Gastbeitrag • 19.04.2021

Integriertes Shop-System statt Datensilo

Wie Händler 2021 ihre Effizienz steigern

Mann guckt in die Kamera
Nikbin Rohany, CEO von Shore
Quelle: Shore

Das neue Jahr ist für Händler voller Herausforderungen gestartet: Während der stationäre Einzelhandel im Lockdown mit geschlossenen Geschäften und fehlenden Umsätzen kämpft, muss der Onlinehandel das gesteigerte Volumen von Kundenanfragen schnell und professionell abwickeln.

Die Lösung, um trotzdem die Kundenbeziehungen digital zu pflegen – auch bei geschlossenen Shops – Click-und-Collect anzubieten oder digitalen Kundenservice auf höchstem Niveau sicherzustellen, sind digitale Tools. Dabei stehen Lösungen für die verschiedensten Bereiche bereit, sei es die Warenwirtschaft, Online-Shops oder die Kundendatenverwaltung. Wichtig ist vor allem, dass die einzelnen Systeme nahtlos miteinander verbunden sind, um bestmöglich und einwandfrei zusammenzuarbeiten und damit einen echten Mehrwert für die Unternehmen schaffen.

Datensilos behindern effektive Analysen

Doch die Realität im deutschen Handel sieht oftmals noch anders aus: Daten-Silos statt einer Integration der verschiedenen Systeme bestimmen das Bild. Das ist in vielfacher Hinsicht problematisch. Denn die Pflege verschiedener Systeme kostet nicht nur Zeit und Nerven, sondern birgt außerdem Fehlerquellen. Zudem werden Chancen verschenkt, durch Big-Data-Analytics neue Einblicke in Prozesse und das Kundenverhalten zu gewinnen. Es ist deshalb wichtig, Datensilos aufzubrechen und eine All-in-One-Lösung zu haben, die auch für die Mitarbeiter benutzerfreundlich zu handhaben und zugleich effizient ist. 

Doch was bedeutet das konkret? Grundsätzlich ist die Digitalisierung des Handels im Vergleich zu anderen Branchen schon recht stark vorangeschritten. Das betrifft jedoch vor allem die großen Marken, kleinere Unternehmen sind oftmals noch längst nicht so weit – und auch in den großen Ketten läuft noch nicht alles optimal - beispielsweise bei der Kundendatenverwaltung. Häufig werden nicht alle relevanten Daten erfasst oder die Informationen nicht sinnvoll verknüpft, um neue Einsichten, beispielsweise in die Kundenvorlieben, zu bieten. Die Verknüpfung von Kundendaten stellt jedoch die Basis für umfassendere Analysen dar, um beispielsweise Kundenanfragen ganz automatisiert zu qualifizieren und entsprechend zu priorisieren.

Luft nach oben: Zahlungsverkehr im deutschen Handel

Ebenfalls Verbesserungspotenzial gibt es im Bereich Zahlungslösungen: Auch hier erwarten die Kunden immer vielfältigere Optionen, von der Kreditkarte über Apple- und Google Pay bis hin zu PayPal – was im deutschen Handel immer noch keine Selbstverständlichkeit ist. Außerdem weisen über 37 Prozent der Bezahlprozesse im Online-Handel fünf oder mehr Fehler auf, wie die Payment-Plattform Stripe im letzten Jahr in einer Studie herausfand. Zudem müssen zahlreiche Händler aufgrund der Kassensicherungsverordnung noch ihre “Hausaufgaben” erledigen. Das Gesetz sieht unter anderem vor, dass jede Kasse eine sogenannte technische Sicherheitseinrichtung (TSE) besitzen muss. Die Nicht-Beanstandungsregelung lief Ende März 2021 aus, seitdem haben einzelne Händler, die ihre Kassensysteme noch nicht angepasst haben, mit Beanstandungen und empfindlichen Strafen zu rechnen.

Step-by-Step: Digitalisierung im Handel – mit begrenzten Budgets

Während der Covid-19-Pandemie sind die Budgets bei vielen Händlern gerade im stationären Einzelhandel knapp. Wie können sie trotzdem die Digitalisierung erfolgreich vorantreiben? Gerade bei kleinen finanziellen Budgets oder begrenztem Know-how bieten sich Software-as-a-Service-Lösungen (kurz: SaaS-Lösungen) an: Die Einführung läuft durch den SaaS-Anbieter meist schnell und unkompliziert, es fallen keine hohen Investitionen zu Beginn an, durch automatische Updates sind die Lösungen stets auf dem neusten Stand und Compliance-konform. Um die dringendsten Handlungsfelder für den Einsatz digitaler Tools zu identifizieren, sollten sich Händler fragen: Durch welche Lösungen kann größtmöglicher Mehrwert geschaffen werden? Wo liegen aktuell die größten Pain Points? Oder auch: Welche Lösungen sind schnell und einfach umzusetzen und wo wird es eventuell komplizierter?

Digitale Tools zur Pflege der Kundenbeziehungen gefragter denn je

Wichtig sind für viele Händler Tools, mit denen ihre On- und Offline-Kanäle stärker verknüpft werden. Dabei geht es um weit mehr als nur einen nutzerfreundlichen Online-Shop zusätzlich zum Geschäft – auch wenn gerade die Pandemie in diesem Bereich Entwicklungen stark beschleunigt hat. Viele Unternehmen haben sich in kürzester Zeit vom reinen Commerce zum Einzelhandel inklusive E-Commerce gewandelt. 

An diesem Schritt hängt jedoch nicht nur die Einführung neuer, digitaler Vertriebswege. Dies beinhaltet sinnvollerweise auch die Vernetzung von Online- und Offline-Kanälen, Click-und-Collect oder Ship-from-Store-Modellen. Einen positiven Return on Investment (kurz ROI) besitzen darüber hinaus auch digitale Kommunikations- und Marketingtools aller Art. Gerade während stationäre Geschäfte geschlossen bleiben müssen, können die Beziehungen zu den Kunden über Newsletter aufrechterhalten werden und personalisierte Nachrichten, beispielsweise Geburtstagsgrüße oder Informationen zu bevorzugten Produkten, gesendet werden.

Fazit: Der Handel legt bei der Digitalisierung an Tempo zu

Das letzte Jahr hat die Digitalisierung des Handels stark beschleunigt und zeigt überdeutlich, dass die Handelsunternehmen, die sich nicht digital aufstellen und weiterhin auf den Thekenverkauf beschränkt sind, nur bedingt zukunftsfähig sind. Wichtig ist es deshalb, spätestens jetzt raus aus der Lauerstellung zu kommen und die Schließzeiten während des Lockdowns entsprechend zu nutzen, um nachher umso erfolgreicher durchzustarten. Es bleibt dennoch zu hoffen, dass gerade der stationäre Einzelhandel zeitnah wieder öffnen kann – damit auch die Mittel für weitere Digitalisierungsprojekte gesichert sind.

Mehr zur technische Sicherheitseinrichtung (TSE)

Autor: Nikbin Rohany, CEO von Shore

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Das erste Digitale Terminal - CCV PhonePOS
10.02.2021   #Mobile Payment #stationärer Einzelhandel

Das erste Digitale Terminal - CCV PhonePOS

Mobile App erlaubt Kartenzahlungen mit nahezu allen Android- Endgeräten

Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) hat zum ersten Mal die Pilotierung eines Digitalen Terminals-ohne-PIN-Pad (Digitales TOPP) zugelassen. Die Sicherheitsbegutachtung und der Funktionstest der Bezahlterminal-App CCV PhonePOS wurde erfolgreich ...

Thumbnail-Foto: Mitarbeiterkommunikation in der Pandemie
06.01.2021   #Personalmanagement #POS-Kommunikation

Mitarbeiterkommunikation in der Pandemie

Mehrwert durch Messenger: Q-Chat

Die Corona-Pandemie stellt Einzelhändler vor große Herausforderungen – ganz im Mittelpunkt steht dabei die Kommunikation mit den Mitarbeitern. Doch wie sollen Händler mit ihren Mitarbeitern kommunizieren in einer Zeit mit ...

Thumbnail-Foto: Letzte Frist für die Kasse mit TSE am 31.03.2021...
10.03.2021   #Kassensysteme #Kassensoftware

Letzte Frist für die Kasse mit TSE am 31.03.2021

Jetzt schnellstens Kassensysteme nachrüsten oder ersetzen!

Frei nach dem Motto „Totgesagte leben länger“ bekam die TSE-freie Kasse bereits mehrere Gnadenfristen. Jetzt steht aber wirklich das große Finale an: Der 31.03.2021 ist die letzte Frist, um das Kassensystem mit einer ...

Thumbnail-Foto: Diese fünf Maßnahmen optimieren die Customer Experience...
05.02.2021   #Kundenzufriedenheit #Digitalisierung

Diese fünf Maßnahmen optimieren die Customer Experience

Digitalisierung, Personalisierung, Automatisierung

Die Corona-Pandemie hat gravierende Auswirkungen auf die Verbrauchergewohnheiten. Face-to-Face-Kontakte sind stark eingeschränkt und digitale Kanäle stehen im Mittelpunkt von Kundenbeziehungen und -interaktionen. Sie sind damit ...

Thumbnail-Foto: Lidl Schweiz: mehr Self-Checkout
26.11.2020   #Kundenzufriedenheit #stationärer Einzelhandel

Lidl Schweiz: mehr Self-Checkout

Lidl beendet seinen Test mit Self Checkout Kassen und weitet deren Einsatz aus

Als erster Discounter setzt Lidl Schweiz landesweit auf die modernen Kassen. Die neuen Kassen ergänzen und entlasten die Standardkassen. Die Installation der Kassen erfolgt im Zuge der aktuell laufendenden Modernisierung aller Filialen in ...

Thumbnail-Foto: Self-Checkouts im Einzelhandel – wichtiger denn je...
25.02.2021   #Zahlungssysteme #Self-Checkout-Systeme

Self-Checkouts im Einzelhandel – wichtiger denn je

Einkaufen muss schneller und einfacher funktionieren

Einzelhändler befinden sich in einem extremen Spannungsfeld mit diversen Anforderungen aufgrund der Corona-Pandemie, zunehmender Digitalisierung und dem steigenden Wunsch nach Nachhaltigkeit. Neue Lösungen sind gefragt, um diese ...

Thumbnail-Foto: GLORY V-SQUARE: Neues digitales Branchenevent für den Handel...
09.03.2021   #Mobile Payment #Zahlungssysteme

GLORY V-SQUARE: Neues digitales Branchenevent für den Handel

Zahlreiche Vorträge zu aktuellen Themen

In Fachvorträgen, Live-Präsentationen und Expertengesprächen bekamen die Teilnehmenden des ersten virtuellen Events auf dem GLORY V-SQUARE vom 16.-18. März 2021 zahlreiche Praxiseinblicke und Hintergrundinformationen zur Zukunft ...

Thumbnail-Foto: Dänische Supermarktkette führt in allen Filialen ESL ein...
10.02.2021   #elektronische Regaletiketten #Preisauszeichnung

Dänische Supermarktkette führt in allen Filialen ESL ein

Die Kette investiert daher in Modernisierungsmaßnahmen und digitale Initiativen

Der in Privatbesitz befindlichen dänischen Supermarktkette Løvbjerg geht es gut; sie hat sich im Jahr 2020 mit einem Wachstum von 18% hervorragend entwickelt. Die Kette investiert daher in Modernisierungsmaßnahmen und digitale ...

Thumbnail-Foto: Was bringt Visual Merchandising ...
11.02.2021   #Personalmanagement #POS-Kommunikation

Was bringt Visual Merchandising ...

und wie gelingt eine gute Umsetzung?

Visual Merchandising? Wahrscheinlich denken die meisten dabei zunächst an Schaufenstergestaltung und Dekoration. Dass jedoch im Einzelhandel die gesamte Fläche – mit allen Regalplätzen und Produkten – zur Planung des ...

Thumbnail-Foto: Die intelligente Würze für deine Bestandsoptimierung...
10.03.2021   #Künstliche Intelligenz #Bestandsoptimierung

Die intelligente Würze für deine Bestandsoptimierung

Wie du mit Predictive Analytics deinen Umsatz steigerst

Prognosetools für Einzelhandel und E-Commerce boomen. Mit Hilfe von Machine Learning und künstlicher Intelligenz können sehr genaue Vorhersagen getroffen werden. Beispielsweise über die erwartete Anzahl von Kunden in den Stores, ...

Anbieter

CCV GmbH
CCV GmbH
Gewerbering 1
84072 Au i.d.Hallertau
Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf
Heinz-Nixdorf-Ring 1
33106 Paderborn
Citizen Systems Europe GmbH
Citizen Systems Europe GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
GMO Registry, Inc.
GMO Registry, Inc.
Cerulean Tower, 26-1 / Sakuragaoka-cho, Shibuya-ku,
150-8512 Tokyo
EuroShop
EuroShop
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf
Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen