment-Experte präsentiert zwei SB-Produktneuheiten sowie weitere zukunftsweisende Lösungen

Auf der EuroCIS vom 27. bis 29. Februar 2024 zeigt GLORY ganzheitliche Automatisierungslösungen, die Unternehmen aus Handel, Gastgewerbe ...

Thumbnail-Foto: Die Effizienz von Workforce Management bewerten...
24.04.2024   #Personaleinsatzplanung #Workforce-Management

Die Effizienz von Workforce Management bewerten

Eine Workforce Management Software im Lebensmitteleinzelhandel ist dann erfolgreich, wenn sie die Abläufe optimiert, die Mitarbeiterzufriedenheit steigert und den Kundenservice ...

Anbieter

Extenda Retail Ab
Extenda Retail Ab
Gustav III:s Boulevard 50A
169 73 Solna
REMIRA Group GmbH
REMIRA Group GmbH
Phoenixplatz 2
44263 Dortmund
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG
Antonius-Raab-Straße 19
34123 Kassel
VusionGroup SA
VusionGroup SA
55 place Nelson Mandela
90000 Nanterre
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
Zebra Technologies Germany GmbH
Zebra Technologies Germany GmbH
Ernst-Dietrich-Platz 2
40882 Ratingen
Innovative Technology Ltd.
Innovative Technology Ltd.
Innovative Business Park
OL1 4EQ Oldham
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal