Interview • 26.03.2020

Keinen Bock auf Papierkram? KI macht‘s!

Künstliche Intelligenz hilft kleinen und mittelständischen Händlern bei der Buchhaltung

Ein Mann im blauen Hemt steht und lächelt in die Kamera...
Quelle: sevDesk

Buchhaltung – Ein Wort das für viele Unternehmer Stress bedeutet. So war das auch für die Köpfe hinter sevDesk.

Aus der eigenen Not heraus haben sie eine Software entwickelt, die sich um lästigen Papierkram kümmert. Im Interview spricht Geschäftsführer Fabian Silberer über das KI-basierte Produkt, warum sevDesk sich den kleinen Einzelhändlern verschrieben hat und die Kehrseite der KI-Medaille.

Im modernen Einzelhandel wird künstliche Intelligenz oft für die Effizienzsteigerung in der Kundeninteraktion genutzt. Ihr Steckenpferd ist aber die KI im Backoffice. Wie kommt das?

Wir haben uns selbstständig gemacht und festgestellt, egal was man macht, ob IT-Beratung, Softwareentwicklung für den Online- oder stationären Handel, eine Buchhaltung brauchen alle. Wir konnten es nicht nachvollziehen, dass wir einmal im Monat einen Ordner mit Belegen dem Steuerberater schicken und er das dann wieder abtippen muss, was vorher schon digital war. Das hat uns sehr bewegt. Wir konnten nicht glauben, dass man das nicht besser machen kann. Auf der Grundlage dieser Erfahrung haben wir sevDesk entwickelt.

Welche Buchhaltungsaufgaben kommen denn bei einem Händler zusammen?

Rechnungen schreiben, Belege sammeln, Belege sortieren, Belege verbuchen, alles mit dem Bankkonto abgleichen. Im Handel ist auch die Umsatzsteuer ein wichtiges Thema. Jeden Monat muss beim Finanzamt die Voranmeldung vorgenommen werden.

Insgesamt ist es für Händler sehr wichtig zu wissen: Wo stehe ich, wie läuft das Business, welche Kosten habe ich ausgegeben? Nur so lässt sich ein Überblick über die aktuelle Situation des Unternehmens behalten. Das ist der Wahnsinn der Bürokratie.

Stichwort: Wahnsinn der Bürokratie – um den in den Griff zu bekommen, wird KI immer wichtiger?

Effizienzsteigerung ist hier ein wichtiges Stichwort. Egal, ob ein großer Händler, der kleine Laden um die Ecke oder die große Kette: Der Handel ist margengetrieben und muss auch auf lange Sicht gesehen effizient bleiben. Da rechnet sich eine solche Software mehr als drei Buchhalter. Mit KI gibt es mittlerweile eine Menge Möglichkeiten, auch mit kleinem Budget mitzuhalten.

Arm stellt Ordner wieder zurück ins Regal.
Eines der Ziele von sevDesk: Weniger Ordner und Papiere in den Büros der Unternehmen
Quelle: PantherMedia / Andriy Popov

Was genau bieten Sie Händlern an, um den Durchblick im Bürokratie-Chaos zu behalten?

Wir haben eine Cloud-Software entwickelt, die mithilfe von künstlicher Intelligenz arbeitet. Dank KI können Händler Ordnung schaffen, denn sie ist zuverlässig, effizient und schnell. Mit wenigen Handgriffen werden Rechnungen, Angebote und Gutschriften erstellt. Die Zahlen behält man dank einer übersichtlichen Benutzeroberfläche immer im Blick und kann mit seinem Steuerberater verknüpft bleiben. Anhand der Transaktionen auf dem Konto, der Belege, der Rechnungen, die auch online oftmals automatisiert erstellt werden, erledigt sich die Buchhaltung quasi von allein. Dadurch, dass alles über große Rechenzentren läuft, lernen wir stetig von all unseren Kunden und optimieren unsere Prozesse.

Das heißt, KI hat nicht ausgelernt?

Auf keinen Fall. Das System überarbeitet sich kontinuierlich selbst: Jedes Unternehmen hat quasi eine eigene KI und diese lernt mit jedem Beleg und jeder Transaktion weiter und wird so immer besser. Die KIs lernen anhand der Muster wie ein herkömmlicher Buchhalter, so müssen keine (Kunden-)Daten ausgetauscht werden.

Wem haben Sie sich mit Ihrer Arbeit verschrieben?

Wir haben uns den kleinen Unternehmen verschrieben. Wir fokussieren uns voll auf die Unternehmen mit wenigen Mitarbeitern, ohne eigene Buchhalter, ohne große IT-Landschaften, ohne Rechenzentrum. Die kleinen Onlinehändler, der Händler um die Ecke, Bäcker, Konditoren, Metzger, Reisebüros: Das ist unsere Zielgruppe. Uns ist klar, dass die großen Händler ohnehin effizient arbeiten und möchten mit unserer Software keinem Buchhalter, sondern den kleinen und mittelständischen Unternehmen direkt unter die Arme greifen. Wir waren selbst Gründer und haben mit zwei Mitarbeitern klein angefangen. Da fühlt man sich verbunden.

Kann man Ihr Cloud-System auch anders nutzen, zum Beispiel für Personalmanagement?

Wir werden in nächster Zeit auch etwas für optimierte Lohnbuchhaltung herausbringen. Auch ein Datenmanagement-Tool ist dabei, das heißt Artikel und Warenbestände können so leichter verwaltet werden.

Eine solche Software bringt also viele Vorteile, aber fallen durch sie nicht auch Personalstellen weg?

Ja, ich glaube, das darf man nicht verheimlichen. Natürlich gibt es auch immer eine Kehrseite der Medaille. Und natürlich wird es den Beruf Buchhalter, wie wir ihn heute kennen, irgendwann nicht mehr geben. Durch optimierte IT-Prozesse werden da noch viele andere Stellen – auch im Handel – wegfallen. Die Digitalisierung wird die Berufslandschaft verändern, und es wird auch viele Verlierer geben, nicht nur Gewinner.

Interview: Katja Laska

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail-Foto: Irma: Flagshipstore in Kopenhagen
30.10.2019   #elektronische Regaletiketten #Preisauszeichnung

Irma: Flagshipstore in Kopenhagen

Dänemarks älteste Einzelhandelskette eröffnet eine neue Filiale

In diesem Jahr feiert Irma, eine dänische Einzelhandelskette, ihren 133. Geburtstag und eröffnet gleichzeitig einen neuen Flagshipstore an der Station Østerport in Kopenhagen. Nach der Umstrukturierung präsentiert die Filiale ...

Thumbnail-Foto: Keine 100 Tage mehr!
21.10.2019   #Kassensysteme #Drucker

Keine 100 Tage mehr!

Frist zur Ausstattung von Bondruckern mit der TSE zur KassenSichV

Der Einzelhandel hat nicht einmal mehr 100 Tage Zeit, bevor am 1. Januar 2020 die neue Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) in Kraft tritt, die an jede Kasse neue Anforderungen stellt und manipulationssichere Kassensysteme garantieren soll.Der ...

Thumbnail-Foto: Toshiba zeigt auf der EuroShop die Zukunft des Einkaufens und den Weg...
09.01.2020   #POS-Marketing #Self-Checkout-Systeme

Toshiba zeigt auf der EuroShop die Zukunft des Einkaufens und den Weg dorthin

Unter dem Motto „Moments that Inspire“ erfahren die Besucher, wie sie ihren Kunden einen schnellen und bequemen Einkauf ermöglichen können

Am Toshiba Messestand auf der EuroShop lernen Einzelhändler nicht nur die Zukunft des Einkaufens ohne Kasse und Scanning kennen, sondern auch Lösungen, um den Weg dorthin zu gestalten. Unter dem Motto „Moments that Inspire“ ...

Thumbnail-Foto: Was kauft die Welt?
16.12.2019   #Online-Handel #E-Commerce

Was kauft die Welt?

Online-Modesuchmaschine Lyst zeigt Trends im Online-Einkaufsverhalten

Hochwertige und zeitgemäße Mode: Über die Suchmaschine Lyst findet der Onlinekäufer Artikel führender Marken und erfährt alles über aktuelle Fashion-Must-haves. iXtenso sprach mit Eva Lindner, Leitung Marketing ...

Thumbnail-Foto: „Vor der KI ist nach der KI“
24.01.2020   #Online-Handel #E-Commerce

„Vor der KI ist nach der KI“

Das Deutsche Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz arbeitet auch für den Handel

Im alltäglichen Einkaufen ist es vielen nicht bewusst, doch künstliche Intelligenz unterstützt den Handel – online wie offline – häufiger als vermutet. Einer, der mit seinem Institut daran arbeitet ist Prof. Antonio ...

Thumbnail-Foto: CCVStore – Home of your Apps
01.01.2020   #Mobile Payment #App

CCVStore – Home of your Apps

Wie Android die Paymentbranche revolutioniert

Das Bezahlen mit dem Smartphone wird früher oder später zum Alltag gehören, allein in den Generationen X-Y-Z ist das Smartphone fest im Privat- und Berufsalltag verankert. Nutzt der Konsument sein Smartphone und seine ...

Thumbnail-Foto: Kompakt gesichert
17.01.2020   #Sicherheit #Messe-Special EuroShop 2020

Kompakt gesichert

Eine neue Sicherungsantenne speziell für Convenience Stores

Warensicherung ist für Händler ein wichtiges Thema. In großen Supermärkten und Bekleidungsgeschäften stehen am Ein- beziehungsweise Ausgang EAS-Antennen. In kleineren Läden wie Convenience Stores wird das aus ...

Thumbnail-Foto: POS-Terminals: die Schaltzentrale immer in der Hosentasche...
21.10.2019   #Mobile Payment #POS-Systeme

POS-Terminals: die Schaltzentrale immer in der Hosentasche

Mobil, flexibel, sicher? – Welche Ansprüche müssen POS-Systeme heute erfüllen?

Im Geschäft, unterwegs oder beim Kunden zuhause – POS-Terminals sind an vielen Orten nutzbar und werden so immer flexibler. Welche Vorteile das hat, was sich dadurch in der Kassenlandschaft ändert und warum der Trend Richtung ...

Thumbnail-Foto: ISE 2020: Making Deeper Connections
21.11.2019   #Digital Signage #Video

ISE 2020: Making Deeper Connections

Die ISE kehrt 2020 mit einem Programm zurück, das Endkunden und Channel-Experten der AV-Branche begeistern wird

Am Dienstag, 11. Februar 2020, kehrt die Integrated Systems Europe – die weltweit größte Messe für AV- und Systemintegration - zum RAI Amsterdam zurück. Die Eröffnungszeremonie findet um kurz vor 10:00 Uhr statt und ...

Thumbnail-Foto: Digital und lokal
09.12.2019   #Kundenzufriedenheit #stationärer Einzelhandel

Digital und lokal

Start-up aus Hannover entwickelt Fashion-Suchmaschine für die Innenstadt

Anfang 2020 geht das Start-up BLVRD mit einem Pilotprojekt seiner gleichnamigen App auf den Markt. Die Idee hinter der App: Ein angenehmes Shoppingerlebnis in der Innenstadt ohne überflüssige Wege und stressiges Suchen. Im Rahmen der EHI ...

Anbieter

Delfi Technologies GmbH
Delfi Technologies GmbH
Landgraben 75
24232 Schönkirchen
Reflexis Systems GmbH
Reflexis Systems GmbH
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
Axis Communications GmbH
Axis Communications GmbH
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
CCV Deutschland GmbH
CCV Deutschland GmbH
Gewerbering 1
84072 Au i.d.Hallertau
ARNEG S.p.A.
ARNEG S.p.A.
Via Venezia, 58
35010 Marsango di Campo San Martino/PD
SALTO Systems GmbH
SALTO Systems GmbH
Schwelmer Str. 245
42389 Wuppertal
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
POS TUNING Udo Voßhenrich GmbH & Co KG
Am Zubringer 8
32107 Bad Salzuflen
E-Commerce-Center Köln (ECC Köln)
E-Commerce-Center Köln (ECC Köln)
Dürener Str. 401 b
50858 Köln
LODATA Micro Computer GmbH
LODATA Micro Computer GmbH
Karl-Arnold-Str. 5
47877 Willich
Epson Deutschland GmbH
Epson Deutschland GmbH
Otto-Hahn-Straße 4
40670 Meerbusch