News • 07.04.2020

E-Commerce: Der große Profiteur der Corona-Krise?

Umsätze im Onlinehandel sinken drastisch; neue Geschäftsmodelle zur Kundenversorgung gefragt

Frau sitzt auf dem Sofa und shoppt online eine Kreditkarte in der Hand haltend...
Quelle: Andrea Piacquadio/ Pexels

Der E-Commerce war zu Beginn der Corona-Krise der große Hoffnungsträger des Einzelhandels. Aktuelle Marktentwicklungen zeigen jedoch, dass diese Annahme nicht haltbar ist. Trotz alledem kommt dem Onlinehandel eine zentrale Aufgabe zu: Er ist Ausgangspunkt eben jener neuen Geschäftsmodelle, die dieser Tage mit viel Kreativität und Unternehmergeist aus dem Boden gestampft werden.

Die neusten Erkenntnisse des Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) zeigen deutlich, dass auch der Onlinehandel dieser Tage teils hohe Umsatzeinbußen hinnehmen muss. Allein im März 2020 brachen die Umsätze um fast 20 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein. Tendenz steigend. Einzig die Kategorien, die auch im Einzelhandel stark nachgefragt wurden, verzeichneten zum Teil deutliche Zuwächse: Lebensmittel, Drogeriewaren, Medikamente und Do-it-yourself- beziehungsweise Baumarkt-Sortimente. 

Das Onlinefashiongeschäft konnte hingegen bislang nicht profitieren, denn der Onlinehandel kann Einnahmeausfälle schlichtweg nicht in allen Branchen auffangen. Unternehmen wie Zalando oder H&M meldeten daher stark rückläufige Umsätze. Diese Tendenz zeigt sich auch im „Corona Consumer Check“ des IFH Köln. Konsumenten würden nur in Ausnahmefällen ihren stationären Einkauf ins Internet verschieben. So haben lediglich 13 Prozent der Befragten ihren Einkauf in Kalenderwoche 13 über das Internet statt über den gewohnten stationären Handel getätigt.

Jeder zweite E-Commerce-Händler erwartet Umsatzrückgang

Auf Nachfrage des bevh unter dessen Mitgliedsunternehmen berichteten fast neun von zehn Unternehmen (88,3 Prozent), dass sie direkt von den Auswirkungen der Pandemie betroffen seien. 41 Prozent der befragten Unternehmen verzeichneten bereits Nachfragerückgänge, mehr als sechs von zehn erwarten diese im Jahresverlauf. Zudem gehe gut jedes zweite E-Commerce-Unternehmen von Umsatz- und Ergebnisminderung durch Lieferengpässe aus. Gut 50 Prozent der Unternehmen rechneten sogar mit einer temporären Schließung zumindest von einzelnen Produktbereichen im Jahresverlauf.

Um herauszufinden, wie sich der deutsche Markt nach dem Corona-Virus entwickeln wird, hat das eCommerce Competence Center von Arvato Supply Chain Solutions die aktuelle Datenlage mit der Entwicklung in China verglichen und daraus mögliche Szenarien abgeleitet. 

Die Analyse „Der E-Commerce Markt nach Corona“ zeigt, dass der Vertrieb von Sportartikeln das Vorkrisenniveau zügig wieder erreichen könnte, sobald die Menschen ins Freie dürfen und Sportvereine sowie Fitnessstudios wieder öffnen. Auch bei Luxuswaren ist eine schnelle Erholung zu erwarten, weil die Kundengruppen weniger finanzielle Einschränkungen durch die Krise erleiden. Auch Marken des Beauty-Segments rechnen mit einer schnellen Erholung und einer deutlichen Verlagerung hin zum Onlinehandel. 

Entsprechend lange wird es voraussichtlich dagegen dauern, bis sich der Umsatz des mittelpreisigen Bekleidungssegmentes wieder auf das Niveau vor der Krise erholt, da die Hauptkunden den größten finanziellen Verlust erleiden und den Einkauf zunächst einschränken müssen.

Corona-Krise: Treiber digitaler Geschäftsmodelle

Die Hoffnung, dass der Onlinehandel als großer Profiteur aus der Corona-Krise hervorgeht, scheint damit passé, bestätigt auch Gero Furchheim, Präsident des bevh: „E-Commerce ist heute ein normaler Einkaufskanal. Deshalb wirkt sich solch eine Krise in der Konsumstimmung voll auf unsere Branche aus. Die Behauptung, der E-Commerce würde pauschal als ‚Gewinner‘ aus der Corona-Pandemie hervorgehen, ist schlicht falsch. Richtig ist aber, dass die Chancen des E-Commerce für die Versorgung der Kunden und die Geschäftsmodelle des Einzelhandels neu erlebt werden.“

Das zeigt sich vor allem im Onlinelebensmittelhandel, dem einstigen Sorgenkind des deutschen E-Commerce. So empfinden viele Kunden die Lieferung von Lebensmitteln und Gütern des täglichen Bedarfs in der aktuellen Situation als Erleichterung. Daher stiegen auch die Bestellungen bei Lebensmittelhändlern mit Onlineangeboten und Lieferdiensten wie REWE, Picnic, Food.de oder getnow nachweislich an. „Die Unsicherheiten bezüglich des Coronavirus brechen das gewohnheitsmäßige Einkaufsverhalten in großem Maße auf und setzen den Onlinelebensmittelhandel für viele Konsumenten in attraktiveres, neues Licht“, erklärt Dr. Eva Stüber, Mitglied der Geschäftsleitung am IFH Köln, in einer Pressemeldung.

Die Marktteilnehmer erwarten daher, dass die gestiegenen Nutzungszahlen für den Onlinelebensmitteleinzelhandel auch nach der Corona-Pandemie anhalten. Wenn sich die Kunden erst einmal an das Prozedere gewöhnt und die Vorteile genossen hätten, könnte sich das Online-Einkaufsverhalten stabilisieren, so die Annahme. Zweifellos werden weitere Marktteilnehmer ihre Angebote und Arbeitsweisen entsprechend überprüfen und erhalten jetzt die Chance, neue Konzepte und Ansätze online zu etablieren. 

Autor: Melanie Günther

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: CEWE stattet Fotostationen mit CCV-Terminals aus...
30.04.2020   #E-Commerce #Zahlungssysteme

CEWE stattet Fotostationen mit CCV-Terminals aus

Europaweites Projekt, gestartet in 2020 mit Roll-out in UK

Wer gute Beispiele für Digitalisierung nennen will, bezieht sich entweder auf die Taschenlampe (Smartphone!) oder denkt zurück an analoge Fotoentwicklungen – heute erfolgreich ersetzt durch die schnellen Vor-Ort-Print-Fotokioske, wie ...

Thumbnail-Foto: Filialkommunikation und Personalstrategien in Krisenzeiten...
15.06.2020   #Personalmanagement #POS-Kommunikation

Filialkommunikation und Personalstrategien in Krisenzeiten

Personalorientierte Technologien für einen Post-Covid-Plan

Jeder Einzelne ist von der Covid-19-Krise betroffen. Doch in einem Bereich steht die Welt geradezu Kopf: im Einzelhandel.Die Pandemie hat das tägliche Leben von Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt durcheinandergebracht. Insbesondere die ...

Thumbnail-Foto: Die Zeit wird knapp!
10.07.2020   #Kassensoftware #POS-Software

Die Zeit wird knapp!

Ab dem 30. September dürfen Händler, die keine TSE in ihre Kassen integrieren, nicht mehr kassieren

Die Deadline rückt näher: Bereits am 1. Januar 2020 ist die Kassensicherungsverordnung in Kraft getreten – bis zum 30. September 2020 müssen alle elektronischen Kassensysteme jetzt zwingend mit einer neuen vom Bundesamt für ...

Thumbnail-Foto: Mitarbeiter informieren? Smartphone an, App auf!...
09.06.2020   #Personalmanagement #Digitalisierung

Mitarbeiter informieren? Smartphone an, App auf!

dm-drogerie markt setzt auf moderne Filialkommunikation

Für die richtige Kundenberatung, zur Warennachbestellung und zum internen Netzwerken: dm setzt in seinen 2.000 Märkten in Deutschland auf digitale Mitarbeiterorganisation und -kommunikation per Smartphone. Christian Harms, ...

