Interview • 13.07.2020

Gestrickt und zugenäht: Ein Online-Garnhändler fasst stationär Fuß

iXtenso im Interview mit Joachim Hansen, Einzelhandelsmanager bei Hobbii

Die spinnen, die Dänen; und zwar gutes Garn. Verkauft wird das jetzt nicht mehr nur online, sondern auch stationär. Joachim Hansen beschreibt, wie Digitalisierung und persönliche Ansprache dabei in den Läden ineinandergreifen.

Ein junger Mann mit blonden Haaren hält verschiedene Packungen Wolle und...
Joachim Hansen, Einzelhandelsmanager bei Hobbii
Quelle: Hobbii

Herr Hansen, bisher war Hobbii ausschließlich online vertreten, warum stellt sich das Unternehmen nun auch im stationären Handel auf? 

Joachim Hansen: Eine der größten Herausforderungen des Online-Geschäfts ist die Tatsache, dass die Kunden die Ware nicht anfassen können. Im Garngeschäft ist dies sogar noch kritischer, da das Gefühl der Weichheit so individuell ist. Einige Leute empfinden unbehandelte Schafwolle als weich wie Sommerregen, während andere denken, Baby Merino jucke wie verrückt.

Ein anderes Thema ist die Kalibrierung auf Computerbildschirmen. Eine Farbe kann je nach Bildschirm sehr unterschiedlich aussehen. Mit unseren physischen Läden haben wir diese Probleme beseitigt, und die Kunden können Farben und Qualitäten direkt vergleichen.

Unsere physischen Läden sind als Ergänzung zu unserem Online-Webshop gedacht und werden den Kunden entgegenkommen, die gerne im örtlichen Garngeschäft stöbern und das Aussehen, das Gefühl und den Geruch von Garn genießen. Sie werden auch den Kunden gefallen, die dem Aussehen und dem Gefühl der Online-Produkte skeptisch gegenüberstehen.

Mit einem physischen Geschäft ist es wahrscheinlicher, dass der Kunde das Geschäft mit dem perfekten Produkt für sein Projekt verlässt. 

Wie sieht das Konzept der Stores aus?

Das Konzept soll die Marke auf den Offline-Markt ausdehnen und die Marke innerhalb unserer Zielgruppe im Vordergrund halten. Die Idee der Läden ist, dass sie sich für den Kunden leicht und einladend anfühlen sollen. Dort sollen diese alles, was sie suchen, mit der gleichen Leichtigkeit finden, wie beim Online-Einkaufserlebnis. 

Unsere Lösung erforderte eine hohe Investition in Beleuchtungskörper, damit alle Farben der Garne hervorstechen. Wir nutzen außerdem einfache und leicht lesbare elektronische Preisschilder (ESL).

Online sind wir stolz auf unseren Service und unsere Offenheit, und es ist unerlässlich, dass beides auch in unseren physischen Geschäften vorhanden ist.

Jemand scannt ein Wollknäuel
Quelle: Hobbii

Wie verknüpfen Sie Online- und Offline-Shopping?

Abgesehen davon, dass die Unternehmensfarbe im ganzen Laden präsent ist, sind die ESL mit dem Webshop verbunden, der sicherstellt, dass die Preise in beiden Kanälen gleich sind. 

Wie sieht die technische Umsetzung aus?

Die ESL sind an allen Regalen angebracht. Das macht es einfach, den Preis für ein Garn zu finden. Unser Zubehör an den Wänden war eine Herausforderung – mit mehr als 2500 verschiedenen Produkten auf begrenztem Raum an den Wänden. An strategisch wichtigen Stellen im Laden befinden sich zusätzlich Preisscanner. 

Welche Vorteile bieten sich für Händler?

Einer der Vorteile eines physischen Geschäfts ist der enge Kontakt mit den Kunden und das direkte Feedback. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Personal in den Geschäften dabei hilft, dem Webshop ein echtes Gesicht zu geben. Der direkte Kontakt zwischen Kunden und Mitarbeitern macht das Firmenprofil noch persönlicher.

Reicht ein Standbein – stationär oder online – heutzutage nicht mehr aus? Warum sollten Händler sich breiter aufstellen?

Für ein Unternehmen im Garngeschäft ist es sinnvoll, sowohl eine physische Präsenz als auch eine Online-Präsenz zu haben. Für unsere Zielgruppe ist Garn eine Leidenschaft, und sie lieben den Prozess des Durchsehens und Kaufens von Garn genauso wie den Prozess des Strickens und Häkelns. Der Kunde ist heute sowohl online als auch offline präsent, und es ist wichtig, Berührungspunkte zu haben, an denen der Kunde erwartet, uns zu treffen, und so die Marke immer im Auge zu behalten.

Interview: Katja Laska, Natascha Mörs

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Der vernetzte Supermarkt: das Einkaufserlebnis der Zukunft?...
04.10.2022   #stationärer Einzelhandel #Handel

Der vernetzte Supermarkt: das Einkaufserlebnis der Zukunft?

Bizerba präsentierte auf der EuroCIS verschiedenste Lösungen für den Handel

Ein einheitliches Einkaufserlebnis auf allen Kanälen – kein Problem! Dank modernster Geräte und künstlicher Intelligenz können Händler*innen die Kundenbindung weiter stärken. Auf der EuroCIS 2022 präsentierte ...

Thumbnail-Foto: Online-Shopping mit Apple Pay und der girocard...
01.11.2022   #Online-Handel #Zahlungssysteme

Online-Shopping mit Apple Pay und der girocard

In den letzten zwei Jahren hat sich das Einkaufsverhalten der Menschen deutlich in Richtung E-Commerce verschoben, dadurch ist das Online-Geschäft zum Treiber der Handels-Zuwächse geworden

Bezahlen wollen die Kund*innen ihre immer häufigeren Online-Einkäufe in Apps oder im Web genauso schnell und unkompliziert wie an der stationären Kasse – mit ihren vertrauten und beliebtesten Zahlverfahren aus der ...

Thumbnail-Foto: Globus Baumarkt startet ESL-Rollout mit Delfi Technologies...
09.09.2022   #elektronische Regaletiketten #Etiketten

Globus Baumarkt startet ESL-Rollout mit Delfi Technologies

Neue und spannende Möglichkeiten zur Optimierung von Preisanpassungen

Bei der deutschen Baumarktkette Globus Baumarkt sind die Dimensionen im Vergleich zu vielen anderen Märkten um einiges größer. Das bedeutet, dass Tausende von Preisschildern und Artikel im Auge behalten werden müssen – ...

Thumbnail-Foto: Kaufland und 4.screen gestalten die Mobilität der Zukunft...
21.09.2022   #stationärer Einzelhandel #Digitales Marketing

Kaufland und 4.screen gestalten die Mobilität der Zukunft

Die 4.screen Mobility Experience CloudTM vernetzt Unternehmen mit Fahrzeugen und baut eine direkte Kommunikation zum Fahrer auf

Das Auto von heute ist digital – und es wird immer smarter. Als einer der ersten Lebensmittelhändler weltweit ist Kaufland Teil der neuen Automobilwelt und setzt dabei auf die Reichweite von 4.screen. ...

Thumbnail-Foto: Bar- und Kartenzahlung liegen vorn, Mobile Payment bummelt hinterher...
17.08.2022   #Mobile Payment #Tech in Retail

Bar- und Kartenzahlung liegen vorn, Mobile Payment bummelt hinterher

Wie bezahlen Kund*innen im D-A-CH-Raum am liebsten?

Deutsche zahlen nur mit Bargeld und junge Konsument*innen nur mit Smartphone? Naja, etwas komplexer ist das Payment-Verhalten schon, das zeigt eine aktuelle Befragung.Einen echten Einblick in das Zahlungsverhalten von Kund*innen in Deutschland, ...

Thumbnail-Foto: Vollautomatisierte Stores: Wo es geht, wann es geht, aber machbar!...
22.09.2022   #stationärer Einzelhandel #Tech in Retail

Vollautomatisierte Stores: Wo es geht, wann es geht, aber machbar!

Wie bietest du den optimalen Fulfillment-Service?

Am 21.9.2022 war es wieder einmal soweit: iXtenso und EuroShop hatten eine neue „retail salsa“ kredenzt und luden zum Webtalk am virtuell angerichteten Tisch ein. Unsere Hauptzutat: Die gewisse Schärfe für die optimale Customer ...

Thumbnail-Foto: Kontaktloses Bezahlen: Effizienz durch die Masse der Zahlungen...
20.10.2022   #Handel #Mobile Payment

Kontaktloses Bezahlen: Effizienz durch die Masse der Zahlungen

Girocard veröffentlicht infas quo-Studie zur Bezahlgeschwindigkeit

Ein Weg für mehr Effizienz an der Ladenkasse ist das kontaktlose Bezahlen. Das ist nämlich nicht nur beliebt – rund drei Viertel der Zahlungen im girocard-System erfolgen berührungslos –, sondern auch schnell. ...

Thumbnail-Foto: Aral entscheidet sich für Zebra Technologies zur Digitalisierung seiner...
19.10.2022   #Softwareapplikationen #Software as a Service (SaaS)

Aral entscheidet sich für Zebra Technologies zur Digitalisierung seiner Tankstellenbetriebe

Bessere Abläufe an den Tankstellen und zuverlässigere Compliance durch Software von Zebra Technologies

Zebra Technologies Corporation (NASDAQ: ZBRA), ein Innovator, der mit seinen Lösungen und Partnern wesentlich effizientere Geschäftsabläufe ermöglicht, gibt heute bekannt, dass die Aral AG sich für den Einsatz der ...

Thumbnail-Foto: Bio-Wissen auf einen Klick
08.08.2022   #Digitalisierung #Tech in Retail

Bio-Wissen auf einen Klick

BioHandel launcht App für den Fachhandel

Die Fachzeitschrift BioHandel hat eine neue Lern- und Wissens-App auf den Markt gebracht. Drei Features bringt sie den Anwender*innen auf einen Klick: Lern-Kurse zur Schulung der Belegschaft, Waren-Wissen als Nachschlagewerk sowie News mit ...

Thumbnail-Foto: Kostenloser Online-Konfigurator für Promotion-Displays geht live...
02.09.2022   #stationärer Einzelhandel #POS-Marketing

Kostenloser Online-Konfigurator für Promotion-Displays geht live

Mit nur wenigen Klicks kosteneffiziente und individualisierte Displays für Aktionen am Point-of-Sale erstellen

Der Palettenpooling-Experte CHEP erweitert seinen Service Promotion World um einen kostenlosen Display-Online-Konfigurator: Ab sofort können FMCG (Fast Moving Consumer Goods)-Unternehmen in wenigen Sekunden ein auf ihre Bedürfnisse und ...

Anbieter

Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
iXtenso - retail trends
iXtenso - retail trends
Heilsbachstraße 22-24
53123 Bonn
Zebra Technologies Europe Limited
Zebra Technologies Europe Limited
Mollsfeld 1
40670 Meerbusch
S-Payment GmbH
S-Payment GmbH
Am Wallgraben 115
70565 Stuttgart
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
salsify
salsify
7 rue de Madrid
75008 Paris
snabble GmbH
snabble GmbH
Am Dickobskreuz 10
53121 Bonn
KNAPP Smart Solutions GmbH
KNAPP Smart Solutions GmbH
Uferstraße 10
45881 Gelsenkirchen