Thumbnail-Foto: Experience Economy – Kundenerlebnisse im Zeitalter der Digitalisierung...
19.08.2020   #stationärer Einzelhandel #POS-Marketing

Experience Economy – Kundenerlebnisse im Zeitalter der Digitalisierung

Trendforum Retail 2020 am 07. & 08. Oktober 2020 in Frankfurt und Schwalbach

Interesse wecken, Wünsche heraufbeschwören, Erlebnisse spüren – die Customer Experience im stationären Einzelhandel kann viel bieten. So zu erleben beispielsweise im Samsung Showroom in Frankfurt am Main. Daniel ...

Thumbnail-Foto: Warentest im Wohnzimmer
16.06.2020   #Online-Handel #Smartphone

Warentest im Wohnzimmer

Der Nutzen von AR im Online-Shop

Die Kommode passt nicht neben das Bett! Die Farbe entspricht nicht dem Produktfoto! Die Handtasche ist viel zu klein! Es gibt zahllose Gründe, online erworbene Artikel zurückgehen zu lassen. Aber was wäre, wenn man diese Fehler schon ...

Thumbnail-Foto: Gestrickt und zugenäht: Ein Online-Garnhändler fasst stationär Fuß...
13.07.2020   #Online-Handel #stationärer Einzelhandel

Gestrickt und zugenäht: Ein Online-Garnhändler fasst stationär Fuß

iXtenso im Interview mit Joachim Hansen, Einzelhandelsmanager bei Hobbii

Die spinnen, die Dänen; und zwar gutes Garn. Verkauft wird das jetzt nicht mehr nur online, sondern auch stationär. Joachim Hansen beschreibt, wie Digitalisierung und persönliche Ansprache dabei in den Läden ineinandergreifen. ...

Thumbnail-Foto: Elektronischer SALTO Neo Zylinder mit einzigartigem Funktionsumfang...
17.08.2020   #Zutrittskontrolle #Zutrittskontrollsysteme

Elektronischer SALTO Neo Zylinder mit einzigartigem Funktionsumfang

Kabellose und intelligente Zutrittskontrolle

SALTO Systems bringt mit dem SALTO Neo einen komplett neu entwickelten elektronischen Zylinder auf den Markt, der sich durch einen einzigartigen Funktionsumfang hervorhebt. Der SALTO Neo Zylinder vereint alle Vorteile einer kabellosen ...

Thumbnail-Foto: Rabattaktion WIMIsys PT51 + Swissbit TSE!
05.08.2020   #POS-Systeme #Displays

Rabattaktion WIMIsys PT51 + Swissbit TSE!

Bis zum 30. September: 10% Rabatt auf das WIMIsys PT51 POS System in Verbindung mit einer Swissbit TSE Lösung

Sind Sie auf der Suche nach einer TSE-konformen POS-Lösung für Ihre Kunden in Bäckerei, Restaurant oder Einzelhandel? ...

Thumbnail-Foto: CCV konsolidiert internationales Payment unter neuer CCV GmbH...
02.07.2020   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

CCV konsolidiert internationales Payment unter neuer CCV GmbH

Betreuung internationaler Projekte und Kunden mit starkem Fokus auf Innovationen

Die CCV Group B.V. führt ihre gesamten internationalen Geschäftsaktivitäten unter der in Deutschland ansässigen CCV GmbH zusammen. Die CCV GmbH setzt sich zusammen aus der ehemaligen CCV Deutschland GmbH und der CCV Easy, ...

Anbieter

POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
WEBSALE AG
Gutenstetter Str. 2
90449 Nürnberg
Apostore GmbH
Apostore GmbH
Uferstraße 10
45881 Gelsenkirchen
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
Adasys GmbH – a Poindus Company
Adasys GmbH – a Poindus Company
Max-Planck-Straße 10
70806 Kornwestheim
CCV GmbH
CCV GmbH
Gewerbering 1
84072 Au i.d.Hallertau
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
GLORY Global Solutions (Germany) GmbH
Thomas-Edison-Platz 1
63263 Neu-Isenburg
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg